Admiral Markets Handelszeiten für ein rund um die Uhr Trading

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets UK Ltd

Admiral Markets UK Ltd

So finden Sie die besten Forex Handelszeiten

Lesezeit: 18 Minuten

Der Forex Markt ist mit einem täglichen Handelsvolumen von bis zu 2 Billionen Dollar der größte Finanzmarkt weltweit. Um ein erfolgreicher Forex Trader zu werden, muss man alle wichtigen Aspekte des Devisenmarktes sorgfältig studieren, die Forex Handelszeiten eingeschlossen. Doch was genau sind die Handelszeiten beziehungsweise Trading Sessions? Hierbei handelt es sich um jene Stunden, während derer die Marktteilnehmer die Möglichkeit haben, die verschiedenen Forex Paare zu traden.

Es ist kein Geheimnis, dass der FX Markt 24 Stunden, an 5 Tagen die Woche gehandelt werden kann. Der internationale Währungsmarkt setzt sich hauptsächlich aus Banken, verschiedenen Unternehmen, Zentralbanken, Hedgefonds und Investmentfirmen zusammen. Weiterhin partizipieren auch kleinere Forex Broker und Privatanleger. Da der FX Markt in den verschiedensten Zeitzonen operiert, ist es möglich, ihn nahezu dauerhaft zu handeln. Zudem ist der Markt nicht von einer einzelnen Börse abhängig, sondern besteht aus einem globalen Netzwerk aus Börsen und Brokern.

Die zuvor erwähnten Handelszeiten beziehen sich auf die Zeiten, an denen der Markt in den meisten teilnehmenden Ländern geöffnet ist. Man geht davon aus, dass wenn ein großer FX Markt schließt, ein anderer gerade öffnet. Es ist wichtig die Zeiten zu kennen, in denen der Markt am aktivsten ist. Zum Beispiel findet die New York Session von 08:00 bis 17:00 EST, Tokio 19:00 bis 04:00 EST, Sydney von 17:00 bis 02:00 EST und London von 3:00 bis 12:00 EST statt.

Das größte Volumen an Trades findet zu solchen Zeiten statt, an denen die internationalen Sessions überlappen. Wir werden in diesem Artikel alle wichtigen Details beleuchten und besonders auf einen der signifikantesten Aspekte, die Forex Handelszeiten, eingehen.

Einführung in die Forex Handelszeiten

Wie bereits erwähnt ist eine der attraktivsten Eigenschaften des Forex Marktes, dass er 24 Stunden geöffnet hat. Dies ermöglicht es Investoren rund um den Globus während normaler Geschäftszeiten, also nach der Arbeit oder Nachts, zu handeln. Dennoch – nicht alle Zeiten eröffnen die gleichen Chancen für die Trader. Es gibt Handelszeiten, in denen die Kurse konstant volatil sind, aber auch Perioden, in denen sie nahezu stillstehen. Viele Währungspaare weisen eine variierende Aktivität während eines Trading-Tages auf. Dieser Umstand kann auf die Demografie der jeweiligen Marktteilnehmer zurückgeführt werden.

Selbst wenn ein 24 Stunden geöffneter Markt einen wesentlichen Vorteil für viele individuelle und institutionelle Trader bietet, birgt er dennoch einige nicht zu unterschätzende Risiken. Obwohl verschiedene Währungen jederzeit gehandelt werden können, kann ein Trader eine Position nicht ununterbrochen überwachen. Dies hat zur Folge, dass es Zeiten gibt, in denen Chancen nicht genutzt werden können, oder schlimmer noch, der Markt sich entgegen einer gesetzten Order bewegen wird. Um solche Risiken zu minimieren, muss der Trader sich darüber im Klaren sein, wann der Markt die höchste Volatilität aufweist und daraus schließen, welche Tradingzeiten am besten zu seinem Tradingplan passen.

Normalerweise unterteilt man den Markt in drei primäre Handelssessions, in denen die höchste Aktivität zu beobachten ist: die Asiatische, die Europäische und die Nordamerikanische Tradingsession. Geläufiger sind die Bezeichnungen Tokio, London und New York Session, da diese Orte die Zentren der Finanzbranche auf den jeweiligen Kontinenten repräsentieren.

Die Märkte sind während dieser drei Zeitfenster am aktivsten, da die Mehrheit der Banken und Unternehmen ihre täglichen Transaktionen zu diesen Handelszeiten tätigen. Zudem ist während der Stoßzeiten eine größere Anzahl an Spekulanten online. Diese tragenden Forex Handelszeiten sollen im weiteren Verlauf genauer beleuchtet werden.

Forex Handelszeiten und Forex Marktteilnehmer

An den internationalen Devisenmärkten sind die folgenden Teilnehmer aktiv:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

  • Banken
  • Zentralbanken
  • Handelsunternehmen
  • Investitionsfonds
  • Hedgefonds
  • Investoren
  • Broker

Seit 1971 sind die Zentralbanken auf die Devisenmärkte angewiesen, um operabel zu bleiben. Die Volkswirtschaften der Länder sind in ständiger Bewegung, ob sie wachsen, schrumpfen oder gar in eine Rezession schlittern. Diese Volatilität ist auf politische Instabilität und andere Faktoren zurückzuführen.

Die Zentralbanken versuchen stets, den Wert ihrer Landeswährung stabil zu halten, indem sie Anleihen auf dem freien Markt anbieten und einen ähnlichen Wert wie vergleichbare Währungen anstreben. Weil Währungen eine solch wichtige Rolle spielen und sich wirtschaftliche Situationen schnell verändern können, ist der Forex Markt rund um die Uhr geöffnet. Darin liegt auch seine Beliebtheit begründet.

Forex Handelszeiten versus Börsenöffnungszeiten

Da der Forex Markt in vielen unterschiedlichen Zeitzonen verfügbar ist, kann man zu jeder Tageszeit und von jedem Ort der Welt auf ihn zugreifen. Der internationale Devisenmarkt ist überdies kein zentralisierter Markt, sondern als Netzwerk aus Börsen und Brokern auf der ganzen Welt aufgebaut.

Die höchsten Handelsvolumina sind zu den Zeiten vorhanden, an denen die Öffnungszeiten der jeweiligen Aktienmärkte überlappen. Diese Börsenöffnungszeiten zu kennen ist sehr wichtig, da viele Trading Strategien nur auf liquiden Märkten funktionieren. Nachfolgend deshalb eine Tabelle, die die Übersicht über die Öffnungszeiten der weltweiten Aktienmärkte erleichtert:

Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets UK Ltd

Admiral Markets UK Ltd

Werden Sie einer von Hunderttausenden, die bereits mit Admiral Markets – Ihrem preisgekrönten, regulierten Broker – gehandelt haben und erhalten Sie Zugang zu über 40 CFDs auf Währungspaare, 24 Stunden am Tag, fünf Tage die Woche! Genießen Sie niedrige Spreads, schnelle Ein- und Auszahlungen und handeln Sie über die weltweit beliebteste Plattform, den MetaTrader 5, oder direkt in Ihrem Browser via WebTrader!

Traden Sie Forex bei Admiral Markets

Wenn auch Sie am Devisenmarkt handeln möchten, dann sind Sie hier genau richtig! Admiral Markets ermöglicht Ihnen den Zugang zu über 40 CFDs auf Währungspaare, einschließlich Forex Majors wie EUR/USD, Forex Minors wie EUR/GBP und exotische Paare wie USD/CZK.

Admiral Markets bietet viel mehr als nur Forex Trading! Wir bieten auch CFDs auf Rohstoffe, Anleihen, Aktien, Indizes und Kryptowährungen an!

Um mit Forex & CFD Trading loszulegen, registrieren Sie sich in unserem Kundenportal „Trader Room“. Dort können Sie entweder ein Demokonto mit virtuellem Guthaben oder ein Livekonto eröffnen.

UNSERE FOREX INSTRUMENTE

Sehen Sie die aktuellen Realtimekurse für CFDs auf unsere Top Währungspaare. Wie Sie sehen können, unterliegt der Forex Markt einem ständigen Wandel – Volatilität ist eines seiner charakteristischen Merkmale.

Überprüfen Sie die Kursbewegungen unserer beliebtesten Währungspaare in Echtzeit.

  • 4 STUNDEN
  • 1 TAG
  • 1 WOCHE
  • 1 MONAT

ERLERNEN SIE DIE GRUNDLAGEN DES FOREX TRADINGS MIT DEN LEHRVIDEOS VON ADMIRAL MARKETS

Verbessern Sie Ihre Trading Fähigkeiten mit unseren kostenlosen Forex & CFD Tradingvideos. Wir hoffen, dass diese drei Videos Ihnen helfen werden, die Grundlagen des Forex & CFD Tradings zu erlernen.

TRADEN SIE FOREX BEI ADMIRAL MARKETS

Forex & CFD Trading seit 2001! Admiral Markets ist global einer der langjährigsten, erfahrensten und größten Broker für den Handel mit CFDs auf Devisenpaare sowie CFDs auf Indizes, Rohstoffe, Kryptowährungen und Anleihen.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER FOREX TRADING

Wenn Sie Fragen zum Forex Trading haben, dann haben wir die passenden Antworten! Schauen Sie sich unsere FAQs an und zögern Sie nicht, Ihren lokalen Kundensupport zu kontaktieren, sollten Sie nicht die Antwort finden können, nach der Sie gesucht haben.

Was ist Forex Trading?

„Forex“ ist der gängige Begriff für „Foreign Exchange“, also Devisenhandel, oder noch kürzer FX – den liquidesten Finanzmarkt der Welt. Der Handel ist weltweit rund um die Uhr (außer an Wochenenden) möglich. Um das Ausmaß seines Handelsvolumens zu demonstrieren ein Beispiel: Die gesamte New Yorker Börse (New York Stock Exchange) verarbeitet täglich Transaktionen im Wert von circa 169 Milliarden US-Dollar, während sich das tägliche Handelsvolumen des Forex Marktes auf etwa 5 Billionen US-Dollar beläuft!

Wie funktioniert Forex Trading?

Ein Forex-Differenzkontrakt (CFD) ist ein Finanzinstrument, das es den Händlern ermöglicht, in eine Anlageklasse, nämlich Währungspaare, zu investieren, ohne den zugrunde liegenden Vermögenswert tatsächlich zu besitzen. Forex CFDs bieten Tradern die Möglichkeit, von Kursbewegungen zu profitieren – Preise steigen (gehen Long) oder Preise fallen (gehen Short). Es handelt sich um eine relativ einfache Anlagenklasse, die durch die Bewegung des Vermögenswerts zwischen dem Order-Ein- und Ausstieg berechnet wird und nur die Preisänderung, nicht aber den zugrunde liegenden Vermögenswert, berücksichtigt. Ein Forex CFD funktioniert wie ein Vertrag zwischen zwei Parteien (Käufer und Verkäufer). Er besagt, dass der Verkäufer dem Käufer die Differenz zwischen dem aktuellen Wert eines Vermögenswerts und seinem Wert zum „Vertragszeitpunkt„ zahlt. Wenn die Differenz negativ ist, zahlt stattdessen der Käufer an den Verkäufer. Erfahren Sie mehr darüber, wie Forex funktioniert.

Wann sind die Forex Handelszeiten?

Grundsätzlich ist der Forexhandel ein 24-Stunden-Handel, mit Ausnahme der Wochenenden und Handelsfeiertage. Es ist der mit Abstand größte und liquideste Markt weltweit. Der Handel startet Sonntagnacht und endet am Freitagabend. Die genauen Handelszeiten der weltweiten Finanzzentren lauten wie folgt: Sydney: 22:00 Uhr – 07:00 Uhr GMT Tokio: 24:00 Uhr – 09:00 Uhr GMT London: 08:00 – 17:00 GMT New York: 13:00 – 22:00 Uhr GMT

Ist Forex Trading teuer?

Das hängt davon ab, wie Sie zu traden beabsichtigen, ob Sie einen Hebel verwenden möchten und wie viel Kapital Sie einzusetzen bereit sind – also, wie hoch Ihre Risikobereitschaft ist. Sie können damit beginnen, 50 oder 50.000 Euro zu investieren – nach oben gibt es keine Grenzen. Sie sollten allerdings bedenken, dass eine Erhöhung Ihres Hebels stets mit einer Erhöhung Ihres Risikos einhergeht! Letztlich ist der Hebel immer vom „Risikoappetit“ einer individuellen Person und dem Risikomanagement eines Traders abhängig. Erfahrene Trader sind in der Lage, durch sorgfältige Analyse, eine effektive Strategie und vernünftiges Money Management ihre Risiken zu minimieren und gleichzeitig ihre Profite zu maximieren.

Wer sind die Teilnehmer am Forex Markt?

Auf dem Devisenmarkt gibt es eine Reihe von Hauptakteuren, darunter Zentralbanken, Geschäftsbanken und Investmentbanken. Dies ist bekannt als der Interbankenmarkt, da sie ständig für sich selbst oder ihre Kunden miteinander Geschäfte machen. Es gibt jedoch eine Reihe weiterer Teilnehmer am Devisenmarkt, zu denen auch große multinationale Konzerne, globale Vermögensverwalter, registrierte Händler, internationale Geldvermittler, Termin- und Optionshändler und Privatanleger gehören.

Wie kommen die Forexkurse zustande?

Es gibt viele Faktoren, die die Kurse am Devisenmarkt beeinflussen oder möglicherweise beeinflussen können. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem wirtschaftliche und politische Ereignisse und Ankündigungen, Zinssätze, Inflationsraten und Naturkatastrophen. Es gibt keinen sicheren Weg, um Preisbewegungen vorherzusagen, aber einige nützliche Hinweise können durch analytische Techniken gefunden werden, die von Trading Analytikern implementiert und verbreitet wurden.

Welche ist die beste Forex Handelsplattform?

MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind die weltweit beliebtesten Handelsplattformen. Admiral Markets bietet auch ein einzigartiges Paket mit über 60 einzigartigen Tools, Indikatoren und Add-Ons – die MetaTrader Supreme Edition – welche für MT4 und MT5 verfügbar ist. Admiral Markets Trader können auch online mit Devisenpaaren handeln, ohne etwas herunterzuladen – direkt in ihrem Webbrowser mit dem MetaTrader WebTrader.

Wo kann ich mehr über den Handel am Devisenmarkt erfahren?

Nun, Sie sind hier genau richtig! Sehen Sie sich unsere anderen Bildungsinhalte, wie unsere Artikel, Trainingsprogramme, Seminare, Webinare und Videoanleitungen an. Übung macht natürlich den Meister, und der beste Weg, um loszulegen, ist es, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Anfänger und erfahrene Trader verwenden Demokonten, um ein Gefühl für den Devisenhandel zu bekommen und dann Handelsstrategien zu testen und zu verfeinern und Add-ons, Plugins, Skripte und Indikatoren einzurichten. Demokonten sind frei von Gebühren und Risiken und ermöglichen es Ihnen, in einer realen Marktumgebung mit virtuellem Geld zu üben. Wenn Sie noch keines haben, dann melden Sie sich jetzt an!

Wie kann ich vom Online-Handel mit Währungspaaren profitieren?

Um beim Online Trading einen Gewinn zu realisieren, muss sich der Markt zu Ihren Gunsten bewegen. Sie können Ihre Chancen verbessern, indem Sie den Markt auf verschiedene Arten analysieren. Die technische Analyse umfasst Trends, historische Daten und aktuelle Marktbewegungen. Sie ist mehr auf die Analyse von Charts und Indikatoren ausgerichtet. Alternativ können Sie sich eine Fundamentalanalyse ansehen, die sich eher auf wichtige wirtschaftliche Ereignisse und Ankündigungen konzentriert, die den Markt beeinflussen könnten. Für welche Art von Analyse Sie sich auch entscheiden, Sie sollten eine durchdachte Forex Trading Strategie entwickeln, die weise Entscheidungen und ein angemessenes Geld- und Risikomanagement beinhaltet. Die Summe Ihres Gewinns hängt von der Effizienz Ihrer Handelsstrategie, von Ihrem Können die Marktbewegungen vorherzusagen, von Ihrer Risikomanagement-Strategie und von dem Betrag, den Sie einzahlen möchten, ab.

Wo erfahre ich mehr zu den verschiedenen Forex Trading Strategien?

Wir helfen Ihnen gerne hiermit weiter. Admiral Markets kann Ihnen alle Informationen zur Verfügung stellen, die Sie möglicherweise benötigen, um in den Devisenhandel einzusteigen oder sich zu verbessern. Um mehr über Forex Trading Strategien zu erfahren, schlagen wir Ihnen vor, sich unsere anderen Bildungsinhalte anzusehen, die Hunderte von ausführlichen Artikeln sowie Trainingsprogramme, Seminare, Webinare und Videoanleitungen umfassen.

Wo finde ich Forex Trading Tutorials?

Admiral Markets hat einige großartige Kurse, die Sie ausprobieren sollten. Weitere Informationen finden Sie in unserem Wissensbereich.

Forex Spread Vergleich

Alle Daten wurden der Website des jeweiligen Anbieters im November 2020 entnommen.

Admiral Markets Spreads sind während der Haupthandelszeiten typisch.
Spreads von anderen Broker sind entweder typisch oder minimal für die Haupthandelszeiten angegeben und hängen vom jeweiligen Angebot des Brokers ab.

BESTER CFD BROKER 2020

Deutsches Kundeninstitut-Award in der Kategorie „Bester CFD Broker 2020“

BESTER FOREX BROKER 2020

Onlinebroker-Portal-Award in der Kategorie „Bester Forex Broker 2020“

CFD BROKER DES JAHRES 2020

Erster Platz bei der Brokerwahl 2020 in der Kategorie „CFD Broker des Jahres„

FAIRSTES PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS 2020

Focus Money-Award „Fairstes Preis-Leistungs-Verhältnis„. Im Test: 20 CFD-Broker in Deutschland

Forex Handelszeiten 2020 – Alle Infos zu den Forex Handelszeiten!

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Einer der Gründe, warum viele Trader den Handel mit Devisen bevorzugen und vom Forex Trading begeistert sind, sind die Forex-Handelszeiten. Denn während zum Beispiel beim Aktienhandel spätestens am späten Abend eine Pause eingelegt wird, reichen die Forex-Markt Öffnungszeiten praktisch von Sonntagnacht bis zum späten Freitagabend. Händler können also im Prinzip von Sonntag bis Freitag nonstop und ohne Unterbrechung handeln. Der Grund für den Rund-um-die-Uhr-Handel ist unter anderem, dass der Handel ausschließlich über die Handelssysteme am Computer stattfindet, sodass die Ausführung der Aufträge teilweise vollkommen automatisch erfolgt.

Ein weiterer Grund für die sehr kundenfreundlichen Forex-Handelszeiten ist, dass der Devisen Handel auf allen Kontinenten stattfindet (abgesehen vielleicht von der Antarktis). Zur Wahl des passendsten Forex Brokers hilft unser Online Devisen Broker Vergleich. Aufgrund der Zeitverschiebung zwischen den einzelnen Ländern und Kontinenten können Trader quasi zu jeder Uhrzeit mit Währungen spekulieren. Wenn gerade der Handel in den USA geschlossen hat, beginnt bereits der Forex-Handel in Australien. Lediglich von Freitagabend bis Sonntag am späten Abend findet generell kein Handel statt.

Forex Handelszeiten im Überblick

  • Forex-Handel ist werktags rund um die Uhr möglich
  • Over-Roll-Kosten sind selten.
  • Zeitzonen sollten im Blick behalten werden!
  • Dezentraler Markt ohne feste Öffnungszeiten
  • Nur am Wochenende gibt es keinen Handel.

Der Forexmarkt ist mit einem täglichen Umsatz von über 6.590 Milliarden Dollar im Jahr 2020 der größte und liquideste Markt der Welt. Rund um die Uhr können Anleger mit Devisen handeln. Sobald in Europa die Börsen schließen, eröffnen die Börsen in Nordamerika. Später am Abend können Anleger auch an asiatischen Börsen handeln. Aber Achtung: Der Devisenhandel erfolgt nicht über die klassischen Wertpapierbörsen. Die Liquidität richtet sich nur nach den offiziellen Öffnungszeiten. Aber grundsätzlich ist er 24/5 möglich. Daher bieten viele Broker den Handel mit Währungen unter der Woche rund um die Uhr an. Roll-Over-Kosten sind dabei selten. Allerdings fallen Swapkosten an, sofern der Anleger einen Hebel nutzt. Der Forexhandel ist ein dezentraler Markt ohne feste Börsenöffnungszeiten. Hinsichtlich der Börsenöffnungszeiten sollten Trader allerdings immer die jeweiligen Zeitzonen und Zeitverschiebungen im Blick behalten.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

1. Wie sind die Forex-Handelszeiten im Detail?

Wie gesagt gibt es aufgrund der unterschiedlichen Zeitzonen fast immer die Möglichkeit, Forex zu handeln. Allerdings lohnt es sich, je nachdem, welche Währungen man handelt, die Forex-Markt Öffnungszeiten genau im Blick zu haben, da sie sich stark voneinander unterscheiden. Die Forex-Öffnungszeiten beginnen – global betrachtet – am Sonntag um 22 Uhr Mitteleuropäische Zeit (MEZ). Zu diesem Zeitpunkt beginnt der Handel in Australien (Sydney). Das Ende der Forex-Markt Handelszeiten ist in jeder Woche am Freitag um 22 Uhr, wenn der Forex-Handel in den USA (New York) geschlossen wird.

In Sydney können Anleger zwischen 22 Uhr und 7 Uhr des nächsten Tages handeln (gemeint ist hier die Börse von Sydney). Nur zwei Stunden später eröffnet der Handel in Japan (Tokio), der dann um 9 Uhr morgens geschlossen ist. Zu dieser Zeit hat der Handel in London bereits eine Stunde geöffnet. In Großbritannien bzw. Europa kann dann bis 17 Uhr mit Währungen gehandelt werden. Die Markt Handelszeiten in New York reichen von 13 bis 22 Uhr. Aufgrund dieser Öffnungszeiten ergeben sich einige Stunden, in denen der Markt ganz besonders hoch frequentiert ist. Das ist vor allem zwischen 13 bis 17 Uhr der Fall, denn dann haben sowohl die Märkte in Europa als auch in den USA geöffnet. Der Forex-Handelsmarkt schließt allgemein am Freitag um 23 Uhr (MEZ). Am Wochenende ruht der Handel.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

2. Wann sollten Positionen geschlossen werden?

Der Forex-Handel ist dezentral organisiert, das bedeutet im Allgemeinen, dass Anleger immer Forex handeln können. Deshalb ist die Frage, wann Positionen geschlossen werden sollten, eher in Bezug auf Kursentwicklungen und den persönlichen Forex Erfahrungen zu beantworten. Ist die Margin unterschritten, kann es zu einer Nachschusspflicht kommen. Spätestens in diesem Moment ist sinnvoll, eine offene Position zu schließen, um weitere Verluste zu vermeiden. Eine Angst vor Rollover-Kosten wie im Aktienhandel ist also beim Devisenhandel nicht nötig. Ein Rollover kann sogar einen positiven Effekt haben, denn es kommt so gut wie nie zu größeren Kurslücken, sogenannte Opening Gaps. Warum ist das so?

  • Forex-Handel findet direkt zwischen den Marktteilnehmer statt.
  • Forex können Anleger rund um die Uhr handeln.
  • Der Forex-Handel ist dezentral und findet nicht an einer zentralen Börse statt.
  • Es gibt positive als auch negative Swapkosten beim Übernacht-Handel (bei Nutzung eines Hebels).

Der Forexhandel ist sehr dezentral organisiert und findet nicht nur an einer Börse statt. Marktteilnehmer handeln Preise für einzelnen Währungen direkt untereinander aus. Wichtige Marktteilnehmer sind dabei auch Banken, die am Forexmarkt aktiv sind. Am Wochenende nehmen Banken und große Unternehmen in der Regel nicht am Handel teil. Daher befindet sich an diesen Tagen weniger Kapital am Markt und der Handel ist aus diesem Grund unattraktiv. Preise entstehen im Forexhandel durch Angebot und Nachfrage am Markt.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

3. Wann entstehen Kosten für den Handel?

Auch wenn es durch die Möglichkeit, rund um die Uhr zu handeln, selten zu Übernacht-Kosten kommt, schauen wir uns die Effekte noch einmal genauer an, die entstehen, wenn ein Roll entsteht.

Was ist ein negativer oder positiver Roll?

Ist der Zins der Währung, die gekauft wurde, geringer als der Zins der Währung, die verkauft wurde, so entsteht ein negativer Roll. Sollte der Zinssatz der Währung, die gekauft wurde, höher ausfallen als der der verkauften Währung, kommt es zu einem positiven Roll. Dieser Gewinn wird auf das entsprechende Handelskonto ausgezahlt.

Die Rund-um-die-Uhr-Öffnungszeiten haben noch einen weiteren Vorteil, auch in Bezug auf die Kosten: Es gibt ein bekanntes Phänomen, das am Ende eines Handelstages oft auftritt. Die Marktteilnehmer reagieren, zum Beispiel durch Nachrichten kurz vor Schluss oft in einer Weise, dass es zu Verzerrungen der Kursentwicklungen kommt. Dieser Effekt bleibt beim Devisenhandel weitgehend aus, was ein Vorteil ist.

Die Vorteile der Öffnungszeiten

Um es noch einmal zu erklären: Aufgrund der Zeitverschiebung und des direkten Handels der Marktteilnehmer untereinander, ist es möglich, Währungen rund um die Uhr zu tauschen. Allerdings sollte man beachten, dass vor allem institutionelle Anleger oder Investoren an Wochenenden nicht handeln. Das bedeutet wiederum, dass am Samstag und Sonntag nicht der gesamte Markt genutzt werden kann. Aus diesem Grund haben sich inzwischen alle Forex-Händler den Öffnungszeiten angepasst und handeln ausschließlich von Sonntag 22.00 Uhr bis Freitag 23.00 Uhr.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

4. Einfluss der Forex Handelszeiten

Einen wichtigen Einfluss haben die Forex Handelszeiten auch immer auf die Preisgestaltung beim Trading. Denn grundsätzlich verdienen die Broker Geld, indem sie zwischen Käufern und Verkäufern bestimmter Positionen vermitteln. Das ist wiederum dann besonders einfach, wenn gerade viele Trader am Markt aktiv sind. Ein Beispiel:

  • Ein Anleger möchte eine Call-Position auf EUR/USD eröffnen.
  • Dabei tradet der Anleger gegen Nachmittag mitteleuropäischer Zeit.
  • Zu eben dieser Zeit sind sowohl viele europäische als auch die meisten amerikanischen Investoren am Markt aktiv.
  • Entsprechend viele Anbieter und Nachfrager finden sich für die Position des Traders.

Für den Broker ist es zu den Haupthandelszeiten einfach, die Positionen an den Markt zu bringen. Das spiegelt sich dann wiederum in einem geringeren Spread wieder. Entsprechend erhöhen sich diese Suchkosten für den Broker, wenn gerade nur eine Handvoll Anleger an den Märkten aktiv ist. Heißt für den Anleger: Wenn möglichst kostengünstig gehandelt werden soll, sind die Forex Haupthandelszeiten zu beachten.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

5. Ausnahme: Kryptowährungen

In den vergangenen Monaten sind Kryptowährungen – allen voran Bitcoins – immer stärker in den Fokus von Anlegern gerückt. Einer der Vorteile dieser Devisen besteht darin, dass sie rund um die Uhr und nicht über klassische Börsen gehandelt werden. Insofern müssen sich Anleger nicht an die Forex Handelszeiten halten, sondern können mit Bitcoins, Ethereum und Co. auch am Wochenende handeln.

Bekannt ist dabei vor allem der schon angesprochene Bitcoin. Er hat es in den letzten Monaten immer wieder geschafft, vorher nicht für möglich gehaltene Kurse zu erreichen. Tendierte die digitale Devise 2009 noch bei wenigen Cent, war es im Jahr 2020 schon weit über 9.000 US-Dollar. Auch für kurzfristig orientierte CFD- und Forex-Trader bieten derlei Kryptowährungen neue Marktchancen:

  • Fast alle Devisen haben sich in den letzten Monaten und Jahren sehr volatil entwickelt.
  • Schon kurze Kursschwankungen lassen sich mit CFDs dank des Hebelfaktors optimal nutzen.
  • Die ohnehin hohen Gewinnsprünge der Kryptowährungen können so noch einmal um ein Vielfaches erhöht werden.

Allerdings müssen Trader dabei auch zwingend beachten, dass es zu ebenso hohen Verlusten beim Trading mit Bitcoins, Ether und Co. kommen kann. Denn ein Großteil der Anleger ist nicht deshalb im Markt, weil er an die Devisen als klassische Währung glaubt. Vielmehr sind es Spekulationsmotive, aufgrund derer Anleger in den Markt gehen. Kurz bevor magische Grenzen wie etwa 1.000 oder 3.000 US-Dollar erreicht werden, konsolidiert sich der Markt daher heftig.

Bitcoin & Co. Kursprognose

Ob es zu einem dauerhaften Anstieg der Kurs von Bitcoins, Ether und Co. kommt, lässt sich daher aktuell kaum vorhersagen. Insofern sollten Anleger beim Trading mit Kryptowährungen Vorsicht walten lassen und nach Möglichkeit zunächst mit geringen Hebeln traden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

6. Tipp: Außerhalb der Forex Handelszeiten Analysetools nutzen

Mit Devisen können Anleger fast rund um die Uhr traden, weil insbesondere Majors wie Euro oder US-Dollar an allen weltweiten Märkten gehandelt werden. Nicht möglich ist der Handel allerdings am Wochenende, hier sind die Börsen geschlossen. Das Problem: Gerade am Wochenende haben die meisten Anleger Zeit, sich intensiver mit den Märkten zu beschäftigen. Doch obwohl am Samstag und Sonntag kein aktiver Handel stattfinden kann, bieten sich Tradern doch Möglichkeiten, die Rendite zu steigern:

  • Informationseinholung: Fernab des hektischen Alltagsgeschehens bleibt am Wochenende viel Zeit, sich intensiver mit einzelnen Basiswerten zu befassen. Wie sind die langfristigen Wachstumschancen? Verliefen die letzten Handelswochen positiv oder negativ?
  • Strategie: Auch die eigenen Handelsstrategien lassen sich am Wochenende näher analysieren. Bei vielen Brokern können Anleger schnell eine Wochenansicht anfertigen lassen und diese auswerten.
  • Neue Basiswerte: Natürlich können Trader am Wochenende auch nach solchen Devisen suchen, die bisher noch keinen Platz in der eigenen Handelsstrategie gefunden haben – aber vielleicht besonders vielversprechend wirken.
  • Vorbereitung: Insbesondere am Sonntag sollte dann auch eine Vorbereitung auf die Handelswoche an sich erfolgen. Trader können noch einmal die aktuellsten Zahlen zu bestimmten Währungspaaren einholen und die Strategien entsprechend anpassen.

Insbesondere im Forexhandel ist es für Trader nicht nur wichtig, die Börsenöffnungszeiten und die Kurse, der Währungen, mit denen sie handeln, zu beachten. Da der Forexhandel sehr volatil sein kann, ist es für Trader wichtig, hier über aktuelle Entwicklungen, Marktnachrichten, aber auch Nachrichten aus Politik und Wirtschaft informiert zu bleiben. Erhöht beispielsweise die Europäische Zentralbank ihren Leitzinssatz, kann diese Entscheidung Auswirkungen auf den Devisenmarkt haben.

Einfluss von politischen Entwicklungen auf die Kurse

Auch politische Entwicklungen wie der Brexit haben Einfluss auf den Handel mit Währungen. So ging es beispielsweise nach dem Referendum zum EU-Austritt 2020 schon nach kurzer Zeit für das britische Pfund massiv nach unten. Bei der Vorbereitung auf die neue Handelswoche ist ein Wirtschaftskalender, den viele Broker anbieten, oft eine große Hilfe. Hier sind die wichtigsten Termine der Woche, beispielsweise die Veröffentlichung von Konjunkturdaten, vermerkt. Rund um solche Termine kann es oft zu Bewegung am Markt kommen, insbesondere, wenn die veröffentlichten Informationen nicht den Erwartungen der Anleger entsprechen. So können sich rund um wichtige Termine nicht nur interessante Anlageoptionen bieten, sondern auch Gefahren. Das regelmäßige Beobachten von aktuellen Nachrichten und Entwicklungen ist damit auch Teil des Risikomanagements.

Darüber hinaus informieren sich auch Anleger, die nicht mit dem Dollar und dem Euro handeln, über die Kurse dieser beiden wichtigen Währungen. Kommt es hier zu Veränderungen, können sich diese in der Folge auch auf andere Währungen auswirken.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

7. 3 nützliche Tipps für den richtigen Zeitpunkt

Ein offensichtlicher Vorteil des Devisenmarktes besteht darin, dass es in der Woche ohne Unterbrechung möglich ist, Forex zu handeln. Dennoch sollte man die Handelszeiten nicht ganz aus den Augen verlieren, wenn man gute Handelsstrategien entwickeln möchte.

Tipp 1: Nichts überstürzen!

Nutzen Sie die Möglichkeiten des Rund-um-die-Uhr-Handels und lassen Sie sich nicht zu überstürzten Aktionen hinreißen!

Tipp 2: Positive Rollover-Kosten reinvestieren!

Es lohnt sich immer, unvorhergesehene Gewinne gleich weiter zu investieren und damit die Gewinnchancen zu erhöhen.

Tipp 3: Zeitzonen im Blick haben!

Besonders wenn Sie mit exotischen Währungen handeln oder mit Währungspaaren verschiedener Zeitzonen, sollten Sie wissen, wann der Handel möglich ist. Behalten Sie also die verschiedenen Zeitzonen im Blick!

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

Fazit: Börsenöffnungszeiten sind im Forexhandel nicht zentral vorgegeben

Der Forexhandel ist dezentral organisiert und findet nicht an einer bestimmten Börse statt. Trader können unter der Woche rund um die Uhr mit Devisen handeln. Endet in Europa der Handelstag, so beginnt in den USA aufgrund der Zeitverschiebung gerade erst der Handel. Trader sollten daher beim Forexhandel immer die Börsenöffnungszeiten in den einzelnen Ländern beachten.

Da rund um die Uhr gehandelt werden kann, müssen Trader selbst entscheiden, wann sie eine Position schließen. Einige Broker erheben für das Halten einer Position auch Übernacht-Kosten. Bei der Auswahl eines Brokers sollten Trader auf die Kosten der einzelnen Broker achten. Auch auf diese haben die Börsenöffnungszeiten Auswirkungen, da die Vermittlung einer Position für den Broker einfacher sind, wenn sich viele Trader am Markt befinden.

Am Wochenende wird in der Regel nicht mit Währungen gehandelt. Dies hat auch den Hintergrund, dass sich insbesondere wichtige Marktteilnehmer wie Banken am Wochenende vom Handel ausklinken und der Markt daher weniger liquide ist. Trader sollten daher das Wochenende dazu nutzen, die neuen Handelswoche vorzubereiten und die aktuellen Entwicklungen am Markt zu analysieren. Ein Blick gilt hier stets dem Wirtschaftskalender, da hier die wichtigsten Termine der Woche aufgelistet sind. Rund um die Veröffentlichung von Konjunkturdaten oder einer Sitzung einer Notenbank kann es zu Bewegung am Markt kommen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: