AvaTrade News 2020 CFDs auf Ripple (XRP) & Dash handeln

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

AvaTrade Kryprowährung 2020: Jetzt beim Broker CFDs auf 5 Kryptowährungen handeln

Fünf verschiedene Kryptowährungen können Kunden des Online Brokers AvaTrade jetzt handeln: Bitcoin, Ethereum, Litecoin und seit vergangener Woche auch Ripple (XRP) und Dash (DASH). AvaTrade bemerkte, dass die Nachfrage nach Trading Produkten auf Kryptowährungen immer mehr steigt. Kein Wunder, denn schließlich sind die Kurssteigerungen der vergangenen Wochen geradezu spektakulär. Bitcoin erreicht ein Allzeithoch nach dem anderen. Aktuell (Stand 23. Mai 2020) notiert Bitcoin über 2.200 US-Dollar. Wenn dieser Anstieg so weitergeht, dann ist ein Bitcoin bald doppelt so viel wert wie eine Unze Gold. Auch Ripple, Ethereum und andere digitale Währungen konnten Kurszuwächse von mehr als 1.000 Prozent in den letzten Wochen vorweisen. AvaTrade ist nach eigenen Aussagen, der erste CFD und Forex Broker, der auch CFDs auf Ripple sowie Dash anbietet.

Wird Ripple Bitcoin bald als #1 ablösen?

Die Nachfrage nach Ripple kommt nicht von ungefähr. Litecoin, Ethereum, Dash und viele weitere Kryptowährungen basieren auf der gleichen Technologie wie Bitcoin und ähneln sich sehr. Natürlich hat jede digitale Währung dennoch ihre spezifischen Eigenschaften. Doch mit Ripple ist es anders. Ripple ist im eigentlichen Sinne ein Zahlungssystem. Es könnte das heute bekannte Geldsystem ablösen. Mit Ripple können Nutzer jede Währung, Wertpapier, Dokument etc. tauschen und handeln. Und das in Sekundenschnelle. Ein großes Interesse an Ripple haben daher Unternehmen aus der Finanzindustrie, die dadurch immense Kosten einsparen könnten. Ein weiterer Vorteil des Ripple Netzwerks besteht darin, dass bei Transaktionen automatisch immer der günstigste Wechselkurs genommen wird. Und je größer das Ripple Netzwerk wird, desto besser werden die Wechselkurse. Einige Finanzinstitute haben sich sogar bereits mit Millionenbeträgen in Ripple eingekauft.

Bei AvaTrade CFDs auf Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin und Dash handeln.

Von Bitcoin-Anhängern ist Ripple dagegen regelrecht verhasst. Denn Ripple steht für so ziemlich alles, was die Anhänger von Bitcoin nicht möchten – zumindest was die Ideologie dahinter betrifft. Denn tatsächlich gibt es hinter fast jeder Kryptowährung eine bestimmte Motivation und Ideologie. Bitcoin wurde erschaffen um unabhängig von Banken zu sein. Die Erschaffer von Ripple gehen dagegen gezielt auf Banken zu. Außerdem basiert Ripple auf einem Schuldprinzip. Also ähnlich wie das heutige Geldsystem.

  • Ripple ist ein Zahlungssystem
  • Die eigene Währung XRP wird u.a. als Schutz gegen Netzwerkspam benötigt
  • Derzeit sind 38 Milliarden XRP von insgesamt 100 Mrd. im Umlauf
  • Die Gründer RippleLabs halten den Rest

Jetzt zu AVATRADE für weitere Informationen

Wie Ripple handeln?

Um im Ripple Netzwerk Geld oder was auch immer zu versenden, ist die eigens dazu geschaffene digitale Währung XRP erforderlich. Sie dient als Schutz gegen Netzwerkspam. Bei jeder Transaktion muss daher eine geringe Gebühr in Form von XRP bezahlt werden. Außerdem dient die Kryptowährung Ripple als Brücken- oder Tunnelwährung, um von einer Währung (zum Beispiel Euro) in eine andere Währung zu tauschen (beispielsweise US-Dollar oder auch Flugmeilen, Amazon-Gutscheine usw.).

Bei Erschaffung der Kryptowährung wurden 100 Milliarden XRP geschaffen. Eine Ausweitung der “Geldmenge” durch Mining, wie es bei anderen Kryptowährungen der Fall ist, ist nicht vorgesehen. Derzeit sind über 38 Milliarden XRP im Umlauf. Den Rest halten die Erschaffer, das Unternehmen RippleLabs. Sie wollen ihren Bestand jedoch in den kommenden Jahren durch Verkäufe sukzessive auf 25 Milliarden Ripple reduzieren. Wenn von einer Ripple Marktkapitalisierung gesprochen wird, dann beziehen sich die Zahlen in den meisten Fällen nur auf die sich im Umlauf befindlichen XRP.

Gehandelt werden kann Ripple zum Beispiel an speziellen Krypto-Börsen. Ripple verdienen können Nutzer des Netzwerkes, wenn sie ihren Account für Transaktionen anderer Nutzer zur Verfügung stellen (ganz einfach ausgedrückt). Doch viele Trader wollen nicht unbedingt in Ripple investieren. Dafür sind die speziellen Börsen durchaus geeignet. Wer von den Kursbewegungen kurzfristig profitieren möchte, könnte bequemere Möglichkeiten nutzen, wie zum Beispiel CFDs. Doch bisher gab es keinen Broker, der Ripple-CFDs anbot. Das hat sich nun geändert.

AvaTrade bietet seit Mitte Mai 2020 CFDs auf Ripple (XRP) und auch Dash an. Dash ist im Prinzip auch eine Kryptowährung ähnlich wie Bitcoin. Technisch gesehen gibt es natürlich einige Unterschiede. Dash (entworfen aus den Begriffen “Digital” und “Cash”) ist der Nachfolger von Darkcoin. Wer sich intensiv für das Dash CFD Trading interessiert, sollte sich eventuell tiefgehender informieren.

  • Ripple (XRP) kann an speziellen Börsen gehandelt werden
  • Nutzer des Ripple Netzwerks erhalten XRP bei Bereitstellung des Accounts
  • Für den kurzfristigen Handel eignen sich AvaTrade CFDs auf Ripple

Nicht umsonst erhielt AvaTrade bereits eine Reihe von Auszeichnungen.

Vorteile des AvaTrade CFD Tradings mit Kryptowährungen

Doch welche Vorteile haben Trader, die CFDs auf Kryptowährungen handeln im Gegensatz zum Trading an den speziellen Börsen? Zunächst einmal sollte erwähnt werden, dass der Handel an den Krypto-Börsen immer mit diversen Registrierungen und Verifizierungen einhergeht. Außerdem benötigt der Nutzer eine spezielle Wallet, eine Art elektronisches Portemonnaie. Und dieses ganze Prozedere muss unter Umständen für jede einzelne Kryptowährung erneut durchlaufen werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Die AvaTrade Registrierung ist dagegen in wenigen Minuten erledigt und nur einmalig durchzuführen. Außerdem können Kunden im Anschluss alle fünf Kryptowährungen handeln. Beim CFD Trading erwirbt der Händler nicht direkt den Basiswert, im Gegensatz beim Kauf an einer Börse. Er schließt mit dem Broker einen Vertrag über die Kursdifferenz ab. Genau diese Verfahrensweise macht das Online Trading einfach und unkompliziert in der Handhabung. Der Händler sieht die Kurse für An- und Verkauf und kann per 1-Click-Trading sofort Positionen eröffnen oder schließen.

Jetzt zu AVATRADE für weitere Informationen

CFDs mit Hebel handeln

Beliebt ist das CFD Trading auch deshalb, weil bereits mit kleinen Beträgen gehandelt werden kann. Die AvaTrade Mindesteinzahlung beträgt zum Beispiel nur 100 Euro. Die geringen Handelsvolumina können durch einen Hebel erreicht werden. Dabei hinterlegt der Trader beim Broker nur einen Bruchteil der am Markt gehandelten Position als Margin. Der Rest wird vom Broker finanziert. Gewinne und Verluste erhält der Händler jedoch 1:1 auf sein Konto.

Wer angenommen eine Long Position mit einem Hebel von 1:10 handelt, hinterlegt zum Beispiel 50 Euro als Margin. Die am Markt befindliche Position hat jedoch einen Wert von 500 Euro. Steigt der Basiswert um 10 Prozent (bei Kryptowährungen Intraday keine Seltenheit), dann ist die am Markt befindliche Position 550 Euro wert. Die Margin des Traders erhöht sich ebenfalls um 50 Euro, sprich 100 Prozent seiner Investition.

AvaTrade ist einer der führenden Broker im Krypto-Handel.

Hier ist aber unbedingt darauf zu achten, dass der Hebel in beide Richtungen funktioniert! Wäre der Kurs des Basiswerts bei o.g. Beispiel um 10 Prozent gefallen, so hätte AvaTrade die Position automatisch bei circa 0 Euro Margin glatt gestellt. Das käme einem Totalverlust des investierten Kapitals gleich. Daher sollten Trader nur kleine Positionen setzen und den Hebel mit Bedacht wählen. Außerdem ist ein effektives Risiko- und Moneymanagement unabdingbar.

CFDs haben aber auch den Vorteil, dass Händler auf fallende Kurse spekulieren können. Etwas, was sonst nicht so ohne Weiteres möglich ist. Damit können Trader andere Positionen auch hedgen.

Das überzeugt uns an AvaTrade

  • Nur 100 Euro Mindesteinzahlung
  • CFDs auf hunderte Basiswerte
  • Keine AvaTrade Nachschusspflicht
  • 50.000 Euro irische Einlagensicherung
  • Maximaler Hebel 1:400 (nicht bei Kryptowährungen)
  • Kostenfreies Demokonto
  • AvaTrade Bonus bis 12.500 Euro

Anfänger sollten zunächst auf dem kostenfreie Demokonto erste Erfahrungen sammeln.

Fazit: AvaTrade – Broker mit großer Auswahl an Kryptowährungen

AvaTrade bietet im Vergleich ein breites Spektrum an CFDs auf Kryptowährungen. Kunden haben die Auswahl aus Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple sowie Dash. Bei fünf Basiswerten von einer “großen” Auswahl zu sprechen ist vielleicht etwas wunderlich, allerdings bieten die meisten anderen Broker meistens nur Bitcoin-CFDs an, teilweise noch Ethereum. Die AvaTrade Mindesteinzahlung beträgt lediglich 100 Euro. Bitcoin kann bis zu einem Hebel von 1:50 gehandelt werden, die anderen digitalen Währungen bis 1:20, was auch sehr ordentlich ist. Wer kurzfristig von den Schwankungen der Krypto-Märkte profitieren will, kommt mit CFDs wahrscheinlich besser, als mit einem direkten Investment an Krypto-Börsen.

Dennoch sollten Händler niemals das Risiko aus den Augen verlieren. Kryptowährungen sind sehr volatil. Wer CFDs mit Hebel handelt, sollte sich auch immer bewusst sein, dass stets das Risiko eines Totalverlustes besteht. Bei Einsteigern empfiehlt es sich immer, zunächst auf dem AvaTrade Demokonto ohne Risiko zu traden.

Jetzt zu AVATRADE für weitere Informationen

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Mit AvaTrade CFDs auf Ripple und Dash handeln

Bitcoin – wenn es um Kryptowährungen geht, dann fällt dieser Begriff vermutlich als erstes. Doch neben Bitcoin existieren noch eine Reihe anderer digitaler Währungen. Und diese sind nicht mal so klein. Ethereum zum Beispiel, hat eine Marktkapitalisierung von derzeit über 16 Milliarden US-Dollar (Stand 23. Mai 2020). Nach Bitcoin die zweitgrößte Kryptowährung. An dritter Stelle kommt gleich Ripple. Ripple liefert sich regelmäßig mit Ethereum einen Schlagabtausch, wer nach Marktkapitalisierung auf Platz zwei landet.

Bitcoin, Ethereum oder auch Ripple (XRP) sind sehr volatile Basiswerte. Das lockt auch eine ganze Reihe von Spekulanten und Tradern an. Bei einer Reihe von Forex und CFD Brokern ist es bereits möglich, CFDs auf Bitcoin und Ethereum zu handeln. Wer darüber hinaus aber auch andere Kryptowährungen traden wollte, ging leer aus. AvaTrade führte Mitte Mai 2020 nun als erster Broker Europas CFDs auf Ripple und Dash ein. Bei AvaTrade können Händler nun fünf Kryptowährungen einfach und unkompliziert handeln: Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin und Dash.

Was ist Ripple eigentlich?

Wer sich mit Kryptowährungen näher beschäftigen will, wird feststellen, dass es sehr kompliziert sein kann. Viele Begriffe sind aus der Informatik entnommen. Häufig ist es hilfreich, zunächst herauszufinden, was die Erschaffer ursprünglich für Ziele bzw. Motive hatten. Dann versteht man besser, warum bzw. worauf die Kryptowährung abzielt. Ripple ist anders als Bitcoin oder andere digitale Währungen. Ripple ist im eigentlichen Sinne keine Währung, sondern ein Zahlungssystem. Ein Zahlungssystem für alles: für sämtliche Währungen, Wertpapiere, Geschenkgutscheine, Flugmeilen usw. Nutzer können alles gegen alles tauschen, sofern es jemanden gibt, der es auch akzeptiert. Zum Beispiel möchte Nutzer A dem Nutzer B eine Zahlung leisten. Nutzer A zahlt dabein Euro. Nutzer B erhält jedoch Flugmeilen. Der Vorteil dabei ist, dass der beste verfügbare Umrechnungskurs im Netzwerk zur Grundlage gelegt wird – bei Flugmeilen ist das Ganze etwas abstrakt, aber es zeigt deutlich, was mit Ripple möglich ist.

Bei AvaTrade können Kunden CFDs auf 5 Kryptowährungen handeln: Bitcoin, Ethereum Ripple, Litecoin und Dash.

Das ist natürlich nur eine extrem vereinfachte Darstellung. Im Gesamtzusammenhang ist alles sehr komplex und umfangreich. Ripple ist auch nur bedingt mit Bitcoin vergleichbar.

  • Ripple ist im eigentlichen Sinne keine Kryptowährung
  • Ripple ist ein Zahlungssystem
  • Die Währung XRP dient als Spamschutz und Brückenwährung
  • Derzeit sind ca. 38 Milliarden XRP im Umlauf
  • Generell existieren 100 Milliarden XRP

Interessant ist die Technologie vor allem bei Banken. Denn mit ihr können Kosten im Interbankenbereich auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Außerdem werden Transfers innerhalb weniger Sekunden durchgeführt. Bei Anhängern des Bitcoin dagegen, ist Ripple regelrecht verhasst. Dabei nicht unbedingt deshalb, weil Ripple an Marktkapitalisierung zunimmt und in ferner Zukunft etwa Bitcoin überholen könnte. Sondern weil Ripple aus ideologischer Sicht, genau das Gegenteil von Bitcoin darstellt. Nur hat das Zahlungssystem Ripple den Vorteil, dass es wesentlich effektiver ist. Ripple hat viele Schwachstellen, die es bei Bitcoin gibt, nicht. Gleichzeitig gehen die Erschaffer direkt auf Banken zu und versuchen sie ins Boot zu holen. Genau das Gegenteil von dem, was die Erschaffer von Bitcoin wollen.

Jetzt bei AVATRADE anmelden: www.avatrade.de

Und was hat es mit der “Währung” Ripple XRP auf sich?

Da alles im Zahlungssystem Ripple getauscht und transferiert werden kann, besteht das Risiko des Netzwerkspams. Um das zu verhindern, muss bei jeder Transaktion ein minimaler Anteil an XRP als Gebühr bezahlt bzw. hinzugefügt werden. Die Höhe der Gebühr richtet sich dabei nach der aktuellen Netzwerkauslastung. Zum anderen dient XRP als Brückenwährung im Handel mit anderen Währungen. Man kann es auch als Tunnelwährung bezeichnen. Als Mittel um von einer Währung zur anderen zu gelangen. Wie bereits erwähnt, sind die technischen Aspekte sehr kompliziert und selbst für Kenner nur schwer nachzuvollziehen.

Bei der Erschaffung von Ripple, wurden 100 Milliarden Ripple erzeugt. Eine Erweiterung durch Mining oder ähnliches, ist dabei nicht vorgesehen. Von diesen 100 Milliarden Ripple, erhielten die Erschaffer (die gewinnorientierte Gesellschaft RippleLabs) 80 Milliarden. RippleLabs beabsichtigt jedoch, nach und nach den Bestand auf 25 Milliarden Ripple durch Verkauf zu reduzieren. Aktuell sind etwas mehr wie 32 Milliarden XRP auf dem Markt.

Mit AvaTrade CFDs auf Ripple handeln – sinnvoll?

Da XRP als Kryptowährung sehr volatil ist, zieht es natürlich Trader an, die mit den Kursschwankungen Geld verdienen wollen. Das ist zum Beispiel dadurch möglich, indem sie direkt an einer “Ripple-Börse” investieren. Allerdings ist das ein wenig aufwendig. Händler müssen sich an verschiedenen Stellen registrieren und eine Art elektronisches Portemonnaie muss zunächst installiert werden. Wer lediglich Ripple (XRP) als Basiswert zur Spekulation nutzen möchte, könnte mit CFDs viel besser fahren.

Bei einer Anlage in CFDs kauft der Trader nicht direkt den Basiswert, sondern schließt mit dem Broker einen Differenzkontrakt ab. CFDs sind einfach und verständlich in ihrer Handhabung. Bisher gab es allerdings keinen Anbieter, der CFDs auf Ripple möglich machte. AvaTrade nimmt eine Art Vorreiterrolle in dieser Hinsicht ein. Bereits 2020 führte der Broker Bitcoin-CFDs ein. Es folgten 2020 CFDs auf Litecoin, damals nach Bitcoin die Nummer zwei am Krypto-Markt. Und 2020 CFDs auf Ethereum. Ethereum kam in der Krypto-Welt sehr gut an und steht nach Bitcoin mittlerweile auf Platz zwei. Vergangene Woche führte AvaTrade Ripple-CFDs sowie Dash-CFDs ein. Dash (DASH) ist der Nachfolger von Darkcoin, zusammengesetzt aus den Wörter Digital und Cash. Im Gegensatz zu Ripple, kann Dash ganz klar als eine Kryptowährung bezeichnet werden.

AvaTrade ist unserer Meinung nach ein seriöser und vertrauenswürdiger Broker.

Welche Vorteile bietet der CFD Handel mit Kryptowährungen noch?

An einer Börse kann nicht so ohne Weiteres eine Kryptowährung leer verkauft werden. Das ist jedoch nötig, um von fallenden Kursen zu profitieren. Mit CFDs ist das gar kein Problem. Bei AvaTrade ist der Handel ebenfalls 24 Stunden und 5 Tage die Woche möglich. Zur Risikobegrenzung können verschiedene Stopp-Arten gesetzt werden. Auch Entry-Stopps sind verfügbar. Eine weitere Ergänzung besteht im Hebel. Kryptowährungen können bei AvaTrade gehebelt gehandelt werden. Der Hebel wird über einen Kredit des Brokers ermöglicht. Der Händler setzt dabei lediglich einen Bruchteil des gehandelten Marktvolumens ein und hinterlegt diesen beim Broker, die sogenannte Margin. Am Markt selbst, wird jedoch die volle Positionsgröße gehandelt. Die Gewinne und Verluste werden dem Trader 1:1 im Depot gutgeschrieben bzw. belastet.

Bei AvaTrade kann Bitcoin bis zu einem Hebel von 1:50 gehandelt werden, was im Vergleich schon sehr ordentlich ist. Für alle anderen Kryptowährungen gilt ein maximaler Hebel von 1:20, was ebenfalls ausreichend sein dürfte.

Trader, die Kryptowährungen handeln, sollten sich immer bewusst machen, dass es sich um riskante Trades handelt. Aufgrund der hohen Volatilität sind zwar schnelle Gewinne möglich, aber ebenso auch schnelle Verluste. Werden Bitcoin, Ripple, Dash usw. dann auch noch mit einem Hebel getradet, sollte besondere Vorsicht an den Tag gelegt werden. Außerdem sollten Händler bedenken, dass die Einflüsse auf die Kursschwankungen anderen Faktoren unterliegen, wie sonst am Forex Markt.

Jetzt bei AVATRADE anmelden: www.avatrade.de

Das AvaTrade Demokonto für Einsteiger

Wer noch gar keine Erfahrungen im CFD Trading hat, sollte überlegen, ob er sich zunächst auf andere Währungspaare konzentriert, wie zum Beispiel EUR/USD. Diese sind weniger volatil und bergen daher ein geringeres Risiko, wenngleich auch hier das Risiko des Totalverlustes besteht! Bewährt hat sich auf jeden Fall das AvaTrade Demokonto. Hier können Anfänger oder auch Fortgeschrittene ohne Risiko, aber unter realen Handelsbedingungen, den Handel mit Ripple, Dash, Ethereum, Bitcoin und Litecoin testen. Selbstverständlich stehen auch alle anderen Basiswerte aus den Assetklassen Indizes, Rohstoffe, Aktien und Forex zur Verfügung.

Das AvaTrade Demokonto wird Neukunden 21 Tage zur Verfügung gestellt. Diese Zeit dürfte ausreichend sein, um einen ersten Eindruck vom Broker und vom CFD Handel allgemein zu erhalten. Wer ein AvaTrade Konto eröffnet, kann den Demoaccount zeitlich unbegrenzt weiter nutzen. Damit ist es auch möglich, neue Strategien zu testen. Denn dafür wird mehr Zeit, als nur 21 Tage benötigt.

Per AvaTrade App für Android und iOS auch von unterwegs aus digitale Währungen handeln.

Fazit: Mit CFDs auf Kryptowährungen von den Unterschieden profitieren

In diesem Artikel haben wir gesehen, dass es eine Reihe von Unterschieden zwischen den Kryptowährungen gibt. Ripple ist im eigentlichen Sinne sogar eher ein Zahlungssystem. Die Währung XRP, die innerhalb des Zahlungssystem benötigt wird, kann an Börsen gehandelt werden. Letzte Woche führte der CFD und Forex Broker AvaTrade auch den Handel mit Ripple und Dash ein. Neben den beiden genannten Kryptowährungen, können Trader auch CFDs auf Bitcoin, Ethereum und Litecoin handeln. Händlern steht damit eine relativ breite Auswahl an digitalen Währungen zur Verfügung. Von den Unterschieden der Basiswerte, können Trader nur profitieren.

Allerdings sollten sich Händler immer bewusst machen, dass es sich um hochspekulative Basiswerte handelt. Auch wenn es keine AvaTrade Nachschusspflicht gibt, so besteht immer das Risiko des Totalverlustes, vor allem, wenn Ripple oder andere digitale Währungen mit Hebel gehandelt werden.

AvaTrade führt Ripple und Dash CFDs ein

Seit Monaten gab es ein Katz- und Maus-Spiel zwischen den Kryptowährungen Ethereum und Ripple. Welche der beiden Digital-Währungen belegt nach Bitcoin Platz zwei in puncto Marktkapitalisierung? Mitte Mai rangierte Ripple kurzzeitig vor Ethereum, bis Ethereum doch wieder die Silbermedaille zurückgewinnen konnte. Für Trader eine spannende Sache. Doch bisher gab es ein Problem: Es gab keine CFDs auf Ripple. AvaTrade führte jetzt als erster CFD und Forex Broker in Europa neben CFDs auf Bitcoin und Ethereum, auch Ripple-CFDs (XRP) sowie Cash-CFDs (DASH) ein.
Das wachsende Interesse von Händlern und Tradern an den Kryptowährungen spiegelt sich unter anderem in den extremen Kurssteigerungen einiger Kryptowährungen wider. Auch Finanzinstitute und andere Unternehmen aus der Industrie sind sehr an digitalen Währungen interessiert. Warum? Wegen der Technologie, die dahinter steckt. Sie ermöglicht eine immense Kosteneinsparung der bisherigen Infrastruktur im Zahlungsverkehr. Dauert eine Überweisung im SEPA-Raum heute zwar nur noch einen Tag, so werden Ripple-Zahlungen im Schnitt innerhalb von vier Sekunden verarbeitet. Da ist das Bitcoin-System, bei der eine Zahlung ungefähr eine Stunde braucht, bis sie beim Empfänger ist, regelrecht langsam dagegen. Ein weiterer Vorteil dieser Technologie: Sie funktioniert eben auch ohne Banken. Doch sie lässt sich auch viele weitere Bereich der Finanzindustrie übertragen, wie zum Beispiel den Wertpapierhandel oder auch auf das Kreditgeschäft.

AvaTrade war einer der ersten Broker mit CFDs auf Bitcoin. Mittlerweile gibt es CFDs auf 5 Kryptowährungen.

Mit AvaTrade CFDs auf Ripple und Dash noch mehr Trading Chancen

AvaTrade hat das Potential von Kryptowährungen im online Trading recht früh erkannt. Bereits 2020 führte der Broker CFDs auf Bitcoin ein. Es folgte 2020 Litecoin und im Sommer 2020 kam Ethereum hinzu. Jetzt ergänzt AvaTrade sein Handelsangebot um die beiden Basiswerte Ripple und Dash. Ripple dürfte bei dem einen oder anderen Trader bereits bekannt sein, Dash hingegen ist noch eher unbekannt.
AvaTrade ist unseres Wissens nach, der erste CFD und Forex Broker Europas, der CFDs auf die beiden digitalen Währungen Dash und Ripple anbietet. Damit eröffnen sich für Trader noch mehr Chancen im Handel. Zuletzt auch deshalb, weil nicht jeder Basiswert gleich verläuft bzw. im Gleichtakt. Zum Beispiel erreicht Bitcoin und Ethereum derzeit ein neues Allzeithoch nach dem anderen. Ripple hingegen, hat sich schon wieder rund 30 Prozent vom Allzeithoch entfernt. Und Dash pendelt seit zwei Monaten in einer ausgeprägten Seitwärtsrange. All das macht es möglich, verschiedene Trading Strategien auch im Krypto-Bereich anzuwenden.
Wie sehr schön deutlich wird, gibt es sowohl Krypto-Werte, die einen deutlichen Aufwärtstrend haben. Andererseits existieren aber eben auch Abwärts- und Seitwärtstrends. In all diesen Märkten, können Trader jetzt bei AvaTrade leicht handeln.
Weiter zur AVATRADE und Konto eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Mit CFDs auf Kryptowährungen effektiver traden

Wer Kryptowährungen als langfristige Anlage nutzen möchte oder sogar damit im Geschäft bezahlen will, der sollte sich überlegen, ob er direkt Bitcoins kauft bzw. entsprechend eine andere digitale Währung. Doch die meisten wollen von den Kursveränderungen profitieren. Das ist an einer Börse für Kryptowährungen etwas umständlicher, da sich der Händler erst an verschiedenen Stellen registrieren und verifizieren muss. Außerdem wird immer eine Art elektronisches Portemonnaie benötigt, wohin das Krypto-Geld fließen soll.
Reines Online Trading mit digitalen Währungen, ist mit CFDs wesentlich einfacher. Im 1-Click-Trading kann der Basiswert sowohl ge- als auch verkauft werden. Einige Broker ermöglichen es sogar, gleichzeitig entgegengesetzte Positionen zu eröffnen. Damit kann ein Trader eine offene Position effektiv hedgen. Bisher ist bei den meisten CFD Brokern lediglich das Bitcoin Trading möglich. Zugegeben, das ist auch der prominenteste Wert der Krypto-Szene. Doch wie wir bereits gesehen haben, holen andere Basiswerte wie Ethereum und Ripple stark auf.
Daher ist es nur zu begrüßen, dass AvaTrade seit diesem Jahr auch CFDs auf Ripple und Dash anbietet.

In 5 Minuten zum ersten Ripple Trade

  1. AvaTrade Konto eröffnen (ohne Post- oder Video-Ident)
  2. Per Kreditkarte 100 Euro einzahlen
  3. Sofort Ripple oder andere Krypto’s handeln

Einer der führenden CFD Broker, was den Handel mit digitalen Währungen angeht, ist AvaTrade.

Hebel im CFD Trading mit Bedacht wählen

AvaTrade bietet als Forex und CFD Broker den gehebelten Handel an. Bei AvaTrade Bitcoin CFDs beträgt der maximale Hebel 1:50, was schon als sehr ordentlich angesehen werden kann. Für alle anderen Kryptowährungen, sprich Litecoin, Ethereum, Ripple und Dash, ist der höchste Hebel 1:20. Auch das dürfte in den allermeisten Fällen ausreichend sein. Die Hebelwirkung wird dadurch ermöglicht, dass der Händler bei AvaTrade nur einen Bruchteil der gehandelten Summe als Margin hinterlegt. Der Rest wird vom Broker finanziert. Die Gewinne und Verluste, werden hingegen 1:1 dem Trader weitergegeben. Wer zum Beispiel mit einem Hebel von 10 handelt und 100 Euro einsetzt, spekuliert am Markt mit 1.000 Euro. Steigt der Basiswert um 10 Prozent, steigt die Position des Händler um 100 Prozent.
Noch Hinweis zur Vorsicht: Kryptowährungen gelten im Allgemeinen als hoch volatil. Das heißt, das bereits ohne Hebel hohe Gewinne ermöglicht werden. Mit einem Hebel kann der potentielle Gewinn zwar um ein Vielfaches gesteigert werden. Allerdings geht damit auch ein hohes Risiko einher. Um am vorherigen Beispiel zu bleiben: Fällt der Markt um 10 Prozent, geht das mit einem Verlust von 100 Prozent der Position einher. Und 10 Prozent Schwankung sind aktuell nicht auszuschließen.
Des Risikos müssen sich Trader immer bewusst sein! Im Zweifelsfall daher lieber kleinere Positionen und geringere Hebel wählen. Auf der anderen Seite ermöglicht das CFD Trading auch Spekulationen auf fallende Kurse. Etwas, was an den Krypto-Börsen so ohne Weiteres nicht möglich ist.
Weiter zur AVATRADE und Konto eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Vorteile des CFD Handels:

  • Auf steigende und fallende Kurse spekulieren
  • Ripple und Dash gehebelt handeln
  • Nur einen Bruchteil als Margin hinterlegen
  • Schnelles Handeln, durch 1-Click-Trading
  • 24/5 online Trading möglich
  • Auch mobil per Broker App traden

AvaTrade App für den mobilen Handel empfehlenswert

Die hohe Volatilität von digitalen Währungen, macht eines deutlich: Trader müssen immer am Ball bleiben. Das geht entweder dadurch, dass der Händler direkt am PC sitzt und den Markt bzw. offene Positionen überwacht. Oder durch ein Risikomanagement, speziell der Einsatz verschiedener Stopp-Arten. Oder aber eben durch eine Broker App.
Offene Positionen sollten immer durch einen Stopp abgesichert werden. Zwar kann der Trader auch direkt vor dem Chart sitzen bleiben und im Ernstfall manuell eingreifen. Doch die Automatisierung des Risikomanagements ist immer vorzuziehen. Das gilt umso mehr, wenn es dem Händler nicht möglich ist, die Märkte permanent zu überwachen, beispielsweise weil er außer Haus muss. In so einem Fall bietet sich die AvaTrade App für Android und iOS an. Mit der Broker App können Nutzer den Markt und offene Positionen auch von unterwegs aus checken. Manchmal ergeben sich gerade dann interessante Trading Chancen, wenn man unterwegs ist. Dann können über das Smartphone oder Tablet auch per AvaTrade App neue Trades eingegangen werden. Selbstverständlich können und sollten im Anschluss auch hier Stopps gesetzt werden.

Per Broker App auch von unterwegs Ripple und Dash handeln.

AvaTrade Sicherheit im CFD Handel

  • Keine Broker Nachschusspflicht
  • Regulierung durch irische Zentralbank
  • Einlagensicherung bis 50.000 Euro
  • Zweckgebundene Treuhand-Konten

Fazit: AvaTrade behauptet Vorreiter-Stellung im CFD Handel

Was den CFD Handel auf Kryptowährungen angeht, nimmt AvaTrade eine Vorreiterrolle in Europa ein. Als einer der ersten Broker, führte das Unternehmen 2020 Bitcoin-CFDs ein, 2020 folgte Ethereum. Bis heute ist der Anbieter der einzige, der das CFD Trading auch auf Litecoin, Ripple und Dash möglich macht. Da jeder dieser Basiswerte dennoch seine speziellen Besonderheiten aufweist, können Händler ganz verschiedene Strategien anwenden. Konkret heißt das, dass sich derzeit nicht jede Kryptowährung in einem Aufwärtstrend befindet. Es existieren auch, zumindest kurzfristige, Abwärts- und Seitwärtstrends.
Da der Handel mit Kryptowährungen jedoch sehr spekulativ ist, sollten Trader sich immer des Risikos bewusst sein. Wer noch über keine Erfahrungen im CFD Handel verfügt, sollte zunächst auf dem AvaTrade Demokonto üben. Ohne Risiko und unter realen Bedingungen können Einsteiger hier erste Tests durchführen und Erfahrungen sammeln.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: