Bei Plus500 Litecoin handeln – unsere Erfahrungen aus Test

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Plus500 Test & Erfahrungen 2020

76.4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

76.4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

  • Deutsche Plattform
  • Kostenloses Demokonto
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Apps für mobiles Trading
  • Besonders übersichtliche Software
  • Mehr als 2000 handelbare Basiswerte

Plus500 im Test

Bei Plus 500UK handelt es sich um eine Markenbezeichnung der Plus500 Ltd. mit Hauptsitz in Israel. Plus 500 verfügt weltweit Kunden und ist somit einer der größten CFD-Broker, der auch Kryptowährungs-CFDs anbietet. Auf der Handelsplattform von Plus500 kann man mit über 2.000 Basiswerten handeln . Die Gründung erfolgte 2008.

Die Plus500 UK Ltd. wird durch die Financial Conduct Authority (FRN 509909) reguliert und authorisiert. Ein Nebensitz des Unternehmens liegt innerhalb der EU und deshalb kommt hier auch EU-Recht zu Anwendung und das erhöht dann zusätzlich die entsprechende Sicherheit der hier vorhandenen Kundengelder.

Welche Kryptowährungen gibt es bei Plus500 ?

Bei Plus 500 handelt man mit einem CFD (Contracts for Difference) auf die entsprechende Kryptowährung. Hier wird man Besitzer eines Zertifikats und spekuliert auf fallende oder steigende Kurse der digitalen Währungen. Dabei ist man dann nur der Inhaber einer Forderung, aber jedoch nicht Eigentümer der jeweiligen Kryptowährung.

Hier ist es dann möglich, beispielsweise bei einem fallenden Bitcoin-Kurs entsprechende Gewinne einzufahren, aber auch das Risiko, Verluste zu machen.

Aktuelle werden u.a. Bitcon (BTC)CFDs, Bitcoin Cahs (BSH)CFDS, Ehtereum (ETH)CFDs, IOTA (MIOTA)CFDs, Ripple (XRP)CFDs sowie Litcoin (LTC)CFDs angeboten. Insgesamt sind 14 Kryptowährungen verfügbar.

Die einzelnen Kryptowährungen haben auf der Plattform ein eigenes Menü und werden dort unter der Menü-Auswahl Krypto aufgeführt. Dabei werden neben dem Namen der Kryptowährung in der der dortigen Tabelle die prozentualen Veränderungen, der Kauf- und Verkaufspreis sowie die Tief-/Höchststände angezeigt.

Ist der Handel mit Plus500 sicher?

Die Plus500 UK Ltd. wird durch die Financial Conduct Authority (FRN 509909) reguliert und authorisiert. Die FCA ist dafür bekannt, dass sie außerordentliche und strenge Maßstäbe anlegt. Ebenso sind auch die über 1 Million Kunden ein bester Beweis dafür, wie seriös Plus500 arbeitet.
Unseriöse Broker haben normalerweise ihren Sitz außerhalb von Europa und diese Firmen sitzen dann in den Steueroasen, wie Caman Islands oder Belize, und dies ist alles hier nicht der Fall.

Lohnt sich das Trading bei Plus500?

Auf dem Chart wird jeweils ein Linien- oder Kerzenchart für die gewählte Kryptowährung angezeigt. Ebenso gibt es unterschiedliche zeitliche Markierungen, wie Woche, Tage oder Minuten. Dabei kann man zusätzlich verschiedene Indikatoren aktivieren , damit man sein eigenes Vorgehen im Trading nach seinen Wünschen gestalten kann. Der Trading lohnt sich insofern, weil gerade in den letzten Wochen und Tagen ja es bei den Kryptowährungen starke Kursschwankungen gegeben hat und somit derzeit viel Bewegung am Markt vorhanden ist und die prozentualen Anstiegs- oder Rückfallraten sehr stark vorhanden sind. Das ist gerade für das Trading eine lohnende Situation. Der Handel kann hier jedoch nur auf der Plus500 Plattform sowie den Apps für die Plattform für Android, Windows Phone oder iOS vorgenommen werden.

Wie kann das Risiko beim Handel mit CFDs auf Kryptowährungen reduziert werden?

Grundsätzlich sind die Gelder, die hier bei Plus500 auf den Handelskonten liegen getrennt von den anderen Geschäftskunden des Brokers, so dass hier kein unbefugter Zugriff erfolgen kann . Ebenso liegt die Mindesteinzahlungshöhe bei 100 Euro, so dass man sich zunächst mit einem kleinen Betrag an die KryptowährungenCFDs heranwagen kann ohne mit großen Beträgen ins Risiko zu gehen. Auch kann man die ganzen Funktionen zunächst über eine Demo-Version testen , so dass hier dann eine entsprechende Sicherheit beim Handel mit Echtgeld vorhanden ist.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie eröffnet man ein Händlerkonto bei Plus500?

Die Eröffnung eines solchen Handelskontos ist kostenlos und in wenigen Schritten durchgeführt. Zunächst wird ausgewählt, ob ein reales Konto oder ein Demokonto erstellt werden soll. Danach muss man seine E-Mail-Adresse eingeben und das Kennwort festlegen.

Im nächsten Schritt erfolgt dann die Registrierung im Konto mit den dort geforderten Informationen und Dokumenten. Danach können dann Einzahlungen in Form von Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung, Giropay, Skrill oder auch per Banküberweisung vorgenommen werden.

Gibt es ein Demokonto bei Plus500?

Es gibt es Demokonto bei Plus500. Dabei handelt es sich um ein echtes Demokonto. Somit kann der Neukunde oder ein bereits fortgeschrittener Trader mit Spielgeld handeln, ohne sich über Aus- und Einzahlungen Gedanken machen zu müssen. Dieses Demokonto kann bereits in Anspruch genommen werden, wenn es noch keine Einzahlungen auf das Handelskonto gegeben hat.Die Nutzung des Demokontos ist für den Trader zeitlich unbegrenzt. Das ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Anbietern, die das Demokonto auf 14 Tage oder auch maximal 30 Tage beschränken. Hier kann dann auch ein erfahrener Trader mit Hilfe des Demokontos die eine oder andere Strategie ausprobieren , ohne Gefahr zu laufen, echtes Geld dabei zu verlieren.

Vorteile

  • einfach gestaltete Handelsplattform
  • 14 Kryptowährungen verfügbar
  • Regulierung durch verschiedene Aufsichtsbehörden
  • unbegrenzte Nutzung des Demokontos
  • zahlreiche Zahlungsmöglichkein
  • schnelle Anmeldung und Verifizierung

Nachteile

  • Kundensupporterreichbarkeit ausbaufähig

Fazit

Trader, die auf Plus500 Digitalwährungen handeln möchten, erwerben hier für das Trading eine CFDs und somit nicht direkt die jeweilige Kryptowährung. Der Nachteil besteht jedoch darin, dass ein langes Halten der DigitalwährungsCFDs aufgrund der Rollover- und Swap-Kosten nicht sinnvoll ist. Deshalb profitiert hier der Trader nur von den Kursveränderungen, was er dann durch den Einsatz der Hebelwirkung noch zusätzlich maximieren kann.

Plus500 Erfahrungen und Test

Plus500 ist ein Broker, der den Handel per CFDs auf Indizes, Währungen, Rohstoffe, Aktienwerte und seit geraumer Zeit auch Kryptowährungen anbietet. Das Unternehmen wurde in 2008 gegründet und hat seinen Hauptsitz heute in Israel.Dies hat unter anderem zur Folge, dass Plus500 durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA überwacht und reguliert wird. Für den Handel werden drei Handelsplattformen zur Verfügung gestellt, von denen zwei vom Broker selbst entworfen wurden.Der Hebel ist bei Plus500 variabel.Einer der Vorteile von Plus500 sind die intuitive Handelsplattform und die geringe Mindesteinlage von 100 Euro.Laut neuen ESMA Regelungen weisen wir darauf hin, dass 80,6% aller Kleinanleger Geld beim Handel mit diesem Anbieter verlieren. Alles was Sie sonst noch über Plus500 wissen müssen inklusive Plus500 Erfahrungen von Kunden lesen Sie in unserem Test.

Fazit aus Trader Bewertungen
Mindesteinlage
Scalping erlaubt
Regulierung
Einlagensicherung
Broker-Typ
Auszeichnungen
Spreads
Besonderheiten

Plus500 Erfahrungen von Tradern

Plus500 Erfahrungen von: P. G.-M.

Der CFD-Broker Plus500 – eine Einschätzung und mein Erfahrungsbericht

Als professioneller Händler und Wirtschaftsjournalist prüfe ich zyklisch die Angebote von Online-Brokern auf Herz und Nieren. Ich selbst setze mich schon seit vielen Jahren mit den Angeboten von Online-Brokern auseinander, trade selbst und berichte darüber.

Meine Einschätzung ist lediglich eine persönliche Meinung, hier gibt es keine Werbung, Links oder Empfehlungen meinerseits.

Hier ist meine Einschätzung zu Plus500:

Plus500 besteht schon seit 2008 und wurde in Israel gegründet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Kurswetten mit Finanzinstrumenten. Diese Wetten schließt der Kunde dabei als sog. Differenzkontrakt (CFD) mit Plus500 als Gegenpartei ab. Die Regulierung erfolgt dabei durch die Behörden auf Zypern und in London.

Das Angebot richtet sich an Einsteiger und an Leute, die mobil und unkompliziert Kurswetten machen wollen.

  • simple, intuitive Bedienung
  • zeitlich unbegrenztes Demokonto mit €50K Spielgeld
  • firmeneigene Handelsplattform für PC, Tablet, Smartphone
  • Mindesteinlage €100
  • div. Werkzeuge zum Risikomanagement
  • große Vielfalt an Handelsinstrumenten (Indizes, Forez, Aktien, Optionen, Cryptos, ETFs – insgesamt laut Unternehmensangaben ca. 2000 Handelsinstrumente)
  • professionelle Konten erhalten Leverage bis 1:300
  • Retailkunden bis 1:30 (gem. ESMA-Regulierung)
  • Einzahlungen auf das Handelskonto erfolgen blitzschnell in Sekunden
  • ist ein Market Maker
  • Losgrößen und Leverage sehr hoch, dadurch besteht ein extremes Verlustrisiko
  • Konditionen passen meiner Einschätzung nach realistischerweise erst zu Handelskonten ab ca. €50K aufwärts
  • Hohe, teilweise „dynamische“ Spreads (gehören wohl zu den teuersten auf dem Markt)
  • Eigentümlich langsame Ausführungsgeschwindigkeit, die Plattformen reagieren allesamt unabhängig von Hardware und Netzwerk vergleichsweise extrem träge
  • Scalping ist bei diesem Broker generell verboten; Plus500 kann Scalptrades nachträglich stornieren (siehe AGB)
  • Längerfristiges Halten von Positionen verursacht dagegen bei Plus500 recht hohe Gebühren
  • Die Handelsplattformen lassen ein ernsthaftes Charting nicht zu, da nicht alle Einstellungen gespeichert und später wiederhergestellt werden können; insbesondere Skalierungen und der Umgang mit einer Schar von Diagrammen ist schwerfällig bei dieser Plattform; Wer z.B. MT4 gewohnt ist, weiß was ich meine
  • Kein Zugriff auf die historischen Marktdaten
  • Handelszeiten teils gegenüber den offiziellen Zeiten verkürzt oder verschoben; auffälige Delays um die Eröffnungsphasen herum
  • Instrumete werden in volatilen Markphasen mitunter temporär gesperrt, offene Positionen können dabei nicht geschlossen werden – sehr hohes Risiko
  • Auszahlungen sehr umständlich, oft langwierig, es gab wiederholt Klagen von Kundenseite diesbezüglich

Besonders wichtig für Trader:

  • Keine Möglichkeit für social trading
  • Keine Möglichkeit, mit anderen Kunden dieses Brokers in Kontakt zu treten, sich auszutauschen oder gemeinsame Strategien beim Handel zu fahren (was bei mir bekannten, seriösen Anbietern durch Chats, Communities, Workshops etc. stets Standard ist)
  • Keine mir bekannten, profitablen Trader mit diesem Anbieter in den sozialen Netzwerken, Communities oder einschlägigen Trader-Blogs

HINWEISE und ERFAHRUNGEN: (hierzu bitte die Geschäftsbedingungen von Plus500 ebenso aufmerksam studieren!)

Plus500 nimmt sich laut Statuten auch das Recht heraus, Positionen seiner Kunden jederzeit und ohne Ankündigung oder Begründung zu schließen (AGB)

Als reiner Market Maker legt Plus500 die Kauf- und Verkaufspreise der Instrumente auf den firmeneigenen Handelsplattformen natürlich selbst fest – siehe hierzu die Dokumente zu den Geschäftsbedingungen von Plus500.

Profite der Kunden – sofern vorhanden – müssen daher mutmaßlich durch Verluste anderer Kunden beglichen werden, da kein echtes Finanzgeschäft durchgeführt wird (AGB) – so entsteht möglicherweise ein Interessenskonflikt.

Um es deutlicher zu sagen: Es findet niemals ein realer Handel an einem offiziellen Handelsplatz oder mit einem realen Instrument statt, der Vertrag besteht ausschließlich zwischen dem Kunden und Plus500. (AGB) Diese Fakten scheinen vielen unzufriedenen Kunden nicht wirklich klar zu sein.

Was auch in anderen Bewertungen bereits erwähnt wurde: Die Preise weichen dabei zum Teil stark vom tatsächlichen Marktpreis ab, was i.d.R. zu Ungunsten des handelnden Kunden sein dürfte, aber laut den AGB von Plus500 üblich ist.

Manche Kunden beobachteten: Bei Trades im Profit „verlangsamt“ sich die Leverage und bei Verlusten „beschleunigt“ sie sich scheinbar.

Beim Öffnen und Schließen von Positionen kommt es meiner Ansicht nach quer durch die angebotenen Handelsintrumente bei Plus500 außerdem häufig zu auffälliger Slippage, die nicht allein durch die eigentümlich langsame Orderausführung erklärt werden könnte. Ich selbst konnte beim Testen keinen einzigen Trade identifizieren, bei dem durch eben diese Slippage ein Handelsvorteil für den Kunden entstanden wäre.

Die ausführlichen Kontoauszüge per Mail geben dabei dem Kunden jedoch einige Anhaltspunkte für genaue Überprüfungen jeder einzelnen Transaktion auf Plausibilität.

Plus500 legt laut Geschäftsordnung die zugrunde liegenden Quellen für die hauseigene Kursstellung seiner Handelsinstrumente jedoch leider nicht offen.

In der Vergangenheit kam es deshalb wiederholt zu rechtlichen Auseinandersetzungen mit geprellten Kunden von Plus500. Ich empfehle daher dringend, sich selbstständig und weiterführend über diesen speziellen Broker zu informieren.

Im Zweifelsfall steht natürlich wie immer in solchen Fällen auch die staatliche Finanzaufsicht selbst mit Rat und Tat zur Seite.

Alle Gesundheit und weiterhin Erfolg beim Handeln.

Plus500 – Test und Erfahrungen

Plus500 Erfahrungen – Der Online-Broker ist auf den CDF-Handel spezialisiert. Ist das Geschäftsmodell des Anbieters seriös?

Der weltweit agierende CFD-Broker Plus500 beschreibt sich selbst als: „das Trading-Modul für die gesamte Welt – verlässlich, einfach, innovativ“. Doch steckt hinter diesen Worten auch ein seriöses Geschäft?

Bei Plus500 handelt sich um eine Handelsplattform für CFDs auf Aktien, Indizes, Devisen und Kryptowährungen. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2008 in Israel. Heute ist der Trading-Anbieter mit seinen Tochterunternehmen an drei Marktplätzen registriert: Großbritannien, Zypern und Australien.

Die Plus500 Trading-Plattform ist eine Dienstleistung der Plus500UK Ltd. Laut eigenen Aussagen wächst das die Handelsplattform stark im Bereich CFD. Es bietet momentan über 2000 Finanzinstrumenten. Der Hauptsitz von Plus500 befindet sich laut Ihrer Webseite in Haifa.

Zudem ist Plus500 an der Börse vertreten. Die Aktien können auf dem AIM-Markt der Londoner Börse gehandelt werden. Plus500 verspricht seinen Kunden attraktive Konditionen, eine moderne Handelsplattform und ein breites Sortiment handelbarer Basiswerte.

Plus500 wird autorisiert und überwacht von der Britischen Finanzaufsichtsbehörde (FCA) hinsichtlich ihres Angebots von „Contracts For Difference“ (CFD). Jedoch ist nicht alles Gold, was glänzt: in den letzten Monaten las man auch von Negativberichten und Problemen mit der britischen Finanzmarktaufsichtsbehörde.

Plus500 Erfahrungen – Untersuchung durch die Aufsichtsbehörde FCA

Im Mai 2020 musste Plus500 massive Verluste hinnehmen, nachdem die Aufsichtsbehörde FCA Ungereimtheiten bezüglich der Maßnahmen zur Geldwäscheprävention entdeckte. In der Folge musste der Anbieter ca. 40.000 Kundenkonten einfrieren, die Aktie des Unternehmens verlor fast 60 Prozent ihres Wertes.

Für viele Anleger ist das Unternehmen dennoch seriös, vielerorts wird die Regulierung durch die Aufsichtsbehörden betont und auf die Risiken der angebotenen Finanzprodukte hingewiesen. Ein Grund für unseriös wirkende Geschäftspraktiken und schlechte Erfahrungen mit Plus500 könnten auch die hochriskanten Differenzkontrakt oder CFDs sein.

Plus500 – Rechtsanwälte helfen

Unsere umfangreichen Erfahrungen mit zahlreichen Anbietern von CFD-Trading wie Plus500 zeigen, dass bei vielen Anbieter die teilweise oder komplette Erstattung der eingezahlten Beträge sehr wohl zu erreichen ist.

Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner bieten Ihnen Rechtsberatung bei möglichen Verlusten im Zusammenhang mit dem Anbieter Plus500.

Kontaktieren Sie uns, wenn unsere Anwälte Sie dabei unterstützen sollen, Ihre geleisteten Gelder vom jeweiligen Broker zurückverlangen.

Was sind CFDs?

Differenzkontrakte (CFDs) sind derivative Finanzinstrumente, die der Absicherung gegen eine Kursschwankung dienen. Deshalb können sie beim CFD-Trading auch wie bei einer Wette eingesetzt werden. Daher besteht beim CFD-Trading bei Plus500 auch das Risiko eines Totalverlusts des investierten Betrages.

Es können sogar Nachschusspflichten bestehen. CFDs, mit Ausnahme von CFDs auf Futures und definiertem Fälligkeitsdatum, besitzen keine begrenzten Laufzeiten. Sie unterliegen daher keinem Zeitwertverlust.

Mit CFDs wird bei Plus500 hauptsächlich außerbörslich gehandelt. Beim CFD Trading vereinbaren die Vertragsparteien den Austausch von Wertentwicklung und Erträgen eines Basiswerts gegen Zinszahlungen während der festgelegten Laufzeit. Der Differenzkontrakt spiegelt beim CFD-Trading daher die gehebelte Kursentwicklung des zu Grunde liegenden Basiswertes.

Abgewickelt wird das gesamte Trading direkt mit dem CFD Broker. Durch den Broker werden die An- und Verkaufskurse und die Konditionen bestimmt. Market Maker wie z.B. die Commerzbank bieten Anlegern die Möglichkeit mit CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Edelmetalle, Währungen, Zinsen und Futures zu handeln.

Plus500 – Kryptowährung

Plus500 bietet die Möglichkeit Kryptowährungs CFDs zu kaufen oder zu verkaufen. Das Unternehmen wirbt damit die weltweit populärsten Kryptowährungen mit Hebeln und Verfügbarkeit rund um die Uhr anzubieten. Der Kryptowährungsmarkt ist laut Plus500 rund um die Uhr und an Wochenenden geöffnet. Plus500 kann man mit folgenden digitalen Währungen handeln:

Plus500 verspricht seinen Kunden erweiterte Tools und Features, die sie nutzen können um die Kontrolle über die Konten zu erlangen. Folgende Tools werden angeboten:

  • KOSTENLOSE Mitteilungen
  • Stop-Limit / Stop-Loss / Trailing Stop
  • Schutz vor negativem Saldo
  • Garantierter Stop

Plus500 – App – Handeln per Smartphone

Wie viele andere Handelsplattformen bietet auch Plus500 eine Smartphone-App an. Im Google-Play-Store beschreibt sich die Online-Broker selbst als „Europas Nr. 1 CFD-Anbieter nach der Anzahl der Neuhändler“.

Laut Beschreibung bietet die App eine elegante und intuitive Benutzerschnittstelle, die zu jeder Zeit, überall, für den Handel geeignet ist. Die App verlangt umfangreiche Zugriffsrechte.

Handel mit CFD bei Plus500

In der Vergangenheit wurden CFDs hauptsächlich von professionellen Händlern dafür genutzt, um bei größeren Geschäften den möglichen Verlust kompensieren zu können.

Doch immer mehr Privatanleger interessieren sich für das Handeln von CFDs. Dies liegt an den einfachen und transparenten Regeln, mit denen dieser Handel funktioniert. Was dabei aber nicht aus den Augen verloren werden darf: Das Trading mit CFDs birgt auch hohe Risiken in sich.

Viele Anbieter gehen mit dem CFD-Trend mit. Viele die ehemals binäre Optionen anboten, bieten nun zusätzlich Differenzkontrakte an oder haben ihr Angebot komplett auf Differenzkontrakte umgestellt.

Da es unter Anbietern von binären Optionen viele gibt, die betrügerische Absichten haben, sollte man auch bei den CFD Anbietern genau prüfen ob diese aufrichtig sind.

Unsere Anwaltskanzlei besitzt umfangreiche Erfahrungen mit mehreren Anbietern von CFDs. In vielen Einzelfällen konnte eine teilweise oder komplette Rückvergütung der geleisteten Gelder erzielt werden.

Erfahrungen und Tests

Beim Handel mit CFDs wetten die Investoren auf das Steigen oder das Fallen der Kurse von Aktien, Devisen, Rohstoffen und anderen Indizes. Jedoch ohne diese tatsächlich zu besitzen. Da es sich um gehebelte Geschäfte handelt, können die Verluste im CFD-Bereich deutlich über den Totalverlust des Einsatzes hinausgehen.

Gleichzeitig sind die Geschäftspraktiken vieler Anbieter nur schwer zu durchschauen.

Weiterhin sollte man sich fragen, kann man den angegebenen Realtime-Kursen vertrauen? Fallen die Spreads zwischen Asks und Bids zu sehr zu Gunsten des Anbieters aus? Werden mögliche Gewinne einbehalten? Sind geforderte Nachschüsse berechtigt?

Solche Fragen werden nicht nur von Anlegern und Anwaltskanzleien kritisch betrachtet, sondern auch von den Aufsichtsbehörden.

Der Handel mit Differenzkontrakten steht deshalb im Visier der Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin, in Belgien wurden CFD-Geschäfte bereits verboten.

Rechtsberatung und Anlegerschutz: Hilfe per Anwalt

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner betreuen Mandanten Deutschland, Österreich und der Schweiz, die Schäden im Bereich des CFD-Handels erlitten haben.

Nach dem Erstgespräch mit einem Anwalt steht immer die individuelle Prüfung rechtlicher Schritte an, was beispielsweise Schadensersatzansprüche, die Gültigkeit von Nachschussforderungen oder die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen betrifft. Gerne überprüfen wir auch Ihre individuellen Ansprüche und Möglichkeiten.

Herfurtner Rechtsanwälte beraten Mandanten insbesondere den Bereichen Bank- und Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht und Immobilienrecht.

Gerne können Sie uns in den Kommentaren mitteilen, wie Ihre Erfahrungen mit dem Anbieter Plus500 sind.

63 Kommentare

Als professioneller Händler und Wirtschaftsjournalist prüfe ich zyklisch die Angebote von Online-Brokern auf Herz und Nieren. Ich setze mich schon seit vielen Jahren mit den Angeboten von Online-Brokern auseinander und berichte darüber.

Hier ist meine Einschätzung zu Plus500:

– intuitive Bedienung
– große Vielfalt an Handelsinstrumenten
– professionelle Konten erhalten Leverage bis 1:300
– Einzahlungen auf das Handelskonto erfolgen
blitzschnell in Sekunden

– Losgrößen und Leverage sehr hoch, dadurch besteht ein extremes Verlustrisiko
– Konditionen passen meiner Einschätzung nach erst zu Handelskonten ab ca. € 50K aufwärts
– Hohe, teils „dynamische“ Spreads (gehören wohl zu den teuersten auf dem Markt)
– Langsame Ausführungsgeschwindigkeit, die Plattform reagiert vergleichsweise extrem träge
– Scalping ist bei diesem Broker generell verboten; Plus500 kann Scalptrades nachträglich stornieren (siehe AGB)
– Längerfristiges Halten von Positionen verursacht dagegen bei Plus500 recht hohe Gebühren
– Die Handelsplattformen lassen ein ernsthaftes Charting nicht zu
– Auszahlungen sehr umständlich, oft langwierig, wurden mitunter zunächst verweigert.

Besonders wichtig für Trader:

– Keine Möglichkeit für social trading.
– Keine Möglichkeit, mit anderen Kunden dieses Brokers in Kontakt zu treten, sich auszutauschen oder gemeinsame Strategien beim Handel zu fahren (was bei mir bekannten, seriösen Anbietern durch Chats, Communities, Workshops etc. stets Standard ist)
– Keine mir bekannten, profitablen Trader mit diesem Anbieter in den sozialen Netzwerken, Communities oder einschlägigen Trader-Blogs.

HINWEISE und ERFAHRUNGEN: (hierzu bitte die Geschäftsbedingungen von Plus500 ebenso aufmerksam studieren!)

Plus500 nimmt sich laut Statuten auch das Recht heraus, Positionen seiner Kunden jederzeit und ohne Ankündigung oder Begründung zu schließen (AGB)

Als sog. „Market-Maker“ legt Plus500 die Kauf- und Verkaufspreise der Instrumente auf den firmeneigenen Handelsplattformen selbst fest – siehe hierzu die Dokumente zu den Geschäftsbedingungen von Plus500.

Profite der Kunden – sofern vorhanden – müssen mutmaßlich durch Verluste anderer Kunden beglichen werden, da kein echtes Finanzgeschäft durchgeführt wird (AGB) – so entsteht der Interessenskonflikt.

Es findet also niemals ein realer Handel an einem offiziellen Handelsplatz oder mit einem realen Instrument statt, der Vertrag besteht ausschließlich zwischen dem Kunden und Plus500. (AGB)

Was auch in anderen Bewertungen bereits erwähnt wurde: Die Preise weichen dabei zum Teil stark vom tatsächlichen Marktpreis ab, was i.d.R. zu Ungunsten des handelnden Kunden sein dürfte, aber laut den AGB von Plus500 legal und beabsichtigt ist.

Bei Trades im Profit „verlangsamt“ sich die Leverage und bei Verlusten „beschleunigt“ sie sich scheinbar.

Beim Öffnen und Schließen von Positionen kommt es quer durch die angebotenen Handelsintrumente bei Plus500 außerdem häufig zu auffälliger Slippage, die nicht allein mit der eigentümlich langsamen Orderausführung erklärt werden könnte.

Die ausführlichen Kontoauszüge per Mail geben dabei dem Kunden jedoch einige Anhaltspunkte für genaue Überprüfungen jeder einzelnen Transaktion auf Plausibilität.

Plus500 legt laut Geschäftsordnung die zugrunde liegenden Quellen für die hauseigene Kursstellung seiner Handelsinstrumente jedoch nicht offen.

In der Vergangenheit kam es deshalb wiederholt zu rechtlichen Auseinandersetzungen mit geprellten Kunden von Plus500.

Ich empfehle daher dringend, sich selbstständig und weiterführend über diesen speziellen Broker zu informieren, wie etwa bei der „kanzlei-herfurtner“ im Netz. Suchen Sie dort nach Informationen zu „Plus500“.

Im Zweifelsfall steht auch die Finanzaufsicht selbst mit Rat und Tat zur Seite.

Insgesamt rate ich ambitionierten Tradern, die ihr Geld vermehren wollen, besser nach NDD-Brokern mit deutscher Regulierung Ausschau zu halten, da diese transparente Geschäftsmodelle praktizieren und dies zu durchweg besseren Konditionen.

Damit mache ich persönlich seit über 15 Jahren beste Erfahrungen. So vermeiden Kunden nämlich einen Interessenskonflikt mit dem Broker, falls ihre Trades profitabel sind.

Allen Gesundheit und profitable Geschäfte!

Hi Everyone,
Just read s lot of your comments regarding legal action.

I have numerous screenshots and emails all showing the erratic operation of Plus500 that restricts profits when the market moves in your favour but when it suits them they operate at lightning speed.

Closing instruments on margin call is their favourite and having the open delayed when they lose is common for them.

Happy to share all this with you if we are to take legal action.

was mich wundert ist, daß immer wenn ich eine Option eröffne, der Kurs sofort umschlägt und in die andere Richtung geht. Egal wie lange ich die Position offen lasse (Tage oder sogar Wochen), ich komme nie wieder ins Plus.

Und warum sollten z.B. 97% der Händler Kaufen, wenn der Kurs seit Wochen fällt?? Ich glaube daß die Daten genau umgedreht angezeigt werden.

Ach ja, mit ein paar Hundert Euro kommt man nicht weit, weil der Mindesteinschuß viel zu Hoch ist (Teilweise 70-80€). Nur um dann 1,25€ Gewinn mit der Option „Bei Gewinn schließen“ zu erhalten.

Sorry, das ist doch eine Milchmädchenrwchnung

Aber Egal, wenn der Betrag den ich einbezahl habe weg ist, werde ich das Konto wieder kündigen.

Hello Everyone,
As s previous Plus500 account holder I would like to share my experience.

They do not deliver what they promise or are contractually obliged to deliver.

Many instruments do not open on the stipulated time when trading is volitle in your favour (prices increasing) however, they seem to open when drastically dropping thus creating margin calls and closing your instruments.

When making many complaints you get a standard responses that it was too volitle to open.

No compensation is paid no reasonable response is provided and like my self who only wanted fairness and complained they then cancelled my account with no written reason.

I would stay away from this amateur business, who on my opinion are manipulating the opening and closing of instruments and also the prices in their favour.

Hello Everyone,
As s previous Plus500 account holder I would like to share my experience.

They do not deliver what they promise or are contractually obliged to deliver.

Many instruments do not open on the stipulated time when trading is volitle in your favour (prices increasing) however, they seem to open when drastically dropping thus creating margin calls and closing your instruments.

When making many complaints you get a standard responses that it was too volitle to open.

No compensation is paid no reasonable response is provided and like my self who only wanted fairness and complained they then cancelled my account with no written reason.

I would stay away from this amateur business, who on my opinion are manipulating the opening and closing of instruments and also the prices in their favour.

To all people who believe that plus500 is criminal. I have screenshots and numerous emails making complaints with no suitable reply from them.

I would be happy to share these to strengthen any law suit brought against plus500

Hallo,
auch ich habe ca. 50.000 EUR bei Plus500 verloren. Angefangen hat es mit Krypto-Trading Ende 2020. Seltsamerweise liefen die Kontrakte bei steigenden Kursen immer nach paar Tagen aus (hatte das Gefühl, dass das Ablaufdatum plötzlich nur sehr kurz ist, wurde evtl manipuliert?), während bei fallenden Kursen die Postionen das übliche (glaube) 1-monatiges Ablaufdatum hatten. Was kann man hier machen und wie sind die Erfolgsaussichten? Danke und VG Tom

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: