Binäre Optionen Software Die besten Lösungen im Test

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen Software: Der richtige Broker macht den Unterschied

Bei den zahlreichen Brokern findet man auch eine Vielzahl von Binäre Optionen Software. Doch was macht eine gute Handelssoftware eigentlich aus? Dieser Frage sind wir etwas näher auf den Grund gegangen. Neben einem übersichtlichen Aufbau sind auch die technischen Grundlagen entscheidend. Eine Software, die nicht rund und mit Realkursen läuft, wird auf Dauer keinen Handelserfolg bringen. Eine solide Binäre Optionen Trading Software ist beispielsweise „Binary Option Robot“. Sie ist schon seit längerer Zeit auf dem Markt und bietet den Tradern verschiedene Handelsstrategien. Zudem kann er zahlreiche eigene Einstellungen bei der Software vornehmen, um diese zu individualisieren. Die selbst einzustellenden Features in einer Software unterscheidet auch die Gute von den Schlechten. So kann sich jeder Kunde sein eigenes Portfolio zusammenstellen. Kennzeichnend für eine gute Software ist auch die Anzeige verschiedener Indikatoren und Charts. Diese sollten eindeutig und gut erkennbar sein.

Themenübersicht:

1. Anbieter im Test: Die beste Handelssoftware

Jeder Broker bietet seinen Tradern eigene Software. Mit ihrer Hilfe sollen Trader erfolgreiche Geschäfte machen und so auch den Gewinn des Brokers steigern. Nur mit guten Binäre Optionen Tools lassen sich auch auf längere Sicht solide Gewinne generieren. Wer zu der Software des Brokers auch weitere Anbieter nutzen möchte, wird auch einige gute Software-Lösungen finden. Nachfolgend haben wir die ein oder andere Binäre Optionen Software informativ aufbereitet.

Software Spot Option: Weit verbreitet und intuitiv

Die Binäre Option Trading Software kommt bei vielen Tradern zum Einsatz. In der Basisversion kann aus drei verschiedenen Handelsarten gewählt werden. Neben dem klassischen Handel (Call/Put), stehen auch One-Touch sowie der 60-Sekunden-Handel zur Wahl. Was Spot Option auszeichnet ist der sogenannte Options Builder.

Spot Option bietet Software für automatisierte Trades.

Mit ihm können Trader Optionen ganz individuell gestaltet werden. Eine weitere hilfreiche Funktion ist die Early Closure Funktion. Hier kann die Laufzeit verlängert vor Optionsende verlängert werden. Vor allem bei einem Anzeichen, dass die Option aus dem Geld läuft, ist diese Funktion besonders sinnvoll.

Tradologic: Intuitiv und mit zahlreichen Handelsmöglichkeiten

Auch Tradologic verfügt über Binäre Optionen Tools. Die Software ist nahezu selbsterklärend und ebenso bei vielen Tradern beliebt. Hier können Kunden auch den Tange-Handel realisieren. Auch die klassischen Handelsmöglichkeiten wie Call/Put oder One-Touch sind hier selbstverständlich verfügbar. Bei dieser Binäre Optionen Software gibt es zudem über 150 Assets.

Techfinancials: News als Entscheidungshilfe in der Ansicht

Auch bei der Binäre Optionen Software „Techfinancials“ finden Trader die klassischen Handelsmöglichkeiten, wie One-Touch, Range, 60-Sekunden oder Call/Put. Des Weiteren kann man hier auch aktuellen Meldungen angezeigt bekommen. Das ist vor allem hilfreich, denn man muss nicht mehrere Seiten aufrufen, um an aktuelle (Wirtschafts)Daten zu gelangen. Einzig bei den Assets hat Techfinancials ein wenig das Nachsehen, denn die Auswahl ist hier geringer als bei anderen Binäre Optionen Trading Softwares.

Die Auswahl der passenden Binäre Optionen Software ist neben den Leistungen auch abhängig von dem Preis. Einige Lösungen gibt es kostenfrei aber die Binäre Optionen Tools können auch richtig ins Geld gehen. Mit 100 bis sogar 1.000 Euro lassen sich die Entwickler so manche Software äußerst teuer bezahlen.

Beispiele für automatische Handelssoftware für Binäre Optionen

Auch Binär Optionen Broker entwickeln gute Lösungen für Binäre Optionen Software. Bestes Beispiel dafür ist IQ Option mit einer eigenen entwickelten Handelsplattform für binäre Optionen. BDSwiss bietet zum Beispiel mittlerweile nicht nur den Handel mit binären Optionen, sondern auch mti CFDs und FX. Daher hat dieser Broker mehrere Plattformen, zwischen denen die Trader wechseln können. Eine Plattform, auf der man alles handeln kann, gibt es nicht. Das macht auch wenig Sinn, da die Übersicht verloren geht. Schließlich sind diese Finanzinstrumente zu verschiedenen, als dass sie auf eine Plattform passen.

2. Gewinnchancen bei Binären Optionen

Binäre Optionen gelten vor allem für Anfänger als einfach erlernbar. Um einen Trade zu machen, muss lediglich auf einen fallenden oder steigenden Kurs gesetzt werden. Die Gewinnchancen und das Binäre Optionen Risiko kann man gerade bei Binären Optionen gut errechnen und abschätzen. Wer das nicht selbst kann, kann sich von einer Binäre Optionen Software Hilfe holen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Ein Beispiel im Bereich des Handels mit binären Optionen könnte wie im Folgenden beschrieben aussehen. Angenommen, ein Anleger geht davon aus, dass die Aktie XY innerhalb der nächsten Tage an Wert gewinnen wird, er rechnet also mit steigenden Kursen. Da der Anleger jedoch nicht langfristig in die Aktien investieren möchte, sondern vielmehr kurzfristig möglichst hohe Gewinne erzielen möchte, entscheidet er sich dafür, in binäre Optionen zu investieren.

Am besten lassen sich die Gewinnchancen oder das Verlustrisiko an einem praktischen Beispiel erklären. Ein Trader möchte gern 500 Euro investieren. Er setzt auf Call. Nun könnten die erwarteten Kurssteigerungen nicht eintreten. Ohne eine Verlustabsicherung hätte der Anleger nach Ablauf der Option seinen Einsatz verloren. Mit einer entsprechenden Verlustabsicherung wäre nicht alles Geld (max. jedoch 80 Prozent) verloren. Sollte die Option jedoch im Geld sein, sich die Call-Option auszahlen, hätte der Trader bis zu 90 Prozent gewonnen. Die Höhe der Rendite richtet sich dabei nach dem Broker. Aus den investierten 500 Euro könnte ein Trader ohne weiteres über 900 Euro machen.

3. Checkliste: Passenden Anbieter und Trading-Software finden

  • Transparente Darstellung des Traders
  • Angaben über Regulierung
  • Kostenfreie Kontonutzung
  • Große Vielfalt handelbare Basiswerte
  • Echtzeitkurse
  • Geringer Mindesteinsatz
  • Geringe erst Einzahlungssumme
  • Kostenfreies Demokonto
  • Kostenfreie Trading-Software
  • Intuitiv zu bedienende-Software
  • App für mobilen Handel
  • Möglichst kein Download für Software nötig

Das alles sind verschiedene Kriterien, die einen guten Broker ausmachen. Anhand dieser Punkte kann man meist seriöse von unseriösen Anbietern trennen. Hierbei sollte der Fokus vor allem auf der Sicherheit der Einlagen und der Überwachung durch Finanzbehörden liegen. Spätestens seit der Bankenkrise weiß man, dass nicht automatisch alle Einlagen von Kunden immer gesichert sein müssen. Bei zertifizierten Brokern kann man jedoch davon ausgehen.

4. Mobile Trades

Binäe Optionen Broker bieten auch für mobile Endgeräte eine passende Lösung zum Traden ein. Hierfür kann man sich eine App herunterladen, die es nicht nur für iPhone, sondernmeist auch für Android-Geräte gibt. Der Broker Quick Option zum Beispiel bietet das Traden nur über die App an. Es gibt auch häufig eine webbasierte Plattform für den mobilen Handel. Diese wurde dann speziell dafür entwickelt und zeigt auch eine veränderte Seitendarstellung. Ein Download ist hier nicht notwendig.

App für iPhone, iPad und Android

Hat man sich die App heruntergeladen, erhält man einen Zugang zu allen Features der jeweiligen Handelsplattform. Die Installation ist sehr einfach und nicht zeitaufwendig. Neben allen gängigen Handelsarten bietet die App noch weitere Vorteile.

Allgemeine Tipps für Mobiles Trading: So steigern Sie die Renditen

Tipp 1: Man sollte stets mehrere Passwörter vergeben und auf dem Rechner einen Virenscanner installieren.

Tipp 2: Wer viel unterwegs ist und das mobile Endgerät häufig wechselt, sollte die webbasierte Variante nutzen, sofern vorhanden.

Tipp 3: Auch, wenn man mittels App immer und überall die aktuellen Geschehnisse bei den binären Optionen verfolgen kann, sollte man sich nicht mitreißen lassen. Auch hier gilt: In der Ruhe liegt die Kraft. Bevor man sich für eine Option entscheidet, sollte man immer Charts analysieren und sich die entsprechenden Hintergrundinformationen besorgen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Mobilhandel mit binären Optionen ohne Probleme möglich ist, sofern ein Binäre Optionen Konto vorhanden ist. Die App funktioniert meist reibungslos und ist selbsterklärend. Der Bedienungskomfort ist hoch und auch für Anfänger kein Problem. Neben der App bietetBroker meist auch eine webbasierte Binäre Optionen Software.

5. Fazit: Software ist entscheidend für erfolgreiche Trades

Neben dem passenden Broker ist auch die richtige Software entscheidend für einen erfolgreichen Trade. Dabei variieren die Software-Lösungen von Anbieter zu Anbieter. Jedoch hat jeder Broker meist seine eigene Handelsplattform. Neben den webbasierten Lösungen werden auch für den mobilen Handel angeboten. Wem die brokereigene Software zu wenig ist, kann sich auch auf dem freien Markt umsehen. Dort wird er verschiedene Produkte zur Analyse oder dem automatischen Traden finden. Vereinzelt sind diese Software-Lösungen kostenfrei. Doch gute Produkte kosten nicht selten ab 100 Euro. Dabei ist die Grenze nach oben hin weit offen. Eine hoch entwickelte Binäre Optionen Software kann sogar bis 1.000 Euro kosten.

  • Demokonto ohne Laufzeitbegrenzung
  • 10.000 Euro Spielgeld
  • Kein Echtgeldkonto erforderlich
  • Demokonto ohne Echtgeldeinzahlung
  • Mind. 10 EUR/USD/GBP Einzahlung
  • Eröffnung mit Angabe der E-Mail-Adresse
  • Kontoeröffnung ab 10 EUR/USD/GBP
  • Echtes Demokonto
  • 100.000 Euro Spielgeld
  • Eröffnung mit Angabe der E-Mail-Adresse
  • 14 Tage Laufzeit
  • Demokonto für 14 Tage
  • Spielgeld: 100.000 Euro
  • Keine Einzahlung nötig
  • Mindestbetrag 250 Euro

Binäre Optionen Software – die richtige Trading-Plattform im Test finden!

Wer heute mit binären Optionen handeln möchte, der benötigt dazu zwingend eine entsprechende Software. Die Software beinhaltet bzw. besteht oftmals aus einer Trading-Plattform (Handelsplattform) und wird von jedem Binäre Optionen Broker zur Verfügung gestellt. Grundsätzlich muss man bei Binäre Optionen Software zwischen zwei Hauptvarianten unterscheiden.

Zum einen kann es sich bei der Software um die bereits angeführte Binäre Optionen Trading-Plattform handeln, die der Broker zur Verfügung stellt. Zum anderen gibt es „unabhängige“ Software, die beim Handel mit binären Optionen sehr hilfreich sein kann. Immer mehr Trader machen von der Möglichkeit Gebrauch, die verschiedenen Programme und Software-Lösungen miteinander zu kombinieren, um die eigene Strategie auf diese Weise optimal ausführen zu können.

Jetzt Handelskonto bei BDSwiss eröffnen

Die Trading-Plattform des Binäre Optionen Brokers

Die Trading-Plattform des Brokers, wie etwa die SpotOption-Plattform von BDSwiss, ist natürlich die Grundlage, ohne die ein Handel mit binären Optionen nicht möglich ist. Die Binäre Optionen Trading-Plattform beinhaltet meistens schon viele Funktionen und Leistungen, die der angemeldete Trader nutzen kann. Die Hauptfunktion besteht darin, die gewünschten Orders platzieren zu können. Darüber hinaus kann der Trader jederzeit seinen Kontostand sowie die offenen und geschlossenen Transkationen abrufen. Viele Handelsplattformen beinhalten aber noch weitere Leistungen und Funktionen, die im Idealfall den Trader-Alltag vereinfachen. So werden zum Beispiel Echtzeitkurse (Realtime-Kurse) vieler Basiswerte genauso wie Finanznachrichten angezeigt. Darüber hinaus können Trader Charts aufrufen, die wichtige Handelssignale liefern.

Fazit: Die Handelsplattformen von binären Brokern erlauben vor allem die Platzierung der Orders und die Accountverwaltung.

Eine externe Binäre Optionen Software zu nutzen kann sinnvoll sein

Binäre Optionen Software sinnvoll nutzen

Neben der Handelsplattform des Brokers kann es durchaus sinnvoll sein, eine zusätzliche externe Software zu nutzen. Besonders Profi-Trader verwenden meistens eine zusätzliche Software. Diese Software beinhaltet dann verschiedene Tools, vor allem zur professionellen Chartanalyse der verschiedenen Basiswerte. Oftmals können sowohl vorhandene Charts genutzt als auch eigene Charts erstellt werden. Da Kurscharts eine wichtige Basis für Handelssignale darstellen, auf deren Grundlage schließlich entschieden wird, ob und welche Optionen gekauft werden, bevorzugen viele Trader eine Software mit umfangreichen Chart-Analyse-Funktionen.

Der Nachteil an solchen externen Programmen sind lediglich die möglichen Kosten, die je nach Software durchaus im deutlich dreistelligen Euro-Bereich liegen können. Allerdings gibt es auch kostengünstige oder sogar kostenlose Software, so nutzen viele Forex-Trader die Handelsplattform MetaTrader, die auch umfangreiche Chart-Analyse-Tools beinhaltet und somit als Unterstützung zur Binäre Optionen Software der Broker eingesetzt werden kann.

Fazit: Externe binäre Optionen Tools bieten mehr Funktionsumfang und werden von professionellen Tradern genutzt, um Handelssignale zu ermitteln. Häufig sind solche Programme allerdings kostenpflichtig, der MetaTrader gilt als die beste kostenfreie Lösung.

Was müssen binäre Optionen Tools können?

Welche Funktionen ein binäres Optionen Tool beherrschen muss, hängt natürlich auch davon ab, zu welchem Zweck es eingesetzt wird. Eine absolute Grundvoraussetzung für jedes Tool ist jedoch, dass es möglichst aktuell sein muss. Wer Charts mit dem Analyse Tool analysieren möchte, kann dies nur dann sinnvoll tun, wenn es sich um aktuelle Charts handelt. Da in der Regel von der Analyse bis zum Eröffnen der Position beim binären Broker etwas Zeit vergehen kann, ist es wichtig, dass die angezeigten Daten dem Broker nicht auch noch zusätzlich hinterher hinken.

Demzufolge ist auch der Aktualisierungszeitrahmen ein wichtiger Faktor für ein gutes binäre Optionen Tool. Die meisten Charts bei binären Brokern aktualisieren sich sekündlich, teilweise sogar mehrmals in der Sekunde. Viele Analyse-Tools arbeiten mit wesentlich größeren Zeiträumen. Hier sind Zeiträume von fünf Minuten keine Seltenheit. Wer mit extrem kurzfristigen binären Optionen handeln möchte, kann sich auf solche Tools natürlich nicht verlassen. Kostenfreie Binäre Optionen Tools, bei denen die Aktualisierungszeiträume kürzer sind, sind allerdings nicht all zu leicht zu finden. Der anfallende Datentransfer wird auf diese Weise deutlich vervielfacht und es ist für viele Anbieter nicht möglich, diesen Service zu stellen, ohne Kosten zu erheben. Es gibt jedoch vor allem einige Webseiten und weniger eigenständige Programme, die dies anbieten.

Eine Plattform muss vor allem eines sein: übersichtlich

So gibt es beispielsweise im US-amerikanischen Internet sehr gute kostenfreie Analyse-Tools. Der Nachteil dabei ist jedoch häufig, dass deutsche Aktien nicht berücksichtigt werden. Wer jedoch Rohstoffe, Währungen oder US-Aktien als Basiswert handelt, wird hier ausreichend fündig.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Zeitraum. Manche Chart-Analyse-Tools sind auf einen langfristigen Anlagezeitraum ausgerechnet und zeigen Kurse innerhalb der letzten fünf bis sieben Jahre. Für Händler von binären Optionen sind solche Zeiträume jedoch zu lang. Hier ist die jüngere Vergangenheit nicht nur ausreichend, sondern sogar aussagekräftiger. Es ist also wichtig bei den entsprechenden Tools auch darauf zu achten, dass die Zeiträume manuell eingestellt werden können und zu den Laufzeiten passen, die am häufigsten getraded werden.

Auch die Darstellungsform sollte im Auge behalten werden. In der Regel bevorzugen Trader für ihre Analyse Candlesticks, Bar- oder Linien-Charts. Es ist wichtig, dass das entsprechende binäre Optionen Tool auch die gewünschte Darstellung unterstützt. Sonst wird der Trader mit dem Tool dauerhaft unzufrieden sein. Zum einen lassen sich die meisten Signale nicht gleichermaßen gut aus allen Charts ablesen, zum anderen empfindet jeder andere Darstellungen als übersichtlich. Ein weiterer wichtiger Faktor sind natürlich auch Navigation und Benutzerfreundlichkeit. Werden Binäre Optionen Tools nicht von professionellen Entwicklern bereitgestellt, ist die grafische Oberfläche in der Regel nicht sehr ansprechend. Das weit größere Problem kann allerdings die mangelnde Übersichtlichkeit sein. Wer nicht weiß, wo er die wichtigsten Parameter ändern kann, wird mit dem besten binäre Optionen Tool keine Freude haben. Es ist gerade bei sehr vielen Darstellungsmöglichkeiten deswegen unabdingbar, dass die Analyse-Software dennoch ausreichend selbsterklärend bedient werden kann. Kaum ein Trader möchte nur für die Nutzung des Analyse-Tools mehrere Stunden Einarbeitungszeit aufbringen.

Fazit: Binäre Optionen Tools müssen hinsichtlich der Darstellungsform, Aktualisierungshäufigkeit und des Zeitrahmens an die Bedürfnisse des Traders angepasst sein, damit dieser eine sinnvolle Chartanalyse für binäre Optionen durchführen kann. Zudem müssen die angebotenen Daten zu den Basiswerten passen, die gehandelt werden, und sollten so dargestellt werden, dass der Nutzer die wichtigsten Informationen schnell ablesen kann.

MetaTrader für binäre Optionen?

Die bekanntesten kostenlose Analyse-Tools für binäre Optionen sind der MetaTrader 4 und sein Nachfolger MetaTrader 5. Wer bereits Forex gehandelt hat, wird die Analysesoftware mit großer Wahrscheinlichkeit bereits kennen. Als Analyse-Software ist der MetaTrader zumindest für Privatanleger und semi-professionelle Trader unersetzbar.

Zum Glück lässt sich der MetaTrader auch als binäre Optionen Tool nutzen. Dafür ist es bei den meisten binären Brokern sogar möglich, den MetaTrader durch einen Verbindungsanbieter mit dem Account zu verknüpfen und die Trades über den MetaTrader auszuführen. Allerdings ist hier in der Regel nur die Call- und Put-Option nutzbar. Dies ist jedoch auch sinnvoll, weil für Range-, Touch- oder andere Optionen in der Regel weitere Informationen vom binären Broker wichtig sind. Wer hingegen nur entscheiden muss, ob der Kurs innerhalb eines gewissen Zeitraumes fällt oder steigt, kann dies auch ohne andere Informationen vom Broker tun. Hier ist ausschließlich der Eröffnungskurs der jeweiligen Position entscheidend.

Fazit: Der MetaTrader kann sogar mit dem binären Broker verknüpft werden und kann dann sogar als Handelsplattform genutzt werden. Allerdings müssen Kunden hier Einschränkungen hinnehmen und nicht alle Broker unterstützten das binäre Optionen Tool.

Jetzt Handelskonto bei BDSwiss eröffnen

Vorteile des MetaTrader als binäre Optionen Tool

Der MetaTrader ist mit Abstand das Analyse-Tool, das den größten Funktionsumfang bietet. Vor allem im Bereich der Chartanalyse kommt kaum ein anderes binäre Optionen Tool an den MetaTrader heran. Er bietet alle gängigen Darstellungsformen und Indikatoren.

Aufgrund seiner Bekanntheit ist es zudem möglich, von zahlreichen Add-Ons und Weiterentwicklungen zu profitieren. Sie ergänzen den MetaTrader durch weitere Funktionen und sorgen dafür, dass es fast für jedes Problem oder jeden Funktionswunsch bereits eine Lösung gibt.

Nutzer können zudem die Chartanalyse deutlich individualisieren und die jeweilige Konfiguration speichern. Es lassen sich sogar verschiedene Vorlagen speichern, sodass es möglich ist, einige Basiswerte in Sekundenschnelle unterschiedlich, aber sinnvoll, darzustellen.

Der Metatrader4 lässt sich für die Analyse von Basiswerten für Binäre Optionen nutzen

Einer der größten Vorteile des MetaTraders ist dabei fraglos die Möglichkeit, mit verschiedenen Zeitrahmen zu arbeiten. Die binären Optionen Tools, die von den Brokern üblicherweise angeboten werden, sind vor allem hinsichtlich des Zeitrahmens häufig völlig unzureichend. Entweder sie erlauben keine manuelle Einstellung oder die Möglichkeiten sind stark begrenzt. Der Meta-Trader ermöglicht es hingegen, Kurse in einer sehr großen Vielfalt darzustellen, die auch für den Handel mit binären Optionen sinnvoll sind. So können beispielsweise – aber nicht nur – Zeiträume zwischen einer Minute und einem Monat gewählt werden. Auf diese Weise lässt sich die Chartanalyse deutlich sinnvoller durchführen als dies bei den binären Brokern selbst der Fall ist.

Wer genügend Zeit besitzt und sich nicht auf die automatisch eingezeichneten Indikatoren verlassen möchte, hat im MetaTrader zudem die Möglichkeit, selbst manuelle Hilfslinien einzufügen. Trendlinien, Kanäle oder Fibonacci werden als Zeichenwerkzeug zur Verfügung gestellt und lassen sich mit etwas Erfahrung schnell einzeichnen.

Fazit: Der MetaTrader bietet einen ungewöhnlich umfangreichen Funktionsumfang und lässt sich umfassend individualisieren. Auf diese Weise bietet er alles, was ein binäre Optionen Tool können muss.

Expert Advisors, Robots und AutoTrader

Im weiteren Sinne werden unter den binären Optionen Tools auch Expert Advisors, Robots und AutoTrader gefasst:

  • Robots oder AutoTrader sind automatisierte Programme, die den Handel mit binären Optionen übernehmen. Sie werden gewissermaßen mit einer Handelsstrategie „gefüttert“ und führen diese dann so lange durch, wie der Händler dies möchte. In der Regel reagieren sie dafür auf spezifische Handelssignale.
  • Expert Advisors funktionieren nur mit dem MetaTrader und sind automatisierte Handelsprogramme. Damit gehen sie eigentlich über die Funktion eines binären Optionen Tools hinaus und können nicht nur Handelssignale erzeugen, sondern sogar automatisch handeln. Damit ähneln sie den herkömmlichen Signalanbietern und Auto-Tradern deutlich. Die Stärke von Expert Advisors liegt jedoch im Editor von MetaTrader. Dieser ist sehr leicht zu bedienen und ermöglicht es, den Code des Expert Advisors genau unter die Lupe zu nehmen und gegebenenfalls sogar anpassen. Expert Advisors sind demzufolge wichtige binäre Optionen Tools, die sich vor allem für fortgeschrittene Trader und alle die dies werden wollen, eignen. Grundsätzlich ist es sogar möglich, einen eigenen Expert Advisor zu entwickeln.

Fazit: Expert Advisors, Robots und AutoTrader sind binäre Optionen Tools, die es ermöglichen, den Handel zu automatisieren.

Wie teuer sind binäre Optionen Tools?

Wie teuer binäre Optionen Tools sind, hängt auch davon ab, um welche Art von Tool es sich handelt. Professionelle und gute Analyse-Software ist mit Ausnahme des MetaTraders recht kostenintensiv. Dreistellige jährliche Beträge sind auch aufgrund des hohen erzeugten Datenvolumens keine Seltenheit.

Wer automatische Handelsprogramem für binäre Optionen nutzen möchte, kann aus einem sehr breiten Angebot wählen. Teilweise werden Robots, AutoTrader und Expert Advisors völlig kostenfrei angeboten, teilweise werden für derartige Tools Kosten in vierstelliger Höhe fällig. Allerdings sind die teureren Programme in der Regel ihr Geld nicht unbedingt Wert. Der Handel mit automatischen Tools ist in der Regel sehr fehleranfällig und kann nur unter bestimmten Bedingungen erfolgsversprechend durchgeführt werden. Deswegen ist es gerade für Einsteiger wichtiger, die Grundlagen der Tools zu verstehen und sie entsprechend anpassen zu können, anstatt mehrere Tausend Euro für ein System zu investieren, das im Ernstfall zu starr arbeitet und in vielen Marktsituationen nutzlos ist.

Fazit: Die Preise für die Software für binäre Optionen reichen zwischen kostenfrei und mehrere Tausend Euro. Die kostenintensiveren Tools lohnen sich gerade für Privatanleger in der Regel nicht.

Jetzt Handelskonto bei BDSwiss eröffnen

Binäre Optionen Tools – Wirtschaftskalender

Auch ein Wirtschaftskalender gehört für die meisten Basiswerte zu einem der binären Optionen Tools, die auf keinen Fall vernachlässigt werden dürfen. In einem Wirtschaftskalender sind alle wichtigen Daten gespeichert, die sich deutlich auf den Finanzmarkt auswirken können. Dazu zählen beispielsweise Entscheidungen von Notenbanken, die Veröffentlichung von Wirtschaftsdaten von Unternehmen oder Staaten sowie wichtige Branchennachrichten. Wer nur kurzfristige Charts mit binäre Optionen Tools analysiert und den Wirtschaftskalender außer Acht lässt, riskiert sein Geld unnötig. Zwar ist die Chartanalyse häufig ein gutes Mittel, um interessante Handelssignale zu erkennen und dies gilt auch im Zeitrahmen um die Veröffentlichung. Allerdings wählen Trader die Laufzeit der Option unter Umständen nicht richtig, wenn sie derartige Informationen außer Acht lassen.

Trader von binären Optionen sollten zumindest die Zeitpunkte kennen, die sich auf ihren Basiswert auswirken können. Ein guter Wirtschaftskalender lässt sich allerdings individualisieren. So können beispielsweise Auswirkungen auf verschiedene Währungen oder Nachrichten von den einzelnen Kontinenten an- und abgewählt werden. Auf diese Weise ist der Kalender schnell deutlich übersichtlicher und belastet den Trader nicht mit unnötigen Informationen.

BDSwiss hat auch einen Wirtschaftskalender im Angebot

Viele binäre Broker bieten im Rahmen ihrer binären Optionen Tools einen solchen Wirtschaftskalender an, allerdings zählen diese nicht immer zu den Besten. Trader sollten zur Not auf einen externen Anbieter zurückgreifen, der zum einen genügend Daten beinhaltet, die Darstellung derselben jedoch ebenfalls auf die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt.

Fazit: Eines der wichtigsten binäre Optionen Tools ist der Wirtschaftskalender. In ihm sind die Zeitpunkte verzeichnet, zu denen wichtige wirtschaftliche Nachrichten veröffentlicht werden. Da sich dann in der Regel deutliche Kursveränderungen ergeben, hält ein Wirtschaftskalender wichtige Zusatzinformationen bereit.

Binäre Optionen Software 2020: Plattformen & Programme im Test

Grundvoraussetzung für den Handel mit binären Optionen ist ein Handelskonto. Die Kriterien, welche zur Auswahl eines Brokers führen, variieren von Trader zu Trader. Sicher mag bei dem einen oder anderen auch die Trading Software eine Rolle spielen. Die wenigsten Broker haben eine eigene Plattform entwickelt, sondern greifen bei den Binäre Optionen Plattformen auf eine der drei Varianten zurück, die sich inzwischen am Markt etabliert und als absolut zuverlässig erwiesen haben. Große Unterschiede gibt es dabei jedoch nicht, natürlich wurde das „Look and Feel“ an den jeweiligen Broker angepasst, in kleineren Zusatzfunktionen bestehen Abweichungen. Im Folgenden wollen wir die drei bekanntesten unter der binäre Optionen Software vorstellen. Wichtige Fakten zur binäre Optionen Software:

  • Die meisten Plattformen der binäre Optionen Broker sind sich ähnlich
  • Zu den gängigsten Varianten zählen TechFinancials, Tradologic und SpotOption
  • Binäre Optionen Anwendungen sind in der Regel schlicht
  • Binäre Optionen Software können Trader mittels eines Demokontos kennenlernen

Inhalt:

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

  • 1.) Was sollte eine Software für binäre Optionen leisten?
  • 2.) SpotOption Plattformen: Was zeichnet sie aus?
  • 3.) TechFinancials Software: Besonders umfangreich
  • 4.) Tradologic Software: Hier sind die Merkmale
  • 5.) Fazit: Kaum Unterschiede bei den Plattformen vorhanden
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

1.) Was sollte eine Software für binäre Optionen leisten?

An eine binäre Optionen Software sind in der Regel weniger Ansprüche geknüpft als beispielsweise an eine Plattform für den Forex- und CFD-Handel. So sind die Anwendungen auch meist mit weitaus weniger Funktionen und Features ausgestattet als es bei einer Forex-Plattform der Fall ist. Die binäre Optionen Charts sind nicht mir der Fülle an Analysetools ausgestattet und für eine umfangreiche Kursanalyse müssen Trader in der Regel auf externe Lösungen zugreifen.
Nichtsdestotrotz gibt es auch bei binäre Optionen Plattformen Unterschiede, was die Qualität und Handhabung angeht. Eine gute binäre Optionen Software zeichnet sich beispielsweise durch eine intuitive Bedienbarkeit aus und durch einen strukturierten Aufbau. Auch ganz unerfahrene Anleger sollten sich unkompliziert zurechtfinden können. Weiterhin ist eine schnelle Orderausführung entscheidend, um Kurslücken möglichst vollkommen zu vermeiden. Unterschiedliche Chartvarianten sind ebenfalls von Vorteil
sowie möglichst viele Zeitperioden für die Kursdarstellung. Wer sich nicht sicher ist, ob die handelsplattform eines Brokers das Richtige ist, kann nachschauen, ob dieser ein binäre Optionen Demokonto anbietet. Dies ist nicht immer der Fall, aber wenn es eine solche Demoversion gibt, sollte diese auch genutzt werden.

Wichtige Kriterien, die eine gute Handelsplattform erfüllen muss sind:

  • Reaktionszeit und Geschwindigkeit: Gibt es Verzögerungen bei der Aktualisierung der Kurse, kann eine Position möglicherweise nicht mehr gewinnbringend eröffnet werden. Eine dauerhafte gleichmäßige Erneuerung der Kurse ermöglicht es zudem, die Kurse dauerhaft kontrollieren zu können. Bei sprunghaften Verzögerungen kommt es bei den meisten Tradern zu Irritationen.
  • Design: Eine übersichtliche Benutzeroberfläche ist für die binäre Optionen Trading Software ein unabdingbares Merkmal. Nur wer alle wesentlichen Informationen auf einen Blick erschließen kann, kann die richtigen Trading-Entscheidungen treffen. Beim Handel mit binären Optionen können Sekunden entscheidend sein. Deswegen ist es unbedingt notwendig, dass das Design übersichtlich und funktional ist.

Handelsplattformen gibt es um stationären und mobilen Handel

  • Benutzerfreundlichkeit: Nur wer sich innerhalb der binäre Optionen Trading Software schnell zurechtfindet, kann von schnellen Entscheidungen ausreichend profitieren. Sinnvoll ist es zudem, wenn der Trader die Handelsplattform zumindest etwas an seine Bedürfnisse anpassen kann. So ist es beispielsweise sehr hilfreich, wenn Kunden sich selbst entscheiden können, ob sie ein Bestätigungsfenster nutzen möchten oder nicht. Grundsätzlich gibt es mehr Sicherheit, weil es verhindert, dass Trades aus Versehen eingegangen werden. Auf der anderen Seite verzögert es den Abschluss, was für Händler von Turbooptionen nachteilig sein kann. Letztlich ist dies jedoch eine Frage der Vorlieben und eine binäre Optionen Software sollte darauf eingehen.
  • Analyse: In der Regel bieten binäre Optionen Broker nicht all zu viele Möglichkeiten der Analyse an. Deswegen sollten zumindest die zur Verfügung gestellten Graphen und Analyse-Tools möglichst hochwertig sein. Dazu zählt, dass sie möglichst aktuell sind, sie in verschiedenen Zeitrahmen dargestellt werden können und die eingesetzten Zusatzinformationen möglichst übersichtlich und sinnvoll sind.
  • Angebot an Handelsarten und Zusatzfunktionen: Die binäre Optionen Trading Software bestimmt darüber, welche Handelsarten ein binärer Broker überhaupt anbieten kann. Die meisten Handelsplattformen bieten vier oder fünf verschiedene Handelsarten. Allerdings werden nicht immer die gleichen angeboten. Gleiches gilt für die Zusatzfunktionen. Die meisten Plattformen erlauben es inzwischen, Roll-Over, Early-Closure und andere Zusatzfunktionen zu nutzen. Auf manchen Plattformen kan man sogar Binäre Optionen automatisch handeln. Doch auch hier gilt, dass dies nicht immer der Fall ist. Wer also bestimmte Funktionen oder Handelsarten, wie beispielsweise Binäre Optionen One Touch, nutzen möchte, muss darauf achten, dass sie in der entsprechenden binären Optionen Trading Software inkludiert ist.

Fazit: Eine gute Plattform für binäre Optionen zeichnet sich unter anderem durch eine intuitive und unkomplizierte Bedienbarkeit aus sowie durch eine schnelle Orderausführung. Auch für Einsteiger sollte die Software geeignet sein und eine effiziente Handelsweise ermöglichen.

2.) SpotOption Plattformen: Was zeichnet sie aus?

Bei der ersten der drei Variantenhandelt es sich um die binäre Optionen Software SpotOption. SpotOption besticht, wie die anderen Mitbewerber auch, durch eine sehr übersichtliche Nutzeroberfläche. In der Basisversion können drei Handelsarten ausgeführt werden.

  • Klassischer Call- und Put-Handel
  • One Touch Handel
  • 60 Sekunden Handel

SpotOption lässt sich allerdings auch brokerseitig noch individualisieren, sodass die Finanzdienstleister die Möglichkeit haben, die Handelsumgebung an die Bedürfnisse ihrer Kunden oder an das eigene gewünschte Leistungsspektrum anzupassen. Zu den zusätzlich zu implementierenden Features zählen:

  • Die Rollover-Funktion, um eine Option über das ursprüngliche Verfallsdatum hinaus zu verlängern.
  • Der Option-Builder (Update: in der neuen Version SpotOption 2 leider nicht mehr bei allen Brokern verfügbar!) gibt Tradern die Möglichkeit, Optionen im Hinblick auf Rendite und Risikobegrenzung selbst zu gestalten und so das eigene Risikomanagement zu optimieren.
  • Eine vorzeitige Beendigung der Option über „Early Closure“ lässt es zu, Gewinne vor dem eigentlichen Ablauf des Trades zu sichern.

Einige der Broker, welche ihren Kunden SpotOption zur Verfügung stellen, bieten zusätzlich das sogenannte Pairs-Trading an. Dabei wird die relative Entwicklung zweier Basiswerte (z.B. Apple-Aktie vs. Google-Aktie) zueinander gehandelt, die absolute Kursentwicklung spielt keine Rolle. Zu den bekanntesten Brokern, die SpotOption nutzen, gehört z. B. BDSwiss.

Spotoption ist sehr weit verbreitet

  • Reaktionszeit und Geschwindigkeit: Die Charts von SpotOption werden schnell und konsistent aktualisiert. Teilweise sogar häufiger als nur einmal pro Sekunde. Im Vergleich zur alten Plattform ist Spot 2.0 deutlich schneller und bietet deutlich kürzere Wartezeiten. Zudem wurde die Gefahr für Kursabweichungen deutlich verringert.
  • Design: Derzeit besitzt die binäre Optionen Trading Software Spot 2.0 bei jedem Broker das gleiche Interface. Möglicherweise wird eine Änderung der Grafiken erst später angeboten und liegt an der Neuheit der Handelsplattform. Momentan lässt sich die Spot 2.0- Plattform also problemlos erkennen. Auch das Design gilt als Weiterentwicklung zum Vorgänger. Gelobt wird beispielsweise die Tatsache, dass nun jeder Basiswert ein grafisches Symbol besitzt und verschiedene Möglichkeiten geboten werden, die Daten zu analysieren.
  • Benutzerfreundlichkeit: Spot 2.0 wurde auch hinsichtlich der Nutzerfreundlichkeit deutlich verbessert. Die Übersichtlichkeit wurde durch die grafischen Symbole und durch zusätzliche Features wie den multi asset-Ansicht deutlich erhöht. Der Kunde kann sich nun noch schneller zurechtfinden und navigieren. Auch die Suchfunktion für die Basiswerte ist ein klares Plus. Lobenswert sind zudem die verschiedenen Darstellungsformen mit unterschiedlicher Detaildichte.
  • Analyse: Die Handelssoftware Spot 2.0 bietet eine vergleichsweise große Auswahl an unterschiedlichen Darstellungsformen. Ein Vorteil ist zudem, dass sich der Zeitrahmen zwischen 30 Minuten uns 12 Stunden einstellen lässt und so auf die Laufzeit abstimmen lässt. Außerdem lassen sich mit Spot 2.0 bis zu vier Basiswerte auf einer Seite darstellen.

Angebot an Handelsarten: Spot 2.0 ist einer der binäre Optionen Trading Softwares, die am meisten Auswahl für die Kunden bietet. Interessante Optionsarten wie die Pair-Option und viele Zusatzfunktionen sorgen dafür, dass für viele Trader SpotOption die beste Handelsplattform für binäre Optionen bietet.

Fazit: Wie alle anderen Software-Varianten auch, zeichnet sich die SpotOption Software durch eine übersichtliche und gut strukturierte Arbeitsoberfläche aus. Bei der Basisversion sind drei Optionsarten handelbar. Allerdings haben Broker die Möglichkeit, die Anwendung zu erweitern und der eigenen Leistungs- und Angebotspalette anzupassen.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

3.) TechFinancials Software: Besonders umfangreich

Das umfangreichste Handelspaket und dazu eine große Auswahl an Charts findet sich bei TechFinancials. Folgende Handelsarten stehen bei TechFinancials zur Verfügung:

  • Klassischer Call- und Puthandel
  • One Touch Handel
  • 60 Sekunden Handel
  • Boundary (Grenze)

Die Nutzeroberfläche ist klar strukturiert. Es fällt allerdings auf, dass den Tradern bei der Nutzung von TechFinancials häufig ein etwas kleineres Universum an Basiswerten zur Verfügung gestellt wird. Im Gegenzug werden laufend Livemeldungen über den Yahoo!-Newsticker eingeblendet und der Zugriff auf historische Kursdaten ermöglicht.
Neben den oben genannten Handelsvarianten beinhaltet TechFinancials aber auch weitere Zusatzfunktionen. Early Closure ermöglicht bei dieser Plattform ebenfalls die vorzeitige Gewinnmitnahme. TechFinancials hat sich in allen Belangen bewährt und bietet Einsteigern wie Profis gleichermaßen einen hohen Nutzungswert.

Techfinancials – gute Funktionalität, aber wenig Basiswerte

    • Reaktionszeit und Geschwindigkeit: Die TechFinancials Handelsplattform fällt hinsichtlich der Geschwindigkeit inzwischen hinter vielen Neu- und Weiterentwicklungen zurück. Je nach Broker müssen Trader vereinzelt Verzögerungen in Kauf nehmen. In der Regel halten sich diese jedoch in Grenzen.
    • Design: Das Design der binäre Optionen Trading Software Tech Financials ist angenehm minimalistisch gehalten. Manche dürften die visuelle Darstellung für weniger ansehnlich als bei einem Großteil der Konkurrenz halten, dafür lenkt das übersichtliche Design jedoch nicht von den wesentlichen Informationen ab.
    • Benutzerfreundlichkeit: Die Tech Financials Handelsplattform ist wohl eine der Plattformen, die die Navigation am einfachsten macht. Auch dadurch, dass die Darstellung von Graphen zugunsten der Übersicht in den Hintergrund rückt, ist vor allem der Einstieg in den Handel mit binären Optionen mit dieser Trading Software sehr leicht.
    • Analyse: Grundsätzlich bietet Tech Financials sehr minimalistische Graphen an, deren Zeitrahmen nicht manuell gewechselt werden kann. Allerdings passt dieser sich an die Laufzeit der Option an. Eine gute Idee stellt das Einzeichnen des Laufzeitendes in den Chart dar, die Darstellung wird so jedoch teilweise zu klein.
    • Angebot an Handelsarten und Zusatzfunktionen: Bei den Handelsarten bietet TechFinancials eine ausreichend große Auswahl mit zahlreichen Tools.

Fazit: TechFinancials stellt die umfangreichste der drei Varianten dar und betet auch mehr Handelsarten als die SpotOption Software. Zu der Leistungspalette gehören unter anderem Live-Meldungen zu Wirtschaftsnachrichten und der Zugang zu historischen Kursdaten.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

4.) Tradologic Software: Hier sind die Merkmale

Als Dritte der führenden Plattformen für den Handel mit binären Optionen soll auch Tradologic kurz vorgestellt werden. Der Trader wird auf der Seite durch keinerlei unnötige Funktion abgelenkt, Kurse und Charts sind bestens dargestellt. Bei den Handelsarten bietet Tradologic:

  • Digital Trades (Call- und Puthandel)
  • One Touch
  • Boundary (Grenze)

Darüber hinaus ist die Software auch mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Dazu zählen ebenfalls

    • Early Closure für die vorzeitige Gewinnsicherung
    • Rollover auf den nächsten Verfallszeitpunkt für den Fall, dass die Option zum ursprünglichen Laufzeitende aus dem Geld gelaufen wäre.

Tradelogic ist mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet

  • Reaktionszeit und Geschwindigkeit: Die Tradologic Handelsplattform reagiert in der Regel sehr schnell und aktualisiert die Kurse gleichmäßig und zeitnah. Vereinzelt lassen sich kleinere Hänger feststellen, allerdings hängt dies auch vom Broker und der Uhrzeit ab. Normalerweise fallen die kleinen Ruckler jedoch nicht weiter ins Gewicht.Design: Das Design hängt auch von der Wahl des binären Brokers ab und reicht von einer modernen Darstellung mit Charts bis hin zu einer tabellarischen Auflistung der Möglichkeiten. Hier wird also jeder Trader seine bevorzugte Darstellungsform finden können.
  • Benutzerfreundlichkeit: Tradologic ist eine der komplexeren Plattformen, was an den umfangreichen Möglichkeiten der Individualisierung liegt. Dennoch finden sich auch Einsteiger in der binären Optionen Trading Software schnell zurecht. Übersichtliche Menüs und unterschiedliche Darstellungsformen tragen dazu bei, dass alle Handelsarten, Basiswerte und Laufzeiten in Sekundenschnelle angewählt werden können.
  • Analyse: Tradologic bietet eine große Auswahl an verschiedenen Darstellungsformen, die auch hinsichtlich Größe und Detailreichtum individuell angepasst werden können. Zudem ermöglicht die binäre Optionen Trading Software den binären Brokern auch die Nutzung von externen Programmen.
  • Angebot an Handelsarten und Zusatzfunktionen: Die Tradologic binäre Optionen Trading Software bietet zahlreiche Handelsarten und einige Zusatzfunktionen. 5 Handelsarten sind in der Grundausstattung vorhanden, die binären Broker können aus neun weiteren wählen.

Fazit: Auch hier können sich Einsteiger schnell zurechtfinden und die Tradologic Software bietet in der Basisversion drei Handelsarten. Die Early Closure Funktion ist vorhanden sowie die Rollover-Funktion. Ein Option Builder ist dagegen nicht zu finden.

5.) Fazit: Kaum Unterschiede bei den Plattformen vorhanden

Nach der Betrachtung der drei gängigsten Varianten von Binäre Optionen Software lässt sich feststellen, dass die Auswahl des neuen Brokers nicht danach erfolgen sollte, welche Handelsanwendung angeboten wird. Die Varianten sind bis auf einige kleine Facetten nahezu identisch und weisen größtenteils auch einen ähnlichen Aufbau auf. Viel wichtiger für die Wahl eines Brokers sind Merkmale wie Mindesteinzahlung, Mindesteinsätze, Auswahl an Basiswerten sowie die möglichen Renditen. Jede Basisversion der Software lässt sich modifizieren und individualisieren und somit kommt es in erster Linie darauf an, was der Broker aus seiner Plattform herausholt und nicht um welche Variante es sich handelt.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Beste Broker mit Demokonto
Anbieter Konditionen
Binary.com
ETX Capital
365trading