ccTrader Erfahrungen 2020 Broker Test & ausführliche Bewertung

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

ccTrader Erfahrungen & Meinungen 2020: Malta-Broker mit Zugang zu 40 Börsen

ccTrader ist eine Handelsplattform der Calamatta Cuschieri Bank. Gegründet wurde das Kreditinstitut im Jahr 1972. Seinen Sitz hat das Unternehmen seitdem auf Malta. Calamatta Cuschieri ist eines der größten Finanzinstitute des Landes. Wie unsere ccTrader Erfahrungen zeigen, richtet sich das Online Brokerage Angebot insbesondere an Online Trader und Selbstentscheider in Sachen Wertpapieranlagen. Eine Beratung zur Geldanlage erhalten Kunden bei ccTrader daher nicht. Die Konditionen befinden sich für einen Online Broker auf einem guten Niveau. Das Angebot eignet sich unserer Meinung nach vor allem für Investoren und Händler, die einen preiswerten Zugang zu vielen Börsen weltweit suchen.

  • Regulierung durch die maltesische MFSA
  • Handel an über 35 Börsen weltweit möglich
  • Keine Gebühren für Dividendeneinlösungen
  • Mobiles Trading direkt im Browser
  • Prämien für Neukunden

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu ccTrader und Konto eröffnen

ccTrader im Überblick

Brokername ccTrader Website besuchen https://www.cctrader.com/ Gründungsjahr 1972 Hauptsitz Malta Reguliert von MFSA Einlagensicherung 20.000 € pro Kunde Mindesteinlage 0,00 € Zahlungsmethoden Überweisung oder Scheck Orderkosten 9,99 € ETF Angebot Ja CFD Handel Nein Weitere Finanzinstrumente ETFs, Anleihen, Kryptowährungen Handelsplattformen ccTrader Mobile Trading 1 Wechselprämie Nein Demokonto 0 Weiterbildung Ja Support Telefon, E-Mail, Postanschrift, Chat Sprachen Englisch, Italienisch

ccTrader Erfahrungen im Überblick

ccTrader Gebühren & Konditionen im Test

Eines der wichtigsten Punkte bei der Auswahl eines Online Brokers, sind die Gebühren des Anbieters. Daher haben wir in unserem Testbericht diesen Aspekt auch an die erste Stelle gesetzt. Als Zwischenfazit können wir bereits im Vorfeld sagen, dass die Gebühren für den Börsenhandel für einen Online Broker im guten Mittelfeld liegen. Insbesondere für Anleger, die nicht nur an deutschen Börsen handeln, sondern auch gelegentlich Käufe an ausländischen Börsen tätigen, könnte ccTrader interessant sein. Im Folgenden ein Auszug aus dem Preisverzeichnis des Anbieters:

  • Wertpapierdepot: Kostenfrei, keine Mindestvoraussetzungen
  • Dividendeneinlösungen: Kostenfrei
  • Aktien: ab 0,1 Prozent, mindestens 9,99 Euro je Order
  • Anleihen und ETFs: ab 0,1 Prozent, mindestens 9,99 Euro je Order
  • Kryptowährungen: 0,2 Prozent, keine Mindestgebühr

Wie ersichtlich wird, handeln Anleger bei ccTrader Aktien direkt bzw. auch jedes andere Wertpapier. Das heißt, der Handel wird nicht in Form von Derivaten wie beispielsweise CFDs abgewickelt. Interessant ist für den einen oder anderen Anleger auch, dass ccTrader auch eine eigene Krypto Börse betreibt. Wie unsere ccTrader Krypto Erfahrungen zeigen, ist der Handel mit 5 Kryptowährungen möglich. Die Gebühren liegen dabei bei nur 0,2 Prozent je Order. Eine Mindestordergebühr gibt es dabei nicht. Auch hier sei nochmals betont, dass Anleger die Coins „direkt“ handeln, also nicht mittels CFD.

Aufträge können Kunden an über 35 Börsen weltweit tätigen. Zur Auswahl stehen mehr als 20 Börsen in Europa, über 5 Börsen in den USA und Kanada sowie 5 Handelsplätze in Asien und Afrika. An den europäischen und nordamerikanischen Börsen liegt die Mindestordergebühr ebenfalls häufig bei 9,99 Euro. Damit erhalten Investoren einen relativ preiswerten Zugang zu ausländischen Börsen.

Die Kosten sind bei ccTrader überschaubar – der Handel ist ab 9,99 € möglich

ccTrader Kontotypen

Unsere Erfahrungen mit ccTrader zeigen, dass der Online Broker zwar verschiedene Kontomodelle zur Verfügung stellt. Allerdings unterscheiden sich diese nicht in Sachen Handelsangebot, sondern sind abhängig vom Anleger. So gibt es grundlegend diese drei ccTrader Kontotypen:

  • Traderkonto für Privatpersonen
  • Handelskonto für Firmen (Mindesteinlage 5.000 Euro)
  • White Label Lösungen etc. für Broker

Die meisten unserer Leser werden wahrscheinlich ein Traderkonto für Privatpersonen einrichten wollen. Dort können sie nochmals unterscheiden zwischen einem „Standard-Konto“ und einem „erweiterten Konto“. Der Unterschied liegt zunächst einmal in der 2-Faktor-Authentifizierung, sprich in einer „erweiterten“ Sicherheit des Kontozugangs. Ansonsten erhalten standardmäßig alle Konten zunächst alle Neukunden den Status „Essential“. Das bedeutet, dass das maximale Handelsvolumen je Order auf 30.000 Euro beschränkt ist. Das Depotvolumen darf maximal 100.000 Euro betragen. Sofern Kunden höhere Anlagen tätigen wollen, müssen sie Kontakt mit dem Support aufnehmen. Eine Mindesteinlage für Privatkunden gibt es dagegen nicht. Depotgebühren gibt es ebenfalls nicht. Über das Wertpapierdepot können Kunden sämtliche Wertpapiere handeln, die über die angebotenen Börsen zugänglich sind, sprich Aktien, ETFs, Fonds und Anleihen. Der Optionen- und Future-Handel ist allerdings nicht möglich. Genauso wenig können Anleger CFDs oder Forex handeln.

Wer darüber hinaus Kryptowährungen handeln möchte, muss ein separates Konto eröffnen. Der Eröffnungsprozess und auch das gesamte Handling sind natürlich identisch. Wie unsere ccTrader Krypto Erfahrungen zeigen, gibt es hier lediglich einen Kontotyp. Eine Mindesteinzahlung gibt es auch hier nicht und selbst die Zugangsdaten sind identisch mit dem Wertpapierkonto von ccTrader.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Das Angebot an Handelsinstrumenten ist bei ccTrader vielseitig

ccTrader Handelsplattform

In diesem Abschnitt möchten wir unsere ccTrader Erfahrungen zur Handelsplattform teilen. Denn günstige Gebühren sind natürlich nicht alles. Händler brauchen einen möglichst einfachen und übersichtlichem Zugang zur Abwicklung ihrer Orders. Zu Beginn gleich der Hinweis, dass sowohl die Website als auch die Plattform nur auf Englisch verfügbar ist. Eine deutsche Übersetzung gibt es nicht. Für die Nutzung der ccTrader Handelsplattform ist kein Download erforderlich. Händler können ganz bequem auf einen sogenannten WebTrader zurückgreifen. Das heißt, dass die Handelsoberfläche direkt im Browser des Kunden aufgerufen wird. Damit ist es möglich, dass Anleger von überall auf der Welt aus handeln können, auch wenn sie sich über einen anderen PC einloggen.

Im Aktien Broker Vergleich zeigt sich, dass es beispielsweise Anbieter gibt, wie DEGIRO, die noch deutlich bessere Konditionen bieten wie ccTrader. Allerdings existiert dort unter anderem kein Chartanalyse-Tool. Bei ccTrader dagegen, müssen Nutzer nicht zwischen der Handelsplattform und einer weiteren Anwendung hin- und herschalten, wenn sie Werte analysieren möchten. Selbstverständlich erhalten Kunden beim maltesischen Online Broker auch Echtzeitkurse. Das gesamte Layout der Handelsplattform empfinden wir als sehr modern und aufgeräumt. Die Ordermaske ist selbsterklärend und bedarf eigentlich keiner weiteren Erklärung. Wer hier dennoch Hilfe benötigt, kann sich an den Kundenservice wenden. Auch dazu gibt es auf der Plattform einen direkten Zugang zum Support mittels eines Buttons.

Ein ccTrader Demokonto bzw. Musterdepot gibt es nicht, was wir als kleines Manko empfinden. Der Broker bietet jedoch an, dass ein Mitarbeiter gemeinsam mit dem Kunden die wichtigsten Schritte durchgeht. Das kann am Telefon oder via Bildschirmübertragung (Skype) stattfinden.

ccTrader setzt auf Flexibilität – auch bei den Plattformen

Mobile App fürs Traden von Unterwegs aus

Wie im vorherigen Abschnitt erläutert, kann die Handelsplattform direkt im Browser aufgerufen werden. Ein Software-Download ist nicht nötig bzw. auch gar nicht möglich. Auch wer mit seinem Tablet oder Smartphone von unterwegs aus auf sein ccTrader Konto zugreifen möchte, erhält Zugang über den Browser des mobilen Geräts. Das Herunterladen einer mobilen ccTrader App für Android oder iOS ist deswegen nicht erforderlich. Dennoch ist es möglich, im App Store auch eine mobile Anwendung für Handy, Tablet oder Smart Watch herunterzuladen. Egal für welche mobile Lösung sich Kunden entscheiden, es stehen immer alle Funktionen, die es auch im „klassischen“ ccTrader gibt, zur Verfügung. Damit können Anleger ganz einfach von unterwegs aus ihr Konto überprüfen, neue Orders aufgeben oder Kurse prüfen. Auch der Zugang zu allen Börsen und angebotenen Wertpapieren ist möglich. Wer möchte, kann auch über sein Smartphone Charts analysieren. Obwohl eine tiefgehende Analyse wohl eher auf dem PC durchgeführt werden sollte. Doch für einen ersten Überblick reicht auch das Display eines Handys.

Über die ccTrader mobile Trading Anwendungen können Kunden zudem Ein- und Auszahlungen tätigen sowie sich mit dem Support in Verbindung setzen. Selbst eine Kontoeröffnung ist über Handy, Tablet oder Smart Watch möglich. Das Gleiche gilt auch für den Zugang zur ccTrader Krypto Plattform. Auch dort können Nutzer die Anwendung direkt im Browser ihres mobilen Geräts aufrufen oder die ccTrader App im jeweiligen App Store herunterladen.

Jetzt direkt zu ccTrader und Konto eröffnen

Kontoeröffnung, ccTrader Bonus & Prämien

Sowohl die Depoteröffnung als auch die Kontoführung sind gebührenfrei. Wer ein ccTrader Konto eröffnen will, benötigt dafür nur wenige Minuten. Da die Bank ihren Sitz auf Malta hat, und daher die dortigen Regularien gelten, muss der Nutzer auch kein Post- oder Video-Ident Verfahren durchlaufen. Die Kontoeröffnung ist zu 100 Prozent digital. Die Legitimierung erfolgt durch das Hochladen von diversen Unterlagen, wie zum Beispiel dem Personalausweis. Die Kontoeröffnung ist nach Angaben von ccTrader dabei in nur 3 Schritten möglich. Nachdem Eingeben der persönlichen Daten muss der Nutzer den Link in einer Email bestätigen. Damit ist die Registrierung bereits abgeschlossen und der Kunde kann sich im Konto einloggen. Dort erfolgen dann die weiteren Schritte. Es können Konten sowohl in Euro, als auch in anderen Währungen eröffnet werden.

Ein- und Auszahlungen auf das ccTrader Konto sind bis dato nur per Überweisung oder Scheck möglich. Da Malta ebenfalls dem SEPA-Zahlungssystem angeschlossen ist, werden Überweisungen mittlerweile auch dort sehr schnell verarbeitet. Wenn ein Kunde eine Überweisung am Vormittag eines Werktags tätigt, dann ist diese teilweise schon am selben Tag beim Empfänger. Damit könnten Anleger sogar noch am selben Tag bei ccTrader Aktien kaufen. Auf das ccTrader Krypto Konto können Anleger dagegen auch per Kreditkarte einzahlen. Wie unser Krypto Broker Vergleich zeigt, ist das dort durchaus üblich.
Wer sich für ein ccTrader Wertpapierdepot entscheidet, kann einen ccTrader Bonus in Form von 10 Free Trades erhalten. Die Bonusbedingungen dafür lauten wie folgt:

  • Mindesteinzahlung von 3.000 Euro und Kontaktaufnahme mit dem Support
  • 10 Free Trades dürfen jeweils ein Ordervolumen von 10.000 Euro nicht überschreiten
  • Die Free Trades sind nur für Aktienorders an europäischen und US-Börsen gültig
  • Nach 6 Monaten nicht genutzte Free Trades verfallen

Die Registrierung bei ccTrader ist in weniger als einer Minute möglich

Die Bank dahinter im Check: Wie sicher ist Calamatta Cuschieri?

Ebenfalls wichtig in einem Testbericht ist der Blick auf das Thema Sicherheit. Hier spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Neben der Sicherheit in Bezug auf Anmeldung und Datenübertragung, sind auch Aspekte bei der Regulierung zu berücksichtigen. ccTrader wird von der Calamatta Cuschieri Investment Services Ltd. betrieben. Die Bank hat ihren Sitz auf Malta und wird von der dortigen Finanzaufsichtsbehörde MFSA reguliert. Das Bankhaus gilt als eines der größten Finanzinstitute des Landes und operiert unter einer sogenannten Kategorie-3-Lizent der MFSA. Kundengelder werden dabei stets getrennt vom Unternehmensvermögen verwahrt. Die Verwahrung findet daher auch teilweise bei anderen Banken statt, wie der HSBC. Selbst bei der Auswahl der Banken achtet das Unternehmen darauf, dass es sich um sogenannte „Major Banks“ handelt. Das hat unter anderem den Vorteil, dass im Fall einer Insolvenz des Brokers das Guthaben der Kunden nicht in die Insolvenzmasse fällt. Darüber hinaus ist Calamatta Cuschieri Mitglied im „Investors Compensation Scheme“, das heißt dem maltesischen Einlagensicherungssystem.

Alle Daten der Kunden bzw. Kundenaufträge sind SSL verschlüsselt. Die Website verfügt über gültige und die aktuellsten Sicherheitszertifikate. Zudem können Anleger von der 2-Faktor-Authentifizierung Gebrauch machen. Beim Einloggen in den Kundenaccount wird neben einem Passwort ein weiteres Sicherheitsmerkmal abgefragt. Das kann zum Beispiel ein Code sein, den der Kunde in dem Moment per SMS auf sein Handy bekommt. Das macht es praktisch unmöglich für andere, auf das ccTrader Konto zuzugreifen. Eine weitere Sicherheitsmaßnahme ist, dass Auszahlungen nur auf das Konto möglich sind, von dem die Ersteinlage stammt. Selbst wenn also jemand Unbefugtes Zugang erhält, kann dieser sich das Geld nicht auf sein Konto auszahlen lassen.

Jetzt direkt zu ccTrader und Konto eröffnen

Aus- und Weiterbildungsangebot bei ccTrader

In diesem Bereich müssen wir feststellen, dass unsere ccTrader Erfahrungen leider nur mittelmäßig sind. Es existiert zwar ein Aus- und Weiterbildungsbereich. Allerdings ist dieser durchaus ausbaufähig. Wie bereits erwähnt, ist die Website nur auf Englisch verfügbar. Daher ist auch dieser Bereich nur auf Englisch. Für die meisten Trader ist das sicherlich keine allzu großer Herausforderung. Zur Auswahl stehen diverse Blogbeiträge und verschiedene Einsteigervideos. Auch für etwas erfahrenere Händler gibt es spezielle Tradingvideos. Zudem existiert ein Glossar sowie ein FAQ Bereich, der natürlich nur im entferntesten Sinne etwas mit Ausbildung zu tun hat. Ansonsten hat ccTrader nicht wirklich viel mehr in Sachen Ausbildung zu bieten. Auf der anderen Seite müssen wir natürlich auch sagen, dass sich das Angebot in erster Linie an erfahrene Händler und Anleger richtet. Diese Kundengruppe benötigt eigentlich auch keine separaten Ausbildungsinhalte. Wichtiger sind für diese Zielgruppe Unterstützung im Trading in Form von Newsticker usw.

Bei letztgenanntem Punkt konnten wie gute Erfahrungen mit dem Broker machen. Hier stellt der Anbieter dem Kunden alles Wichtige zur Verfügung. Neben dem bereits erwähnten Chartanalyse-Tool und Realtimekursen, erhalten Anleger Zugang zum News-Bereich und diversen Unternehmenskennzahlen. Wer Unterstützung bei der Handelsplattform benötigt, kann sich außerdem an die Mitarbeiter des Brokers wenden.

Bei ccTrader steht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot zur Verfügung

Fragen und Antworten zu ccTrader

Welche Gebühren fallen bei Ein- und Auszahlungen an?

Ein- und Auszahlungen sind bei ccTrader in Form von Banküberweisungen möglich. Gebühren fallen dabei keine an, sofern diese über SEPA abgewickelt werden. Für Kunden aus Deutschland sind Transaktionen demnach gebührenfrei. Nur für Auszahlungen unter 5 Euro berechnet die Bank eine Gebühr von einem Euro. Einzahlung auf das ccTrader Krypto Konto sind auch per Kreditkarte kostenfrei möglich.

Wie ist der ccTrader Support zu erreichen?

Das Unternehmen führte im Sommer 2020 den 24/7 Support ein. Die Mitarbeiter sind grundsätzlich per Telefon, Mail, Live Chat und über diverse Social-Media-Kanäle erreichbar. Zudem unterhält die Bank auch Filialen auf Malta. Der 24/7 Support ist über alle Wege – außer Telefon – gegeben. Die Mitarbeiter sprechen Englisch und Italienisch.

Gibt es ein ccTrader Demokonto?

Nein, es gibt kein klassisches ccTrader Demokonto. Nach der Registrierung erhält der Kunde bereits Zugang zur Plattform. Dann kann er sich bereits einen ersten Überblick über die Plattform verschaffen. Ein Demokonto oder Musterdepot, bei dem Anleger quasi im Demomodus Aktien kaufen und verkaufen, gibt es jedoch nicht. Auf Wunsch zeigt ein Mitarbeiter dem Kunden die wichtigsten Funktionen der Plattform.

Kann ich einen ccTrader Bonus erhalten?

Ja, es gibt eine Art ccTrader Bonus für Neukunden. Neue Kunden erhalten, sofern sie mindestens 3.000 Euro einzahlen, 10 Free Trades geschenkt. Diese dürfen nur für Aktienorders an europäischen und US-Börsen eingesetzt werden. Zudem darf das Ordervolumen einen Betrag von 10.000 Euro nicht übersteigen. Selbstverständlich behält sich das Unternehmen vor, diese Aktion jederzeit zu beenden bzw. zu modifizieren.

Jetzt direkt zu ccTrader und Konto eröffnen

ccTrader Meinungen in der Fachpresse

Da ccTrader ein Broker auf Malta ist und nicht gezielt deutsche Kunden anspricht, gibt es hierzulande kaum bis gar keine Berichterstattung über dieses Unternehmen in der Fachpresse. Zumindest haben wir nichts bei der Recherche gefunden. Dafür natürlich umso in einschlägigen Magazinen und Online Magazinen aus Malta, wie Malta Today, FinanceMalta oder auch Times of Malta. Allerdings werden dort häufig aktuelle Marktanalysen vorgestellt, die von dem Bankhaus stammen. Direkt über das Unternehmen gibt es nur sehr wenige Berichte. Zwar ist Calamatta Cuschieri eines der größten Finanzinstitute des Landes, allerdings hat Malta natürlich bei weitem nicht die Bedeutung wie Deutschland oder Großbritannien. Bei Erwähnungen in der Presse geht es dann meist um Neuerungen, wie die Einführung des 24/7 Supports oder Ähnliches.

Über soziale Netzwerke wie Facebook erhalten interessierte Nutzer laufend Informationen zum aktuellen Marktgeschehen als auch zu News zum Unternehmen selbst. Auf der Website selbst wirbt ccTrader zudem damit, dass die Trading Plattform preisgekrönt sei. Um welchen konkreten Preis es sich jedoch handelt, bzw. wer diesen vergeben hat, konnten wir nicht in Erfahrung bringen. Auch sonst konnten wir keine Auszeichnungen finden, die die Plattform erhalten hätte. Zugegeben, hierzulande ist sie wahrscheinlich zu unbekannt, als das sich renommierte Fachmedien damit auseinandersetzen würden.

Fazit: ccTrader interessante Alternative für Anleger, welche Zugang zu vielen Börsen suchen

Unsere ccTrader Erfahrungen im Ganzen sind gut. Der Online Broker bietet alles, was wir von einem Aktien Broker erwarten. Die Konditionen liegen im guten Mittelfeld, verglichen mit anderen Brokern. Anleger können bei ccTrader neben Aktien auch Fonds, ETFs, Anleihen und sogar 5 verschiedene Kryptowährungen handeln. Zur Auswahl stehen dabei Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin und Ripple. Die Die Mindestordergebühr im Wertpapierhandel liegt fast durchweg bei 9,99 Euro. Für Orders über 10.000 Euro fallen nur 0,1 Prozent an. Positiv ist, dass diese Gebühren für fast alle europäischen und nordamerikanischen Börsen gelten. Für Viel Trader hält ccTrader zudem Sonderkonditionen für den US-Markt bereit.

Die Website ist durch SSL gesichert, der Zugang durch eine 2-Faktor-Authentifizierung. Die Bank hinter ccTrader, Calamatta Cuschieri, hat ihren Sitz auf Malta, wird dort durch die MFSA reguliert und ist auch Mitglied im Einlagensicherungsfonds. Zudem werden sämtliche Anforderungen hinsichtlich der MiFID II Regelungen eingehalten. Das Aus- und Weiterbildungsprogramm ist zwar sehr dürftig. Da aber die Zielgruppe in erster Linie erfahrene Händler sind, fällt dieser Punkt im Test nicht weiter ins Gewicht. Die Plattform wirkt modern und aufgeräumt. ccTrader ist ideal für Anleger und Investoren geeignet, die Zugang zu mehreren Börsen weltweit haben möchten.

Jetzt direkt zu ccTrader und Konto eröffnen

MAXBLUE DEPOT IM TEST 2020: WARUM DER BROKER NICHT BESONDERS GUT WEGKOMMT, LESEN SIE HIER

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 14.04.2020

  • Kostenloses Demokonto
  • Echte Aktien handeln
  • Keine Provisionen

Bei maxblue handelt sich um einen Online-Broker, der zur Deutschen Bank AG gehört. Das Kreditinstitut gehört mit rund 20.000 Mitarbeitern zu den größten europäischen Banken und wurde bereits 1870 gegründet. Mit dem Broker maxblue möchte die Bank gewährleisten, dass Kunden auch im Bereich Brokerage umfangreich betreut werden können. Die Gründung des Brokers fand 2001 statt und das Angebot richtet sich in erster Linie an Privatanleger, die möglichst selbstständig an den verschiedenen Finanzmärkten aktiv sein möchten.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

1. Vor- und Nachteile des Brokers maxblue

  • außerbörslicher Handel über DirectTrade möglich
  • Wertpapierdepot und Verrechnungskonto kostenlos
  • sehr ausführlicher Informationsservice
  • Anlagestrategien können betrachtet und getestet werden
  • Dispokredit möglich
  • über 6.000 Fonds mit Rabatt auf Ausgabeaufschlag handeln
  • telefonische Order oder Fax Order kostet 9,90 Euro
  • keine Rabatte für viele Trader

maxblue im informativen Video-Testbericht (© depotvergleich.com)
Unsere maxblue Erfahrungen, die wir im Zuge unseres ausführlichen und objektiven maxblue Tests machen konnten, sind zum größten Teil positiv gewesen. Profitieren können die Trader beispielsweise davon, dass maxblue ein kostenloses Wertpapierdepot anbietet und auch das dazugehörige Verrechnungskonto nicht mit Gebühren belastet wird. Darüber hinaus ist nicht nur der börsliche Handel, sondern auch der außerbörsliche Handel möglich, nämlich über einen DirectTrade. Weiterhin profitieren die Kunden nach unseren Erfahrungen davon, dass verschiedene Anlagestrategien betrachtet und getestet werden können. Unser maxblue Erfahrungsbericht wurde zudem davon geprägt, dass es mehr als 6.000 Fonds gibt, die über maxblue mit einem Rabatt auf den Ausgabeaufschlag von 50 Prozent gehandelt werden können. Bei zehn Top-Fonds beträgt der Rabatt sogar 100 Prozent. Manche Trader wird es freuen, dass auch ein maxblue Dispokredit in Anspruch genommen werden kann, sodass der Kauf von Wertpapieren zum Teil auf Kreditbasis möglich ist. Zu den Kritikpunkten, die wir in unserem Erfahrungsbericht ebenfalls ansprechen möchten, gehört aus unserer Sicht die Tatsache, dass es bisher keine Rabatte für Vieltrader gibt. Zudem sind telefonische Orders und Orders per Fax oder Brief mit 9,90 Euro nicht gerade günstig.

Das maxblue-Depot ohne Depotgebühren!

2. Konditionen-Überblick

  • zehn Top-Fonds mit 100 Prozent Rabatt auf Ausgabeaufschlag
  • über 6.000 Fonds mit 50 Prozent Rabatt auf Ausgabeaufschlag
  • Dispokredit möglich
  • kostenloses Wertpapierdepot sowie kostenfreies Verrechnungskonto
  • 4,90 Euro für Änderung oder Stornierung von Aufträgen
  • 9,90 Euro bei telefonischen Orders
  • Preis pro Order mindestens 7,90 Euro und maximal 39,90 Euro
  • Provision: 0,25 Prozent
  • Handel an allen deutschen Börsen sowie vielen ausländischen Börsen möglich

Neuste Beiträge zu maxblue

3. Regulierung und Einlagensicherung

Die Deutsche Bank wird selbstverständlich von der deutschen Finanzaufsichtsbehörde BaFin reguliert, was damit auch für den Onlinebroker maxblue gilt. Bestens war unsere Erfahrung in unserem umfangreichen maxblue Test im Bereich der Einlagensicherung. Denn während die Einlagen der Kunden bei manchen Brokern nur bis zur gesetzlich vorgeschriebenen Höhe von maximal 100.000 Euro pro Kunde geschützt sind, geht die Einlagensicherung beim Broker maxblue bis in den Bereich mehrerer Milliarden Euro, natürlich pro Kunde. Exakt sind es über 12 Milliarden Euro, bis zu denen die Einlagen abgesichert sind.

4. Unsere maxblue Erfahrungen im Detail

Die Handelsplattform, die der Broker maxblue seinen Kunden zur Verfügung stellt, ist leicht zugänglich und gut strukturiert. Über das Wertpapierdepot, welches genauso wie das Verrechnungskonto kostenlos geführt wird, kann nicht nur an allen deutschen Börsen, sondern darüber hinaus auch an zahlreichen ausländischen Börsen gehandelt werden. Alternativ oder ergänzend können die Trader auch den außerbörslichen Direkt-Handel nutzen, der über den DirectTrader ermöglicht wird. Es gibt zahlreiche Produkte, die über das Wertpapierdepot von maxblue gehandelt werden können. Im Test konnten wir beispielsweise zahlreiche Fonds handeln, die mit einem Rabatt auf den Ausgabeaufschlag von 50 oder teilweise sogar 100 Prozent versehen waren. Auch bei den ETFs gibt es eine große Auswahl von den Anbietern Xtrackers, iShares, Vanguard und Amundi, wobei der Trader hier sogar die Möglichkeit hat, verschiedene Sparpläne zu nutzen. Der Handel mit Zertifikaten, Anleihen, Optionsscheinen und natürlich Aktien ist über maxblue ebenfalls möglich. Zum Beispiel können alle DAX-Titel und ausgewählte Aktien aus MDAX und EUROSTOXX50 getradet werden. Maxblue hat sich außerdem zum Ziel gesetzt das Angebot kontinuierlich zu erweitern.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

5. maxblue Depot im Test – Gebühren und Handelskonditionen

Im Bereich der Gebühren haben wir in der Hinsicht positive maxblue Erfahrungen gemacht, als dass Wertpapierdepot und Verrechnungskonto kostenlos geführt werden. Darüber hinaus konnte uns im maxblue Test überzeugen, dass über 6.000 Fonds mit einem Rabatt von 50 Prozent auf den Ausgabeaufschlag gehandelt werden können. Bei zehn Top-Fonds ist es darüber hinaus möglich, sogar einen Rabatt von 100 Prozent zu erhalten. Der Preis pro Order betrug in unserem Test mindestens 7,90 Euro, während der Kunde maximal 39,90 Euro (zuzüglich Börsenplatzentgelte) zahlen muss. Die Provision beträgt 0,25 Prozent und das Erteilen einer Limit-Orders ist kostenlos. Eine Mindesteinlage gibt es nicht, allerdings wird sowohl für das Ändern als auch für das Streichen von Aufträgen eine Gebühr von jeweils 4,90 Euro berechnet.

Die Produkte von maxblue

6. Leistungen, Kundenservice und Extras

Mit dem Kundenservice von maxblue konnten wir in unserem maxblue Depot im Test sehr gute Erfahrungen machen. Zunächst einmal gibt es eine telefonische Hotline, die an sieben Tagen in der Woche 24 Stunden erreichbar ist. Zudem können Trader den Kundensupport per E-Mail oder Kontaktformular erreichen. Darüber hinaus können die Kunden natürlich auch jederzeit die Möglichkeit nutzen, sich in einer der vielen Filialen der Deutschen Bank vor Ort beraten zu lassen. Umfangreich fanden wir auch die Extras, die maxblue seinen Kunden im Bereich des Informationsmaterials zur Verfügung stellt. So ist beispielsweise ein umfangreiches Infopaket orderbar, es gibt ein Kundenmagazin pro Quartal, welches ebenfalls als E-Book erhältlich ist, und darüber hinaus bietet der Broker maxblue ebenfalls Video-Tutorials sowie eine Akademie an. Zudem steht ein Börsenlexikon bereit, das wichtige Begriffe von A bis Z verständlich aufführt. Als Tipp sei an dieser Stelle die kreative Börsen-App simVestor genannt. Gerade für Einsteiger zeigen sich die Funktionen der App vorteilig. So können interessierte Trader in einer simulierten Börsenwelt erste Erfahrungen sammeln. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere nützliche Tools, zum Beispiel einen Vergleichsrechner oder einen Fonds-Finder. Experten-Videos und ein Demokonto können ebenfalls genutzt werden.

Tools zur Wertpapieranalyse

Eine Wertpapieranlage sollte aufgrund relevanter Kriterien getätigt werden. Um Tradern die Entscheidungsfindung so unkompliziert, wie möglich zu gestalten, stellt maxblue verschiedene Tools zu Analysezwecken bereit. Dabei ist in unserem maxblue Depot im Test der AnlageFinder positiv aufgefallen. Mithilfe dieser Funktion können Trader eine passende Wertpapieranlage finden. Bevor der AnlageFinder gestartet werden kann, sind einige Angaben zu leisten, darunter fallen Anlageform und Wunschbetrag. Zudem sind entscheidende Kriterien für die Zusammensetzung des Portfolios relevant. Nach der Eingabe der geforderten Daten ermittelt das Tool ein ausgewogenes Portfolio. Es können Anlageklassen nach Wunsch abgewählt werden. Eine Anpassung der Anlage ist zudem möglich. Entscheiden sich Trader für das ermittelte Portfolio, kann der Kauf der entsprechenden Wertpapiere schriftlich beauftragt werden.
Darüber hinaus zeigt maxblue weitere Hilfestellung bei der Wertpapierauswahl auf. Dazu zählen die meistgehandelten Aktien der maxblue Kunden, die in einer aktuellen Übersicht aufgeführt werden. Zudem werden Investmenttrends angezeigt, über die sich Trader informieren können. Insgesamt stellt maxblue interessierten Trader eine sinnvolle Hilfestellung zur Seite, die zur Entscheidungsfindung für eine passende Wertpapieranlage beitragen können.

maxblue Trading App

Die maxblue Trading App hält viele komfortable Vorteile bereit, wie sich in unserem maxblue Depot im Test zeigte. Zunächst fiel ein Augenmerk auf die intuitiv zu bedienende Oberfläche der Applikation. Der Umgang mit den einzelnen Funktionen dürfte somit auch für wenig technisch affine Trader problemlos möglich sein. Der wichtigste Pluspunkt der maxblue App stellt sich in der gewonnen Unabhängigkeit beim Handel dar. Trader können über die App Wertpapiere schnell und von unterwegs aus handeln. Die vorliegenden Depotdaten können ebenfalls über die App eingesehen werden. Wer zeitnah auf Kursschwankungen reagieren möchte, der sollte sich über aktuelle Finanznachrichten auf dem Laufenden halten. Hierbei präsentiert sich die maxblue App als effektive Hilfe, die von fast jedem Ort aus eingesehen werden kann. Darüber hinaus erhalten Trader Einsicht in börsliche und außerbörsliche Handelsplätze.
Wer von den Vorteilen der maxblue App profitieren möchte, benötigt ein Deutsche Bank Depot und Konto. Zudem ist ein aktiver Zugang zum Deutsche Bank Online-Banking Voraussetzung. Die App ist für das Apple iPad konzipiert. Dabei zeigen die Systemvoraussetzung iOS 8 oder höher auf. Leider ist die App nicht für mobile Endgeräte mit Android-System ausgelegt. Auch für den außerbörslichen Handel kann die Trading App zum Einsatz kommen. Hierzu wird ein maxblue Depot benötigt.

Wertpapier Sparplan für Eltern und Kinder

Das Leistungsspektrum von maxblue beinhaltet die Möglichkeit einen Wertpapier Sparplan zu eröffnen. Der Vermögensaufbau über einen Sparplan ist bei maxblue bereits ab 50 Euro möglich. Dabei obliegt der Rhythmus der Einzahlung in den Sparplan dem Kunden selbst. Dazu stehen die Möglichkeiten monatlich, zweimonatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich zur Verfügung. In unserem maxblue Depot im Test zeigte es sich vorteilig, das Kunden den Sparplan kostenlos anpassen können. Auch die ausgewählten Wertpapiere können jederzeit kostenlos geändert werden. Ein Wertpapier Sparplan ist ein sinnvolles Einstiegsprodukt für Neulinge im Wertpapierhandel. Die Sparrate kann zunächst niedrig angesetzt werden. Im Angebot von maxblue können bis zu drei Wertpapiere miteinander kombiniert werden.

Als weiterer Pluspunkt kristallisierte sich der Wertpapier Sparplan für Kinder heraus. Hier können Eltern oder Großeltern schon frühzeitig mit dem Vermögensaufbau für Kinder beginnen. Eingespart werden kann ab 50 Euro monatlich. Dabei sind Einmalzahlungen jederzeit möglich. So können Geldgeschenke effektiv angelegt werden, um die zukünftigen Wünsche der Kinder finanziell zu unterstützen. Egal, ob für Auto oder Studium das angesparte Vermögen kann sich in der Zukunft bezahlt machen. Entsprechende 192 ETFs und ETCs von den Anbietern Xtrackers, iShares, Vanguard und Amundi, können dabei kostenfrei bespart werden. Die Änderung der Sparrate ist ebenfalls kostenfrei und auch das Aussetzen ist möglich. Wer sich für die verschiedenen Sparpläne des Anbieters interessiert, findet auf der Webseite ausführliche Informationen zu den jeweiligen Konditionen.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

7. Testberichte und Auszeichnungen

Da es sich bei maxblue um einen renommierten Onlinebroker handelt, mit dem auch wir sehr positive Erfahrung gemacht haben, verwundert es nicht, dass der Anbieter bereits zahlreiche Auszeichnungen erhielt. So wurde maxblue beispielsweise im Jahre 2020 beim „PASS Online-Banking Award“ Testsieger in der Kategorie „Bester Broker“. Ein Jahr zuvor, nämlich 2020, konnte maxblue den ersten Preis im Bereich des „Leistungs- und Gebührenangebotes“ zehn großer Direktbank und Online-Broker in Deutschland erreichen, welcher vom renommierten Fachmagazin €uro am Sonntag (Ausgabe 32/2020) vergeben wurde.

maxblue und seine Auszeichnungen

8. Fragen und Antworten zum Broker

Was kostet der Wertpapierhandel bei maxblue?

Zunächst ist festzuhalten, dass sowohl Konto- also Depotführung bei maxblue kostenlos sind. Beim Wertpapierhandel muss man – wie bei vielen anderen Brokern auch – nach diverse Faktoren differenzieren. Eine Wertpapierorder an einer deutschen Börse kostet bei maxblue mindestens 7,90 Euro und maximal 39,90 Euro. Dazu müssen auch eventuelle Börsenplatzentgelte gerechnet werden. Die Provision beläuft sich auf 0,25 Prozent und Fonds können teilweise mit einem Rabatt auf den Ausgabeaufschlag von 100 Prozent gehandelt werden.

Was kann über maxblue gehandelt werden?

Es handelt sich bei maxblue um einen Online-Broker, über den im Prinzip alle möglichen Wertpapierarten und Derivate gehandelt werden können. Dies gilt beispielsweise für Fonds, ETFs, Anleihen, Aktien, Zertifikate, Optionen und Futures. Der Handel mit Devisen ist allerdings unseres Wissens bisher noch nicht möglich.

Wann ist der Kundenservice erreichbar?

Der Kundenservice ist eindeutig ein großes Plus von maxblue, denn die Mitarbeiter sind telefonisch an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr zu erreichen. Grundsätzlich können Kunden alternativ natürlich auch die Möglichkeit nutzen, eine E-Mail zu schreiben oder ein Telefax zu versenden.

Gibt es für Vieltrader Rabatte?

Unseres Wissens nach ist es bisher so, dass Vieltrader beim Broker maxblue bisher keine Rabatte nutzen können. Mitunter kann es aber sinnvoll sein, sich in solchen Fällen persönlich mit den Mitarbeitern auseinander zusetzen, denn es ist natürlich nicht auszuschließen, dass individuelle Preisverhandlungen erfolgreich sein können.

Gibt es eine Einlagensicherung?

Da es sich bei maxblue um eine Marke der Deutschen Bank handelt, also der größten Banken Deutschland, ist der Anbieter natürlich zunächst an die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro je Kunde gebunden. Die private Einlagensicherung der Deutschen Bank reicht aber noch erheblich weiter, denn die Kundeneinlagen sind mit einem Volumen von über 12 Milliarden Euro (je Kunde) geschützt.
Dies könnte Sie auch interessieren: Bei Maxblue alle Produkte von X-Markets gratis handeln

9. Eigene Erfahrungen zum Broker maxblue

Haben Sie ein Depot bei maxblue und bereits von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, über den renommierten Online-Broker zu handeln? In dem Fall nutzen Sie doch einfach die Gelegenheit, uns Ihre Meinung zum Anbieter mitzuteilen und dabei von Ihren Erfahrungen zu berichten.

10. Fazit: maxblue Depot im Test

In unserem maxblue Depot im Test zeigte sich, dass Wertpapierdepot und Verrechnungskonto zu den kostenlosen Leistungen des Anbieters gehören. Darüber hinaus stellten sich die Ordergebühren als günstig. Dabei liegt die Mindestgebühr pro Order bei 7,90 Euro und beträgt maximal 39,90 Euro. Was die Provision anbelangt, führt maxblue 0,25 Prozent auf. Die Ordergebühren stellen sich im Vergleich überzeugend dar, sodass Trader durchaus profitieren können. Jedoch zeigt maxblue Gebühren für das Ändern oder Streichen einer Order von 4,90 Euro pro Auftrag auf. Hier zeigen sich andere Anbieter entgegenkommender, sodass diese Leistungen kostenlos angeboten werden. Wer eine Order telefonisch aufgibt, muss mit zusätzlichen Gebühren von 9,90 Euro rechnen. Der Handel an allen deutschen Börsen und an einer Vielzahl ausländischer Börsenplätze ist über maxblue möglich. Es stehen zehn Top Fonds mit einem 100 % Rabatt auf den Ausgabezuschlag zur Verfügung. Zudem ist das Angebot mit über 6.000 Fonds, bestehend aus Aktien-, Renten-, und Mischfonds, bestückt, auf die ebenfalls Rabatte gewährt werden. Die maxblue Trading App konnte in unserem maxblue Depot im Test punkten. Allerdings ist diese Leistung nur für Kunden mit einem iPad nutzbar. Zu den weiteren Finanzprodukten des Anbieters gehören auch Wertpapier Sparpläne, die bereits ab 50 Euro bespart werden können.

Weiter zu MAXBLUE: www.maxblue.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fragen & Antworten zu maxblue

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

maxblue hat seinen Hauptsitz in Frankfurt am Main, Deutschland.

BERGFÜRST Erfahrungen 2020 – Angebot und Konditionen im Test!

Über BERGFÜRST:

Der deutsche Crowdinvesting-Anbieter BERGFÜRST firmiert in Berlin. Im Dezember 2020 erfolgte die Gründung des Unternehmens, das seit 2020 Projekte über die Plattform darbietet. Über BERGFÜRST können Anleger in Immobilienprojekte und junge Unternehmen investieren. Im Vergleich mit anderen Crowdinvesting-Plattformen bietet BERGFÜRST noch einen Handelsplatz, über den Beteiligungen gekauft oder verkauft werden können. Bereits ab einem Investitionsbetrag von 10 Euro ist eine Beteiligung an einem Projekt möglich. Dieses Konzept erlaubt es auch Kleinanlegern mit niedrigen Beträgen zu investieren, um von den ansprechenden Renditemöglichkeiten zu profitieren. Im folgenden Testbericht beleuchten wir die Leistungen und Konditionen der Plattform näher, um unseren Lesern einen inhaltsreichen Überblick, über unsere BERGFÜRST Erfahrungen zu liefern.

Jetzt direkt zu Bergfuerst: www.bergfuerst.com

1. Pro und Contra im BERGFÜRST Test

  • Private Anleger können mit kleineren Summen in Immobilienprojekte investieren
  • Bis zu 7,0 % Zinsen p.a.
  • Auswahl an Projekten
  • Registrierung und Nutzung der Plattform kostenfrei
  • Deutschsprachiger Support
  • Käufe und Verkäufe über den Handelsplatz möglich
  • Nachrangdarlehen
  • Inseratsgebühr auf Handelsplatz von 7,50 Euro
  • Sicherungsumfeld

2. BERGFÜRST Steckbrief: Details im Überblick

  • Finanzierungsform: Hauptsächlich Nachrangdarlehen
  • Zinssatz: Zwischen 3,5 % bis 7,0 % p.a.
  • Laufzeiten: Projektabhängig, aber mindestens 12 Monate
  • Mindestbeträge: 10 Euro
  • Anforderungen Privatanleger: Volljährigkeit und unbeschränkt geschäftsfähig
  • Erreichbarkeit des Supports: Kontaktformular
  • Regulierung/Zertifikate: BaFin
  • Sicherheit:
  • Versicherung:

3. Unsere BERGFÜRST Erfahrungen im objektiven Testbericht

Kreditangebote: Projektfinanzierung durch Anleger

Bei BERGFÜRST handelt es sich nicht um einen Kreditanbieter, sondern um einen Vermittler, der Anleger und Projektentwickler zusammenbringt. Über die Plattform können sich natürliche Personen, die die Volljährigkeit erreicht haben und zudem unbeschränkt geschäftsfähig sind, an Projekten beteiligen. Zudem ist ein Wohnsitz in Deutschland Voraussetzung. Darüber hinaus können auch juristische Personen über BERGFÜRST eine Investition in das gewünschte Projekt tätigen. Die Finanzierung eines Projekts erfolgt durch die Crowd, sodass zahlreiche Anleger mit ihren Investitionen für das Erreichen des Finanzierungsziels sorgen.

Von diesem Konzept profitieren nicht nur Darlehensnehmer, die ihr Projekt über das Crowdinvesting finanzieren lassen können, sondern auch die Investoren, die mit attraktiven Renditen rechnen können. Die Abwicklung ist unkompliziert, was sowohl Anleger als auch Darlehensnehmer entgegen kommen dürfte. Die Finanzierung erfolgt derzeit hauptsächlich durch sogenannte Nachrangdarlehen. Bevor eine Investition durchgeführt werden kann, müssen sich Anleger auf der Plattform registrieren.

Die Internetseite des Anbieters BERGFÜRST

Die Projekte werden auf der Webseite von BERGFÜRST eingestellt, sodass sich interessierte Anleger einen Überblick über aktuelle Emissionen verschaffen können. Dazu sind wichtige Konditionen, wie Zinsen pro Jahr, Laufzeit und Finanzierungsziel aufgeführt. Für Anleger besteht die Möglichkeit, in ein Projekt oder mehrere zu investieren. Hierbei kommt es sicherlich auf die Anlagestrategie an. Eine Streuung des Kapitals auf mehrere Projekte kann sich durchaus als sinnvoll erweisen. Eine ausführliche Informationseinholung zum Projekt sollte vor der Anlageentscheidung durchgeführt werden.

Wir konnten bei unserem BERFÜRST Test feststellen, dass es sich bei dem Angebot der Plattform, um eine Vermittlung von Krediten handelt. Dabei zeigt BERGFÜRST zurzeit hauptsächlich Nachrangdarlehen als Form der Finanzierung auf. Die aktuellen Emissionen können bequem über die Webseite betrachtet werden. BERGFÜRST bietet Projektentwicklern die Möglichkeit, ein Projekt über das Crowdinvesting finanzieren zu lassen. Dabei kann das Finanzierungsziel durch die Investitionen vieler Anleger erreicht werden.

Punkte: 10 von 10

Jetzt direkt zu Bergfuerst: www.bergfuerst.com

Konditionen für Anleger: Überzeugende Zinsen

Während unserer BERGFÜRST Erfahrungen haben wir die Konditionen genau unter die Lupe genommen. Dabei konnten wir feststellen, dass sich diese fair gestalten. Die Projekte sind mit Zinsen zwischen 3,5 % bis 7,0 % pro Jahr versehen, was sich im Vergleich mit anderen Anlagemöglichkeiten wie Tages– oder Festgeld als besonders attraktiv erweist. Anleger können sich ein individuelles Portfolio aus Beteiligungen zusammenstellen. Bei BERGFÜRST ist nicht nur die Investition in Immobilienprojekte möglich, auch in Wachstumsunternehmen kann investiert werden. Darüber hinaus haben Anleger die Möglichkeit über den Handelsplatz zu handeln. Auf diesen Aspekt des Angebots möchten wir später näher eingehen, da sich hierdurch für Anleger weitere Vorteile ergeben.

Der Erwerb von Beteiligungen ist für Anleger kostenfrei, was sich positiv auf die zu erwartende Rendite auswirkt. Durch hohe Gebühren kann sich eine ansprechende Rendite weit weniger lukrativ erweisen als zu Beginn der Investition vermutet. Bei BERGFÜRST finden Anleger ein entsprechendes Preis- und Leistungsverzeichnis, was ausführlich über die Gebührenstruktur informiert.

Als besonderer Pluspunkt fiel in unserem BERGFÜRST Testbericht der Mindestbetrag von 10 Euro auf, der für eine Investition erforderlich ist. So können auch Kleinleger mit niedrigen Beträgen in große Immobilienprojekte investieren.

Die Konditionen für Anleger erwiesen sich als fair, wobei nicht zuletzt die attraktiven Zinsen ausschlaggebend waren. Auch der Mindestbetrag für eine Investition konnte überzeugen. Hierdurch erhalten Anleger eine zusätzliche Flexibilität, die gerade Anlegern mit kleinerem Geldbeutel zugutekommen dürfte.

Punkte: 9 von 10

Konditionen für Darlehensnehmer

Wer als Projektentwickler einen Teil des benötigten Eigenkapitals, durch Mezzanine-Kapital ersetzen möchte, kann sein Projekt über BERGFÜRST einstellen. Jedoch ist zunächst eine Finanzierungsanfrage zu stellen. Dazu sind auf der Webseite ein E-Mail-Kontakt und eine Telefonnummer als Kontaktmöglichkeiten für Projektentwickler aufgeführt. Wie wir in unserem BERGFÜRST Testbericht festgestellt haben, werden Anforderungen an Projektentwickler gestellt. Dazu gehört ein hohes Maß an Erfahrungen in den Bereichen Projektentwicklung oder Bestandshaltung von Immobilien. Darüber hinaus ist der Finanzierungsbedarf auf mindestens 200.000 Euro und maximal auf 10.000.000 Euro festgelegt. Weiter beträgt die Laufzeit mindestens 12 Monate.

Nachdem der Kontakt mit BERGFÜRST aufgenommen und das Projekt erläutert wurde, findet eine Vorprüfung des Finanzierungsvorhabens statt. Nach erfolgreicher Prüfung gibt BERGFÜRST ein verbindliches Angebot mit den zugehörigen Konditionen ab.

Über die Webseite wird das Projekt für potenzielle Anleger sichtbar, sodass die Zielgruppe direkt angesprochen werden kann. Bei Veröffentlichung eines Projekts auf der Webseite fallen Gebühren für Projektentwickler in Form einer umsatzabhängigen Vergütung von bis zu 10 % des Emissionsvolumens an. Gebühren fallen erst bei einer erfolgreichen Finanzierung an, was für Bestandshaltern und Projektentwickler vorteilig ist.

BERGFÜRST gibt auf eine Finanzierungsanfrage nach sorgfältiger Prüfung ein verbindliches Angebot aus. Dabei sollten Darlehensnehmer die Anforderungen beachten, die bezüglich einer Finanzierung gestellt werden. Es wird ein hohes Maß an Erfahrung vom Darlehensnehmer gefordert. Zudem sind die Anforderungen zu Kapitalbedarf und Laufzeit zu beachten. Gebühren fallen erst nach einer erfolgreichen Finanzierung an und stellen sich durch eine umsatzabhängige Vergütung von bis zu 10 % des Emissionsvolumens dar.

Punkte: 8 von 10

Jetzt direkt zu Bergfuerst: www.bergfuerst.com

Registrieren und investieren: Unkomplizierter Ablauf

Bevor eine Investition umgesetzt werden kann, ist eine Registrierung erforderlich. Wie sich in unseren BERGFÜRST Erfahrungen zeigte, sind Registrierung und Nutzung der Plattform kostenfrei. Privatpersonen können sich bequem über das Registrierungsformular anmelden. Dazu sind die Angaben Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse zu tätigen. Darüber hinaus sind noch die allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Risikohinweise zu bestätigen. Diese sollten zunächst gründlich durchgelesen werden.

Wer als juristische Person über BERGFÜRST investieren möchte, muss zunächst ein Formular ausfüllen, das zum Download bereitgestellt wird. Zudem ist eine Legitimation erforderlich. Diese kann bei einer Filiale der Deutschen Post durchgeführt werden. Zurzeit können Unternehmen mit Sitz in Deutschland über die Plattform investieren.

In nur wenigen Schritten bei BERGFÜRST registrieren

In unserem BERFÜRST Test zeigte sich, dass private Anleger für die Registrierung nur wenig Zeit aufwenden müssen. Auch Unternehmen können sich über die Plattform an Projekten, durch eine Investition beteiligen. Zum Registrierungsprozess gehören für Unternehmen das Ausfüllen des entsprechenden Formulars und eine Legitimation. Die Nutzung der Plattform ist ebenso kostenfrei wie die Registrierung.

Punkte: 8 von 10

BERGFÜRST Handelsplatz: Vor- und Nachteile

Das Angebot von BERGFÜRST beinhaltet nicht nur die Möglichkeit in Immobilienprojekte und junge Unternehmen zu investieren, auch ein Handelsplatz wird zur Verfügung gestellt. Investoren können Beteiligungen auf dem Handelsplatz untereinander handeln. Das heißt, dass Beteiligungen über den Handelsplatz gekauft oder verkauft werden können. Es können Projekte gehandelt werden, deren Finanzierungsziel erreicht wurde, die sich aber immer noch innerhalb der festgelegten Laufzeit befinden. Somit ergibt sich für Anleger eine ansprechende Flexibilität, was die Veräußerung von Beteiligungen, noch während der Laufzeit betrifft.

Dazu sollten Anleger wissen, dass beim erfolgreichen Verkauf einer Beteiligung über den Handelsplatz eine Gebühr von 7,50 Euro veranschlagt wird. Eine Gebühr für Käufe wird nicht erhoben, was sich als Vorteil erweist. Wer die Chance auf eine Investition in ein vielversprechendes Projekt verpasst hat, kann eine Beteiligung über den entsprechenden Handelsplatz kaufen. Dabei ist ein Kauf oder Verkauf zu individuellen Kursen möglich.

Die Möglichkeit über den Handelsplatz eine Beteiligung zu handeln, erweitert die Angebotsvielfalt bei BERGFÜRST um einen attraktiven Aspekt. Dabei sind Käufe kostenfrei. Es werden jedoch Inseratsgebühren von 7,50 Euro fällig, wenn es zu einem erfolgreichen Verkauf kommt. Wer seine Chancen in ein Projekt zu investieren, während der Funding-Phase verpasst hat, kann womöglich eine lukrative Beteiligung über den Handelsplatz erstehen.

Punkte: 9 von 10

Auswahl: Aktuelle Emissionen und Handelsplatz

Bei unserem BERGFÜRST Test beleuchten wir auch die Auswahl an Investitionsmöglichkeiten. Eine angemessene Auswahl an Projekten ist ein wichtiger Punkt. Nicht immer sagen die Konditionen zu einem Projekt für Anleger zu, sodass eine bestmögliche Auswahl bestehen sollte. Während unseres Tests waren 5 aktuelle Emissionen aufgeführt. Auf dem Handelsplatz konnten wir 11 Projekte entdecken. Genaue Informationen zu den Projekten hält die Projektbeschreibung bereit. Gerade bei aktuellen Projekten sollten Anleger das Fundingende beachten.

Für Investments zeigen sich derzeit 5 Projekte verfügbar. Über das Projektprofil können interessierte Anleger einsehen, wie lange das Funding für das ausgewählte Projekt noch läuft. Auf dem Handelsplatz stehen gar 11 Projekte zur Verfügung. Insgesamt erweist sich die Auswahl an Investitionsmöglichkeiten als zufriedenstellend.

Punkte: 9 von 10

Jetzt direkt zu Bergfuerst: www.bergfuerst.com

Test der Webseite und des Kreditrechners: Informative Projektdetails und kein Kreditrechner

Die Webseite ist übersichtlich aufgebaut, sodass die dargestellten Informationen gut überblickt werden können. Über die Schaltfläche „Kontakt“, die sich seitlich befindet, kann das Kontaktformular aufgerufen werden. Einen Newsletter, der über Neuigkeiten zum Angebot informiert, konnten wir bei unserem BERGFÜRST Test ebenfalls bemerken. Einen Kreditrechner konnten wir ebenfalls nicht finden, wobei dieser bei dem Angebot von BERGFÜRST kaum Sinn machen würde. Die Konditionen, wie Zinsen und Laufzeiten zeigen sich projektabhängig. Sowohl für Anleger als auch Darlehensnehmer erweist sich die Informationsbereitstellung als hilfreich.

Schon ab 10€ bei BERGFÜRST in Immobilien-Projekte investieren

Über das Projektprofil können sich Anleger zu relevanten Fakten informieren. Dabei kann das Exposé zum Projekt eingesehen werden. Auch die Fälligkeit der Zinsen wird aufgeführt, was sich als wissenswert erweist. Die Zinsen werden zu ausgewiesenen Terminen ausgezahlt. In der Regel erfolgen Zinszahlungen halbjährlich zum 30.06 und 31.12 eines Jahres. Darüber hinaus werden u.a. Informationen zur Lage des Projekts und zur geplanten Finanzierungsstruktur erbracht. Zudem können sich Anleger darüber informieren, über welche Erfahrungen der Projektentwickler verfügt.

Einen Kreditrechner konnten wir bei BERGFÜRST nicht ausmachen, aber dieser wäre ohnehin wenig sinnvoll. Der Aufbau der Webseite ist zufriedenstellend. Die Informationen zu den Projekten werden ausführlich dargestellt. Es wird ein Preis- und Leistungsverzeichnis dargestellt, sodass sich Anleger über Gebühren informieren können. Ebenfalls wird ein Newsletter bereitgestellt.

Punkte: 6 von 10

Kontakt und Service: Keine Service Hotline aufgeführt

In unserem BERGFÜRST Testbericht legten wir auch ein Augenmerk auf den Kundenservice, der gerade bei einem Angebot, das online abgewickelt wird, besonders wichtig ist. Leider konnten wir keine Service Hotline vorfinden. Die Hotline ist eine gern gewählte Kontaktmöglichkeit bei Kunden, da der Kontakt durch ein Telefonat direkt hergestellt werden kann. Zudem wird kein Rückrufservice aufgeführt. Auch ein Live-Chat wird nicht auf der Webseite aufgezeigt. Wir konnten feststellen, dass es bei BERGFÜRST lediglich ein Kontaktformular gibt. Bei intensiver Betrachtung der Webseite konnten wir im Impressum eine Telefon- und Faxnummer entdecken und zudem einen E-Mail-Kontakt.

Darüber hinaus konnten wir keine Angaben zu den Servicezeiten finden. Mithilfe der FAQ, die auf der Webseite angeboten werden, können Anleger Antworten auf häufig gestellte Fragen nachlesen. Hilfreich zeigt sich auch das Glossar, das themenrelevante Fachbegriffe erläutert. Über den Blog können interessierte Leser Informationen zu den neuesten Investitionsangeboten einholen.

Wer Kontakt zum BERGFÜRST Kundensupport herstellen möchte, kann dazu das Kontaktformular auf der Webseite nutzen. Eine Service Hotline wird nicht deutlich dargestellt. Informativ zeigt sich der FAQ-Bereich der Webseite. Auch der Blog hält wissenswerten Lesestoff zu Investitionsangeboten und mehr bereit.

Punkte: 6 von 10

Regulierung und Sicherheiten: BaFin-regulierter Anbieter

Bei einer Geldanlage sollten Anleger auf einen seriösen Anbieter Wert legen. Daher haben wir in unseren BERGFÜRST Erfahrungen auch den Punkt Sicherheit betrachtet. Das Unternehmen agiert als Finanzanlagevermittler und verfügt über eine Handelsregistereintragung beim Amtsgericht Berlin Charlottenburg. Da Crowdinvesting-Plattformen als Vermittler auftreten, ist eine Regulierung nicht zwingend nötig. Dennoch wird BERGFÜRST von der BaFin reguliert. Einige Crowdinvesting-Plattformen arbeiten mit regulierten Zahlungsdienstleistern zusammen, die für die Kapitaltransaktionen verantwortlich sind. Bei BERGFÜRST sind Kunden dazu angehalten, ein Verrechnungskonto anzugeben.

Sicherlich ist keine Regulierung erforderlich, da BERGFÜRST als Vermittler auftritt. Dass der Anbieter dennoch BaFin-reguliert ist, hebt den Finanzanlagevermittler positiv hervor.

Punkte: 2 von 10

Jetzt direkt zu Bergfuerst: www.bergfuerst.com

Fachmeinungen: Presse und Auszeichnungen

Wie sich in unserem BERGFÜRST Testbericht erwies, verfügt die Webseite über einen Bereich, indem Pressemitteilungen und Pressematerial bereitgestellt werden. Hier können sich Journalisten, aber auch interessierte Leser über Neuigkeiten zum Thema informieren. Beim Blick auf die aufgeführten Presseartikel zeigte sich, dass bekannte Zeitschriften bereits über das Unternehmen berichtet haben. Es können beispielsweise Artikel von Immobilien Zeitung und Crowdimmobilien.org online nachgelesen werden.

Weiter möchten wir die Auszeichnungen betrachten, die das Unternehmen seit der Gründung im Jahr 2020 für sich erzielen konnte. Dabei fiel leider auf, dass bislang keine Auszeichnungen auf der Webseite präsentiert werden. Auszeichnungen und Zertifikate von unabhängigen Institutionen sind ein gutes Aushängeschild für ein Angebot. Hingegen werden verschiedene Mitgliedschaften aufgeführt. BERGFÜRST ist u.a. Mitglied bei Bundesverband Deutsche Startups e.V. und bei BITKOM.

BERGFÜRST wurde schon öfter in der Presse erwähnt

Bei unseren BERGFÜRST Erfahrungen konnten wir keine Auszeichnungen und Zertifikate entdecken. Jedoch ist das Unternehmen Mitglied bei verschiedenen Vereinen. In der Presse fand das Unternehmen schon mehrfach Erwähnung. Über die Webseite wir Pressematerial wie relevante Informationen und Fotos zur Verfügung gestellt. Auch für interessierte Anleger zeigen sich die aufgezeigten Artikel als lesenswert.

Punkte: 3 von 10

4. Unser Fazit: Zusätzliche Anlagemöglichkeiten durch Handelsplatz

In unserem BERGFÜRST Erfahrungsbericht fielen zunächst die Zinsen zwischen 3,5 % bis 7,0 % p.a. überzeugend auf. Über die Plattform können sich sowohl private Anleger als auch juristische Personen mit einem Investment an Immobilienprojekten und Wachstumsunternehmen beteiligen. Dabei ist eine Investition bereits ab 10 Euro möglich, sodass sich das Angebot auch an Kleinanleger richtet. Die Entscheidung für eine Anlage ist abhängig von der Risikobereitschaft des Anlegers. Es kann in ein oder mehrere Projekte investiert werden. Derzeit stehen 5 aktuelle Emissionen auf der Webseite zur Verfügung. Das interessante Angebot von BERGFÜRST wird durch den Handelsplatz, um Anlagemöglichkeiten erweitert.

Hier können Anleger Beteiligungen kaufen oder verkaufen. Es sollte dabei die Inseratsgebühr von 7,50 Euro bedacht werden, die für einen erfolgreichen Verkauf erhoben wird. Der Kauf von Beteiligungen über den Handelsplatz ist nicht mit Gebühren versehen. Auch der Erwerb einer Beteiligung während der Funding-Phase ist gebührenfrei. Die Registrierung kann zeitnah abgewickelt werden und ist ebenfalls kostenfrei. Bei Fragen kann der Kundensupport lediglich über das Kontaktformular erreicht werden. Das Fehlen einer Service Hotline bewerten wir in unserem BERGFÜRST Test als negativ. Auch das gebotene Sicherungsumfeld machte in unserem Testbericht einen eher unbefriedigenden Eindruck.

Gesamtbewertung: 7,0 von 10

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: