Daytrading Broker Demokonto kostenlos Test & Vergleich 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Daytrading Broker Demokonto 2020 gezielt nutzen & Strategien entwickeln

Ein Demokonto ist bei vielen Tradern heiß begehrt und das ist sicherlich kein Zufall. Ein Daytrading Broker mit Demokonto bietet für viele Zielgruppen einen sehr wichtigen Service an. Einsteiger könne hier ihre ersten Schritte gehen, Fortgeschrittene hingegen an ihrer Strategie feilen oder Neues kennenlernen. Damit sichert ein derartiges Angebot, dass Trader sich risikofrei ausprobieren können und verhindert so oft, dass ein Kunde eigentlich unnötige Verluste hinnehmen muss.

Wir wissen, dass es nicht leicht ist, ein gutes Demokonto im Bereich des Daytradings zu finden. Deswegen haben wir eine Liste der Demokonten zusammengestellt, die wir für besonders gut und hilfreich halten. Die Angebote erfüllen die Anforderungen, die wir an ein gutes Demokonto stellen, und können so auch Ihnen dabei helfen, ohne Risiko Erfahrungen zu sammeln und so das Trading mit Echtgeld erfolgreicher zu gestalten.

Jetzt beim Testsieger DEGIRO handeln

Daytrading Broker Demokonto: Für Einsteiger Pflichtprogramm!

Anfänger, die gerade erst mit dem Daytrading beginnen wollen, sollten ihre ersten Versuche in jedem Fall in einem Daytrading Broker Demokonto wagen und nicht direkt Echtgeld investieren. Das ist schon alleine deswegen empfehlenswert, weil beim Daytrading jede Sekunde zählen kann. Wer dann nicht mit der Handelsplattform vertraut ist, verliert unter Umständen deswegen Geld, weil er nicht weiß, wo er welche Funktionen findet.

Doch auch unabhängig davon begehen Einsteiger viele Fehler. Gerade das Trading mit hohen Hebeln führt oft dazu, dass Anfänger beim Daytrading den Bezug dazu verlieren, wie viel Risiko sie gerade eingehen. Auch hier kann ein Demokonto helfen, weil es ohne finanzielles Risiko klar machen kann, wie schnell Trader ihr Geld verlieren, wenn sie zu viel aufs Spiel setzen.

Die meisten Einsteiger begehen typische Anfängerfehler. Zu ihnen zählen beispielsweise:

  • Von der zuvor festgelegten Strategie abweichen
  • Falsches Timing
  • Überstürzt handeln
  • Aussitzen
  • Zu früh verkaufen
  • Selbstüberschätzung
  • Gier

Viele dieser Fehler lassen sich in einem Demokonto schon beim Trading erkennen. Wer in der Lage ist, sein eigenes Verhalten kritisch zu reflektieren, kann das Verbesserungspotenzial bei sich selbst erkennen und gegensteuern, bevor er mit Echtgeld sein Vermögen riskiert. Es ist also durchaus wichtig, dass Trader erst einmal in einem Daytrading Broker Demokonto herausfinden, was ihre Schwächen sind und daran arbeiten.

Ein Einsteiger, der gerade erst mit dem Trading beginnt, hat zudem keine Möglichkeiten einzuschätzen, ob er eine Strategie verfolgt, die funktionieren kann. Bei den meisten Anfängern ist es zudem so, dass sie auf Strategien überhaupt keinen Wert legen. Nur durch Zufall, Intuition oder andere nicht skalierbare Parameter wird jedoch kein Trader dauerhaft erfolgreich handeln können. In einem Daytrading Broker Demokonto fällt das vielen Anfängern auf, die zuvor denken, sie könnten sich einfach auf ihr Glück verlassen. Das wiederum spart ihnen bares Geld, da sie die daraus entstehenden Verluste nicht tatsächlich tragen müssen.

Ein Daytrading Broker Demokonto ist als für alle, die bislang noch keine Trading-Erfahrungen gesammelt haben, ein absolutes Muss. Trading ist viel zu riskant, als dass Anleger ohne Demokonto Erfahrungen mit Echtgeld starten sollten.

Vor dem Trading mit Echtgeld sollte jeder Einsteiger in einem Daytrading Broker Demokonto Erfahrungen sammeln. Das risikofreie Trading hilft dabei, Anfängerfehler zu verhindern und ist somit unverzichtbarer Bestandteil der Ausbildung zum erfolgreichen Trader.

Jetzt beim Testsieger DEGIRO handeln

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Worauf sollten Kunden bei einem Daytrading Broker Demokonto achten?

Ein Daytrading Broker Demokonto besitzt auch für den Trader im besten Falle zwei Funktionen: Zum einen kann er seine Strategie entwickeln oder verfeinern, ohne dabei ein finanzielles Risiko einzugehen. Auf der anderen Seite ist es jedoch auch immer eine Chance, den Online Broker und sein Angebot besser kennenzulernen. Dementsprechend ist es natürlich besonders sinnvoll, Daytrading Broker über das Demokonto zu testen, die ohnehin als zukünftiger Partner für das Trading infrage kommen. Auf diese Weise lernt der Trader direkt die Handelsplattform und Konditionen kennen und kann sich auch mit Support und Eigenheiten des Anbieters vertraut machen.

Auf der anderen Seite sollten Interessenten bei einem Daytrading Broker Demokonto natürlich auch die Konditionen für den Test-Account beachten. Nicht immer bietet der beste Broker auch das beste Demokonto. Dementsprechend müssen Trader hier manchmal einen Kompromiss finden. Es ist allerdings in jedem Fall sinnvoll, wenn sich der Daytrading Broker schon in Bezug auf das Demokonto transparent verhält. Deswegen sollte er vor der Anmeldung die folgenden Daten klar offenlegen:

  • Dauer der Demo
  • Mögliches Spielgeldkapital
  • Ist das Kapital wiederaufladbar?
  • Welche Unterschiede bestehen zum Echtgeld-Trading?
  • Welche Datenschutzbedingungen gelten?

Auf diese Weise weiß der Trader deutlich besser, worauf er sich einlässt. Viele weniger professionelle Anbieter vergessen selbst sehr wichtige rechtliche Vereinbarungen wie die Datenschutzvorschriften bei der Anmeldung. Für ein Demokonto müssen Interessenten allerdings teilweise sehr umfangreiche Daten angeben. Außerdem sollten Trader im Vorfeld wissen, unter welchen Bedingungen und wie lange sie die Demo des Daytrading Brokers nutzen können. Nur so können sie im Vorfeld eine sinnvolle Strategie zur Nutzung festlegen.

Das ist die Website von DEGIRO

Ein Demokonto sollte zum einen hilfreich dabei sein, den Anbieter kennenzulernen, zum anderen jedoch auch ermöglichen, dass der Nutzer seine eigene Tradingstrategien verbessern kann.

Welche Vorteile hat ein Daytrading Broker Demokonto?

Ein Daytrading Broker Demokonto ist nicht umsonst für viele Einsteiger nahezu unverzichtbar. Es bietet Vorteile wie:

  • Kostenfreies Ausprobieren des Tradings
  • Sinnvolle Lernhilfe
  • Risikofreies Traden
  • Kennenlernen eines Daytrading Brokers
  • Ausprobieren unterschiedlicher Handelsplattformen
  • Möglichkeit, Risikomanagement ohne finanzielle Konsequenzen zu verfeinern

Es gibt also für Trader und gerade auch für Einsteiger sehr viele Gründe dafür, ein Daytrading Broker Demokonto zu nutzen. Wer sich dem Trading ernsthaft widmen möchte und sich von der Möglichkeit schnell Geld zu verdienen, nicht blenden lässt, erhält hier ein sehr gutes Mittel dafür, sein Trading auf eine gesunde Grundlage zu stellen.

Ein Demokonto von Daytrading Brokern bietet zahlreiche Vorteile, die sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene wichtig sein können.

Jetzt beim Testsieger DEGIRO handeln

Welche Nachteile hat ein Daytrading Demokonto?

So vorteilhaft, wie ein Daytrading Demokonto auch ist: Es gibt dabei auch ein paar Nachteile, die wir an dieser Stelle nicht verschweigen wollen. Darunter fallen:

  • Trading unter exakt realen Bedingungen nicht erreichbar
  • Vor allem Slippage und Kursstellung oft sehr verschieden
  • Psyche reagiert anders
  • Broker hat Kontaktdaten zu Werbezwecken

Die Hauptgefahr, die besteht, ist dass Einsteiger ihre Fähigkeiten aufgrund des Demokontos überschätzen. Die Gründe hierfür sind vielseitig. Allein die Tatsache, dass die Slippage oftmals nicht abgebildet wird und diese sich natürlich deutlich auf den Erfolg auswirken kann, stellt ein Problem dar. Ein Problem können auch Kurse sein, die mit zu großer Zeitverzögerung eingespeist werden. News-Trading ist so natürlich überhaupt nicht möglich, während Chartanalyse davon grundsätzlich weniger beeinflusst wird. Dennoch sollten Trader auch hier beachten, wie groß die Unterschiede sind.

Deutlich häufiger entsteht allerdings das Problem, dass Trader ihre eigene Psyche unterschätzen. Mit Spielgeld Verluste auszuhalten oder Gewinntrades nicht zu schließen, um sich die bisher erzielte Rendite zu sichern, ist sehr leicht. Geht es hingegen um das eigene Geld und hat somit auch um Auswirkungen in der Realität, sieht dies häufig ganz anders aus. Es handelt sich um völlig andere Belastungen und wer im Demokonto cool bleibt und die Nerven wahrt, kann beim Trading mit Echtgeld dennoch große Probleme bekommen.

Bei DEGIRO können Wertpapiere auch mobil gehandelt werden

Ein weiterer Nachteil kann sein, dass der Broker üblicherweise die Erlaubnis einholt, den Interessenten zu kontaktieren. Meist können Anleger ihr Einverständnis danach auch widerrufen. Es gibt jedoch einige Broker, die in Ländern sitzen, die nicht so stark reglementieren, die sich darüber hinwegsetzen und Interessenten immer und wieder anrufen. Die entsprechende Nummer können Trader natürlich ohne Probleme auf ihrem Handy blockieren, ein ärgerlicher Nebeneffekt ist dies jedoch trotzdem.

Auch wenn ein Demokonto möglichst viel Ähnlichkeit mit dem tatsächlichen Trading hat, können einige wichtige Aspekte nicht simuliert werden. Zum Teil sind dies externe Faktoren, wie beispielsweise bei der Slippage, zum Teil jedoch auch wie bei der psychischen Belastung eher intern.

Jetzt beim Testsieger DEGIRO handeln

Warum bieten Broker Daytrading Demokonten überhaupt an?

Broker haben einen großen Vorteil dadurch, wenn sie Daytrading Demokonten anbieten. Ein Hinweis darauf ist schon alleine die Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen. Sie interessieren sich für ein Daytrading Demokonto und werden möglicherweise an dieser Stelle auf einen der Anbieter aufmerksam, den wir in diesem Zusammenhang vorstellen. Vielleicht melden Sie sich auch für sein Demokonto an und werden im Anschluss sogar Kunde.

An diesem Beispiel wird deutlich ersichtlich, warum ein Daytrading Broker ein Demokonto anbietet. Es ist ein gutes Marketingmittel. Kunden werden auf das Angebot eher aufmerksam. Außerdem können Interessenten, die sich für den Online Broker direkt interessieren, ihn unkompliziert testen. Einen potenziellen Kunden davon zu überzeugen, ein Demokonto zu nutzen, ist deutlich leichter, als ihn direkt als Kunden zu gewinnen. Der Interessent muss dafür im Prinzip nicht völlig überzeugt vom Angebot sein, es reicht aus, wenn er in Erwägung zieht, dass es gut sein könnte. Hat er dann das Demokonto erst einmal beantragt, kann der Daytrading Broker ihn so leichter davon überzeugen, dass er hochwertiges Daytrading bietet. Im Anschluss an die Testphase hat er dann vielleicht einen Neukunden gewonnen.

Der Broker DEGIRO verfügt über mehrere Auszeichnungen

Ein weiterer Vorteil ist natürlich auch, dass ein Demokonto ein sinnvolles Serviceangebot ist. Auch fortgeschrittene Trader profitieren davon. Dementsprechend kann es für einen Online Broker sehr sinnvoll sein, dieses Mittel auch zur Kundenbindung einzusetzen. Hat ein Trader beispielsweise bei seinem Daytrading Broker keine Möglichkeit, Strategien risikofrei auszuprobieren, wird er nach einem Demokonto bei einem anderen Broker suchen. Möglicherweise gefällt es ihm dort besser, beispielsweise weil er dort immer ein Demokonto zur Verfügung hat, wechselt er vielleicht dauerhaft und ist somit als Kunde verloren.

Natürlich gibt es auch Nutzer, die nur daran interessiert sind, kostenfreie Demokonten zu nutzen und dies gewissermaßen als Spiel sehen. Allerdings gibt es davon vergleichsweise wenige und selbst diese werden über kurz oder lang meist Kunde eines der Online Broker mit Demokonto.

Ein Daytrading Broker Demokonto ist ein sinnvoller Service, der neue Kunden anlocken und zugleich zur Kundenbindung beitragen kann.

Jetzt beim Testsieger DEGIRO handeln

Was sollte ein Demokonto bieten?

Ein Demokonto sollte das Trading so genau wie möglich wiedergeben. Nur dann ist es für Trader möglich, nachzuvollziehen, ob er eine sinnvolle und erfolgsversprechende Taktik nutzt. Sind zu viele Parameter verschieden, hat er keine Chance mehr, Schlüsse auf das Trading mit Echtgeld zu ziehen.

Außerdem sollte ein Demokonto möglichst unbegrenzt genutzt werden können. Auf diese Weise lassen sich auch langfristige Strategien auf ihren Erfolg prüfen oder einfach umfangreichere Tests durchführen. Im besten Falle können Trader zudem das Kapital wieder aufladen. Auf diese Weise ist es dann nämlich auch möglich, die unterschiedlichen Risikostrategien auf ihre Durchführbarkeit und den Erfolg zu prüfen.

Im besten Falle sollte ein Demokonto zudem dazu führen, dass ein Anleger das Angebot des Brokers möglichst gut kennenlernt. Die Basiswerte sollten also nicht beschränkt sein und auch der Support im besten Falle möglichst genauso gut erreichbar sein wie für Echtgeld-Trader.

Es ist zudem wünschenswert, wenn der Broker zu Beginn noch nicht so viele persönliche Daten abfragt. Die E-Mail-Adresse und Name sind nach unserer Meinung ausreichend, um Vorteile für beide Parteien zu erreichen, ohne dass der User zu viel von sich preisgeben muss.

Ein Demokonto sollte die realen Tradingbedingungen so gut wie möglich widerspiegeln, das Angebot des Brokers näher kennen und möglichst umfangreich nutzbar sein.

Jetzt beim Testsieger DEGIRO handeln

Sind Demokonten auch für fortgeschrittene Trader sinnvoll?

In jedem Fall kann ein Daytrading Broker Demokonto auch für fortgeschrittene Trader wichtige Funktionen erfüllen. Viele aufmerksame Trader stellen fest, dass ihre Strategie durchaus noch Raum für Verbesserungen hat. Allerdings trauen sich viele nicht, sie während des Tradings mit Echtgeld zu verändern. Immerhin handelt es sich dabei um ihr echtes Geld und jede Änderung birgt auch immer ein Risiko. Dementsprechend müssen auch erfahrene Trader auf ein Demokonto zurückgreifen, um eine Veränderung ihrer Strategie im Vorfeld zu testen.

Dies betrifft zudem nicht nur Strategien. Viele Daytrading-Spezialisten wollen im Laufe der Zeit auch neue Dinge ausprobieren. Sie wollen andere Finanzprodukte nutzen oder andere Basiswerte handeln. Damit zu Beginn kein unnötiges Risiko entsteht, ist es auch für Profis sinnvoll, erst einmal im Demokonto zu üben und Märkte und Produkte kennenzulernen. Auf diese Weise können sie deutlich besser eingeschätzt werden und unnötige Überraschungen vermieden werden.

Außerdem bieten nicht alle Broker die gleiche Handelsplattform an. Die meisten Trader wechseln im Laufe der Zeit ihren Anbieter jedoch. Häufig sind günstigere Preise oder eine professionelle Handelsplattform der Grund dafür. Wer an eine Trading-Software gewöhnt ist, muss sich in eine andere erst einmal einarbeiten. Je professioneller eine Software ist, umso schwieriger ist dies jedoch zu Beginn. Ein Demokonto erleichtert die Einarbeitung in eine neue Trading-Plattform und kann so auch erfahrenen Tradern helfen. Auch hilft ein Daytrading Demokonto dabei, den neuen Online Broker kennenzulernen, bevor ein Nutzer sich zum Wechsel entscheidet. Wie auch bei Einsteigern ist die Testfunktion ein wichtiger Faktor.

Demokonten können auch erfahrenen Tradern dabei helfen, neue Strategien, Finanzprodukte oder Basiswerte auszuprobieren und ihren Erfolg zu überprüfen. Ein wichtiger Faktor ist ein Demokonto auch bei einem Anbieterwechsel und um eine andere Handelsplattform kennenzulernen.

Jetzt beim Testsieger DEGIRO handeln

Wie sollen Einsteiger das Demokonto sinnvoll nutzen?

Nachdem sich ein Trader mit den grundsätzlichen Funktionen des Daytrading Broker Demokontos vertraut gemacht hat, sollte er versuchen, eine Strategie zu entwickeln. Ein wichtiger Schritt dafür ist üblicherweise die Festlegung der Art und Weise des Tradings. Will der Anleger eher Newstrading ausprobieren, muss er auch prüfen, ob sein Demokonto dafür überhaupt taugt und der Broker dies auch erlaubt. Will er hingegen vor allem mit der technischen Chartanalyse arbeiten, muss er die verschiedenen Indikatoren und Tools kennenlernen und für ihn passende heraussuchen. Außerdem muss er sich im Vorfeld auf eine Handelsdauer festlegen. Manche Trader handeln innerhalb weniger Minuten, andere wollen hingegen sogar Swingtraden und Positionen über mehrere Tage halten. Zudem müssen sie festlegen, wie hoch der Einsatz je Trade sein soll, wie variabel dieser ist und welche Faktoren für einen niedrigeren oder höheren Einsatz sprechen.

DEGIRO will Privatanlegern „Großhandelspreise“ bieten

Alle wichtigen Faktoren müssen Einsteiger schriftlich festhalten. Es folgen dann die ersten Versuche, über die auch Anfänger schon ein Trading-Tagebuch führen sollten. Warum waren sie erfolgreich oder nicht? Welche Parameter haben möglicherweise zu Verlust oder auch Gewinn geführt? Wie hat der Trader sich körperlich und psychisch gefühlt und gab es außergewöhnliche Bewegungen auf dem Markt oder wichtige Nachrichten? Nur wer hier am Ball bleibt, hat überhaupt die Möglichkeit, Fehler systematisch zu erkennen und sich dadurch zu verbessern. Ein Trading-Tagebuch zu führen ist sehr anstrengend, aber es ist elementar um die Strategie zu perfektionieren und an seinen Schwächen zu arbeiten, weil sie oftmals nur so erkannt werden können.

Einsteiger, die ein Daytrading Broker Demokonto nutzen, sollten sich erst mit den Funktionen vertraut machen. Im Anschluss daran wird ein Demokonto effektiv genutzt, wenn eine Strategie feststeht und der Trader deren Erfolg mithilfe eines Tagesbuchs überprüfen kann.

Fazit: Demokonto sinnvolles Angebot

Dass ein Daytrading Broker Demokonto keine Mangelware ist, ist nur all zu verständlich. Alle Beteiligten profitieren durch dieses Angebot. Einsteiger können sich risikofrei ans Trading herantasten, während Profis Änderungen ausprobieren können, ohne finanzielle Verluste zu erleiden. Der Broker selbst kann ein Demokonto einsetzen, um Interessenten das eigene Angebot schmackhafter zu machen oder Bestandskunden stärker an sich zu binden.

Klicken Sie hier für unsere Daytrading Empfehlungen.

Jetzt beim Testsieger DEGIRO handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Daytrading Demokonto Vergleich 2020

Diese Inhalte erwarten Sie:

Sie sind auf der Suche nach einem Daytrading Demokonto? – Dann sind Sie auf dieser Seite genau richtig! Ich habe die besten Anbieter miteinander verglichen und präsentiere Ihnen aus meinen über 7 Jahren Erfahrungen an den Finanzmärkten das Ergebnis. Zudem zeige ich Ihnen was ein gutes und seriöses Demokonto ausmacht und auf welche Kriterien Sie achten sollten.

(Ihr Kapital ist gefährdet)

Broker: Bewertung: Märkte & Spreads: Vorteile: Anmeldung:
1. GBE Brokers (5 / 5)
➔ Zum Testbericht
200+ ab 0.0 Pips + 2€ Kommission # Deutsche Niederlassung
# Beste Ausführung
# Günstigster Anbieter
2. BDSwiss (5 / 5)
➔ Zum Testbericht
300+ ab 0.3 Pips variable # VIP Angebote
# Hoher Hebel 1:500
# Bester Service
(Ihr Kapital ist gefährdet)
3. IQ Option (4,7 / 5)
➔ Zum Testbericht
300+ ab 0.5 Pips variable # Konto ab 10€
# Enge Spreads
# Gute Plattform
(Ihr Kapital ist gefährdet)

Die Anbieter in der oberen Tabelle entsprechen den höchsten Standards. Sie können sich in wenigen Minuten ein kostenloses und unbegrenztes Demokonto erstellen. Der Broker benötigt nur wenige Daten von Ihnen. Alle Funktionen lassen sich somit testen und der Händler kann das Daytrading in jedem Markt üben.

Ein Demokonto ist ein Konto mit virtuellem Guthaben. Der Echtgeldhandel kann so 1 zu 1 immitiert werden. Sie handeln ohne Risiko mit “Spielgeld”.

Kriterien für ein gutes Daytrading Demokonto

Ein Daytrading Demokonto wird dazu benutzt, um den Handel oder neue Strategien zu testen. Es sollte unbedingt kostenlos sein und der Trader sollte ohne Geld zu riskieren handeln können. Nahezu alle Broker bieten derzeit ein kostenloses Demokonto an. Allerdings gibt es auch unseriöse Anbieter, die den Händler zum Einzahlen zwingen wollen. Davon ist umgehend abzuraten.

Persönlich wähle ich ein Demokonto nach den gleichen Kriterien aus, wie wenn ich ein Echtgeldkonto eröffnen möchte. Der Wechsel von einem Demokonto zum Echtgeldkonto ist bei den empfohlenen Anbietern eine Leichtigkeit. Ein Anbieter sollte ein beständiger Partner eines Traders sein und ihm gute Konditionen bieten.

Kriterien für ein Demokonto:

  • Regulierter und lizenzierter Anbieter
  • Günstige Handelsgebühren
  • Professioneller Deutscher Support
  • Unbegrenzte Laufzeit
  • Kostenlos
  • Schnelle Ausführung von Trades
  • Keine versteckten Kosten

Die oberen Anbieter entsprechen den aufgelisteten Kriteren. GBE Brokers ist der Gesamtsieger für mich, weil er das beste Gesamtpaket liefert. Mit einer Niederlassung in Hamburg und einer BaFin Regulierung ist der Broker direkt vor Ort in Deutschland. Die Auswahl an Märkten und Finanzprodukten ist sehr breit gefächert. Zudem sind die Handelsgebühren sehr niedrig und es gibt keine versteckten Kosten.

Warum ist ein Demokonto so wichtig?

Das Übungskonto eignet sich für Anfänger und erfahrene Trader. Besonders Anfänger sollten auf dieses Konto angewiesen sein, denn sie können kostenlos den Markt ohne Risiko handeln. Für einen Anfänger ist es am Anfang sehr wichtig die Märkte und die Handelsplattform kennen zu lernen. Es wird ein längerer Prozess sein. Viele Neueinsteiger wollen direkt mit dem Echtgeldhandel beginnen. Aus meinen Erfahrungen ist dies ein fataler Fehler.

Lieber lernt man ein wenig länger im Demokonto als schlussendlich echtes Geld zu verlieren, weil man sich noch zu unsicher fühlt. Der Händler sollte sich im Demokonto komplett sicher fühlen und auch erste Gewinne machen. Erst danach sollte er über den Echtgeldhandel nachdenken.

Tipp: Üben Sie solange im Demokonto bis Sie profitabel handeln!

Für fortgeschrittene Trader eignet sich das Übungskonto auch perfekt um neue Märkte auszuprobieren. Strategien können risikofrei im Demokonto getestet und verbessert werden. Generell sollte ein Händler alle Dinge, die er vor hat, im Demokonto zuerst testen und je nach Ergebnis erst danach auf den Echtgeldhandel umsteigen.

Die Vorteile vom Daytrading Demokonto:

  • Kostenloses Ausprobieren des Handels
  • Optimale Lernhilfe für Anfänger
  • Lernen Sie die Handelsplattform kennen
  • Risikofreies Trading
  • Testen von verschiedenen Strategien

Echtgeldhandel vs. Demohandel – Meine Erfahrungen

Aus meinen Erfahrungen als Trader ist der Echtgeldhandel zu dem Demohandel zu unterscheiden. Viele Trader berichten davon, dass sie im Demokonto große Gewinne machen und im Echtgeldhandel nur Verluste. Dies liegt an der Psyche des Menschen, denn dieser kann nicht wie eine Maschine traden. Im Demokonto gibt es beispielsweise keine emotionalen Handlungen und der Gewinn ist dem Menschen mehr oder weniger egal.

Es ist ein langer Prozess, um tatsächlich auch die gleichen Gewinne im Echtgeldkonto zu machen. In den nachfolgenden Zeilen möchte ich Ihnen hierfür ein paar Tipps geben.

  • Der Mensch verhält sich im Demokonto anders als im Echtgeldhandel
  • Die Psyche und die Emotionen spielen eine große Rolle
  • Viele Trader vertragen es nicht ein Risiko auf sich zu nehmen

Damit Ihre Lernphase im Demokonto besser verläuft, sollte man das Übungskonto wie ein Echtgeldkonto betrachten. Dies bedeutet: Wählen Sie auch den Betrag im Demokonto aus den Sie später investieren wollen. So bekommt ein besseres Gefühl. Zusätzlich sollte man sich einen Tradingplan schreiben, damit man emotionslos seine Regeln bzw. Schritte abarbeiten kann.

  • Behandeln Sie Ihr Demokonto wie ein Echtgeldkonto
  • Schreiben Sie einen Tradingplan mit einer Schritt für Schritt Vorgehensweise
  • Handeln Sie wie eine Maschine

GBE Brokers – Klarer Testsieger für das Demokonto

GBE ist für mich ein klarer Testsieger für das Demokonto. Es ist ein internationaler Broker mit einer Niederlassung in Deutschland. Dementsprechend ist der Broker auch in Deutschland reguliert durch die BaFin.

Warum ist GBE Brokers der Testsieger?

Im Vergleich zu anderen Anbietern bietet GBE Brokers einen umfassenden Service für Trader bereit. Persönliche Kundenberater, Webinare und Weiterbildungen stehen Ihnen auch im kostenlosen Demokonto zur Verfügung. Das Angebot an Märkten ist extrem hoch, sodass auch jeder Trader auf seine Kosten kommt. Zusätzlich kann der Broker durch eine günstige Gebührenstruktur punkten. Im unteren Bild sehen Sie die Webseite von GBE.

Daytrading Broker Webseite von GBE

Nutzen Sie beispielsweise die MetaTrader 4 oder 5 für Ihre Analysen. Die Software ist für jedes Gerät verfügbar, sodass Sie Ihr Portfolio jederzeit kontrollieren können.

Die Vorteile von GBE:

  • Regulierter Anbieter in Deutschland
  • Sehr guter Support
  • Professioneller Service mit Webinaren, Coachings und Analysen
  • Umfangreiche Handelsplattform (Metatrader 4 und 5)
  • Großes Angebot an Märkten (200+)
  • Risikofreies und unverbindliches Demokonto

Eröffnung des Demokontos

Der nächste Schritt zum Ziel ist die Registrierung eines Demokontos. Ein Demokonto ohne Anmeldung ist aus meinen Erfahrungen bei keinem Anbietern möglich. Sie benötigen lediglich eine korrekte Emailadresse und ein paar persönliche Daten. Die Zugangsdaten bekommen Sie an Ihre Emailadresse gesendet. Danach ist das Übungskonto vollständig einsatzbereit und Sie können auf die Handelsplattform zugreifen.

GBE Brokers Demokonto eröffnen

Zugriff auf die Handelsplattform

Das Übungskonto ist bei GBE mit einem Kapital von 10.000€ oder höher ausgestattet. Wahlweise lässt sich die Kapitalgröße verändern. Dazu müssen Sie den Support anschreiben und das Startkapital nennen. Über den Chat ist der Support 24 Stunden in der Woche erreichbar.

Über die Handelsplattform (Bild unten) stehen Ihnen über 200 verschiedene Märkte bereit zur Auswahl. Da Chartfenster bietet Ihnen alle nötigen Tools für die technische Analyse. Wählen Sie zwischen Indikatoren, verschiedenen Chartdarstellungen und Zeichentools aus.

Alle offenen Positionen lassen sich weiter unten im Dashboard beobachten. Dort sehen Sie in transparenten Zahlen die Veränderung des Gesamtportfolios. Nutzen Sie zusätzlich die Apps für mobile Geräte. Positionen lassen sich mit wenigen Klicks öffnen und schließen. Auch automatische Limits (Schwebende Aufträge) können in den Markt gelegt werden.

Über das obere Menü kann der Trader sich erweitert informieren. Anfänger können den Bereich “Ausbildung” nutzen, um die Handelsplattform besser zu verstehen. Dort gibt es Schritt für Schritt Anleitungen mit verschiedenen Übungen zum Handel. Auch aktuelle Marktnachrichten können eingesehen werden. Zusammengefasst ist die Handelsplattform sehr kompakt und bietet viele Funktionen für den erfolgreichen Handel.

Daytrading Broker Handelsplattform von GBE

Fazit: Das Daytrading Demokonto gehört ins Portfolio

Auf dieser Seite habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie kostenlos und unverbindlich ein Daytrading Demokonto erstellen können. Die Eröffnung eines Übungskontos ist heutzutage keine Schwierigkeit mehr. Es wird ohne Gebühren vom Broker angeboten.

Für Anfänger und erfahrene Händler ist das Übungskonto eine tolle Möglichkeit den Handel ohne Risiko zu lernen und zu üben. Ich empfehle es jedem Neuling das Demokonto ausführlich zu benutzen. Die Handelsplattform sollte beherrscht und eine funktionale Strategie gefunden werden.

Generell ist es immer ein Unterschied zwischen dem Echtgeldhandel und Demokonto. Das menschliche Denken hat dabei einen großen Einfluss. Im Demokonto wissen Sie, dass Sie kein echtes Geld riskieren. Im Echtgeldhandel verhält man sich somit anders. Deshalb sollte man das Demokonto wie ein Echtgeldkonto behandeln. Ein festes Regelwerk für das Daytrading hilft einem Trader dabei profitabel zu handeln. Verhalten Sie sich am besten wie eine Maschine.

Dies erfordert viel Übung, aber es ist dennoch möglich mit dem Handel viel Geld zu verdienen. Viel Erfolg beim Trading!

So eröffnen Sie ein kostenloses Aktien Demokonto

Nutzen Sie ein kostenloses Demokonto um risikolos Erfahrungen im Daytrading in 2020 zu sammeln

Bevor man mit echtem Geld an der Börsen Aktien handelt, sollte man sich mit dem Daytrading vertraut machen.

Dafür ist ein kostenloses Demokonto ideal. Der Aktienhandel ist zwar nicht kompliziert, dennoch ist der direkte Einstieg ohne Erfahrungen selten von Erfolg gekrönt.

Der Demozugang wird per Email verschickt, also sollte man immer eine echte Email-Adresse angeben. Es muss ja nicht die Hauptadresse sein.

Wie sollte man also mit dem Trading anfangen?

Ein Musterdepot oder ein Trading Demokonto ermöglicht den risikolosen Test der eigenen Fähigkeiten und liefert dazu noch einen echten Einblick in die Trading Software des Onlinebrokers.

Die Handelsplattform TWS 4.0 von Captrader im Bild. Probieren Sie die Tradingsoftware am besten gleich selber aus:
Hier geht es direkt zum Demokonto von Captrader.

Selbst wenn man schon ein Börsenprofi ist, sollte man den Demo-Trading Zugang des jeweiligen Brokers nutzen, um sich einen Überblick über die Funktionen zu verschaffen.

Einem Einsteiger ermöglicht so ein Test-Depot das entwickeln von Strategien in einer gefahrlosen Trading-Umgebung ohne echte Geld Verluste.

Die Trading Software von Plus500 für CFDs im Bild. Für den Demo-Zugang ist lediglich eine Email und ein selbst gewähltes Passwort nötig. Mit diesen Daten kann man sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder einloggen und weiter traden.
Testen Sie das Demokonto für CFDs gleich selber hier: Plus500 Demokonto

CFDs sind komplexe Instrumente, Ihr Kapital unterliegt durch die Hebelwirkung einem Risiko, wenn sie CFDs handeln. 76,4% der Kunden verlieren Geld, wenn sie mit CFDs handeln. Seien Sie sich des hohen Risikos, Ihr Geld zu verlieren, vorher bewusst!

Aktien-Demokonto: Die Anbieter

Viele Onlinebroker bieten in 2020 mittlerweile kostenlose Demokonten an, um deren Trading Software vor der Depoteröffnung testen zu können.

In der Regel gibt man lediglich seine Email an und erhält sofort die kostenlosen Zugangsdaten. Man sollte unbedingt eine Email-Addresse angeben mit welcher man auch emails lesen kann, denn sonst bekommt man die Zugangsdaten nicht. Ob man dabei seine Hauptemail oder einen neuen Emailaccount nimmt, ist unerheblich. Dann kann man gleich mit dem Demo-Handel beginnen, oder erste Erfahrungen im Daytrading sammeln.

Der Test mit einem Demokonto ist also in der Regel ohne vollständige Anmeldung oder Depoteröffnung möglich.

Meist ist die Nutzungsdauer des Testaccounts unbegrenzt, aber manchmal wird sie auch auf 30 Tage beschränkt. Dies wird aber bei dem Zugang vorher mitgeteilt.

Wir stellen Ihnen nun die deutschen Onlinebroker mit kostenlosen Demokonten vor:

Captrader: Captrader nutzt die Trader Workstation und die Agenatrader Software, für beide ist ein 30 Tage Demozugang verfügbar. Man kann sich dafür kostenlos mit den vollständigen Adressdaten und Email registrieren.

Die Anbieter verschicken die Zugangsdaten zu den Demoaccounts per Email, also sollte man immer eine echte Adresse angeben.

Consorsbank: Die Consorsbank bietet ein Demomodus der Kontoansicht und aller Funktionen, aber keine Möglichkeit aktiv zu traden. Lediglich für den CFD-Handel bei der Consorsbank gibt es einen Demomodus. Dafür muss man sich aber mit seinen vollständigen Daten bei der Consorsbank Community registrieren. Danach findet man das Demokonto unter Wertpapierhandel und dann CFD-Handel.

Flatex: Flatex bietet Demokonten für den Aktienhandel, Forexhandel und CFDs an. Die Registrierung benötigt keine Adressdaten, lediglich Name, Email und Telefon. Zu den Demokonten gelangt man unter „Handel“ und dann „Handelsplattformen“, dort ist ein riesiger „Jetzt testen“ Button.

Banxbroker: BANX nutzt ebenfalls die Trader Workstation Software und ermöglicht einen kostenlosen Test nach einer Registrierung mit Email- und Adressdaten.

Lynxbroker: Auch Lynx nutzt die TWS 4.0 und bietet den kostenlosen Test gegen ein kurzes Formular mit Email- und Adressdaten an.

Die Trader Workstation wird auch von Lynxbroker angeboten. Sogar mit der Demoversion von Lynx kann man das Chart-Tool der TWS ausprobieren und hilfreiche Aktiencharts für das Daytrading erstellen.
Hier geht es direkt zu Lynx.
Das Demokonto fordern Sie oben im Menu unter „Handelsplattform & Tools“ und dann „Demokonto“ an.

Onvista Bank: Die Onvista Bank bietet einen kostenlosen Demozugang für Ihre Handelssoftware GTS Trader an, diesen kann man gegen eine einfache Email-Anfrage anfordern. Außerdem wird ein Musterdepot im Rahmen der „my Onvista“ Registrierung angeboten, welches sich zum Test langfristiger Investment-Strategien eignet. Ein Demokonto für das CFD-Trading bei Onvista kann man gegen Registrierung mit Email und Namen eröffnen.

sbroker: Beim Onlinebroker der Sparkasse kann man mit der professionellen Tradingsoftware „Marktinvestor pro“ handeln. Diese kann man einfach unter „Services“ und dann „Handelssoftware“ als Demoversion ohne Anmeldung ausprobieren.

Plus500: Der CFD-Broker Plus500 bieten einen kostenlosen Demomodus des CFD-Handels an, die Anmeldung geht sehr schnell, da man lediglich ein Passwort aussuchen und eine Email eintragen muss. CFDs sind zwar Differenzkontrakte auf Aktien, doch im Demokonto merkt man kaum einen Unterschied im Trading. Deswegen eignet sich das Plus500 CFD-Demokonto sehr gut zum schnellen Ausprobieren.

Video von Plus500: Für den CFD-Handel mit dem kostenlosen Demokonto von Plus500 ist lediglich die Angabe einer Email Adresse und eines selbst gewählten Passworts nötig. So kann man sich später wieder einloggen und weiter das Traden testen.

Zu viele Angebote? Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen?

Mein Tipp:

Probieren Sie einfach eines der Demokonten aus, welches mit der Trader Workstation arbeitet. Diese Software ist leicht zu bedienen und wird Sie später im Börsenleben begleiten. Ich selber habe leider 10 Jahre ohne diese Trading Software auskommen müssen (denn damals gab es sie noch nicht).

Gleich von Anfang an mit ihr die Börse zu erlernen, wäre ein Traum gewesen.

Wie und wo kann ich mir ein kostenloses Demokonto für Aktien eröffnen

Das geht ganz einfach und schnell. Man sucht sich hier auf der Seite einen Broker aus, klickt sich auf dessen Webseite durch und wählt das kostenlose Demokonto aus. Dann gibt man noch seine Email Adresse oder weitere Angaben ein und dann kann es auch noch losgehen mit dem simulierten Aktienhandel.

Meistens muss man vorher die Trading Software runter laden und installieren, auch das geht sehr einfach und weitgehend automatisch. Eine Anleitung ist bei jedem Anbieter dabei, falls es doch nicht von allein klappt.

Als Anfänger sollte man erst mal ohne Risiko kostenlos Traden um sich mit dem Aktienhandel vertraut zu machen.

Kostenlose Demokonten für Forex und Binäre Optionen

Da Forex Trading und der Handel mit binären Optionen ohne Trading Software kaum möglich ist, bietet jeder Anbieter solcher Produkte einen Demozugang zu seiner Software an. So kann man die Software testen oder den ungewohnten Handel mit Optionen und Währungen (Forex) lernen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Fundamentalanalyse, die Kennzahlen erklärt (Bonus: Meine eigene Prüfmethode)

Forex Trading ausprobieren kann man testweise auch mit den Brokern, welche die Trader Workstation anbieten, also zum Beispiel Captrader. Der Handel mit Binären Optionen ist mittlerweile von der europäischen Finanzaufsicht verboten worden, das heisst, da findet man auch keine Demokonten mehr für.

Fazit: Steigen Sie mit einem Trading Demokonto ohne Anmeldung in den Aktienhandel ein

Ein kostenloses Demokonto ohne kostenpflichtige Anmeldung ist als erster Schritt für den Einstieg in den Aktienhandel durchaus die beste Wahl.

Es ermöglicht einen ersten Einblick in die Welt der Aktien und Börsen ohne dass man sich gleich an einen Broker binden muss.

Dadurch, dass lediglich die Email und der Name verlangt wird, bleibt die Eröffnung des Accounts unverbindlich und kostenlos. Man kann so also mehrere Onlinebroker austesten und sich dann für den besten entscheiden.

Selbst wenn man sich schon mit dem Trading auskennt, ist ein Demokonto empfehlenswert um sich die Handelsplattformen der Broker anzuschauen. Danach kann man immer noch einen Broker Vergleich mit unserem Kostenrechner für Aktiendepots machen.

Unsere Empfehlung: Probieren Sie jetzt gleich den Handel aus und testen Sie die kostenlosen Demokonten bei Plus500 (CFDs) und Captrader (Aktien).

Das kostenlose Demokonto als Hilfsmittel bei der Brokerwahl

Bei der Wahl eines Onlinebrokers müssen verschiedene Dinge beachtet werden. In erster Linie wird man wohl auf die Gebührenstruktur wert legen, denn der Profit aus dem Aktienhandel hängt schließlich auch davon ab, wie viel Orderkosten man bei jedem Trade abdrücken muss.

Die Depotführungskosten werden eher langfristigen Anlegern Sorgen bereiten, allerdings haben die meisten Broker diese mittlerweile aus Wettbewerbsgründen abgeschafft.

Das Handelsangebot und die Handelsplattform sind weitere wichtige Kriterien bei der Auswahl des richtigen Onlinebrokers. Das Handelsangebot beschreibt, welche Aktien in welchen Ländern handelbar sind und ob weitere Finanzprodukte wie Optionen, CFDs und Fonds angeboten werden.

Ein Handelsangebot wird bei jedem Anbieter umfangreich beworben, es ist also leicht einsehbar. Die Handelsplattform dagegen ist meist nicht direkt einsehbar ohne extensive Nachforschungen, daher ist ein kostenloses Demokonto so hilfreich bei der Entscheidung.

So kann man die Handelsplattform selber einsehen und ist nicht auf kleine Bilder oder Listen der Features angewiesen.

Offenlegung: Durch Ihre Eröffnung von Demokonten werde ich teilweise mit Provision vergütet, dadurch entstehen Ihnen keine Mehrkosten. Dies sichert meinem kleinem Unternehmen den Fortbestand, ich bedanke mich für Ihre Unterstützung.

Der Handel mit Derivaten

Die Zahl der Trader, die aktiv im Derivatehandel mitmischen, steigt kontinuierlich. Forexbroker, CFD-Broker und Anbieter für den Handel mit binären Optionen verzeichnen stetig wachsende Kundenzahlen. Das ist nicht weiter verwunderlich, kann bei diesen Finanzinstrumenten mit kleinen Einsätzen Großes bewegt werden.

Den überdurchschnittlichen Renditen steht natürlich auch ein höheres Risiko gegenüber, als beim Traden mit klassischen Wertpapieren. Dieses Risiko lässt sich allerdings begrenzen. Dabei sind einige Tugenden beim Anleger selbst gefragt.

Disziplin und Geduld – ohne geht es nicht

Marketing hat die Aufgabe, bei Verbrauchern Bedürfnisse zu wecken, die sie bis dahin nicht kannten. Das gilt für Waschmittel ebenso, wie für Geldanlagen und Investments. Es ist also nur natürlich und in keiner Weise verwerflich, dass auch Broker für Derivate auf Marketing setzen. Dennoch sollten sich die Neukunden eines Brokers nicht dazu verleiten lassen und sofort in das Geschehen eingreifen.

Nicht umsonst bieten seriöse Broker umfangreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, welche den Neuling von den ersten Schritten bis hin zu professionellem Trading begleiten. Gerade die Ausbildung am Anfang setzt jedoch Geduld und Disziplin voraus.

Beides ist notwendig, um die Basics des Tradings, Chartanalyse, Erkennen von Handelssignalen und Auswahl der richtigen Strategie, zu erlernen. Wer hier gleich mit echtem Geld in den Markt eintritt, hat mit großer Wahrscheinlichkeit schon verloren.

Gute Broker stellen ein Demokonto zur Verfügung. Mit Hilfe dieses Demokontos können Einsteiger zunächst einmal das, was sie in Videotutorials oder Webinaren gelernt haben, umsetzen, ohne gleich bitteres Lehrgeld bezahlen zu müssen.

Keinen Einfluss auf die Kosten

Stellt ein Broker ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, bedeutet dies nicht automatisch, dass er für die Verwaltung des Handelskontos Gebühren erhebt. Es ist bei den Brokern für Derivate üblich, dass die Handelskonten grundsätzlich kostenfrei geführt werden.

Einige Anbieter erheben zwar eine Inaktivitätsgebühr, wenn über mehrere Monate kein Handel stattfand. Diese sind aber absolut in der Minderheit.

Wer sich bislang nicht mit dieser speziellen Form des Tradens beschäftigt hat, ist wirklich gut beraten, das Demokonto solange zu nutzen, bis er zum einen die Handelsplattform im Schlaf beherrscht, zum anderen auf dem Demokonto die ersten positiven Treffer mit seinen Entscheidungen verzeichnen konnte.

Trading ist ein Handwerk, welches wie jedes andere auch, erlernt werden muss. Bislang sind auch hier noch keine Meister vom Himmel gefallen. Seriöse Broker unterstützen ihre neuen Kunden aber nicht nur durch ein kostenloses Demokonto und einem umfangreichen Bildungsangebot.

Erfahrene Berater stehen darüber hinaus telefonisch oder im Chat zur Verfügung, um Fragen zu beantworten und den Einstieg in den Derivatehandel so gelungen wie möglich zu gestalten.

Häufige Fragen – FAQ

Wie funktioniert ein kostenloses Demokonto?

Ein kostenloses Demokonto bietet einem Trader die Möglichkeit, ohne Risiko den Handel auszuprobieren. Man bekommt per email die Zugangsdaten zu einem Demokonto, welches man zum Testen mit Spielgeld ausprobieren kann. Bis auf die Echtheit des Geldes und der Trades funktioniert alles genauso wie beim normalen Aktienhandel.

Welche Funktionalitäten bietet ein Demokonto?

Mit einem kostenlosen Demokonto kann man in der Regel alle Funktionen der Trading-Software eines Onlinebrokers ausprobieren. Es soll dazu dienen, die Navigation in den Märkten kennenzulernen, Orders zu erstellen und Aktien oder andere Instrumente zu handeln. Selbst komplexe Chartanalyse ist in der Regel dabei.

Was ist der Unterschied zwischen einem Demokonto und Papertrading?

Ein Demokonto dient dazu, kurzfristig die Funktionen eines Onlinebrokers auszuprobieren, um zu sehen, ob einem das Angebot zusagt. Papertrading Accounts dagegen sind zum langfristigen theoretischen Handel und zum Testen von Trading Systemen gedacht.

Bei manchen Brokern kann man sich zum Beispiel neben dem echten Konto einen Papertrading Account einrichten lassen, der nur mit Spielgeld funktioniert. Natürlich kann man im Grunde auch Demokonten für diese langfristigen Tests nutzen, dafür sind sie aber eigentlich nicht vorgesehen.

Wie funktioniert die Anmeldung zu einem Demokonto?

Die „Anmeldung“ zu einem Demokonto Account besteht normalerweise nur aus der Angabe irgendeiner Email-Adresse und der folgenden Zusendung der Zugangsdaten zum Demo-Account an diese Email. Mit diesen Daten meldet man sich dann in der Trading Software oder auf der Webseite des Brokers an.

Daher sollte man stets eine echte Email-Adresse angeben, auf die man Zugriff hat. Ob das die eigene Hauptemail ist, oder eine zu diesem Zweck eingerichtete neue Email, spielt keine Rolle.

Kann ich auch mehrere Demokonten eröffnen?

Ja, Sie können so viele Demokonten einrichten, wie Sie wollen. Sie sollten sogar bei jedem Broker, der Sie interessiert, das Demokonto ausprobieren, um zu sehen, welcher Broker Ihnen am besten gefällt. Sie könnten auch bei dem selben Broker mehrere Demokonten einrichten, falls Sie verschiedene Trading-Strategien ausprobieren wollen. Bei den Demokonten werden Ihnen keine Gebühren berechnet.

Hinweis: Dieser Artikel wurde von mir auf Richtigkeit und korrekte Quellen geprüft.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: