Die Trendfolgestrategie bei binären Optionen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Die Trendfolgestrategie mit binären Optionen handeln

Viele Trader kennen wahrscheinlich die alte Trading-Weisheit „the trend is your friend“. Sie folgt der logischen Überlegung, sich im Börsenhandel nicht der Masse entgegenzustellen, sondern mit Ihr zu handeln, um den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen. Die Wahrscheinlichkeit für eine Trendfortsetzung ist höher als die Wahrscheinlichkeit für eine Trendumkehr (siehe auch Kontra-Trend- Strategie). Auf Basis dieser grundlegenden Erkenntnis lässt sich eine einfache, aber effektive Trading-Strategie mit binären Optionen umsetzen.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Warum gerade Binäre Optionen?

Erfahrene Händler wissen um das Timing-Problem beim Einstieg und Ausstieg aus einer Trading-Position, etwa im Forex-Markt. Man identifiziert einen Aufwärtstrend in einem Währungspaar und möchte davon profitieren. Dementsprechend plant man seinen Ein- und Ausstieg und eröffnet die Position. Zur Absicherung wird ein stop-loss unter dem letzten markanten Tiefpunkt platziert, welcher das Verlustrisiko minimieren soll. Nun ist gerade der Forex-Markt hochvolatil, also großen Schwankungen ausgesetzt – vor allem wenn wichtige Nachrichtenmeldungen, wie etwa Leitzinsentscheidungen der Zentralbanken oder die Veröffentlichung von Arbeitsmarktdaten anstehen.

Forex-Verlusttrade-Szenario: den beginnenden Aufwärtstrend im AUD/USD richtig erkannt, aber ausgestoppt. Das Profit-Target wird nicht erreicht. So kann es leicht passieren, dass durch einen kurzen Kursausschlag der stop-loss erreicht wird und der Trade mit Verlust beendet wird. Im schlimmsten Fall sorgt extreme Slippage (eine schlechtere Ausführung der Stopp-Order aufgrund einer abrupten Kursbewegung) dafür, dass der tatsächliche Verlust im Trade sogar wesentlich höher ist, als der gemäß Risikomanagement kalkulierte.

AUD/USD – spekulativer Forex-Trade auf beginnenden Aufwärtstrend – ausgestoppt

Binäre Optionen: Rendite und Risiko klar definiert

Binäre Optionen umgehen dieses Problem elegant dadurch, dass das Risiko von vornherein exakt definiert ist. Im klassischen Call/Put-Handel wird lediglich die Richtung der Kursentwicklung bestimmt und je nach Markteinschätzung entweder eine Call-Option auf steigende, oder eine Put-Option auf fallende Kurse gekauft. Ein Verlust tritt nur dann auf, wenn die Option am Ende der Laufzeit aus dem Geld liegt, der Kurs also tiefer (bei der Call-Option) oder höher (bei der Put-Option) notiert, als am Kaufzeitpunkt der Option.

Wie sich der Kurs während der Laufzeit verhält ist nebensächlich. Das Risiko kann der Trader bei den meisten Brokern selbst festlegen, es muss lediglich eine Mindesthandelssumme eingesetzt werden, die bei manchen Anbietern nur bei 10 Euro liegt.

Erweist sich die Markteinschätzung des Traders am Ende der Laufzeit der Option korrekt, ist also beispielsweise der Kurs des Australischen Dollars im Verhältnis zum US-Dollar nach Kauf einer Call-Option auf das Währungspaar AUD/USD gestiegen, so erzielt der Trader einen vorab definierten Gewinn auf das eingesetzte Kapital, welcher je nach Anbieter zwischen 65% und 85% liegt. Eine Auflistung der Renditen findet sich im Broker-Vergleich.

AUD/USD – Binäre Optionen Trade erfolgreich

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen: gleiches Setup wie im Forex-Beispiel – mit positivem Ergebnis. Kein Ausstoppen während der Laufzeit – die Option liegt am Laufzeitende im Geld und der Trader macht Gewinn. Ein großer Vorteil beim Handel mit binären Optionen ist, dass man durch eine abrupte Marktbewegung, wie etwa bei wichtigen News-Meldungen häufig der Fall, nicht ausgestoppt werden kann. Abgerechnet wird bei binären Optionen immer erst am Ende der Optionslaufzeit, dem sogenannten Verfallzeitpunkt der Option.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Praktische Umsetzung

Zunächst ist dazu ein Konto bei einem Broker für binäre Optionen erforderlich. Bei IQ Option kann ein Konto bereits ab einer Einzahlung von 10 Euro eröffnet werden, bei 1 Euro Mindesthandelssumme pro Trade. IQ Option bietet sich auch aufgrund des kostenlosen Demokontos sowie der großen Auswahl an handelbaren Assets, wie etwa diversen Währungspaaren oder internationalen Aktienindizes, an. Für sehr aktive Trader kann auch eine Kontoeröffnung bei verschiedenen Brokern für binäre Optionen Sinn machen.

Wissen im IQ Option Lernbereich aneignen.

Nun gilt es einen bestehenden Trend zu identifizieren und einen Einstiegspunkt festzulegen. Trends sind immer anhand einer Folge von höheren Hochs und höheren Tiefs (Aufwärtstrend) oder aber niedrigeren Hochs und niedrigeren Tiefs (Abwärtstrend) gut erkennbar. Zudem empfiehlt sich das Einzeichnen von Trendlinien durch Verbindung der Tiefpunkte bzw. Hochpunkte, um Trendbrüche früher erkennen zu können. Längere Seitwärtsphasen können zu einem frühen Einstieg genutzt werden, da sie häufig einer Trendfortsetzung oder einer Trendumkehr vorausgehen.

Auch gleitende Durchschnitte (Simple Moving Averages bzw. SMA) können sich in der Trendanalyse sehr nützlich erweisen. Generell gilt, dass man möglichst den Blick für das Wesentliche bewahren und nicht versuchen sollte, durch wilde Kombinationen von verschiedenen Indikatoren das Trading zu verkomplizieren.

Nutzen Sie die Möglichkeit und informieren Sie sich regelmäßig zu den aktuellsten Geschehnissen mit Hilfe unseres Binäre Optionen Wochenrückblick. Hier finden Sie einige Links für einen kleinen Test. Stellen Sie die Entwicklungen gegenüber, überlegen Sie sich wie Sie zu welchem Zeitpunkt gehandelt hätten und vergleichen Sie die tatsächliche Entwicklung:

Charts zur Trendanalyse

Die benutzerfreundliche IQ Option Handelsplattform.

Häufig sind die verfügbaren Charts bei Anbietern binärer Optionen nicht besonders detailliert. Daher empfehlen wir für eine möglichst professionelle Herangehensweise, zusätzlich ein kostenloses Demo-Konto bei einem Forex-Broker zu eröffnen, um bessere Chart-Software zur Trendanalyse heranziehen zu können. Auch Broker wie IQ Option bieten sich an. IQ Option bietet im Unterschied zu vielen Konkurrenten auch ein geeignetes Tool zur professionellen Chart-Analyse, ähnlich wie eToro.

Hat man einen Aufwärts- oder Abwärtstrend in einem Basiswert identifiziert, so wird entsprechend eine Call- oder Put-Option bei IQ Option oder einem anderen Anbieter binärer Optionen mit der gewünschten Optionslaufzeit gekauft und somit die Trendfolgestrategie umgesetzt.

Binäre Optionen handeln: diese 5 Schritte führen zum ersten Trade

Bevor Sie Strategien wie die hier vorgestellte Trendfolgestrategie für den Handel nutzen, sollten Sie sich natürlich mit den relevanten Informationen zu binären Optionen vertraut machen. Hierfür haben wir die wichtigsten Fakten zusammengefasst und zeigen Ihnen anhand der folgenden Slideshow, wie Sie in nur wenigen Schritten ohne unnötige Umwege zum ersten Trade gelangen.

Zusatzfunktionen für mehr Flexibilität

Einige Anbieter binärer Optionen bieten nützliche Zusatzfunktionen, die das Risikomanagement unterstützen. So ermöglicht etwa die „Early Closure“-Funktion bei vielen Anbietern das vorzeitige Schließen der Position, um den vorhandenen Buchgewinn zu sichern. Häufig kann im Gegenzug die Optionslaufzeit mit der „RollOver“-Funktion erweitert werden, um der Position mehr Spielraum zur Entfaltung geben zu können, oder einfach um einen sehr starken Trend auszunutzen und die Gewinne zu maximieren.

Trendfolgestrategie

Binäre Optionen bieten den Vorteil, mit einer eintreffenden Vorhersage von der Entwicklung der Märkte mit einem minimierten Verlustrisiko zu profitieren. Wesentliche Bedeutung für einen Gewinntrade kommt der richtigen Strategie zu. Erfahrene Trader haben sich oft an mehreren Strategien versucht. Trading-Anfängern wird meist die Trendfolgestrategie empfohlen. Sie bedeutet, kurz zusammenfasst “The trend is your friend”, nichts anderes, als dass die Fortsetzung eines Trends eher wahrscheinlicher als die Trendumkehr ist. Unter Berücksichtigung dieser einfach verständlichen Annahme kann auch einem unerfahrenen Trader der Einstieg in den erfolgreichen Binäroptionshandel gelingen.

Die Trendfolgestrategie gehört zu den ältesten Anlagestrategien an der Börse. Im Prinzip gibt es sie ebenso so lange, wie Wertpapiere gehandelt werden. Der Händler nutzt in einen sich entwickelnden Trend zum Einstieg und kauft immer dann nach, wenn sich erneut Kaufsignale ergeben. Dem Trend folgt er entsprechend abgesichert, indem er Verlustbegrenzungs- beziehungsweise Gewinnstopps nutzt. Das Trendfolgesystem besticht sicherlich durch seine Einfachheit, wodurch es regelmäßig von Vermögensverwaltern im Aktienmarkt eingesetzt wird. Sie folgen einem Trend, weil es sich häufig auszahlt, nach dem Motto “The trend is your friend” zu handeln. Trader müssen jedoch immer im Kopf behalten, dass jeder Trend irgendwann endet.

Wie funktioniert die Trendfolgestrategie?

Der Kerngedanke der Trendfolgestrategie lässt sich einfach zusammenfassen. Es wird davon ausgegangen, dass Trends beständig sind und sie sich fortsetzen können. Trends sind mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit ablesbar. Sie funktionieren in bestimmten Anlageklassen. Die Entwicklung eines gesunden Unternehmens sollten vom Grundsatz her steigende Aktienkurse widerspiegeln. Auch Abwärtstrends besitzen ihre Logik, wenn die Unternehmensdaten über gewisse Schwierigkeiten Auskunft geben und der Trend eindeutig kurzzeitig oder für längere Zeit abwärts geht. Auch bei bestimmten Rohstoffen wie Industrierohstoffen entwickeln sich Trends entsprechend der Konjunktur recht logisch. Da immer mehrere Faktoren und fundamentale Kennzahlen eine wesentliche Rolle spielen, geht diese Annahme nicht in jedem Fall auf. Ist eine Aktie aufgrund eines starken Investierens in einen Trend zu hoch bewertet, wird sie auch bei positivem Marktumfeld nicht mehr zwangsläufig und ständig nach oben tendieren. Beim Handel binärer Optionen auf Devisen entsteht ein ganz anderer Fall. Im Forex-Bereich, wo sich Währungspaare gegenüberstehen, sind anhaltende Trends in eine Richtung auf lange Sicht kaum wahrscheinlich. Denn das würde bedeuten, dass eine Währung ständig an Wert verliert, die andere stetig aufwertet. Bei den wichtigsten Währungen bzw. Majorwährungen passiert das im Höchstfall mittelfristig. Die Trendfolgestrategie anzuwenden bedeutet, in der Lage zu sein, die Trends zu erkennen.

Was ist ein Trend für binäre Optionen?

Der Begriff des Trends gleicht sich in den verschiedenen Märkten. Auch das Tradingtool spielt keine Rolle. Allerdings eignen sich bestimmte Trends bei binären Optionen weitaus besser als andere. Das resultiert aus den Besonderheiten der Binäroptionen. Denn der Zeitraum, in dem der Händler seine Gewinne erzielen kann oder die die Verfallszeit der Option, ist oft nur wenige Minuten lang. Zur Trendanalyse von binären Optionen muss man die richtigen Tools einsetzen. Hier sind Charts in Echtzeit die besten Verbündeten. Trader müssen darauf achten, dass die benutzten Instrumente über die richtigen Indikatoren verfügen. Zu wichtigen Chartindikatoren gehören zum Beispiel RSI, MACD, Gleitende Durchschnittswerte sowie Unterstützung und Widerstand. Sollen binäre Optionen effizient gehandelt werden, sind zunächst kurzfristige Charts auszuwählen, beispielsweise für 60 Sekunden oder 5 Minuten, entsprechend der Laufzeit der gewählten Option. Gewisse Ankündigungseffekte sollte man immer berücksichtigen. Ist der Trend sehr klar, nur dann wird gehandelt. Unklare Situationen mit Wellenbewegungen meidet man besser.

Binäre Optionen Handelsstrategie: Wir stellen dir die wichtigsten Strategien – Trendfolgestrategie & Volalitätsstrategie – vor und geben Tipps & Tricks

Binäre Optionen sind hochriskante und gleichzeitig sehr Rendite-trächtige Finanzprodukte. Sie erfordern vom Trader sein klares Risikomanagement und eine durchdachte Binäre Optionen Strategie. Binäre Optionen sind auch für Anfänger geeignet, vorausgesetzt es wird nur mit einem begrenzten und Handelsbeginn komplett abgeschriebenen Kapital gehandelt. Eine entscheidende Voraussetzung für den erfolgreichen Handel ist eine gute Binäre Optionen Handelsstrategie. Die sollten idealerweise in einem Binäre Optionen-Demokonto risikolos getestet werden, bevor sie mit echtem Kapital in die Tat umgesetzt werden. Heute stellt Ihnen die Redaktion von Depotvergleich.com die Trendfolgestrategie und die Volatilitätsstrategie vor.

​Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Unsere Binäre Optionen Erfahrungen im praktischen Video-Format

Was sind Binäre Optionen?

Binäre Optionen sind einfach strukturiert. Binär ist dabei im digitalen Sinne zu verstehen, als 1 und 0. Dies sind nämlich die beiden einzigen Resultate einer Binären Option: Auszahlung einer Gewinnsumme X oder Totalverlust des eingesetzten Kapitals. Es gibt einige interessante Varianten von Binären Optionen, das Grundprinzip von „Hopp oder topp“ bleibt allerdings auch dort erhalten. Weil sie einer Wette näher stehen als einem vollwertigen Finanzprodukt sind Binäre Optionen mit Vorsicht zu genießen. Sie sollten in jeder Anlagestrategie nur als gezielte Beimischung zur Optimierung der Depot-Rendite eingesetzt werden – niemals als alleinige Binäre Optionen Strategie zur Kapitalvermehrung.

Neue Taktiken auf dem Demokonto testen.

Binäre Optionen Strategie: Das Wichtigste für Sie auf einen Blick

  • Trendfolgestrategie: „Als Trittbrettfahrer einem klar etablierten Trend folgen, einen möglichst großen Teil der Trendbewegung gewinnbringend mitnehmen und rechtzeitig wieder aussteigen!“
  • Volatilitätsstrategie: „Einen Basiswert mit hoher Volatilität und ohne klaren Trend identifizieren, auf diesen zwei gehedgte One-Touch-Optionen platzieren und unabhängig von der letztendlichen Richtung der Kursbewegung profitieren!“

Wichtig für Anfänger: Diese Strategien sollten auch mittels Binäre Optionen Demokonto getestet werden können!

Binäre Optionen traden lernen: Welche Binäre Optionen Handelsstrategie für Anfänger ist empfehlenswert?

Binäre Optionen sind häufig sehr kurzfristige Investments mit einem Zeithorizont zwischen Minuten und wenigen Tagen. Für Anfänger ist es angesichts dieser Rahmenbedingungen sehr empfehlenswert nicht gleich eigene Investment-Wege mit diesen hochspekulativen Finanzprodukten zu gehen, sondern mit der Umsetzung einer bewährten Binäre Optionen Handelsstrategie zu beginnen. Um Binäre Optionen traden zu lernen, empfiehlt Depotvergleich.com für den Anfang die Umsetzung der Trendfolgestrategie. Die Volatilitätsstrategie ist deutlich risikoreicher und nur für professionelle Trader mit guter Marktkenntnis und Bereitschaft zu umfangreicher Recherche empfehlenswert.

​Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Binäre Optionen Handelsstrategie : Die Trendfolgestrategie für Anfänger

Die weltweiten Märkte werden mindestens genau so stark von Psychologie und Trends dominiert wie von harten Fakten, Unternehmensnachrichten und volkswirtschaftlichen Daten. Die Trendfolgestrategie macht sich diese Gegebenheiten zunutze und setzt nicht auf die Antizipation von Trends durch antizyklisches Tradingverhalten, sondern auf die Identifizierung von Aufwärts- oder Abwärtstrends, die sich bereits klar etabliert haben. Im Gegenzug für diese Klarheit verzichtet der Trendfolge-Anleger auf die vollen Gewinnmöglichkeiten eines kompletten Trends. Die Trendfolgestrategie kann entweder mit dem Basiswert (Aktien, Rohstoffe, Währungen, Indizes) selbst oder mit einer Binären Option auf dieses Underlying (Basiswert) umgesetzt werden. Potentiell lukrativer, aber gleichzeitig auch riskanter, ist die Trendfolgestrategie mit Binären Optionen und kurzen Laufzeiten der Option. Im Idealfall kann so mehrfach mit gewonnenen digitalen Optionen der Trend für hohe Gewinne genutzt werden.

Ein fiktives Beispiel zur Veranschaulichung:

Montag. Die Unternehmensnachrichten aus der Versicherungsbranche sind gut.

Mittwoch. Der Kurs des deutschen Versicherungsriesen Allianz zieht seit zwei Tagen nachhaltig an. Zahlreiche Anleger, sowohl Privatanleger als auch institutionelle Anleger, beginnen dem sich klar abzeichnenden Trend zu folgen und kaufen Aktien dieses Unternehmens.

Donnerstag. Als spezialisierter Trader für Binäre Optionen sehen sie die Chance für eine erfolgreiche Trendfolgestrategie. Sie kaufen für 100 Euro eine Binäre Option mit der Allianz-Akte als Basiswert und spekulieren damit auf bis zum Ende des Börsentages weiter steigende Kurse. Die konsequente Umsetzung dieser Strategie zahlt sich für Sie aus: Am Ende des Handelstages gewinnen Sie die digitale Option und erhalten einen stattlichen Gewinn.

Freitag: Sie wiederholen das Vorgehen vom Donnerstag und platzieren eine identische Option und hoffen auf weiter steigende Kurse. Dies tritt erneut ein und Sie gewinnen wieder rund 85 Prozent. Gleichzeitig haben Sie allerdings festgestellt, dass der Kurs der Allianz-Aktie am Freitag merklich langsamer gestiegen ist als noch am Donnerstag. Sie sind sich sicher, dass es zum Ende der Börsenwoche bereits erste kräftige Gewinnmitnahmen anderer Anleger gab. Ist es aber auch schon eine Trendwende?

Montag. Sicherheitshalber entschließen Sie sich keine weitere Call-Option auf die Allianz-Aktie zu platzieren. Das stellt sich als die richtige Entscheidung heraus, denn mit Beginn der neuen Börsenwoche ist kein klarer Trend mehr beim Basiswert erkennbar. Der Aktienkurs bewegt sich eher seitwärts mit leichter Tendenz nach unten. Nun wird es Zeit einen neuen Basiswert für Ihre Binäre Optionen Handelsstrategie zu finden.

Gehört zum Trading dazu: Weiterbildung.

Binäre Optionen Strategie: Die Volatilitätsstrategie als Handelsstrategie für Profis

In Sachen Trend kann die Volatilitätsstrategie als Gegenteil der Trendfolgestrategie bezeichnet werden. Bei dieser Binären Optionen-Handelsstrategie geht es nicht um die Identifizierung von Trends, sondern um die Auffindung von stark volatilen, das heißt kräftig schwankenden Basiswerten. Aufgrund der grundsätzlich hohen Liquidität und Volatilität des Devisenmarktes ist die Volatilitätsstrategie mit Devisen als Basiswert besonders empfehlenswert. Aber auch auf Basis von Einzelaktien und mit dieser Aktie in Zusammenhang stehenden Unternehmensnachrichten oder Branchen-Updates lässt sich eine viel versprechende Volatilitätsstrategie umsetzen. Kernpunkt einer jeden erfolgreichen Volatilitätsstrategie ist das Hedging (Absicherung), allerdings wird es nicht im klassischen Sinne des Ausgleichs von Gewinn und Verlust genutzt, sondern als „aggressives Hedging„. Auf den ausgewählten Basiswert werden gleichzeitig eine Call-Option (steigende Kurse) und eine Put-Option (fallende Kurse) platziert, in beide Optionen wird die identische Summe investiert.

Der Knackpunkt: Der Einsatz von einfachen Binären Optionen führt hier nicht zum gewünschten Ergebnis, denn eine der beiden Vorhersagen (Call oder Put) geht ja in jedem Fall verloren. Trotz einer gewonnenen Binären Option fahren Sie damit leicht ins Minus, allein schon wegen der anfallenden Transaktionskosten. Hier kommen Optionsvarianten der digitalen Option ins Spiel: Zum Beispiel die sogenannten One-Touch-Optionen.

Binäre Optionen Handelsstrategie – Was sind One-Touch-Optionen?

One-Touch-Optionen sind nichts anderes als präzise Kursvorhersagen von Ihrer Seite, es reicht dabei wenn der Basiswert im Zeitfenster der entsprechenden Option ein einziges Mal („one“) den von Ihnen prognostizierten Kurswert berührt („touch“). Je weiter der per One-Touch-Option prognostizierte Zielkurs vom aktuellen Kurs entfernt ist, desto höher ist die potentielle Rendite. Bei eher unwahrscheinlichen Kurszielen kann Sie bis zu 500 Prozent pro One-Touch-Option liegen, für ein erfolgreiches aggressives Hedging reichen allerdings Renditen im Bereich von 200 Prozent vollkommen aus. Aus einem bereits spekulativen Geschäft wird so eine hochspekulative Konstruktion, mit beträchtlichen Renditechancen und einem merklich gestiegenen Risiko des Totalverlustes.

Ein fiktives Beispiel zur Veranschaulichung:

Mittwoch: Sie haben durch intensive Branchen-, Markt- und Chartanalyse einen Basiswert mit der gewünschten Volatilität gefunden und setzen darauf, dass dieser Wert auch bis zum Ende der Börsenwoche weiter stark in Bewegung bleibt. Es ist die Aktie des Duft- und Geschmackstoff-Produzenten Symrise AG. In den letzten Tagen schwankte der Aktienkurs regelmäßig zwischen 32,50 und 33,50 Euro.

Donnerstag: Aktuell steht der Kurs genau bei 33,00 Euro pro Aktie. Sie platzieren eine One-Touch-Option (Call, 180 Prozent Renditechance) darauf, dass die Symrise-Aktie vor dem Ende der Börsenwoche erneut die Marke von 33,50 Euro erreicht. Zusätzlich platzieren Sie eine One-Touch-Option (Put, 180 Prozent Renditechance) und prognostizieren mit ihr einen zwischenzeitlichen Kursrückgang auf 32,50, ebenfalls vor Ende der Börsenwoche. Aufgrund Ihrer Beobachtungen aus der Vergangenheit kein unwahrscheinliches Szenario. Achtung! Oft es ist notwendig, die beiden gegenläufigen Optionen bei verschiedenen Brokern zu platzieren, denn nur wenige Binäre Optionen-Broker erlauben die Volatilitätsstrategie mit aggressivem Hedging im gleichen Depotkonto.

Freitag: Im Laufe des Vormittags steigt die Symrise-Aktie tatsächlich kurz über 33,50 Euro, damit haben Sie Ihre Call-One-Touch-Option gewonnen und erhalten einen Gewinn von 180 Euro. Die erhoffte Gegenbewegung in Richtung eines Kurses von 32,50 Euro bleibt allerdings aus, Sie verlieren die parallel platzierte Put-One-Touch-Option und das dafür eingesetzte Kapital von 100 Euro. In der Gesamtrechnung liegen Sie erfreulicherweise klar im Plus: 100 Euro + 180 Euro – 100 Euro = 180 Euro Gewinn.

​Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Unsere Empfehlung für Sie: IQ Option ist bester Binäre Optionen Broker!

Eine sinnvolle Binäre Optionen Strategie für Anfänger braucht natürlich den richtigen Anbieter, bei dem sich diese Handelsstrategien auch 1 zu 1 umsetzen lassen. Das Resultat im Binäre Optionen Anbieter-Vergleich von Depotvergleich.com ist eindeutig: Der in Zypern ansässige Broker IQ Option ist aktuell das empfehlenswerteste Unternehmen in diesem Bereich. Besonders überzeugen konnte das Unternehmen dabei mit seiner klaren Ausrichtung auf Privatanleger und Trading-Einsteiger. Obwohl das Unternehmen erst 2020 gegründet wurde, ist es vollständig staatlich reguliert und wird im Auftrag der EU von der zuständigen lokalen Börsenaufsicht in Zypern, der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) kontrolliert. Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit IQ Option einen seriösen Broker an der Seite.

Als bester Binäre Optionen Broker in spe sollten Anbieter gerade dem Schutz der Kundengelder Rechnung tragen.

Ob per Broker App oder klassisch am PC: IQ Option ist unsere Top Empfehlung.

Unser Fazit: Trendfolgestrategie vs. Volatilitätsstrategie

Die Trendfolgestrategie: Eine Binäre Optionen Handelsstrategie für Anfänger, die sich bereits mit weniger Erfahrung und mit begrenztem Recherche-Umfang auch bei Binären Optionen umsetzen lässt. Es wird nur klar etablierten Trends gefolgt und dem rechtzeitigen Ausstieg vor einer Trendwende kommt eine große Bedeutung zu.

Die Volatilitätsstrategie: Eine hochriskante und sehr Rendite-trächtige Binäre Optionen-Strategie, die für Einsteiger komplett ungeeignet ist. Ein Totalverlust beider One-Touch-Optionen kommt hier vergleichsweise häufig vor und löst bei Trading-Einsteigern erfahrungsgemäß Panik aus.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: