Erholung DAX – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Erholung DAX für binäre Optionen nutzen

27. Oktober 2020 By Redaktion Kommentar verfassen

Die Erholung beim DAX für binäre Optionen Handel nutzen

Der DAX hat in der letzten Woche eine sehr starke Erholung verzeichnen können, ausgelöst durch die lockere Geldpolitik der EZB und Zinssenkung in China und diese Erholung sollte man auch beim Handel mit binären Optionen nutzen!

Aktuell befindet sich der Kurs des DAX wieder in einer Seitwärtsphase, notiert um die 10800 Punkte, wie Sie jedoch wissen folgt auf eine Seitwärtsphase meist ein Kursausbruch, daher lohnt es sich den Kurs und die Erholung des DAX im Auge zu behalten.

Die EZB fördert die Erholung des DAX und hat bis Dezember die Anleihenkäufe und lockere Geldpolitik in Aussicht gestellt, was natürlich zu dieser Erholung des DAX in der letzten Woche beigetragen hat…

Binäre Optionen und aktuelle DAX Erholung

Beim klassischen Handel mit binären Optionen nutzen die Trader meist die Forex Währungspaare, was auch die höchste Volatilität hat und daher besonders großen Kursschwankungen unterliegt, somit täglich neue Chancen für den Handel mit binären Optionen bietet!

Doch neben den Währungspaaren lohnt es sich auch den DAX und andere Indizes beim Handel mit binären Optionen in Betracht zu ziehen, gerade wenn eine EZB-Pressekonferenz ansteht, oder die FED-Aussagen veröffentlicht werden.

Solche Ereignisse im Wirtschaftskalender haben auch auf den DAX große Auswirkung und können für eine Erholung oder einen Kurssturz sorgen…beim DAX kam es nach der EZB-Pressekonferenz und Zinssenkung in China in der letzten Woche zu einer starken Erholung.

Der Kurs des DAX stieg gleich um über 600 Punkte, auf aktuell um die 10800 Punkte und bewegt sich nun in einer Seitwärtsphase, was natürlich auf einen kommenden Kursausbruch hindeutet und für den Handel mit binären Optionen genutzt werden muss.

DAX Erholung und Handel binäre Optionen

Um die Wirtschaft in China anzukurbeln wurde letzte Woche eine Zinssenkung beschlossen, gleichzeitig hat die EZB bei der Pressekonferenz die weitere lockere Geldpolitik und damit weitere Anleihenkäufe in Aussicht gestellt!

Genau diese beiden Ereignisse haben dem DAX zur aktuellen Erholung verholfen und der DAX konnte am Freitag der letzten Handelswoche einen Kursanstieg um mehr als 600 Punkte auf aktuell um die 10800 Punkte vollziehen.

Hier die Kursentwicklung mit der starken Erholung des DAX:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Starke Erholung des DAX für binäre Optionen nutzen

Derzeit bewegt sich der DAX seitwärts, aber nach jeder Seitwärtsphase folgt meist ein Kursausbruch und genau diese sollte man beim Handel mit binären Optionen nutzen, daher ist es wichtig gerade jetzt den DAX zu beobachten.

Melden Sie ein Handelskonto bei einem der folgenden Broker an und nutzen dann die Erholung des DAX für Gewinne…

Beobachten Sie die Ereignisse im Wirtschaftskalender, denn EZB-Pressekonfernezen, FED-Aussagen, aber auch Zinsveränderungen der EZB, FED oder in China können den Kurs des DAX beeinflussen.

Sollten solche Ereignisse im Wirtschaftskalender kommen, dann ist es auf jeden Fall wichtig bereit für den Handel mit binären Optionen zu sein und auf den Kurs des DAX zu spekulieren, Sie können dann schnell und einfach Gewinn erzielen.

Genau solche Ereignisse im Wirtschaftskalender werden beim DAX für einen Kursausbruch sorgen…

Binäre Optionen optimieren – so können Sie 2020 das Trading optimieren

Je gehebelter ein Handelsprodukt, umso höher das Risiko. So wird es zumindest in der Finanzindustrie gehandhabt. Daher gehören gehebelte Produkte zu der höchsten Risikoklasse. Es ist auch nicht verwunderlich, denn vergleicht man gehebelte Produkte mit normalen Aktien, so wird klar, dass zumindest Aktien nicht unter den Nullwert fallen können, während das für einige Hebelprodukte durchaus Geltung hat. Richtig wäre jedoch zu sagen, dass nicht der Basiswert unter null fällt, sondern der Wert des Investments.

Investiert ein Händler beispielsweise über CFDs in den DAX und hinterlegt dafür lediglich 1 % Sicherheitsleistung, also aktuell in etwa 110€, sein gesamtes Kapital umfasst aber nicht mehr als 5.000€, so kann der Verlust der Position höher ausfallen als das vorhandene Kapital. Bei Aktien verlieren nur die im Depot befindlichen Aktien an Wert.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass bei Tradern von gehebelten Produkten wie binären Optionen das Risikomanagement an erster Stelle kommt und als einer der wichtigsten Bausteine einer guten Trading-Strategie fungiert.

Sind binäre Optionen als Diversifikationsprodukt geeignet?

In ein diversifiziertes Portfolio gehören heutzutage definitiv Aktien. Der geldpolitische Kurs vieler Zentralbanken drängt Anleger in Risikoanlagen, so auch in Aktien und Rohstoffe bzw. Anleihen, die ein erhöhtes Risiko aufweisen. In solchen Zeiten sind vermehrt auch gehebelte Produkte gefragt, da Anleger über diese ihre Performance erhöhen können. Folgende Assetklassen sind aktuell interessant für Händler:

  1. Aktien
  2. Aktienindizes
  3. Industrierohstoffe
  4. Währungen
  5. Anleihen

Aktien bieten dem Trader aktuell sehr gute Chancen. Jedoch müssen Trader sich Einzelwerte herauspicken, die zur aktuellen Konjunkturlage passen. In schwierigen Zeiten, also wirtschaftlichen Flauten, eignen sich vermehrt Aktien aus der Konsumgüterindustrie – und zwar im Bereich der Lebensmittel oder dem Haushalt.

Bei einem erwarteten Umschwung können besonders Rohstoffaktien interessant werden, da sie die vermehrte Rohstoffnachfrage hinsichtlich der Kursentwicklung vorwegnehmen. Aus dieser Erkenntnis lassen sich übrigens auch Rohstoffe handeln, denn Rohstoffaktien können auch als Indikatoren für Wenden am Rohstoffmarkt gesehen werden.

Währungen sind entweder dann interessant, wenn die Geldpolitik extrem aktiv ist, was zurzeit auch der Fall ist, oder sofern Länder stark von der Nachfrage nach Rohstoffen abhängig sind. Aktuell würde das zum Beispiel den kanadischen Dollar betreffen.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Diversifikation mit binären Optionen nur dann sinnvoll ist, sofern Optionen eine längere Laufzeit aufweisen. Dann könnte man durchaus Aktienindizes und Währungen als Instrumente über Optionen mit der gleichen Laufzeit handeln. Als Beimischung können auch vereinzelt Rohstoffe oder Rohstoffaktien hinzugezogen werden. Das Ganze natürlich unter Berücksichtigung des konservativen Money- und Risikomanagements.

Welches Instrument bietet aktuell gute Chancen?

Der Preis für die Rohölsorte WTI hat seit Juni 2020 mehr als 70 % an Wert eingebüßt. Begründet werden kann der Wertverlust mit einem immer größeren Angebot und einer stagnierenden Nachfrage aufgrund schlechter wirtschaftlicher Performance vor allem in den Schwellenländern und der EU. Doch aktuell könnte sich eine Wende abzeichnen. Das EZB-Programm stimuliert Investitionen, sinkende Währungskurse stimulieren den Export. So könnte auch der Ölpreis in der nächsten Zeit zumindest eine größere Erholung erfahren, obgleich man sagen muss, dass das Angebot immer noch sehr hoch ist.

Screen 1: Wochenchart von Öl mit EMA 10

Betrachtet man das Ganze jedoch auf technischer Basis, wäre ein Versuch durchaus annehmbar. Das Wochenchart zeigt deutlich, dass die 10er Moving Average nun gebrochen wurde und der Wochenschlusskurs sich deutlich darüber befand (Screen 1). Das ist für Trader oft ein gutes Signal für weiteres Aufwärtspotenzial.

Screen 2: Ausbruch des Kurses aus dem Dreieck

Schaut man sich das 1-Stunden-Chart an, so wird die Tradingmöglichkeit noch deutlicher. Der Ölpreis ist am Freitag aus seiner Dreieckskonsolidierung herausgebrochen und hat ein Pull-Back an die Break-Out-Linie ausgeführt. Das ist ebenfalls oft ein Kaufsignal für den Trader (Screen 2).

Zusammenfassend sprechen folgende Faktoren für den weiteren Anstieg des Ölpreises:

  1. Eine Konjunkturerholung
  2. EZB-Stimulation der Investments
  3. Technisches Muster deutet auf eine Trendwende oder Erholung
  4. Ölaktien bilden Bodenbildung
  5. Euro wird stärker

Gegen den weiteren nachhaltigen Anstieg sprechen folgende Faktoren:

  1. Angebot an Öl immer noch sehr hoch
  2. Nachfrage noch nicht sehr stark
  3. Schwellenländer wie China immer noch nicht über den Berg
  4. Starker US-Dollar

Fazit

Screen 3: Broker für binäre Optionen BDSwiss

Die Diversifikation mittels binären Optionen kann bei Optionen mit längeren Laufzeiten durchaus vorteilhaft sein. Bei kurz- bis mittelfristigen Trades wären aktuell Aktienindizes und Rohstoffe wie Öl interessant. Die oben vorgestellte Trading-Idee könnte beispielsweise gut mit dem Broker BDSwiss (Screen 3) umgesetzt werden.

Der Dax setzt erneut zur Erholung an

Durch die immer weiter sinkenden Ölpreise ging es für den deutschen Leitindex um 0,65% auf 9452,89 Punkten nach oben. Die Wall Street konnte jedoch am Vorabend die hohen Verluste eindämmen und damit zeigten sich die Anleger sehr erleichtert. Um 1,08 % und somit auf 18520,73 Punkte, stieg der MDax am Morgen an. Auch stiegen die Werte von 1,32 % auf 1617,91 Punkte für den Technologiewerte-Index TecDax und für den Leitindex EuroStoxx 50 ging es um fast 1 % nach oben.

Fragwürdig

Wohl niemand hatte am Anfang des Jahres damit gerechnet, das weltweit die wichtigen Börsen derart abstürzen würden. Bereits in den ersten zwei Wochen des Jahres musste der Dax seinen ganzen Gewinn wieder hergeben. Viele Börsenhändler denken sogar schon darüber nach, um zu verkaufen. Es löst eine derartige Welle aus, das man sich hier in einer schwierigen Situation wiederfindet. Aber auch denken einige darüber nach, um noch mehr Aktien hinzuzukaufen. Gerade um daraus dann doch noch einen Gewinn schlagen zu können. Wo das Ganze noch hinführen wird, ist nicht vorauszusehen. Hier heißt es weiterhin abwarten.

Ölpreise sinken weiter

Es stellt sich keine Erholung her, lautet es am Donnerstag. Am Morgen kostet ein Barrel, welches 159 Liter entspricht, 27,84 US Dollar. Am Vortag waren es 4 Cent mehr. Um 8 Cent auf 28,27 Dollar, ist ein Fass der amerikanischen Sorte WTI gefallen. Seit 2003 haben am Mittwoch die wichtigsten Ölsorten einen Tiefstand erreicht. Der Grund der darauf zurück zu führen ist basiert darauf, dass die Versorgung mit Rohöl derzeit größer ist, als die nachgefragte Menge. Es wird vermutet, das die Preise noch weiter sinken werden. Ein Stopp ist noch nicht in Sicht. Die fallenden Ölpreise können laut Aussage vom Finanzexperten Klaus Kaldemorgen, zu einer Wirtschaftskrise führen. Dieses wäre fatal und würde so manch einen in die Pleite treiben. Bereits jetzt steckt die russische Regierung in finanziellen Nöten. Der Haushalt musste im laufenden Jahr bereits um 10% gekürzt werden. Experten sind der Meinung, dass Wladimir Putin mit neuen außenpolitischen Abenteuern, von der jetzigen Situation ablenken könnte.

Es herrscht ein Risiko für Finansmärkte

Schon 2008 gab es eine Finanzkrise, die in den USA eine Spekulationsblase im US Immobiliensektor platzen ließ. Der USA droht nun abermals das zerplatzen einer Spekulationsblase. Denn viele Investoren haben sehr viel Geld in Fracking Firmen investiert und diesen Firmen droht bei weiter fallenden Ölpreisen die Pleite.

Die Weltwirtschaft im Umbruch

Ölverbraucher erfreuen sich am Fall der Ölpreise, jedoch erleiden Kreditgeber und Zulieferer, sowie auch Ölproduzenten starke Verluste. Weltweit müssen Projekte und Kalkulationen neu berechnet und geändert werden. Investoren müssen umrechnen und Anlagestrategien neu angepasst werden. Derzeit herrscht große Unsicherheit und man kann hier einfach nur abwarten denn es ist noch kein Ende in Sicht.

Das könnte dich auch interessieren:

Die aktuellen Nachrichten angesichts der Griechenland-Krise wirken sich auf den DAX aus. Noch ist nicht…

Binäre Optionen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, das Trading ist auch ohne Vorkenntnisse möglich. Es…

Binäre Optionen stellen eine Art von Wertpapieren dar, denn Wertpapiere verbriefen Rechte an Anlagewerten. Sie…

Binäre Optionen können erst seit ein paar Jahren von privaten Tradern gehandelt werden. Sie sind…

Es existieren genug Möglichkeiten, die Risiken einer Finanzanlage zu reduzieren. Gänzlich verschwinden werden sie aber…

Beim Trading mit Binären Optionen kommt es auf Seriosität des Brokers an, der Broker muss…

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

Die Trendfolgestrategie ist eine der wichtigsten Methoden, um einen eigenen Weg, eine eigene Methode für den Handel mit Aktien, CFD, binären Optionen an der Börse zu entwickeln. Natürlich beinhaltet die Trendfolgestrategie, wie jede andere Strategie auch, immer ein gewisses Risiko. Aber sie eröffnet auch die Möglichkeit, sich am Verhalten anderer Trader zu orientieren. Die Trendfolgestrategie… weiterlesen »

Erfolgreich in Aktien an der Börse investieren, kann man auf verschiedene Art und Weise. Es gibt unterschiedliche Strategien und Taktiken, um Gewinne zu erzielen. Dabei hat jede dieser Strategien Vor- und Nachteile. Nicht jede Strategie funktioniert unter allen Umständen. Und vor allem passt nicht jede Strategie zu jedem Trader. Jeder Trader sollte also für sich… weiterlesen »

Die vergangene Woche hat jedem Anleger und Trader wieder einmal deutlich vor Augen geführt, dass die Börse keine Einbahnstraße ist, die beständig nur aufwärts, dass heißt zu höheren Kursen führe. Volatile Märkte Der DAX vollführte eine Berg- und Talfahrt, die RWE Aktie fiel um mehr als 10%, von den Aktienwerten der Deutschen Bank einmal ganz… weiterlesen »

Es gibt immer wieder Börsengänge von Unternehmen oder die Verlagerung von Erstlistings, die unerwartete und manchmal überaus attraktive Chancen bei der Suche nach neuen Basiswerten für den Handel mit binären Optionen bieten können. Steinhoff International Holdings N.V. von Johannesburg nach Frankfurt Weitgehend von größerer Öffentlichkeit unbemerkt, hat die Steinhoff International Holdings N.V. ihr Erstlisting mit… weiterlesen »

Aktien als Basiswerte für den Handel mit binären Optionen sind wie Indizes ein gerade für Neueinsteiger relativ einfach. Aktien sind vielen Interessierten bekannt. Über sie und ihre Kursentwicklung lässt sich relativ einfach informieren, da Experten und Analysten sich regelmäßig in den unterschiedlichsten Medien dazu äußern. Aktien sind Wertpapiere Eine Aktie stellt, als Bruchteil des Grundkapitals… weiterlesen »

Neben den alten Hasen im klassischen Trading (Aktien, Forex-Handel, etc.) nehmen auch langsam die Binären Optionen einen Platz ein. Trader sind jedoch immer wieder hin- und hergerissen. Einerseits winken im Handel mit Binären Optionen extrem hohe Renditen, andererseits ist aber auch das Risiko nicht zu verachten. Risiken können jedoch mit dem richtigen Vorgehen erheblich gemindert… weiterlesen »

Die Aussicht, innerhalb von 30 Sekunden Gewinne von bis zu 67 % zu erwirtschaften, klingt anfangs sehr attraktiv. Jedoch gilt es, eine ganze Reihe an Faktoren zu beachten, die das kurze Trading-Erlebnis davor bewahren sollen, nicht zum Reinfall zu mutieren. Nur auf dem Blatt Papier ist es möglich, mittels der 30 Sekunden Trades in ganzen… weiterlesen »

Immer mehr Menschen kommen auf den Geschmack, sich einen attraktiven Nebenverdienst mit dem Handeln Binärer Optionen zu verdienen. Um an diesem Finanzmarkt erfolgreich zu sein, bedarf es jedoch einigen Grundwissens. Trader sollte bekannt sein, über welche Funktionen die Handelsplattformen der Online Broker verfügen und wie sie zielführend genutzt werden können. Die vier Schritte zur Eröffnung… weiterlesen »

Der Leverage-Handel hat sich seit einiger Zeit eingebürgert; Entwicklungsländer, in denen der Leverage-Handel bislang nicht angewendet wurde, müssen ihre Einschränkungen für den Leverage-Handel verringern und sich an die internationalen Finanzmärkte anpassen, um ihren Status am Kapitalmarkt zu erhöhen. Der Leverage-Handel ist ein Handel auf Kredit; durch die Investition des Kredits am Kapitalmarkt entsteht eine Hebelwirkung…. weiterlesen »

Auch wenn Sie im ersten Moment den Eindruck haben könnten, dass der Binärhandel aufgrund seiner Eigenschaft, Wetten auf den Kurs zu setzen, handelt es sich hierbei um keinerlei Form des Glücksspiels sondern tatsächlich um eine auf Gewinn ausgerichtete Tätigkeit. Aus diesem Grunde sind auch die von Ihnen erwirtschafteten Erträge gemäß der deutschen Steuerrechtsprechung zu versteuern…. weiterlesen »

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: