FXFlat Erfahrungen 2020 Das hat der Broker aus DE zu bieten

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

FXFlat Erfahrungen 2020: Starker Forex-Broker aus Deutschland

FXFlat ist ein in Ratingen bei Düsseldorf ansässiger Forex- und CFD-Broker. Neben dem Handel mit Währungen und CFDs auf zahlreiche Basiswerte gehören auch Managed Accounts zum Sortiment. Trader, die mit FXFlat Erfahrungen gemacht haben, schätzen vor allem die Einbindung in die renommierte deutsche Vermögensverwaltung Heyder, Krüger und Kollegen. Insgesamt überzeugt das Angebot durch hohe Professionalität bei niedrigen Einstiegshürden. Die Fachpresse stuft FXFlat als einen der besten Forex- und CFD Broker in Deutschland ein.

FXFlat ist einer der wenigen deutschen Forex Broker, der sich mittlerweile in der Branche einen Namen gemacht hat. Die Handelskonditionen (Spreads) können sich sehen lassen und sind absolut konkurrenzfähig. Mit MetaTrader setzt man auf bewährte Qualität. Aktuell bietet der Broker 6% Neukundenbonus als Dankeschön für die Kontoeröffnung.

  • Deutsche Regulierung und Einlagensicherung
  • Handel mit Währungen (Forex) und CFDs
  • Handel über Flat Trader oder MT-4
  • Nur 200 Euro Mindesteinzahlung
  • Tägliche, kostenlose Handelssignale
  • maximaler Hebel von 400:1

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu FXFlat und ein Handelskonto eröffnen

FXFlat im Überblick

Brokername FXFlat Website besuchen www.fxflat.com Broker Art Market Maker Gründungsjahr 1997 Hauptsitz Ratingen Reguliert von FCA (UK), BaFin (Deutschland) Konto Währungen EUR, USD, GBP, CHF, PLN Konto ab 200 € Zahlungsmethoden Kreditkarten, Überweisung Max. Hebel 1:30 Margin 3,33% Spread auf Majors ab 0,8 Pips Handelsgebühren min. Transaktiongröße 1 Mikro-Lot (1.000 Einheiten mit Hebel) Anzahl Währungspaare >100 weitere Finanzinstrumente CFDs auf Aktien, Indizes, Futures, Rohstoffe etc., Binäre Optionen Handelsplattformen FlatTrader, MetaTrader, WebTrader Mobile Trading ja, mobile Trader Bonus unterschiedlich, derzeit 6% Demo Konto 30 Tage kostenlos Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch uvm. Support LiveChat, Telefon, Email, Rückrufservice Deutscher Support ja

Handeln mit FXFlat

FXFlat ist eine Marke der in Ratingen bei Düsseldorf ansässigen Heyder, Krüger und Kollegen Vermögensberatung- und Verwaltungsgesellschaft mbH. Das Unternehmen wurde bereits 1997 gegründet. Rechtlich steht FXFlat in der Rolle einer Referring Party für den Broker GFT Global Markets UK Ltd. GFT untersteht der Regulierung durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA. Die Kundenkonten werden bei Großbanken in Deutschland und Großbritannien geführt und unterliegen dadurch dem Schutz der jeweils zuständigen gesetzlichen Einlagensicherung. Dass FXFlat Erfahrungen im außerbörslichen Plattformhandel vorweisen kann, belegt ein Blick auf die Unternehmensgeschichte: Bereits im Jahr 2004 wurde die klassische Angebotspalette um eine Online Trading Software erweitert.

Der Handel bei FXFlat findet über mehrere Plattformen statt. Über die hauseigene Anwendung Flat Trader werden CFDs und Währungen (Forex) gehandelt. Die Plattform kann heruntergeladen oder in einer webbasierten Variante genutzt werden. Alternativ dazu steht die auch bei vielen anderen Brokern eingesetzte Plattform Meta-Trader4 zur Auswahl. MT-4 hat sich als Branchenstandard etabliert und gilt als zuverlässige und leicht zu handhabende Plattform mit vielen Funktionen. Insbesondere ist es mittels Expert Advisors (EAs) möglich, automatisierte Handelssysteme selbst zu programmieren oder externe Systeme zu übernehmen.

Binaereoptionen.com Ratgeber

Trader, die sich bei FXFlat dafür entscheiden, das MetaTrader DE Konto bei FXFlat zu verwenden, haben die Gelegenheit, eine AgenaTrader Demo zu nutzen. Mit dieser Trading Plattform ist das vollautomatische Trading möglich; zudem können Händler auf über 120 Indikatoren zugreifen und nicht nur mehr als 2.000 Charts, sondern auch 100 Positionen gleichzeitig eröffnen. Sobald die Beta-Phase beendet ist, sollen alle Kunden des Brokers, die das MetaTrader Konto DE nutzen, vom AgenaTrader profitieren können.

Für den Handel steht teilweise eine eigene Handelsplattform bereit. Klassische FX-Optionen werden über den Flat Trader gehandelt.

Neben den gängigen Orderarten Market, Stop, Limit und OCO stehen auch die Ordervarianten Direct Deal, P&C, Trailing Stop sowie garantierte Orders zur Verfügung. Garantierte Orders sind vergleichsweise kostengünstig. Im DAX-CFD etwa werden lediglich 2 Indexpunkte Kommission fällig. Die Platzierung einer garantierten Stop-Loss-Order ist ab einem Mindestabstand von 50 Punkten möglich.

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Kontoeröffnung und Extras

Zum Test der Handelsplattform kann ein Demokonto (30 Tage Laufzeit) genutzt werden. Bereits für die Freischaltung des Demokontos sind Name und vollständige Adresse sowie die bisherigen Handelserfahrungen anzugeben. Für die Eröffnung eines Live-Kontos muss am Bildschirm ein fünfseitiges Formular ausgefüllt werden.

Der vergleichsweise große bürokratische Aufwand ist der Preis für die strenge Regulierung. Die Legitimation erfolgt durch die Einsendung einer Ausweiskopie sowie einen Adressnachweis. Die Kontoeröffnung ist kostenfrei und setzt eine Mindesteinlage in Höhe von 200 Euro voraus.

Nur schwer nachvollziehbar ist die „Inaktivitätsgebühr“ in Höhe von 40 Euro pro Monat, die nach 60 Tagen ohne Handelsaktivität berechnet wird. Die Gebühr wird bei Wiederaufnahme des Handels rückwirkend erstattet. Das Konto kann allerdings auf Zuruf kostenfrei inaktiv geschaltet werden.

Im Rahmen wiederkehrender, aber nicht ständiger Sonderaktionen gewährt FXFlat Boni auf Ersteinzahlungen.

Zu diesen Handelskonditionen handeln Sie bei FXFlat

Zu unseren FXFlat Erfahrungen, die wir in unserem Testbericht ausführlich dargelegt haben, gehören selbstverständlich auch die Handelskonditionen, die interessierte Trader bei diesem Broker vorfinden. Neben der Handelsplattform und den Leistungen sowie Extras, die ein jeder Broker im Angebot hat, zählen für die meisten professionellen und neuen Trader definitiv vor allem die Handelskonditionen zu den Vergleichskriterien, die das größte Gewicht haben. Beginnen möchten wir an dieser Stelle mit einer durchschnittlichen Kondition, nämlich der Mindesteinlage von 200 Euro.

Mit diesem Betrag gehört FXFlat zu den vielen Brokern, die eine etwas höhere Mindesteinzahlung verlangen und nicht bei niedrigen 100 Euro bleiben. Professionelle und fortgeschrittene Trader wird dies nicht weiter interessieren, da diese meistens ohnehin mit größeren Beträgen spekulieren.

Jetzt den Video-Test zu FXFlat auf YoutTube ansehen! (© binaereoptionen.com)

Neben der Mindesteinzahlung gibt es noch weitere interessante Konditionen, wie zum Beispiel der maximale Hebel. Dieser beträgt bei FXFlat 400:1 und bewegt sich damit im oberen Rahmen. Auf dieser Basis errechnet sich ein Margin, welches mindestens 0,25 Prozent betragen muss. Interessant ist auch, dass sich die Kunden bei FXFlat zwischen fünf Kontowährungen entscheiden können, beispielsweise Euro, US-Dollar und britisches Pfund.

Es können insgesamt über 100 Währungspaare gehandelt werden, sodass die meisten Trader hier eine sehr große Auswahl vorfinden werden. Die Spreads beginnen bei FXFlat ab 0,8 Pips, was durchaus günstig ist. Eine etwas unschöne Kondition ist hingegen die sogenannte Inaktivitätsgebühr, die immer dann berechnet wird, wenn der Kunde mindestens 60 Tage lang keinen Handelsauftrag erteilt. In diesem Fall wird eine nicht unerhebliche Gebühr von 40 Euro pro Monat in Rechnung gestellt.

Jetzt direkt zu FXFlat und ein Handelskonto eröffnen

Mobile Apps von FXFlat für das iPhone

Die Handelsplattformen bei FXFlat

Ein Blick auf die Handelsplattformen macht deutlich, dass es hier bei FXFlat durchaus eine größere Auswahl gibt. Im Test haben wir daher genau auf das Angebot des Brokers geschaut und konnten feststellen, dass eine deutsche Handelsplattform zur Verfügung gestellt wird und drei Plattformen, die auf Englisch in Anspruch genommen werden. Nun gibt es heute viele Trader, die durchaus bereit sind, auch mit einer englischen Plattform zu arbeiten. Daher haben wir einen Blick auf alle vier Varianten geworfen:

  1. Der Metatrader 4

Auch bei FXFlat findet sich der Klassiker unter den Handelsplattformen und damit reiht sich der Broker ein in eine Linie aus Anbietern, die auf ein bewährtes Produkt setzen. Der MT4 konnte sich durch seine übersichtliche Plattform und seine Anpassungsfähigkeit sehr gut etablieren. Viele Trader greifen gerne auf diese Plattform zurück. Bei FXFlat besteht die Möglichkeit, hier beispielsweise Aktien-CFDs, Rohstoffe oder auch Index-CFDs über die Plattform zu handeln und das ohne eine Mindestkommission.

  1. FlatTrader Pro

Wer es sich vorstellen kann, mit einer englischen Plattform zu arbeiten, der bekommt mit dem FlatTrader Pro die Möglichkeit, über 8.500 CFD und Forex Werte in Anspruch zu nehmen. Die Software selbst ist bereits preisgekrönt und es gibt auch den WebTrader dazu.

Der AlphaTrader punktet mit einem besonders innovativen Design und bietet den Nutzern eine sehr hohe Funktionalität. Auch er gilt als einer der Klassiker des Brokers und ist durchaus empfehlenswert.

  1. Trading Station

Schließlich gibt es noch die Trading Station, die in Anspruch genommen werden kann. Hier wird mit Forex, Rohstoffen und Indizes auf drei Plattformen gearbeitet, der Trader braucht aber nur einen Login. Das ist besonders für fortgeschrittene Trader eine interessante Sache.

Natürlich ist es gerade dann schwierig einzuschätzen, welche Plattform zu den eigenen Wünschen und Vorstellungen passt, wenn man diese Plattformen gar nicht kennt. Daher bietet FXFlat die Möglichkeit, ein Demokonto zu nutzen und auf diese Weise erst einmal zu schauen, ob die angebotene Plattform passt.

Fragen und Antworten zum Broker FXFlat

Wird FXFlat reguliert?

Auch wenn es sich beim Handel mit Devisen und CFDs um spekulative Investments handelt, so ist es vielen Tradern dennoch sehr wichtig, dass sie zumindest beim Broker auf eine hohe Sicherheit vertrauen können. Bei FXFlat ist dies definitiv der Fall, was schon alleine daran festzumachen ist, dass der Anbieter zur renommierten Vermögensverwaltung Haider, Krüger und Kollegen gehört. Das Unternehmen befindet sich in Deutschland, was alleine bereits eine hohe Rechtssicherheit gewährleistet. Dies führt letztendlich auch dazu, dass FXFlat von der hierzulande zuständigen Aufsichtsbehörde BaFin reguliert wird. Da der Broker zusätzlich noch für ein in Großbritannien ansässiges Unternehmen als spezieller Broker tätig ist, findet darüber hinaus auch noch eine Regulierung durch die britische FCA statt. Ferner profitieren die Kunden in punkto Sicherheit davon, dass nicht nur die deutsche, sondern auch die britische Einlagensicherung für Guthaben, die sich auf dem Handelskonto befinden, gilt.

Worüber können Kunden bei FXFlat handeln?

FXFlat gehört ebenfalls zu den Brokern, die ihren Kunden mehrere Möglichkeiten anbieten möchten, worüber gehandelt werden kann. Demzufolge wird den Kunden sowohl eine brokereigene Handelsplattform als auch der MetaTrader 4 als brokerübergreifende Trading-Plattform angeboten. Der sogenannte FlatTrader ist die webbasierte Handelsplattform, die vom Broker selbst entwickelt wurde und den Kunden zum Handeln angeboten wird.

Über die Plattform können nicht nur Devisen, sondern darüber hinaus auch CFDs gehandelt werden, die der Broker ebenfalls im Angebot hat. Die brokereigene Plattform zeichnet sich durch zahlreiche Funktionen und Features aus, wie zum Beispiel den Abruf von Charts, die Darstellung von Indikatoren und viele weitere Optionen, die der Kunde teilweise auch individuell anpassen kann. Wer vielleicht bereits den MetaTrader 4 gewohnt ist, der kann auch nach unseren FXFlat Erfahrungen problemlos diese Handelsplattform nutzen, denn auch der MetaTrader wird von FXFlat angeboten.

Wie hoch ist die Mindesteinlage bei FXFlat?

Bezüglich der Mindesteinlage ist bei FXFlat festzuhalten, dass diese sich mit 200 Euro im moderaten Bereich bewegt. Zwar gibt es durchaus einige Broker, die 100 oder sogar noch weniger Ersteinzahlung auf das Handelskonto fordern, aber dennoch werden die 200 Euro von FXFlat sicherlich dazu führen, dass kaum ein Trader durch die zu tätigende Mindesteinzahlung abgeschreckt wird.

Welchen maximalen Hebel bietet FXFlat an?

Beim maximalen Hebel zeichnet sich FXFlat dadurch aus, dass dieser mit 400:1 vergleichsweise hoch ist. Auch wenn insbesondere Anfänger zunächst nicht mit ganz so hohen Hebeln starten sollten, so zeigt sich in dem Angebot dennoch das Bestreben, dass FXFlat insbesondere den professionellen und fortgeschrittenen Tradern nicht die Möglichkeit nehmen möchte, eine besonders hohe Rendite beim Handel mit Devisen zu erzielen. Je höher der Hebel nämlich ist, desto höher fällt letztendlich auch der Ertrag aus, falls es zu Gewinnen bei der Spekulation kommt. Wer nämlich einen maximalen Hebel von 400:1 nutzen kann, der erzielt – auf den eigenen Kapitaleinsatz gerechnet – bereits eine Rendite von über 1000 Prozent, falls der Kurs des Basiswertes sich lediglich 3 Prozent oder mehr in die richtige Richtung bewegt.

Wird ein Demokonto angeboten?

FXFlat zählt zu den Forex-Brokern, die ihren Kunden nahezu selbstverständlich auch die Möglichkeit geben, ein Demokonto zu nutzen. Zum Testkonto ist aufgrund unserer FXFlat Erfahrung zu erwähnen, dass dieses nicht zeitlich unbegrenzt genutzt werden kann, sondern maximal für einen Zeitraum von einem Monat (30 Tagen). Allerdings konnten wir in unserem Test erfreulicherweise feststellen, dass man durchaus mit den Mitarbeitern sprechen kann, sodass die Nutzungsdauer auf Anfrage auch über die 30 Tage hinaus verlängert werden kann.

Zudem besteht die Möglichkeit, erst einmal nur das Demokonto zu eröffnen und dann später auf das Echtgeldkonto umzusteigen. So können Trader ganz in Ruhe erst einmal probieren, welche der Plattformen ihnen zusagt. Das ist nicht bei jedem Broker möglich.

FxFlat verfügt über ein Demokonto

Wie sieht es mit dem Support bei FXFlat aus?

Beim Support setzt der Broker auf ganz verschiedene Wege, über die der Trader mit ihm in Kontakt treten kann. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass es hier durchaus einen LiveChat gibt und das ist natürlich ganz besonders praktisch. Die Antworten erfolgen schnell und so lassen sich Probleme innerhalb einer kurzen Zeit klären. Zudem gibt es eine kostenfreie Hotline, die genutzt werden kann.

Gibt es einen Trainingsbereich?

Der Broker bietet auf seiner Webseite einen speziellen Trainingsbereich an und in diesem gibt es verschiedene Videos zu sehen, die als Lern-Videos genutzt werden können. Zudem stellt FXFlat die wichtigsten Termine zur Verfügung und auch Buchempfehlungen können in Anspruch genommen werden. Der Trainingsbereich selbst ist also unseren Erfahrungen nach eher schlicht und knapp gehalten. Hier gibt es noch Nachbesserungsbedarf, damit die Trader wirklich profitieren können.

Jetzt direkt zu FXFlat und ein Handelskonto eröffnen

Ist FXFlat seriös?

Binaereoptionen.com Ratgeber

Forex– und CFD-Broker leiden seit je her unter einem latenten Misstrauen in weiten Teilen der Anlegerschaft, obwohl die mittlerweile längst nicht mehr blutjunge Branche nie durch Betrugs- und Unterschlagungsskandale bekanntgeworden ist und mehrere große, börsennotierte Gesellschaften bester Reputation hervorgebracht hat. Vor allem in Internetforen verschaffen sich enttäuschte Anleger Luft: Wer mit überzogenen Erwartungen schmerzhafte Verluste erleidet, schiebt die Schuld gern auf andere. Deshalb finden sich vor allem in unmoderierten Foren Beiträge, in denen FXFlat Abzocke vorgeworfen wird. Die Vorwürfe beziehen sich dann beispielsweise auf die „Inaktivitätsgebühr“.

Diese kann (s.o.) vermieden werden, indem das Konto bei Bedarf auf Zuruf kostenlos auf den Status „inaktiv“ gestellt wird. Besonders aggressive Zeitgenossen werfen FXFlat Betrug vor und monieren die variablen Spreads. Variable Spreads sind aber nicht unseriös, sondern im Regelfall sogar kostengünstiger als pauschal kalkulierte Spannen. In diesem Zusammenhang sei abermals die Regulierung erwähnt: FXFlat ist Eigentum einer deutschen Vermögensverwaltung und unterliegt durch die Kooperation mit GTC der britischen Finanzaufsicht FCA.

Jetzt direkt zu FXFlat und ein Handelskonto eröffnen

FXFlat Erfahrungen Fazit

FXFlat überzeugt durch die Auswahl aus mehreren professionellen Handelsplattformen und eine zweifelsfreie Regulierung. Trader profitieren davon, dass FXFlat Erfahrungen in der Vermögensverwaltung mitbringt und auch Forex Managed Accounts anbietet. Positiv hervorzuheben ist insbesondere das üppige Angebot an Chartsignalen und Know-How-Inhalten. Die Konditionen im Forex Handel sind fair und transparent: Durch die Kooperation mit dem renommierten britischen Broker GFT im Rahmen einer deutschen Abschlussvermittlung lässt sich bei FXFlat Betrug sicher ausschließen.

Auch das CFD-Sortiment überzeugt: Die Auswahl an handelbaren Basiswerten deckt neben den am stärksten frequentierten Märkten auch exotische Underlyings wie Inflationsraten ab. Abgerundet wird das Angebot durch FX-Optionen und Digitaloptionen. Aufgrund der niedrigen Mindesteinzahlung können auch weniger finanzstarke Trader mit FXFlat Erfahrungen machen und bei einem professionellen und vollständig regulierten Broker handeln.

  1. Regulierung durch deutsche Aufsichtsbehörde
  2. Spreads ab 0,8 Pips
  3. Demokonto vorhanden
  4. Hebel von bis zu 1:400
  5. Mobile Trading
  1. Unübersichtliches Kontomodell
  2. Sicherheitsrelevante Informationen begrenzt

Teilen Sie uns Ihre FXFlat Erfahrungen und Meinungen mit

Sie haben selbst schon mit FXFlat Erfahrung gemacht und bei dem Broker gehandelt? Dann teilen Sie uns Ihre Meinung mit: Ist FXFlat Betrug, Abzocke oder seriös? Wie gut ist der Kundenservice? Wie stabil sind die Spreads und wie schnell geht die Kontoeröffnung wirklich? Wurden Sie mit Werbeanrufen des Vertriebs belästigt? Ihr authentischer Erfahrungsbericht hilft anderen Interessenten bei der Entscheidungsfindung. Berichten Sie deshalb sowohl über positive als auch über negative Erfahrungen.

Weitere Erfahrungsberichte:

FXFlat Erfahrungen und Test

Bei FXFlat handelt es sich um einen CFD- und Devisenbroker, der von der Vermögensverwaltung Haider Krüger und Kollegen ins Leben gerufen wurde. Die Gründung fand im Jahre 2007 statt und aufgrund der Muttergesellschaft handelt es sich bei FXFlat um einen der ganz wenigen Broker, die ihren Hauptsitz in Deutschland (Ratingen) haben. Auszeichnen kann sich FXFlat insbesondere durch seine große Auswahl bei den Devisenpaaren und CFDs, die gehandelt werden können. So kann der Trader beispielsweise aus über 100 verschiedenen Währungspaaren wählen.Alles was Sie sonst noch über FXFlat wissen müssen inklusive FXFlat Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.

Fazit aus Trader Bewertungen
Mindesteinlage
Scalping erlaubt
Regulierung
Einlagensicherung
Broker-Typ
Auszeichnungen
Spreads
Besonderheiten

FXFlat Erfahrungen von Tradern

FXFlat Erfahrungen von: Seban

Schnelle und gute Tradeausführungen und ein umfangreiches Angebot. Meine Empfehlung fürs Forex-Trading.

FXFlat Erfahrungen von: Christoph

Habe seit gut einem Jahr ein MetaTrader4 Konto bei FXFlat und überlege aktuell auf den MT5 zu wechseln. Beides bietet FXFlat an. Noch lässt mich die fehlende Anbindung des StereoTraders an den MetaTrader 5 aber zögern-wenn das angebunden werden kann wird auf MT5 gewechselt.

Zu den Vorteilen von FXFlat:

  • Deutsche Wertpapierhandelsbank
  • 24 (!!) Stunden Service auf deutsch und wohl auch auf englisch (engl. nicht getestet ;-)
  • Nur noch zwei Plattformen (MetaTrader 4 und 5) – die hier öfter kritisierte FlatTrader Software ist wohl schon länger nicht mehr im Programm (ebenso wie die TradingStation)-man hat sich wohl auf den MetaTrader als einzige Plattform festgelegt
  • Super Add-Ons wie StereoTrader und MetaTrader PLUS für den MT4 (bald wohl auch MT5-laut Hotline Sept2020)
  • Top Fortbildungsprogramme und Exklusive Inhalte für Kunden (aktuell gibt es ne Reihe mit Sandra Navidi, Mario Lüddemann, Mick Knauff usw-mal was anderes als das 100ste Plattform-Video :-)
  • Habe tatsächlich 2xmal ne positive Slippage bekommen!! Welcher CFD-Broker macht denn sowas.
  • Orders gehen auch schnell durch
  • So wirklich fällt mir kein gravierender Nachteil ein. Gab 1-2x etwas Verzögerung bei der Kursstellung, aber das ist in einem Zeitraum von knapp 12 Monaten zu verschmerzen denke ich.
  • Homepage könnte etwas übersichtlicher gestaltet sein

FXFlat Erfahrungen von: Rainer P

Ich habe seit Anfang des Jahres ein Konto bei FXFlat.

Ich trade mit dem MT4 und bin bis dato mehr als zufrieden. Der Service ist wesentlich besser als bei meinem vorherigen Anbieter.

Die Orderausführung und die Handhabung der Plattform sind bsolut im Rahmen. Negative und positive Slippage halten sich die Waage.

FXFlat Erfahrungen von: JH

Ich habe bereits mehrere Jahre ein Konto bei FXFlat, erst ein „GB“-Konto, jetzt das „DE“-Konto und seit 2020 auch ein Konto bei Captrader.

Seit Einführung des Metatraderkontos handele ich ausschließlich mit Metatrader4, da ich die hauseigenen Plattformen nicht wirklich mochte. Daher bezieht sich meine Bewertung ausschließlich auf MT4-Konten und Kontoführung in Deutschland.

  • sehr geringe Spreads (z.B. Dow-Jones ab nur 1 Punkt, auch bei geschlossener Hauptbörse (allerdings Spreads von 2 oder 3 Punkten vor- und nachbörslich möglich)
  • keine Einzahlungsgebühren bei Kreditkartenzahlungen
  • sehr zuvorkommender Kundensupport mit weitreichenden Kulazregelungen
  • Verzicht auf Nachschusspflicht (zumindest bei meinem Kontomodell)
  • Im Vorfeld eingetragene Stops und Limits werden ohne Slippage ausgeführt/berücksichtigt.
  • regelmäßige Webinare
  • über Captrader direkter Handel an der Eurex möglich (hie aber kein MT4-Konto. )
  • höhere Wochenendmargin, da ich aber keine Positionen über Wochenenden/Feiertagen halte ist das für mich nicht relevant
  • im Vergleich zu anderen Anbietern lange Reaktionszeiten (über 100 ms, bei anderen Anbietern deutlich unter 50 ms), daher wohl für Akteure, die in Bruchteilen von Sekunden kaufen/verkaufen unbrauchbar. Da auch das nicht meine Handelsstrategie ist, für mich ebenfalls irrelevant.
  • vergleichsweise hohe Spreads beim Dax nach 22.00 Uhr bis 08.00 Uhr (7 Punkte)
  • Kreditkartenzahlungen stehen nicht sofort zur Verfügung, weil diese aus Sicherheitsgründen üblicherweise manuell geprüft werden (da kam es schon mal zu einem Rückruf, ob diese Zahlung tatsächlich so gewünscht war)

FXFlat Erfahrungen von: Alev

Ich bin unschlüssig, ich bin seit 4 Monaten bei FXFlat und benutze den Metatrader 4, dieser lässt sich bei extremen Marksituationen wie Non-farm payrolls oder FED Zinsberichte usw. teilweise minutenlang überhaupt nicht mehr bedienen. Man kann keine stops verschieben, kaufen oder verkaufen funktioniert nicht ,der MT4 ist total eingefroren. Erst wenn die Rush vorbei ist kann man wieder normal handeln dann sind aber alle Gewinnchancen bereits verflogen.
Und das liegt nicht an mir, da ich eine VDSL -leitung habe und andere Konton z.B. bei A.M einwandfrei funktionieren.

Ein weiterer Minuspunkt ist, dass dort wohl Scalping nicht unterstützt wird , die Orderausführung ist so Zeitverzögert, dass ein sicherer Gewinn ins Minus rutscht.

Beispiel eine von mir gelegte Stoppbuy Order wurde 90 Punkte später ausgelöst und mit einem Minus beendet, da der Take Profit bei 80 Punkten lang. So etwas habe ich noch nie gesehen.Für mich sehr schlecht, da ich bisher reiner Newstrader war.

Zu den Pluspunkten, sind relativ gute Spreats, 24 Std Handel im Forex und guter Kundenservice, Ein/Auszahlungen klappen einwandfrei und ein für mich wesentlicher Punkt ist das deutsche Konto mit der Abgeltungssteuer, die gleich automatisch abgezogen wird.

Im ruhigen Handel läuft der MT4 auch einwandfrei und relativ störungsfrei aber wie gesagt sobald es stürmisch wird geht nichts mehr.

FXFlat Erfahrungen von: Niclas

Was hier geschrieben wird kann ich nur bestätigen. Die Kosten sind okay, jedoch muss man sich vor Augen halten, dass dieser Broker, zwar einen geringen Spread hat, jedoch bei jedem Roundturn (kaufen – verkaufen oder verkaufen – kaufen) Slippage „draufhaut“ und noch ein paar Minidezimalstellen, z.B. beim DE30 (DAX) CFD 0.07 oder ähnlich, was wieder ein paar Cents entspricht. Ich habe in mäßig volatilen Phasen slippage von bis zu 8 Punkten bekommen, weshalb sich das kurzfristige Handeln auf keinen Fall lohnt. Auch werden, in low Volume Phasen (zumindest im DE30) die Kurse manchmal 3-10 Punkte vom echten Kassamarkt oder FDAX abweichen, weil der Broker sich gerne mal ein paar Stopps holt. (TakeProfits werden dabei natürlich nicht ausgelöst)

FXFlat Erfahrungen von: Daxtrader

Hatte einige Monate bei FXFlat (CityIndex) getradet.Hauptsächlich DAX, DOW, Nasdaq, Gold.

Eins vorweg: CityIndex ist kein schlechter Broker, Probleme wie Stop Fishing gab es beispielsweise nicht und Auszahlungen waren auch nach 3 Werktagen auf dem Konto.

Aufgrund von anderen Dingen kann ich den Broker jedoch trotzdem nicht empfehlen.

Zum einen sind das die Probleme mit der Erreichbarkeit die hier schon erwähnt wurden.Plattform ist ab und zu kürzer oder länger einfach nicht erreichbar und man kann sich nicht einloggen.

Dann ist da noch die Slippage. DAX hat beispielsweise 1.5 Punkte Spread. Das können andere Broker während der Haupthandelszeiten zwar besser, aber nach Xetra Schluss gehen 1.5 Punkte für mich noch in Ordnung. Wäre da nicht die Slippage. Bei fast jedem Trade kommt die noch oben auf den Spread drauf und man hat im DAX 2 Punkte Spread aufwärts.

Bei den anderen Werten die ich gehandelt habe war es ähnlich und damit sind die Kosten insgesamt einfach zu hoch. Es gibt zwar auch positive Slippage aber das Verhältnis positiv zu negativ liegt hier gefühlt bei 10 / 90. Bitte nicht falsch verstehen: Slippage kommt vor und ist normal aber in dieser Häufigkeit ist es einfach zuviel.

Was auch nicht ganz so toll ist ist die Bedienung der Plattform.Stops und Limits anpassen ist beispielsweise sehr umständlich. Wenn man schnell reagieren und den Stop anpassen will kann es durchaus passieren dass man es nicht schnell genug hinbekommt.

Deshalb kann ich mit viel Wohlwollen leider nur 3 Sterne geben.

FXFlat Erfahrungen von: Michael

Bin seit knapp 1 Jahr Kunde. Sehr zufrieden. 24h deutscher Support, Gebühren auf dt. MT4 Konto top!

FXFlat Erfahrungen von: Martin

Heute Mittag erneut wieder über mehrere Stunden keine Verbindung zur Plattform möglich. Weder über FlatTrader Pro, noch über die Web Plattform oder Mobil.

Für Daytrader oder Leute die viel mit Market Orders arbeiten und nicht immer Limits verwenden daher leider absolut nicht zu empfehlen.

FXFlat Erfahrungen von: Martin

FXFlat ist kein Vermittler für FXCM, sondern für CityIndex.Habe vor knapp 2 Wochen ein Konto über FXFlat eröffnet und kann hier mal meine bisherigen Erfahrungen schildern.

Die Kontoeröffnung ging schnell.Geld war trotz Banküberweisung nach UK 1 Tag später auf dem Konto.Die Plattform ist so lala.Nicht schlecht aber es gibt definitiv bessere Plattformen wie beispielsweise die von IG oder den Metatrader.

Absolutes Manko ist die Zuverlässigkeit.In den knapp 2 Wochen in denen ich nun hier trade war die Plattform bereits 2 mal nicht erreichbar.Beim ersten mal knapp 2h und heute schon wieder für knapp 30 min.Da ich eher langfristig unterwegs bin für mich nicht soo tragisch, für Daytrader wohl schon eher etwas problematisch um es mal milde zu formulieren.

Selbes gilt für die Web-Plattform, welche grundsätzlich die nötigsten Funktionen mitbringt, jedoch relativ umständlich zu bedienen ist und je nachdem wie lange man am Laptop mal inaktiv war auch öfter mal einen erneuten Login fordert.

Mobile Trading App ist die von CityIndex und für mich in Ordnung.

Zweites Manko ist, dass Hedging nur über Market Orders möglich ist. Absichern über Limits kann man also vergessen.

Da ich einen Anbieter gesucht habe der unter anderem viele Aktien CFDs zu überschaubaren Gebühren im Angebot hat und das auf FXFlat (bzw. CityIndex) zutrifft und die Orders die ich bisher aufgegeben habe gut ausgeführt wurden gebe ich 3 Sterne.

Mein Fazit: FXFlat ist sicher kein schlechter Anbieter, hat jedoch an vielen Stellen noch Verbeserungsbedarf.Werde mir das noch eine Weile anschauen und insbesondere bei weiteren Problemen mit der Erreichbarkeit der Plattform wieder wechseln.

FXFlat Erfahrungen von: F. Strauss

Wieso zum Schmidtchen gehen, wenn man zu Schmidt gehen kann. FXFlat ist ein reiner Vermittler zu FXCM, somit macht es wenig Sinn, bei FXFlat ein konto zu eröffnen. Die gebühren sind identisch bzw. etwas höhrer, von etwas muss ja fxflat leben.

FXFlat Erfahrungen von: Trader

Broker ist ok. Zu bemängeln sind undurchsichtige Kosten bei Aktien CFDs, hohe slippage und teilweise verzögerte Ausführungen.

Ein no go ist allerdings die Abgeltugnssteuer die bei jedem Trade auf die Performance drückt.

FXFlat Erfahrungen von: Manuel

Bin nun seit ca. 1,5 Monaten bei FXFlat. Als Wechsler von Alpari UK wollte ich nun einen Broker mit Sitz in Deutschland, niedrigen Spreads, mobilem Zugang und MetaTrader 4 testen. Auch damit das Thema Steuern nun klar geregelt ist.

FIFO ist für mich kein Thema. Ein sauberer Tradingplan und definierte Risiken sollten Hedges ohnehin überflüssig machen.

All dies habe ich bei FXFlat gefunden. Der Kundenservice ist sehr bemüht einen neuen Trader schnell online zu bekommen. FXFlat versuchte mich anfänglich täglich zu erreichen. Das fand ich etwas zu viel. Ich kenne das Thema FX mit MT4 schon seit 2008 und brauche eigentlich keine NewB Einführung.

Heute gab es mal einen Ausfall von 2×30 min. Da ich intraday handle und meine S/L in MT4 gehalten werden ist das für mich natürlich schwierig. aber der Support hatte alle Infos vorliegen. So konnte ich schnell erfahren, dass dieses Problem bekannt und sich in Bearbeitung befindet.

Da meine Trades natürlich stets erster Güte sind ;o) hatte ich auch hier trotz Tickausfalls ein positives Ergebnis.

FXFlat Erfahrungen von: Traderfox

Ich war vor einigen Jahren schonmal Kunde bei FXFlat bin aber wegen FIFO zu einem anderen Anbieter gewechselt. Nachdem ich mitbekommen habe das FXFlat nunmehr die Wahl zwischen FIFO und Nicht FIFO anbietet, habe ich erneut ein Konto dort eröffnet und muss sagen, ich bin begeistert. Der Service von FXFlat ist ja schon in der Vergangenheit Top gewesen was sich aber in der Zwischenzeit rechts und links getan hat ist schon bemerkenswert. Neben der Auswahl Fifo oder eben nicht, kann ich hedgen oder eben auch nicht – die Meinungen hierzu gehen ja weit auseinander, ein Konto nach deutschem Recht eröffnen oder wie damals nur vorhanden ein englisches Konto über den Partner GFT. Im Laufe meiner Trader Historie habe ich ja lernen dürfen das fast alle Anbieter die sich deutsch nennen die Konten an ihre Mütter in Luxemburg oder England weiterleiten und entsprechend das dortige Recht gilt., was im Streifall ja recht teuer werden kann. Fazit: bin mehr als zufrieden.

FXFlat Erfahrungen von: Heinz

ingesamt zu sehr abhängig von großen Partner GFT. Ebenfalls angeschlossene VW möchte natürlich ebenfalls Kunden gewinnen. Lieber direkt mit einem Broker traden als via eines IB, immer zu teuer.

FXFlat Erfahrungen von: Svenja

ich Handel den dax und dow jones
nur 1 Punkt spread – Top :)
fxflat ist immer erreichbar – bietet diverse handelsplattformen
super webinarangebot

FXFlat Erfahrungen von: FXFlat-Nutzer

Erst mal drei Sterne, kann aber bald mehr werden.

Mit einem Demo-Konto wird man nicht erfahren, womit man bei einem Live-Konto bei FXFlat konfrontiert wird. Also, Vorsicht!

Ich habe seit zwei Wochen ein Live-Konto bei FXFlat (strenggenommen bei GFT). Schnelle Eröffnung mit minimaler zulässiger Ersteinzahlung von 200 Euro per übliche Banküberweisung.

Zuerst auf MT4. Hier gab es ernsthafte Probleme: klare Gewinne im MT4 erschienen nicht selten in DealBook-Kontoauszügen als Verlüste – einmal war ein Gewinn von 12 Cent sogar als Verlust von 9,90 Euro festgehalten! Und diese DealBook-Kontoauszüge gelten als tatsächlicher Kontostand. Ich vermute, dass da etwas bei GFT-Software falsch läuft. Beim Versuch dies zu klären kam nix raus. Um diese Probleme zu vermeiden, wurde mir angeboten, gegen 40 Euro Entschädigung von MT4 auf Flat Trader zu wechseln. Zwar gefällt mir persönlich MT4 besser, habe ich gewechselt, um dem Broker letzte Chance zu geben. Fazit: wenn es schon FXFlat sein soll, dann Finger weg von MT4!

Nach dem schnellen Wechsel zu Flat Trader (ganzes Geld wurde entsprechend meiner Anweisung vom MT4-Konto auf das neue Flat Trader-Konto verschoben) habe ich nun eine Woche lang mit Spot FX (Währungen) und CFDs gehandelt. Ich habe ein Gewinn in Höhe von 25-35% vom Startguthaben erzielt, nicht schlecht. Komische Probleme, die ich mit MT4 hatte, waren alle plötzlich weg, obwohl ich ganz genauso gehandelt habe. Das bekräftigt nur meine Vermutung, dass GFT den Handel über MT4 irgendwie fehlerhaft registriert.

Es gab keine Probleme bei Ausführung/Schließung von Ordern/Positionen, also auch keine Reqoutes. Es gab sehr kurzfristige (wenige Sekunden) über mittelfristige (etliche Stunden) bis langfristige (2-3 Tage) Positionen – keine Beschwerden seitens Brokers. Ich kann aber nicht beurteilen, ob Scalping als einzige Handelsstrategie möglich ist. Wie eben gesagt, bei mir kommt gemischte Dauer der offenen Positionen vor.

Gehandelt habe ich hauptsächlich mit der web-basierten (Web Trader) und der mobilen Version (Mobile Trader) des Flat Trader. Die PC-Anwendung braucht noch etwas Zeit, nach monatelanger Arbeit mit MT4 ist der Umstieg nicht mühelos, man muss sich an die neue Umgebung erst gewöhnen. Das einzige Problem beim Web Trader: wenn PC oder konkret der Browser stark belastet ist, hängt schon mal die Trading-Seite und man kann nicht Positionen manuell schließen oder Order öffnen/bearbeiten/stornieren; auch wenn zu viele Symbole auf der Kursliste sind; ab und zu verschwinden die aktuellen Daten in der Kursliste, so dass man die Seite mit F5 aktualisieren muss.

Zum FIFO-Problem. Ja, das Ding stört auch meine Handelsstrategie erheblich, und dennoch habe ich sie so angepasst, dass ich doch erst mal im Plus liege. Es gibt aber noch eine gute Nachricht (deswegen schreibe ich ganz oben, dass es bald mehr Sterne geben könnte): beim Kunden-Service habe ich über FIFO gejammert, da wurde mir gesagt, dass ab der zweiten Septemberhälfte die Möglichkeit geschaffen wird, zwischen FIFO und nicht-FIFO Handel zu wählen. Mal schauen. (Angeblich soll dann auch echtes Hedging möglich werden.)

Andere nennenswerte Probleme habe ich noch nicht gemerkt. Da waren mir einige kleinere Dinge aufgefallen, die ich aber erst beim Kunden-Service klären will, der übrigens recht gut ist, so dass ich vielleicht doch vier Sterne jetzt schon und fünf Sterne nach Abschaffung von FIFO später vergeben sollte.

FXFlat Erfahrungen von: Mirko

Ich gebe 5 Sterne:
5 Jahre Cfd Handel bei fxflat – nix zu bemängeln

FXFlat Erfahrungen von: Sven

Fxflat kann ich uneingeschränkt empfehlen

FXFlat Erfahrungen von: Peter Freier

ich hatte Probleme beim einloggen ins System , geholfen hat mir der Service erst 2 Tage später und sehr wiederwillig . Dann brauchte ich 3 neue Passwörter am Tag um mich einzuloggen.
Ich rufe Sie an sagte der Sachbearbeiter , ich wartete 4 Stunden vergeblich .
Der Service ist ungenügend , ich habe mein Konto sofort wieder geschlossen .
bei mir nie mehr diese Firma

FXFlat Erfahrungen von: Erika

Fxflat ist schon wieder Testsieger in der Kategorie Kundenservice der Euro am sonntag

FXFlat Erfahrungen von: Erich

ich kann mich Matthias nur anschließen:
FIFO Methode ist bei gewissen Handelsstillen mehr als unglücklich
Sonst ist FXFlat aber durchweg empfehlenswert

FXFlat Erfahrungen von: Matthias

Leider kein so guter Broker, wie man teilweise liest.
Vorteile:
+ gute Spreads
+ super Ausführungszeit
Soweit so gut, jedoch macht das allein keinen guten Broker aus..
Alles überwiegender Nachteil:
– FIFO Ausführungssystem
Hat man mehr als einen Trade auf dem selben Chart geöffnet, wird es plötzlich unmöglich mit SL und TP zu arbeiten, da diese nicht auf die einzelnen Positionen gesetzt werden, sondern einfach in FIFO Reihenfolge bearbeitet werden. Darüber wird man nirgends informiert (Stand Juni 2020).
– kein Hedging möglich (nur Pseudohedging)
Da man wegen dem FIFO keine entgegengesetzten Trades auf dem gleichen Chart eröffnen kann muss man z.B. CFDs mit Forex-Positionen hedgen. Das heißt man bezahlt auch doppelte Marge (anstatt die bereits gezahlte Marge zurückzuerhalten). Sowas schäbiges hab ich noch nie gesehen.

Letzlich ist es einfach dieses dämliche FIFO Prinzip, was diesen Broker (für alle ernsthaften Trader) leider unbrauchbar macht. Dummerweise wird man bei der Anmeldung und auf deren Seite nirgendwo darüber informiert. Man muss erst ins offene Messer laufen, um festzustellen, dass man hier merkwürdigen Handelsrestriktionen unterworfen ist.

Schade, da sie echt eine super Platform sein könnten. Für mich ist es so aber eher eine Spaß-Plattform.

FXFlat Erfahrungen von: Sven Kur

Top –
broker läßt keine Fragen offen

FXFlat Erfahrungen von: Mike r

Persönliche Betreuung – vor Ort
als Heavy trader gibt es individuelle vergütungsprogramme
fxflat ist da sehr flexibel und offen für Ideen

FXFlat Erfahrungen von: EA Trader

Schönen guten Abend,
neu und erweitert ist nun der CFD Handel auf MT4.
Bisher hat alles geklappt.
Zuvor waren nur Währungen handelbar

FXFlat Erfahrungen von: Option trader

fxfkat bietet binäre Optionen an.
es gibt eine Auswahl von indices und fx.

einfsch mal testen ;)
orderaisführung ist top

mit besten grüssen
option trader

FXFlat Erfahrungen von: Reto Siegenthaler

Guten Tag zusammen

Hat mir denn jemand einen seriösen Anbieter für Binären Handel?
Ich bin absolut unerfahren in diesem Bereich, möchte es aber gerne lernen.

Evt. muss ich noch sagen, dass ich aus der Schweiz bin und da wohl nicht alle Platformen funktionieren.

Danke für Eure Antworten

FXFlat Erfahrungen von: Expert trader

Zum Jahreswechsel wurden Cfds – insbesondere dax und dow Index – als handelbare Instrumente zum bisherigen fx auf mt 4 ergänzt.
somit kann ich ab jetzt mit 1 fixen Punkt spread meine ea’s bei fxflat laufen lassen.
optimaler service sowie der fortbildungsbereich mit wöchentlichen webinaren ergänzt – lassen bei diesem broker fast keine wünsche mehr offen.

minimum gebühr bei Einzel Aktien Cfds wäre spontan als einziges Manko zu erwähnen

FXFlat Erfahrungen von: Bernd c

Hallo lieber trader,

ich handel nun über 5 Jahre über Fxflat – Cfd und forex
nix zu bemängeln über Handel und Ausführung
flat traderplattform läuft einwandfrei .
und 2020 sind nun endlich Cfd s auf der weiteren Software: metatrader 4 freigeschaltet worden

schönes we
bernd

FXFlat Erfahrungen von: Trader

Top – zu empfehlen

FXFlat Erfahrungen von: forexchart

Hallo FX Händler,

ob min, oder Micro Lots – 100, 200 oder 400 fachen Hebel
Spreads passen auch

Plattform Möglichkeiten – bis hin zum Webtrader, IPhone und Android
Ist ne runde FX Sache

FXFlat Erfahrungen von: Option Trader

bin mit FXFlat rund um zufrieden.
Der CFD Handel wurde um die binären Optionen ergänzt.
Somit gibt es mit FXFlat fast keinen weiteren Broker, der deutschen Kundenservice anbietet und auch noch seinen Sitz in Deutschland hat.
Hier kann ich den DAX CFD Handel mit Optionen verknüpfen – oder absichern.
Leider gibt es auf der Metatrader 4 Software nur den Forex Handel – CFD*s sollen noch ergänzt werden.

Aber sonst passt alles. euer Option Trader

FXFlat Erfahrungen von: Harri Markus

FXFlat ist von anfang wie eine Betrug Firma eingerichtet.

Ich habe 1 Jahr mit FXFlat gehandelt. 1 Jahr hat FXFlat gewartet wann habe ich die schlechteste Situation und am 28.05.2020 haben sie alle meine Position mit Verlüst -7327,44 € zugeschlossen.
Wann habe ich mit FXFlat angefangen sie haben mir versprochen das ich kann so viel Position Offnen haben wifiel ich brauche und so lange Zeit wifiel ich brauche, nur muss ich den Swop
ca. 7% bezahlen.
Jetzt bekomme ich von FXFlat folgende E-mail:

Hallo Herr Markus,

weil GFT im ?Hintergrund? keine gleichzeitige long/short Position zulässt, waren die Positionen schon längst bei der Handelsabwicklung geschlossen.

Somit haben nur Sie die Positionen auf der Oberfläche von MT4 ?gesehen?.

Positionen wurden wegen ATR geschlossen:

To stop the gap between the Back Office and MT4, we use the ART (Auto Reconciliation Tool) to
update the MT4.

Due to the ART, we may removed the all position to update to correct information.

Das Recht dazu finden Sie In den allgemeinen Geschäftsbedingen zu Metatrader 4:

Mit freundlichen Grüßen

Lesen Sie bitte die folgende:

In consideration of GFT Global Markets UK Limited („Dealer“) licensing auto-trading software to Customer (as defined below) pursuant to the
terms of this agreement (this „Agreement“), Customer agrees and acknowledges as follows:
1. Dealer hereby grants to Customer a limited, non-exclusive, non-transferable license to use its trading software („the MT4 software“) for
Customer’s personal trading only. This license does not convey to Customer any interest in or to the MT4 software, but only a limited right
of use revocable by the terms of this Agreement. The MT4 software shall be utilized by Customer only in accordance with this Agreement
and shall not be de-compiled, reverse engineered, incorporated into any other software (including any source code, object code or
algorithms), modified or disclosed in any form by any media to any other person or party.
2. Customer represents and warrants that Customer is not a broker, and will not use the MT4 software for trading by an institution.
3. Dealer will provide Customer with written documentation pertaining to account opening with Dealer in order to use the MT4 software.
Dealer will also provide Customer with any updates of such documentation and any upgrades to the MT4 software.
4. Customer will be responsible for maintaining all equipment used by Customer in connection with the MT4 software, and for obtaining and
paying for a subscription to any data feed that is necessary in order to use the MT4 software.
5. Dealer shall not be liable for, and Customer agrees not to hold or seek to hold Dealer or its officers, directors, employees or agents liable
for, any technical problems, system failures and malfunctions, communication line failures, equipment or software failures and
malfunctions, and other similar computer problems or defects. The MT4 software is provided „as is,“ and Dealer does not make any
warranties or guarantees with respect to the MT4 software, including without limitation, warranties of merchantability or fitness for a
particular purpose. Dealer shall not be liable to Customer for any loss, cost, damage or other injury, whether in contract or tort arising out
of or caused in whole or in part by Customer’s use of or reliance on the MT4 software or its content. In no event will Dealer be liable to
Customer for any punitive, consequential, special or similar damages even if advised of the possibility of such damage. If some
jurisdictions do not allow the exclusion or limitation of liability for certain damages, in such jurisdictions, the liability of Dealer shall be limited
in accordance with this Agreement to the extent permitted by law.
6. Customer understands and acknowledges that:-
(a) the MT4 software may include trading systems developed by Dealer and trading systems developed by third parties over whom
Dealer has no control and for whom Dealer is not responsible;
(b) profit and loss in respect of CFDs is calculated in the underlying currency of the instrument as specified in the GFT Market Information
Sheets.
(c) VERY IMPORTANT: For CFDs, ‚Expert Advisors‘ (EA’s) may permit the Customer to specify a specific monetary loss limit (this is not
guaranteed). It is important to note that the data entry field for this loss limit is displayed in the base currency of the Customer’s
account but, notwithstanding, is in fact calculated in the underlying currency of the CFD. Thus the figure specified by Customer will
be the amount at risk in the currency of the CFD eg., where a Customer with a USD Base Currency Account specifies USD 50.00 in
respect of a UK100 Futures CFD, the monetary loss limit will in fact be GBP 50.00, as this is the underlying currency of the
instrument; and
(d) all orders for trades placed pursuant to indicators generated by the MT4 software are for Customer’s sole risk. Customer understands
and acknowledges that there is substantial risk in trading foreign currencies, CFDs and other financial instruments with or without the
MT4 software, and that past results are not necessarily indicative of future results.
7. Dealer makes no representations concerning the performance of any trading systems included in the MT4 software or the suitability of the
MT4 software for use by Customer. The provision of MT4 software by the Dealer is for informational purposes and does not constitute an
advice or recommendation. The MT4 software does not take into account any particular individual’s investment objectives, financial
situation or needs, and should not be relied upon as a substitute for extensive research. Customer should obtain advice based on their
unique situation before making any investment decision based upon any information contained within.
8. Customer will hold harmless and indemnify Dealer, and its licensors, officers, directors, employees and agents, from and against any and
all losses, costs, damages and liabilities, including reasonable attorneys‘ fees, resulting directly or indirectly from the use of the MT4
software by Customer or Customer’s agents, including any claims brought against Dealer that arise out of or relate to the use of the MT4
software by Customer or Customer’s agents.
9. This Agreement is governed by English law and the courts of England shall have exclusive jurisdiction to determine any dispute arising
therefrom..
10. Without the prior written consent of Dealer, Customer may not assign, sub-license, transfer, pledge, lease, rent or share Customer’s rights,
duties or obligations under this Agreement to or with any person or entity, in whole or in part. This Agreement shall be binding upon and
inure to the benefit of the respective parties, their legal representatives, successors and permitted assigns.
11. Either party may terminate this Agreement by giving notice in writing to the other, which may be sent by e-mail or by fax to the email
address or fax number identified below.
12. Dealer may terminate this Agreement upon a material breach by Customer that is not cured after ten days‘ written notice to Customer.
Dealer may also terminate this Agreement upon written notice to Customer if Dealer or its licensors determines that they will no longer offer
the MT4 software to Dealer’s customers.
13. Customer understands that the MT4 software will send orders directly to Dealer for execution for Customer’s account and risk. Customer
assumes full liability for all trades made as a result of Dealer’s execution of such orders.
MT4 SUBSCRIBER AGREEMENT (UK English): Revised 3/14/2020
Revision: 008
Page 2 of 2
14. Customer understands that Customer may make transactions in Customer’s account independently of a Third Party System, and that
Customer may terminate the Third Party System’s ability to generate orders at any time by disabling the Third Party System.
15. Customer acknowledges and understands that the following differences will exist between the data output on the MT4 software as
compared to the data output on DealBook® WEB:
o The MT4 software is separate to the execution software DealBook® WEB. Working orders are held on the MT4 software until
triggered, only then is the instruction sent to DealBook® WEB for execution. Therefore, if the either software is not available for any
reason, any working orders will not be executed until such time as both the MT4 and DealBook® WEB platforms are fully restored.
o Because the MT4 software does not display the „First in, First Out“ („FIFO“) functionality that is applicable to the execution software
DealBook® WEB, a „Multiple close by“ order is available on the MT4 software which will close all long and short positions shown in a
particular instrument so that the open positions displayed in the MT4 software then match the users actual open positions held in
DealBook® WEB.
o MT4 does not restrict the order in which a customer may choose to close out of a position. A customer can open several trades in a
given currency at different price levels, and then choose to close out of a recent trade in MT4. No matter what order is closed in MT4,
DealBook® WEB closes out the „First In“ order which may have been opened at a different price level than the position being closed
in MT4, and thus the P/L realized in DealBook® WEB is often different than in MT4.
o From time to time, and at GFT’s sole discretion, when an account does not have the required equity to add new positions or when
GFT otherwise deems circumstances require, GFT may be forced to close positions with the „close by“ function. GFT will cancel
orders that are repeatedly pending but unable to be filled. This function does not affect the equity of a Customer’s account. Please
contact our dealing desk at +44 (0) 207 170 0770 with questions about the „close by“ function.
o The MT4 software does not provide the user with Direct Deal functionality as defined in Clause 7.4 of the GFT General Terms.
o Not all of the Order types contained within Clause 15 of the GFT General Terms are available on the MT4 software. For example
OCO Order, Parent and Contingent Order, Guaranteed Stop Loss Order and Scale Out Order are not available.
o When using the MT4 software Risk Level is displayed as „Margin Level“, Margin Req is displayed as „Margin“, Floating P&L is
displayed as „Profit“, and Available Equity is displayed as „Free Margin“
o „Margin“ is calculated at the price traded for each individual trade on the MT4 software as opposed to updating to the current price on
the DealBook® WEB software.
o The MT4 software applies current conversion rates but DealBook® WEB uses system rates that are updated once a day.
o The MT4 software does not account for financing charges.
o Limit and Stop orders can be attached to a specific trade and will close that specific trade on the MT4 software if the order is
triggered. However „First in First Out“ applies in the execution software DealBook® WEB therefore the order may close a different
position in DealBook® WEB.
In the MT4 mobile application only, Customer cannot attach a Limit, Stop or Take Profit Order to an existing trade. A Limit, Stop or
Take Profit order can only be attached at the time of opening the trade.
o Trailing stops are not automatically activated once set. The market needs to move in the customer’s favor the specified number of
points set for the trail before it will become active and place a stop loss order.
o Expert Advisors (EAs) and Trailing Stops will stop running in the MT4 software when Customer logs out of MT4 or logs off their
computer unless they have a Virtual Private Server.
o The MT4 mobile application may display spreads in the Advanced Quote board incorrectly. Customer will be trading on the spreads
stated in GFT’s Market Information Sheets, not on the spreads found in the Advanced Quote board. Customer should rely only on the
spreads in the Market Information Sheets when trading.
16. Because of the differences stated above, the Customer’s account values, including „Margin Level“ (Risk Level), shown on the MT4
software may vary from the values shown on DealBook® WEB. The values shown on DealBook® WEB are the most accurate and legally
binding. Customer should rely only on these values when trading. The Dealer has an account reconciliation tool which will periodically
reconcile the values, but Customer should rely only on the values shown on DealBook® WEB which they can access using the reports
available to them.
17. For notice of termination in accordance with paragraph 11, the email address is [email protected] and the fax number is +44 (0)
207 170 0788.

Da ist geschrieben Das Kunde muss. musss. und muss.
Der Broker hat übergaupt keine Verantwortung.

FXFlat könnte in jedere Zeit Ihre Position zuschliessen und sagen Sistem hatt Fehler gemacht und wir sind dafür nicht veranwortlich und das alles ist in AGB eigetrahgen.

FXFlat ist von anfang wie eine Betrug Firma eingerichtet.

FXFlat Forex Erfahrungen – sehr guter deutscher Broker mit vielen Handelsplattformen

Im Folgenden kommen wir sehr ausführlich auf unsere Erfahrungen mit FXFlat zu sprechen. Bei der FXFlat Wertpapierhandelsbank handelt es sich um einen sehr bekannten Broker mit Sitz in Deutschland. Gut gefallen hat uns dabei vor allem der sehr gute Kundensupport, womit sich der Anbieter von vielen seiner Mitbewerber positiv abhebt. Dies gilt auch in Bezug auf die zur Verfügung stehenden Handelsplattformen. So kann man bei FXFlat nicht nur mit dem MetaTrader (Version 4 und 5) handeln. Vielmehr stehen einem bei dem Broker auch der StereoTrader und der AgenaTrader für das Trading mit Währungen zur Verfügung. Außerdem hat sich gezeigt, dass FXFlat seinen Kunden mit einem sehr umfangreichen Schulungsangebot dabei behilflich ist, den Währungshandel zu erlernen.

fxflat Jetzt weiter zu FXFlat: www.fxflat.com/de/

Highlights:

    Deutscher Broker mit sehr gutem deutschen Kundensupport StereoTrader und AgenaTrader kostenlos verfügbar Umfangreiches Schulungsangebot (Webinare, Seminare und Videos) Große Auswahl an Devisenpaaren

1. FXFlat Erfahrungen mit dem Forex Handelsangebot: 54 Währungspaare verfügbar

Für unseren Test haben wir uns zunächst das Handelsangebot von FXFlat genauer angesehen. Dabei haben wir uns vor allem auf die handelbaren Devisenpaare konzentriert. Währungen werden an der Forex nicht einzeln, sondern immer in Paaren gehandelt. Ein Beispiel dafür ist das Devisenpaar Euro / Schweizer Franken (EUR / CHF). Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass einem FXFlat 54 Währungspaare für das Trading an der Forex zur Verfügung stellt. Dank der großen Auswahl kann man bei dem Broker nicht nur mit Haupt- und Nebenwährungspaaren, sondern auch mit zahlreichen exotischen Devisenpaaren handeln:

  • Hauptwährungspaare: Viele Trader konzentrieren sich beim Währungshandel unserer Erfahrung nach auf die Hauptwährungspaare. Beispiele hierfür sind der Euro / US Dollar (EUR / USD), der US Dollar / Japanische Yen (USD / JPY) und der US Dollar / Australische Dollar (USD / AUD).
  • Nebenwährungspaare: Außerdem bietet FXFlat die Möglichkeit, mit zahlreichen Nebenwährungspaaren zu traden. Dazu zählt beispielsweise der bereits erwähnte Euro / Schweizer Franken (EUR / CHF) oder der Euro / Britisches Pfund (EUR / GBP).
  • Exotische Währungspaare: Wer möchte, kann bei FXFlat zudem von den Kursschwankungen verschiedener exotischer Devisenpaare profitieren. Ein Beispiel dafür ist der US Dollar / Mexikanische Peso (USD / MXN).

Insgesamt ist es sehr positiv, dass einem bei dem Broker zahlreiche Währungspaare für das Trading zur Verfügung stehen. Der Handel findet dabei, wie bei den meisten Brokern, über CFD statt. Bei FXFlat besteht allerdings die Besonderheit, dass man auch Zugriff auf den Forex Spot Markt erhält. Dies ist vergleichbar mit dem Kassa Markt beim Handel mit Aktien. Außerdem besteht bei dem Broker die Möglichkeit, mit Futures zu handeln. Erfahrungsgemäß werden sich aber die meisten Händler wahrscheinlich für das CFD Trading entscheiden. Neben Währungen stehen dafür zum Beispiel auch Aktien, Aktienindices, Rohstoffe und Edelmetalle zur Verfügung.

FXFlat Forex Hebel eignen sich sehr gut für das Trading an der Forex

Für unseren Test haben wir uns auch die Hebel angeschaut, die einem FXFlat für den Währungshandel zur Verfügung stellt. Insgesamt spielt der Hebel beim Trading eine sehr wichtige Rolle: Denn er entscheidet darüber, wie viel Geld auf dem Handelskonto vorhanden sein muss, um mit einem bestimmten Devisenpaar zu traden. So bietet einem FXFlat beim Währungshandel mit CFD einen maximalen Hebel von 1 : 30 an. Was dies genau bedeutet, wird sich im folgenden Beispiel zeigen. Wir handeln dabei mit dem Währungspaar Euro / Britisches Pfund (EUR / GBP). An der Forex ist es üblich, mit sogenannten Standard Lot zu traden. Das bedeutet, dass man eine Geldmenge von 100.000 € bewegt. Aufgrund des Hebels ist es jedoch nicht erforderlich, tatsächlich über diese Summe an Kapital auf seinem Handelskonto zu verfügen. Vielmehr reichen bei einem Hebel von 1 : 30 (= maximaler Hebel) 3.333 € aus, um mit einem Standard Lot zu handeln. Wer möchte, kann bei FXFlat aber zum Beispiel auch mit einem Mini Lot traden: Damit reduziert sich das benötigte Kapital auf 333 €.

Insgesamt eignen sich die Hebel von FXFlat unserer Erfahrung nach sehr gut für den Handel mit Währungen. Alles in allem bewerten wir daher das Handelsangebot des Brokers mit sehr gut.

    Große Auswahl an verschiedenen Währungspaaren Auch viele weitere Finanzinstrumente als CFD handelbar Möglichkeit, das Handelskapital zu hebeln (bis zu 1 : 30 beim Währungshandel)

2. Forex Handelskosten: FXFlat bietet relativ günstige Spreads

Bei einem Broker Vergleich bzw. Test ist es auch wichtig, sich die Handelskosten des Anbieters genauer anzusehen. So kann man die Kosten und Gebühren, welche beim Trading mit Währungen entstehen, grundsätzlich in drei Gruppen einteilen:

  • Kosten, die bei jedem Trade anfallen (in der Regel durch den Spread)
  • Gebühren für Einzahlungen und Auszahlungen
  • Sonstige Kosten und Gebühren

Unsere FXFlat Broker Erfahrungen mit den Spreads

Als Trader sollte man beim Handel mit Währungen vor allem auf die Kosten achten, die bei jedem Trade entstehen. Meistens erhebt ein Broker diese Gebühren in der Form des Spreads: Damit bezeichnet man die Differenz zwischen dem Kauf- und dem Verkaufspreis. Dazu ein Beispiel: Wir handeln wiederum mit dem Währungspaar Euro / Schweizer Franken (EUR / CHF). In unserer Handelsplattform erkennen wir, dass das Währungspaar im Moment bei 1,1900 Pips steht (Pips nutzt man beim Devisenhandel anstelle von Punkten). Der Spread beträgt 1 Pip und wir entscheiden uns dazu, den EUR / CHF zu kaufen. Damit erhalten wir das Währungspaar im Endeffekt zu einem Kurs von 1,1901 Pips. Je nach Broker, existieren verschiedene Spread Modelle:

  • Feste Spreads
  • Variable Spreads
  • Variable Spreads mit Kommissionen (Gebühren)

Am einfachsten ist der feste Spread verständlich: Denn diese Art von Spread hat immer die gleiche Höhe und verändert sich auch dann nicht, wenn es an den Märkten zu starken Kursschwankungen kommt. Anders verhält es sich dagegen mit variablen Spreads. So haben diese in der Regel eine bestimmte Mindesthöhe. Allerdings können sie sich, je nach Marktsituation, nach oben ausweiten.

fxflat Jetzt weiter zu FXFlat: www.fxflat.com/de/

FXFlat stellt seinen Kunden variable Spreads zur Verfügung

Ist es für einen Trader günstiger, mit einem festen Spread zu handeln? Diese Frage lässt sich verneinen: Denn häufig sind feste Spreads höher als der (durchschnittliche) variable Spread. Aus diesem Grund bevorzugen viele Händler unserer Erfahrung nach das Trading mit variablen Spreads. Wahrscheinlich hat man sich daher auch aus diesem Grund bei FXFlat dazu entschieden, auf variable Spreads zu setzen (ohne Kommissionen).

Die Höhe der Spreads hängt bei FXFlat vom gehandelten Währungspaar ab. Erfahrungsgemäß sind dabei die Spreads bei den Hauptwährungspaaren niedriger als bei den exotischen Devisenpaaren. Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass der Spread beim beliebten Währungspaar Euro / US Dollar (EUR / USD) ab 0,9 Pips beginnt. Im Vergleich zu anderen Brokern ist dies unserer Erfahrung nach relativ günstig.

Keine Inaktivitätsgebühr bei FXFlat

Leider gehen immer mehr Broker dazu über, von ihren Kunden eine sogenannte Inaktivitätsgebühr zu verlangen. Diese Gebühr wird in der Regel dann erhoben, wenn man das Konto für einen längeren Zeitraum nicht aktiv für das Trading nutzt. Die Inaktivitätsgebühr beträgt dabei meistens zwischen 10 und 100 €.

Allerdings können wir an diesem Punkt Entwarnung geben: So hat sich bei unserem Test gezeigt, dass der Broker FXFlat erfreulicherweise auf diese Gebühr verzichtet. Damit zeigt sich der Broker äußerst kundenfreundlich.

Allerdings sollte man folgende Regel beachten: Wenn man sein Handelskonto 30 Tage lang nicht nutzt, so überweist einem FXFlat das Guthaben zurück auf das Referenzkonto.

Insgesamt bewerten wir die Handelskosten von FXFlat daher sehr positiv.

    FXFlat bietet seinen Kunden variable Spreads (ohne Kommissionen) Die Spread Höhe hängt vom gehandelten Währungspaar ab und beginnt ab 0,9 Pips Keine Inaktivitätsgebühr

3. FXFlat Erfahrungen mit den Konten & Accounts: Schnelle und unkomplizierte Kontoeröffnung

Nunmehr kommen wir auf unsere Erfahrungen mit den Konten und Accounts von FXFlat zu sprechen. So haben wir bei unserem Test festgestellt, dass man bei dem Broker die folgenden drei Konten eröffnen kann:

  • Demokonto (mit virtuellem Kapital)
  • Handelskonto
  • Konto für professionelle Kunden

FXFlat Konto in nur wenigen Schritten eröffnen

Es hat sich gezeigt, dass es sehr einfach und unkompliziert ist, bei dem Broker ein Konto zu eröffnen. Dazu muss man auf der Startseite des Brokers entweder auf den Button „LIVEKONTO“ oder auf den Button „DEMOKONTO“ klicken. Um sich bei dem Broker für ein Demokonto so registrieren, ist es notwendig, die folgenden Angaben in das sich öffnende Formular einzutragen:

  • Kundenart (privater oder professioneller Kunde)
  • Handelsplattform
  • Anrede
  • Vorname und Nachname
  • E-Mail und Telefonnummer
  • Passwort wählen

Insgesamt lässt sich das Demokonto damit in nur wenigen Minuten eröffnen. Auch die Registrierung für ein Livekonto erfolgt einfach und unkompliziert. Dafür sind einige zusätzliche Angaben erforderlich, zum Beispiel die Anschrift und Informationen zur finanziellen Situation sowie zur Trading Erfahrung.

Außerdem muss man bei einem Livekonto seine Adresse und seine Identität bestätigen. Dazu nutzt man am besten seinen Personalausweis. Zudem ist es erforderlich, eine Mindesteinzahlung auf das Handelskonto vorzunehmen. Diese ist mit 200 € eher gering.

fxflat Jetzt weiter zu FXFlat: www.fxflat.com/de/

Professionelles Konto im FXFlat Test

Bei FXFlat besteht außerdem die Möglichkeit, ein Konto als professioneller Händler zu eröffnen. Allerdings steht diese Möglichkeit nicht allen Kunden offen. So ist es erforderlich, dass man mindestens zwei der drei folgenden Voraussetzungen erfüllen kann:

  • Ausreichende Trading Aktivität während der letzten zwölf Monate
  • Vorhandenes Trading Kapital in Höhe von 500.000 €
  • Tätigkeit in der Finanzindustrie für mindestens ein Jahr

Wie man sieht, stellt die erste Voraussetzung in der Regel keine große Hürde dar. Dafür ist es schwierig, eine der beiden anderen Voraussetzungen zu erfüllen. Daher ist die Frage interessant, welche Vorteile überhaupt bei einem professionellen Konto bestehen. So hat sich in unserem Test gezeigt, dass der größte Unterschied in den angebotenen Hebeln liegt: wie angesprochen, beträgt der maximale Hebel bei FXFlat normalerweise 1 : 30. dagegen kann man als professioneller Kunde zum Beispiel auch Hebel von 1 : 300 nutzen.

Allerdings können bei dem professionellen Konto auch Nachteile auftreten. Dies betrifft vor allem die FXFlat Nachschusspflicht. So kann man das professionelle Konto in zwei Varianten eröffnen:

  • Professional Classic: Mit Nachschusspflicht
  • Professional Plus: Keine Nachschusspflicht

Das Professional Plus Konto verhält sich daher in Bezug auf die Nachschusspflicht genauso wie ein Konto für private Trader: Es besteht nicht die Gefahr, dass man von FXFlat dazu aufgefordert wird, zusätzlich Geld auf sein Konto zu überweisen, um ein negatives Saldo auszugleichen. Allerdings haben wir bei unserem Test festgestellt, dass man das Professional Plus Konto nur eröffnen kann, wenn das Handelskapital weniger als 100.000 € beträgt.

Insgesamt ist es unserer Erfahrung nach jedoch überhaupt nicht notwendig, ein professionelles Konto zu eröffnen. Denn auch die niedrigeren Hebel auf dem normalen Handelskonto sind für den Währungshandel vollkommen ausreichend.

Alles in allem bewerten wir es positiv, dass man bei FXFlat die Möglichkeit hat, verschiedene Konten zu eröffnen. Die Kontoeröffnung verläuft dabei schnell und reibungslos.

    Bei FXFlat kann man drei verschiedene Konten eröffnen (Demokonto, Livekonto und professionelles Konto) Die Kontoeröffnung erfolgt innerhalb weniger Minuten Die Mindesteinzahlung beträgt 200 €

4. Forex Handelsplattform: MetaTrader, FXFlat StereoTrader und AgenaTrader

Für unseren Test haben wir auch die von FXFlat angebotenen Handelsplattformen genauer unter die Lupe genommen. Wir haben in diesem Zusammenhang schon häufiger die Erfahrung gemacht, dass viele Trader die Bedeutung einer guten Handelsplattform unterschätzen. Denn normalerweise verbringt man täglich viele Stunden damit, den Chart in der Trading Plattform zu beobachten und zu analysieren. Bei dieser Tätigkeit sollte man durch eine gute Handelsplattform unterstützt werden. Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass einem FXFlat hier eine sehr große Auswahl zur Verfügung stellt:

  • MetaTrader 4 (MT4)
  • MetaTrader 5 (MT5)
  • StereoTrader
  • AgenaTrader
  • Trading Apps

Die Anzahl an zur Verfügung stehenden Handelsplattformen ist größer, als bei den allermeisten anderen Brokern. Als Trader kann man sich daher tatsächlich für diejenige Trading Software entscheiden, mit der man am besten zu Recht kommt.

FXFlat Erfahrungen mit den angebotenen Handelsplattformen

Insgesamt hat es uns nicht überrascht, dass man auch bei FXFlat mit dem MetaTrader handeln kann. Denn bei dieser Software handelt es sich um diejenige Handelsplattform, die von den meisten Händlern auf der ganzen Welt eingesetzt wird. Daher kann man bei vielen Brokern auf den MetaTrader zurückgreifen.

Der MetaTrader eignet sich dabei sowohl für Anfänger, als auch für erfahrene Trader. So ist die Software übersichtlich aufgebaut und klar strukturiert. Außerdem bietet die Handelsplattform zahlreiche Funktionen, die man als Trader für die technische Analyse benötigt. Ein Beispiel hierfür sind die zahlreichen Zeichenwerkzeuge für die Chartanalyse. Außerdem ist der MetaTrader von Haus aus mit einer Vielzahl von Indikatoren ausgestattet. Diese werden von vielen Händlern dazu eingesetzt, um gute Signale für Einstiege beim Währungshandel zu erhalten.

Wer möchte, kann den MetaTrader auch einfach um zusätzliche Funktionen und Indikatoren erweitern. Dafür kann man den in der Plattform integrierten „Market“ nutzen. Diesen kann man sich am besten wie den Apple App Store oder Google Play vorstellen. Viele diese Erweiterungen werden dabei unserer Erfahrung nach kostenlos angeboten. Zudem ist es mit dem MetaTrader sehr einfach, das Trading zu automatisieren. Dafür kann man die sogenannten „Expert Advisors (EAs)“ verwenden. Insgesamt handelt es sich daher beim MetaTrader um eine sehr gute Handelsplattform. Wer möchte, kann bei FXFlat auch eine spezielle Erweiterung des MetaTraders nutzen: Den StereoTrader. Diese Erweiterung ist vor allem für den kurzfristigen Handel sehr nützlich und wird einem bei FXFlat kostenlos zur Verfügung gestellt.

fxflat Jetzt weiter zu FXFlat: www.fxflat.com/de/

Demgegenüber ist der AgenaTrader eher für diejenigen Händler interessant, die längerfristig und vor allem auf mehreren Märkten parallel handeln möchten. Außerdem überzeugt die Plattform mit einer modernen und sehr zugänglichen Gestaltung.

Trading Apps für den mobilen Handel nutzen

Für unseren Test haben wir uns außerdem die Trading Apps von FXFlat genauer angesehen. Dabei hat sich gezeigt, dass sich die Apps allesamt sehr gut bedienen lassen und auf vielen unterschiedlichen Geräten funktionieren (diverse Smartphones und Tablets). Der Download erfolgt dabei entweder über Google Play oder über den Apple App Store. Insgesamt empfehlen wir jedem Trader, die Apps zu nutzen, damit man auch von unterwegs aus auf sein Handelskonto bei FXFlat zugreifen kann.

Alles in allem haben uns die Handelsplattformen von FXFlat sehr gut gefallen. Der Broker bietet hier eindeutig mehr, als die allermeisten seiner Mitbewerber. Dies ist vorbildlich und verdient eine besondere Anerkennung. Dies gilt umso mehr, als dass die Plattformen kostenlos angeboten werden.

    FXFlat bietet seinen Kunden eine sehr große Auswahl an verfügbaren Handelsplattform Dazu zählen der MetaTrader 4, der MetaTrader 5, der StereoTrader und der AgenaTrader Die Plattformen werden dabei kostenlos angeboten

5. Usability der Website: Alle relevanten Informationen gut auffindbar

Bei einem Broker Vergleich bzw. Test ist es auch sinnvoll, sich das Internetangebot des Anbieters genauer anzusehen. So haben wir die Erfahrung gemacht, dass man bereits an der Website eines Brokers erkennen kann, ob es sich um ein seriöses und kundenfreundliches Unternehmen handelt. Für uns ist dabei vor allem wichtig, ob man alle relevanten Informationen gut auffinden kann. Erfreulicherweise hat FXFlat bei uns auch in diesem Punkt einen sehr positiven Eindruck verlassen. So ist die Website übersichtlich gestaltet und klar strukturiert. Das Navigationsmenü am oberen Rand enthält dabei die nachfolgend genannten Punkte:

Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang der Punkt „Konto“. Denn darunter finden sich sehr viele Informationen zu den Kosten und Gebühren von FXFlat. Wir bewerten es sehr positiv, dass der Broker sich sehr transparent gibt und nicht etwa versucht, bestimmte Dinge vor seinen Kunden zu verstecken. Damit präsentiert sich FXFlat als sehr kundenfreundliches und seriöses Unternehmen.

Da es sich bei FXFlat um einen deutschen Broker handelt, liegt auch die Website auf Deutsch vor. Außerdem hat sich bei unserem Test gezeigt, dass man die mobile Version der Seite ebenfalls sehr gut auf seinem Smartphone oder Tablet nutzen kann. Insgesamt können wir daher die Usability der FXFlat Website mit sehr gut bewerten.

    Sehr gute Usability der FXFlat Website Das Internetangebot steht auf Deutsch zur Verfügung Übersichtliche und transparente Gestaltung

6. FXFlat Erfahrungen mit dem Kundensupport: Deutsche Hotline verfügbar

als nächstes haben wir uns auch den Kundensupport von FXFlat genauer angeschaut. Dabei hat sich gezeigt, dass man den Broker folgendermaßen kontaktieren kann:

  • telefonisch
  • per Live Chat
  • per E-Mail

Es hat uns sehr gut gefallen, dass man FXFlat auch per Telefon erreichen kann. Denn nach wie vor lassen sich auf diese Art und Weise unserer Erfahrung nach viele Probleme am einfachsten und schnellsten lösen. Daher ist es schade, dass immer mehr Broker dazu übergehen, auf diese Kontaktmöglichkeit zu verzichten. Wie man sich vorstellen kann, hat dies vor allem finanzielle Ursachen. Daher bewerten wir es sehr positiv, dass sich FXFlat auch in diesem Punkt sehr kundenfreundlich gibt. Überhaupt haben uns die Mitarbeiter des Brokers mit ihrem freundlichen und kompetenten Verhalten überzeugt.

Auch die Anfragen per E-Mail werden schnell beantwortet, weshalb wir den Kundensupport insgesamt äußerst positiv bewerten können.

    Kundensupport von FXFlat ist sehr gut erreichbar: Per Telefon, Live Chat und E-Mail Freundliche und kompetente Mitarbeiter Schnelle Bearbeitung der Supportanfragen

7. Zahlungsmethoden: FXFlat bietet kostenlose Einzahlungen und Auszahlungen

Bei den Handelskosten hatten wir bereits erwähnt, dass viele Broker auch Gebühren für Ein- und Auszahlungen verlangen. Jedoch zeigt sich auch an dieser Stelle, dass wir es bei diesem Test mit einem sehr kundenfreundlichen Unternehmen zu tun haben. So besteht bei FXFlat die Möglichkeit, kostenlos Einzahlungen und Auszahlungen vorzunehmen.

fxflat Jetzt weiter zu FXFlat: www.fxflat.com/de/

Insgesamt stellt einem der Broker insbesondere die folgenden Zahlungsmethoden zur Verfügung:

  • Banküberweisung
  • Zahlungsdienstleister (Sofortüberweisung)
  • Kreditkarten (MasterCard, Visa, JCB und Diners Club)
  • Online Wallets (PayPal und Skrill)

Wie man sieht, hat man bei FXFlat eine große Auswahl an verfügbaren Zahlungsmöglichkeiten. Einzahlungen erfolgen dabei immer kostenlos.

Für Auszahlungen gilt die folgende Regel: Wenn man sich Geld per Banküberweisung auszahlen lässt, erfolgt auch dies kostenlos. Allerdings können bei der Verwendung von anderen Zahlungsmethoden Gebühren anfallen.

Wir empfehlen daher, grundsätzlich Banküberweisungen für Auszahlungen zu nutzen, um dadurch Gebühren zu vermeiden. Insgesamt ist es sehr positiv, dass man bei FXFlat die Möglichkeit hat, kostenlose Einzahlungen und Auszahlungen vorzunehmen. Daher bewerten wir den Broker auch in diesem Punkt äußerst positiv.

    Es besteht die Möglichkeit, kostenlos Ein- und Auszahlungen vorzunehmen Viele verschiedene Zahlungsmethoden verfügbar Insgesamt sehr kundenfreundliche Preispolitik

8. Zusatzangebote: Hilfreiche Schulungsangebote, Wirtschaftskalender und Demokonto

Als nächstes kommen wir auf unsere Erfahrungen mit den Zusatzangeboten von FXFlat zu sprechen. Dabei hat sich gezeigt, dass der Broker auch in diesem Bereich einiges zu bieten hat. So kann man als Kunde auf ein überaus umfangreiches Schulungsangebot zugreifen. Damit gelingt es einem auch als Anfänger schnell, sich mit dem Währungshandel vertraut zu machen. Zudem stellt einem der Broker einen nützlichen Wirtschaftskalender zur Verfügung. Des Weiteren besteht auch bei FXFlat die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen.

Unsere FXFlat Forex Erfahrungen mit den Schulungsangeboten

Die Schulungsangebote von FXFlat findet man unter dem Punkt „Training“. Das Angebot besteht dabei insbesondere aus den folgenden Materialien:

  • Webinare und Seminare
  • Videos
  • Handelssignale

Als Anfänger sollte man am besten mit den Videos beginnen. Denn diese führen einen Schritt für Schritt an das Trading mit Währungen heran. Dazu zählt auch, dass einem die verschiedenen Handelsplattformen ausführlich vorgestellt werden. Außerdem erhält man nützliche Hinweise, wie man Strategien profitabel beim Trading an der Forex einsetzen kann. Gut gefallen hat uns dabei auch die Möglichkeit, Handelssignale von FXFlat zu erhalten. Außerdem sind die angebotenen Webinare und Seminare eine sehr gute Möglichkeit, um sich als Trader weiterzubilden. Häufig werden diese unserer Erfahrung nach von bekannten Tradern aus der Branche gehalten. Alles in allem bietet FXFlat daher auch in diesem Bereich weitaus mehr, als man es von vielen anderen Brokern gewohnt ist.

Nützlicher Wirtschaftskalender von FXFlat

Außerdem bietet FXFlat seinen Kunden einen nützlichen Wirtschaftskalender für den Währungshandel an. Auch diesen findet man unter dem Punkt „Training“. In diesem Kalender findet man wichtige Ereignisse, welche zu starken Kursschwankungen an den Märkten führen können. Gerade beim Währungshandel sollte man dabei auf die Aussagen der Zentralbanken achten. Beim Trading mit dem Währungspaar Euro / US Dollar (EUR / USD) sind beispielsweise die Europäische Zentralbank (EZB) und die amerikanische Federal Reserve (Fed) von großer Bedeutung. Daher sollte man es sich als Trader zur Gewohnheit machen, mindestens einmal pro Tag auf den Wirtschaftskalender zu schauen.

Demokonto von FXFlat nutzen, um den Devisenhandel zu trainieren

Außerdem besteht auch bei FXFlat die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen. Wie gezeigt, benötigt man für die Kontoeröffnung nur wenige Minuten. Das Demokonto kann man dabei für einen Zeitraum von 30 Tagen kostenlos nutzen. Bereits auf dem Demokonto kann man Echtzeitkurse nutzen, um das Trading mit Währungen zu trainieren. Jedoch handelt man auf diesem Konto nicht mit echtem Geld, sondern mit virtuellem Kapital. Dies hat den Vorteil, dass man den Handel mit Währungen auf diese Art und Weise ohne Risiko kennen lernen kann. Außerdem bietet sich die Demophase dafür an, die verschiedenen Handelsplattformen von FXFlat auszuprobieren.

Wir empfehlen in diesem Zusammenhang, auch die Schulungsangebote des Brokers zu nutzen. Sodann kann man das Gelernte auf dem Demokonto anwenden. Wer möchte, kann auch das Trading mit verschiedenen Währungspaaren auf dem Demokonto gefahrlos testen. Sobald man sich dann beim Handel auf dem Demokonto sicher fühlt, spricht auch nichts dagegen, das Trading auf einem Livekonto fortzusetzen. Insgesamt hat uns daher das Demokonto von FXFlat sehr gut gefallen.

    FXFlat bietet seinen Kunden viele nützliche Angebote Dazu zählen sehr gute Schulungsangebote und ein Wirtschaftskalender Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Demokonto mit virtuellem Kapital zu eröffnen

9. Regulierung & Einlagensicherung: FXFlat wird durch die BaFin reguliert

Bevor man sich endgültig für einen bestimmten Broker für den Währungshandel entscheidet, sollte man sich auch mit der Regulierung und Einlagensicherung auseinandersetzen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang vor allem die Frage, in welchem Land der entsprechende Broker seinen Firmensitz hat. Wie bereits angesprochen, handelt es sich bei FXFlat um einen deutschen Broker. Daher wird das Unternehmen durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert und beaufsichtigt. Insgesamt bietet es für einen Trader viele Vorteile, wenn der Broker seinen Sitz in Deutschland hat.

So ist FXFlat beispielweise per Gesetz dazu verpflichtet, die Kundeneinlagen getrennt vom sonstigen Vermögen des Unternehmens aufzubewahren. Zudem gelten sehr strenge Regelungen, was den Datenschutz anbelangt. Außerdem werden die Kundeneinlagen im Notfall durch die Einlagensicherung abgesichert (maximal bis zu einer Höhe von 20.000 € pro Kunde).

Insgesamt bestehen daher bei FXFlat in Bezug auf die Regulierung und Einlagensicherung keine Bedenken.

    Bei FXFlat handelt es sich um einen deutschen Broker Das Unternehmen wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht kontrolliert Die Kundeneinlagen werden durch die Einlagensicherung abgesichert

10. Auszeichnungen: FXFlat wurde schon sehr häufig ausgezeichnet

Abschließend haben wir uns für unserem Test auch mit der Frage beschäftigt, wie FXFlat von der Fachpresse wahrgenommen wird. Dabei hat sich gezeigt, dass der Broker schon sehr häufig ausgezeichnet wurde: So wurde FXFlat bei einer Umfrage des Deutschen Kundeninstituts (DKI) in mehreren Kategorien mit „Sehr gut“ bewertet und mit dem Titel „Traders Liebling 2020“ ausgezeichnet. Außerdem bewertete die Zeitschrift €uro am Sonntag in Broker (ebenfalls 2020) mit „Sehr gut“. Die Liste der Auszeichnungen ist dabei sehr lang und zeigt insgesamt, dass FXFlat sehr vieles richtig zu machen scheint. Auch wir können diese positiven Erfahrungen bestätigen. So handelt es sich bei dem Broker insgesamt um ein sehr kundenfreundliches Unternehmen. Punkten kann FXFlat dabei vor allem mit seinen guten Handelsplattformen, seinem hervorragenden Kundensupport und den umfangreichen Schulungsangebot. Außerdem spricht es für den Broker, dass er seinen Kunden eine Möglichkeit anbietet, kostenlos Einzahlungen und Auszahlungen vorzunehmen.

Insgesamt wird FXFlat daher von der Fachpresse äußerst positiv wahrgenommen und kann sich damit sehr stark von seinen Mitbewerbern absetzen.

    FXFlat wird von der Fachpresse sehr positiv beurteilt Der Broker wurde schon sehr häufig ausgezeichnet Beispiele hierfür sind „Traders Liebling 2020“ (Deutsches Kundeninstitut) und die Bewertung „Sehr gut“ durch die Zeitschrift €uro am Sonntag

Fazit: Bei FXFlat handelt es sich um einen sehr guten und sehr kundenfreundlichen Broker

Alles in allem sind unsere FXFlat Forex Erfahrungen äußerst positiv ausgefallen. So verfügt der Broker über ein großes Angebot an handelbaren Devisenpaaren. Auch die Handelskonditionen von FXFlat haben uns gut gefallen: So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, kostenlose Einzahlungen und Auszahlungen vorzunehmen. Außerdem haben uns die verschiedenen Handelsplattformen des Brokers sehr gut gefallen. So kann man neben dem MetaTrader auch noch den StereoTrader und den AgenaTrader nutzen. Mit dieser großen Auswahl hebt sich FXFlat sehr stark von den allermeisten anderen Brokern ab. Dies gilt auch für den Kundensupport. Denn die Mitarbeiter von FXFlat zeigten sich sehr freundlich und kompetent. Gut gefallen hat uns außerdem die Möglichkeit, den Support auch per Telefon zu erreichen. Als Trader sollte man unbedingt auch die Schulungsangebote des Brokers nutzen. Denn diese helfen einem dabei, das Trading schnell zu erlernen. Außerdem kann man sich als erfahrener Trader durch die zahlreichen Webinare und Seminare weiterbilden.

Wer möchte, kann FXFlat auch im Rahmen eines kostenlosen Demokontos kennen lernen. Wie gezeigt, handelt man darauf mit virtuellem Geld und kann damit das Trading mit Währungen ohne Risiko trainieren. Besonders effektiv ist es dabei, die Schulungsangebote und das Demokonto parallel einzusetzen.

Insgesamt handelt es sich bei FXFlat um einen der besten Broker, den wir jemals getestet haben. Wir können den Anbieter daher ausdrücklich für den Währungshandel empfehlen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: