gute Charts- Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen 2020 – 20 Regeln für den Handel

Um unseren Lesern eine Übersicht zu verschaffen, haben wir 20 Regeln und Trading Tipps für den Handel von binären Optionen zusammengetragen. Alles, was ein Tradinganfänger wissen sollte, wenn er mit dem Handel beginnen möchte, findet sich in der folgenden Liste mit der Kurzbeschreibung.

5 Risikomanagement Regeln

5-Prozent-Regel Setze immer nur einen geringen Prozentsatz des gesamten Kapitals, das dir zur Verfügung steht, ein. Z. B. nur 5 Prozent davon als Investition pro einzelnem Trade.
Die Zwei-Optionen-Regel Kaufe nie mehr als zwei Optionen gleichzeitig, da du sonst mitunter den Überblick über dein Risiko verlierst.
Langfristig-Regel Anfänger sollten zunächst nur langfristige Optionen handeln, z. B. Optionen mit einer Laufzeit von mindestens einem Tag. Die Analyse von kurzfristigen Bewegungen und damit zuverlässigen Setups ist viel schwieriger, da Schwankungen im Kurs langsamer vonstattengehen und geringer sind.
Entry-Regeln Der Zielpreis sollte immer so gewählt sein, dass die Option schnell in den „in the money“-Bereich kommt. Z. B. könnte eine Call-Option an einem relevanten technischen Tief und eine Put-Option an einem relevanten technischen Hoch gekauft werden.
Overtrading-Regel Overtrading solltest du vermeiden, z. B., indem du täglich maximal zwei Optionen handelst – unabhängig davon, ob diese im Gewinn oder Verlust gelandet sind.

Die oben genannten Regeln sorgen nicht nur dafür, dass das Risiko insgesamt etwas heruntergefahren wird, sondern fördern auch die Disziplin beim Trading, gehen also auch auf den psychologischen Aspekt beim Trading ein.

Jetzt direkt zu IQ Option

Die 10 Tradingregeln

Die folgenden Regeln beziehen sich auf das Trading selbst und weniger auf das Risikomanagement, wobei sich beides nicht immer voneinander trennen lässt. So kann die Entry-Regel (kaufe Calls an Tiefs und Puts an Hochs) beispielsweise auch nicht nur aus risikotechnischen Gründen von Vorteil sein.

Technische Analyse Anfänger sollten nach Möglichkeit nach der technischen Analyse handeln. Das bildet eine gute Grundlage und es gibt viele Strategien, die ausprobiert und nach eigenem Ermessen optimiert werden können.
Entry gut wählen Kaufe Call-Optionen an Tiefs und Put-Optionen an Hochs. Diese Regel sollte nicht nur risikotechnisch beachtet werden, sondern auch, weil tiefe Preise eben vorteilhafter sind als hohe, wenn man von steigenden Kursen ausgeht und andersherum.
Langfristige Charts analysieren Auch für den kurzfristigen Handel solltest du langfristige Charts analysieren, um relevante technische Kurszonen zu erkennen.
Laufzeiten entsprechend dem Trendverlauf wählen Die Laufzeit einer Option sollte an den Trendverlauf angepasst gewählt werden. Dauert ein Trend beispielsweise mehrere Tage an (viele Tagesbalken), so sollte die Laufzeit mindestens einen Tag betragen, um Schwankungen innerhalb des Tages zu vermeiden.
High Yield Optionen meiden Der Handel von High Yield Optionen wie etwa Ladder-Optionen klingt lukrativ, sollte jedoch gemieden werden, da einerseits die Randbedingungen sehr ungünstig sind und zum anderen der Überblick verloren geht, was gegen die verstoßen würde.
Kenne den Markt oder die Strategie Ein Trader sollte sich lediglich auf einige wenige Märkte oder Strategien konzentrieren, z. B. entweder nur Währungen handeln oder Trendstrategien verfolgen. Dies dient ebenfalls der Übersicht und Konzentration auf das Wesentliche.
60-Sekunden-Optionen Kaufe 60-Sekunden-Optionen immer konträr in die Gegenrichtung, nachdem du einen relevanten Widerstand oder eine Unterstützung identifiziert hast. Diese Zonen müssen dabei sehr zuverlässig sein. Daher ist der Handel mit 60-Sekunden-Trades eher etwas für erfahrene Händler.
Zuverlässiger Broker Du solltest einen zuverlässigen Broker haben, damit du nicht auf schwarze Schafe wie beim Binäre Optionen Betrug in Israel hereinfällst. Das erkennst du daran, dass der Broker einer Regulierung durch eine EU-Behörde untersteht und einen immer erreichbaren Support vorweisen kann. Wichtig: Es nützt dir nichts, wenn viele Kontaktmöglichkeiten vorhanden sind, über die jedoch kaum jemand erreichbar ist.
Handel nach Börseneröffnung Anfänger sollten den Handel für mindestens 45 Minuten nach Börseneröffnung einstellen. Der Markt sollte erst eine bestimmte Richtung aufweisen, da sonst keine zuverlässigen Trends identifizierbar sind.
Kein Handel während News Den Handel während der Veröffentlichung von Wirtschaftsnachrichten solltest du vermeiden, wenn du nicht weißt, welche Auswirkungen auf den Kurs damit verbunden sind. Es sei denn, du handelst langfristige Optionen – dann lässt sich das kaum umgehen. In jedem Fall solltest du imer gut informiert sein. Verantwortungsvolle Broker und entsprechende Trading-Portale teilen ihr Wissen gern mit ihren potentiellen Anlegern. Auch BINAEREOPTIONEN.COM informiert ausführlich über alles Wissenswerte hinsichtlich binärer Optionen. Einige Beispielesiehst du in diesen wichtigen Meldungen für den Handel: KW25, KW27, KW29 und KW30.

Binäre Optionen handeln in 5 Schritten

Der Handel von binären Optionen ist stets mit dem Risiko verbunden, das eingesetzte Kapital zu verlieren. Insbesondere wenn man noch neu und unerfahren ist und sich dennoch besonders komplizierten Strategien wie dem News Trading widmen möchte. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld mit dem Finanzinstrument auseinanderzusetzen. Hierfür haben wir in der folgenden Slideshow die relevantesten Punkte anschaulich zusammengefasst und sprechen zudem in einem Beitrag eine Binäre Optionen Warnung aus. Der Leitfaden dient insbesondere Tradinganfängern als Orientierungshilfe – mit den fünf vorgestellten Schritten gelangen Händler ohne Umwege zu ihrem ersten Trade.

5 weitere Tipps für den Handel

Einige zusätzliche Dinge, z. B. für wen sich der mobile Handel von binären Optionen eignet oder wie es sich mit Gewinnen und Verlusten hinsichtlich der Steuer verhält, sollten Trader ebenfalls im Blick haben.

Mobiles Trading Der mobile Handel ist für denjenigen geeignet, der sich bereits gut mit dem Kursverlauf auskennt, denn die ausgiebige technische Analyse ist auf mobilen Geräten nur bedingt als zuverlässig einzustufen. Daher eignen sich Apps meist nur als Handelsplattform und weniger als Analyseplattform.

Trading-Apps eignen sich gut für kurzfristige Entscheidungen und den Handel von unterwegs.

Steuern Gewinne aus dem Handel von binären Optionen unterliegen der Kapitalertragsteuer, die 2020 bei 25 Prozent zzgl. Soli- oder Kirchensteuer liegt.

Deutsche Broker führen Steuern automatisch ab. Bei ausländischen Brokern muss der Trader selbst an das Finanzamt herantreten.

Gewinn-und-Verlust-Rechnung ist nach detaillierter Angabe möglich.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Welche Charts für binäre Optionen?

Besonders im binären Optionshandel verwenden die meisten Trader die technische Analyse um gute Einstiegszeitpunkte für Ihre Trades zu finden. Dafür ist es aber unumgänglich, auf gute Charts zurückgreifen zu können. Und genau hier ist der Knachpunkt, denn die Tradingplattformen der unterschiedlichen Binäroptionsbroker sind in der Regel nur dazu gut, Optionen zu kaufen. Die Darstellung der Charts ist sehr dürftig und was Sie vor sich haben ist eigentlich immer nur ein simpler Linienchart eines sehr kurzen Zeitraumes. Wenn Ihnen das Trading ernst ist, dann können Sie mit einem solchen Chart nichts anfangen, denn die Informationen die darin stecken sind nur sehr dürftig. Hier einige Beispiele der Charts von typischen binären Optionen Brokern:

Charts bei Traderush – SpotOption Plattform

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Charts bei OptionBit – Tradologic Plattform

Charts bei 24Option – Tech Plattform

Was macht einen guten Chart aus?

Sie werden jetzt vielleicht denken, dass ein guter Chart bzw. ein gutes Chartprogramm möglichst viele Indikatoren beinhalten so. An dieser Stelle sei aber gleich angemerkt, dass die meisten erfolgreichen Trader Indikatoren nur sehr sparsam einsetzen und die wichtigsten Informationen direkt aus dem Chart herauslesen. Der Grund ist eigentlich sehr einfach: Da Indikatoren immer nur die Vergangenheit in graphischer Form aufbereiten, können Sie demnach auch nur sehr spärlich Auskunft über die Zukunft geben. Zu viele Indikatoren im Chart platziert tragen oftmals sogar mehr zur Verwirrung bei, als das sie dem Trader helfen. Viel wichtiger sind folgende Punkte:

  • Mit einem guten Chart-Programm sollten Sie immer relativ weit in die Vergangenheit zurückblicken können, um markante Preisbarrieren ausfindig zu machen und um sich einen guten Gesamtüberblick zu verschaffen. Bei den Charts der binären Anbieter ist dieser Zeitraum viel zu kurz, um daraus brauchbare Schlüsse ziehen zu können.
  • Auf guten Charts können Sie immer verschiedene Zeitebenen einstellen. Diese reichen in der Regel von einer Minute bis zu einem Monat. Was Zeitebene genau sind erfahren Sie weiter unten im Artikel.
  • Außerdem sollte nicht nur ein gewöhnlicher Linien Chart einsetzbar sein. Liniencharts werden in der technischen Analyse nur sehr selten verwendet. Normalerweise greift man auf Candlestick oder Balken Charts zurück.

Was ist ein Candlestick und was ist ein Balken Chart?

Auf Liniencharts gehen viele sehr wesentliche Informationen über die Preisbewegung verloren. Deshalb werden diese von Tradern, die sich auf das technische Trading spezialisiert haben, so gut wie gar nicht verwendet. Die meisten Händler greifen auf Balken Charts oder aber Candlestick Charts zurück.

Ein Balkenchart besteht aus einzelnen Balken bzw. aus einzelnen senkrechten Linien. Jede Linie stellt dabei einen bestimmten Zeitraum dar. Auf einem Tageschart entspricht jeder senkrechte Balken der Preisbewegung eines Tages. Auf einem 5-Minuten Chart entspricht jeder Balken dementsprechend dann 5 Minuten.

Die Zeitebenen

Hier kommen wir auch gleich zu den oben bereits angesprochenen Zeitebenen. In den soeben gebrachten Beispielen wäre die zugrunde liegende Zeitebene einmal eine Stunde und einmal 5 Minuten. In einem guten Chartprogramm sollten Sie zwischen verschiedenen Zeitebenen auswählen können.

Zurück zu den Balkencharts. Jeder Balken repräsentiert also einen solchen Zeitraum. Die gesamte Spannweite kennzeichnet jeweils Hoch- und Tiefkurs dieses Zeiraumes. Außerdem können Sie noch Eröffnungs- und Schlusskurs der jeweiligen Zeitspanne ablesen.

Ob Sie jetzt Balkencharts oder Candlestick Charts verwenden wollen, bleibt ganz Ihnen überlassen, denn die dargestellte Information ist jeweils die selbe. Bei Candlestick Charts ist diese nur etwas anders aufbereitet. Eine rote Kerze bedeutet, dass der Schlusskurs unter dem Einstiegskurs in dem entsprechenden Zeitraum war. Bei einer grünen Kerze ist dann – vice versa – das Gegenteil der Fall.

Woher bekomme ich gute Charts?

Um an gute Charts zu kommen haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten. Sehr gute Charts für Einsteiger finden Sie im Webtrader vom Forex Broker eToro (www.etoro.com). Bei eToro können Sie kostenlos ein Demokonto eröffnen und dieses können Sie auch unbegrenzt verwenden. Mit diesem können Sie alle Chartfunktionen gratis nutzen. Als Alternative bietet sich auch die Webseite FreeStockCharts an.

Profis oder solche die es werden wollen sollten sich überlegen, ob Sie nicht gleich den Metatrader nutzen sollen. Der Metatrader ist eine professionelle Handels- und Chartsoftware die hauptsächlich im Forexhandel verwendet wird und die sehr viele Forexbroker im Angeobt haben. Bei Kontoeröffnung können Sie den Metatrader dann in der Regel auch kostenlos nutzen und haben eine Profisoftware um Ihre Basiswerte zu analysieren. Wir empfehlen den Forex Broker AvaFX, der den Metatrader anbietet (www.avafx.com). Bei AvaFX können Sie bereit ab 100 Euro ein Live-Konto eröffnen und den Metatrader nutzen.

Welcher Broker bietet Ihnen den besten Support?


BDSwiss
Mit dieser Wahl können Sie einfach nichts falsch machen!

– Konteröffnung schon mit 100 Euro
– Rendite bis zu 89%
– Deutscher Firmensitz
– Sicherheit durch EU Regulierung

Nik Rossi kann auf eine mehr als 15-jährige Erfahrung auf den Finanzmärkten zurückblicken. Zu Beginn vor allem an den Aktienmärkten aktiv, handelt Nik seit 2006 vor allem am Währungsmarkt und seit kurzer Zeit auch mit binären Optionen. Besuche Nik auf Google+.

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020

Es stehen uns so viele Broker zur Auswahl, dass die Suche nach dem, der am besten zu einem passt, sich anfühlt als ob man die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen sucht. Einige eignen sich eher für Anfänger, andere wiederum mehr für erfahrene Trader- die mehr investieren wollen. Einige jedoch, taugen gar nichts – diese sollten Sie meiden.

Wie soll man herausfinden, wo Sie am besten traden können?

Zum Glück haben wir für Sie keine Mühe gescheut und die meisten Broker auf dem Markt ausführlich getestet, damit Sie sich nicht selbst damit stressen müssen.

Wir freuen uns Ihnen hiermit unsere Testsieger präsentieren zu dürfen! Bei uns finden Sie die zuverlässigsten und beliebtesten Broker – und für welchen Sie sich auch entscheiden sollten, so können Sie sich sicher sein, dass Ihr Geld dort sicher aufgehoben ist und wir sind uns ebenso sicher, dass Sie dort ganz bestimmt gute Erfahrungen machen werden.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines Brokers achten?

Es gibt mehrere Faktoren die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie mit dem Traden beginnen. Viele Broker bieten zwar einen ähnlichen Funktionsumfang, doch bei den Bonusbeträgen, Bonusbedingungen und speziellen Funktionen wie den Handelstypen und Signalsystemen gibt es teilweise große Unterschiede.

Einige Broker bieten schön gestaltete Charts, andere wiederum automatisierte Tools, sodass es in erster Linie darauf ankommt, was genau Sie eigentlich suchen. Wenn Sie Anfänger sind und gerade Ihren ersten Broker auswählen, sollten Sie auf jeden Fall auf folgende Punkte achten:

1. Wieviel möchten Sie bei dem Broker investieren?

Bevor Sie mit dem Traden beginnen sollten Sie sich überlegen, mit wieviel Geld Sie Starten möchten. Sind Sie ein Kleinanleger und wollen einfach nur den Handel mit Binäreoptionen ausprobieren, empfehlen wir Ihnen einen Anbieter mit geringer Mindesteinlage und kleinen Handelseinheiten.

IQ Option könnte auch eine gute Wahl für Sie sein. Hier kann man mit nur €10 seine Karriere als Trader starten. Aussagekräftig ist hier die innovative Plattform, die Sie einfach fesseln wird.

2. Binäre Optionen, Forex oder Kryptowährungen?

Wie bereits erwähnt, haben viele Broker spezielle Features und Optionstypen. Was für einige Leute genau das Richtige ist, kann völlig nutzlos in den Augen von Anderen erscheinen. Bevor Sie also mit einem Broker starten, sollten Sie sich gründlich umschauen, in welchen Bereichen diese wirklich gut sind.

Mögen Sie zum Beispiel schnelles Handeln und schnelle Gewinne? Dann schauen Sie sich am besten nach einem Broker um, der verschiedene Arten von Turbo-Optionen oder riesige Auzahlungen wie IQ Option bietet.

Oder fangen Sie gerade erst an und benötigen daher Hilfe beim Traden? Dann eignet sich am besten ein Broker, der viele Webinare und Kurse anbietet oder der gut gemachte Trading-Videos zur Verfügung stellt.

Wenn Sie andererseits komplexere Strategien nutzen wollen, fehlen Ihnen vielleicht bei einigen Brokern die passenden Charts.

3. Ist Ihr Broker sicher?

Wenn man sich auf den Finanzmarkt stürzt ist es beinahe das Wichtigste überhaupt, dass der Broker von der Finanzaufsicht reguliert wird. Wenn Sie sich also für einen Broker entscheiden dann achten Sie darauf, dass dieser alle notwendigen Lizenzen besitzt. Warnzeichen können sein, wenn ein Broker Trader aus der USA zulässt oder die Lizenz nirgendwo auf der Website zu finden ist.

Die Broker, die wir empfehlen, sind zu 100% sicher. Jeder von ihnen besitzt die erforderlichen Genehmigungen und kann mehrere, hunderttausende aktive, Trader vorweisen. Wenn Sie also einen aus der Liste auswählen, die wir Ihnen zur Verfügung gestellt haben, können Sie sich sicher sein, dass Ihr Geld dort in den besten Händen ist.

4. Achten Sie auf Auszahlungs- und Bonusbedingungen

Einen großen Willkommensbonus zu erhalten, ist sicher nett, doch achten Sie auch darauf, ob Dinge versprochen werden, die einfach zu schön sind um wahr zu sein. Möglicherweise haben Sie es mit Betrügern zu tun oder mit Bonus-Bedingungen, die beinahe unmöglich zu erfüllen sind. Immer wenn Sie einen großen Willkommensbonus sehen, werfen Sie am besten einen kurzen Blick auf die Bedingungen – manchmal ist es einfach besser, eine kleinere Prämie zu bekommen, diese jedoch zu fairen Konditionen zu erhalten.

Ein Beispiel: Marktübliche Bonus-Bedingungen beinhalten zum Beispiel, dass sie Bonusgeld rund 30 bis 50 Mal investieren müssen. Das bedeutet, Sie können Gewinne aus dem Bonus (im Gegensatz zu ursprünglichen Einzahlungen) nicht eher abheben, bis diese Bedingung erfüllt ist.

Wichtig: Regulierte Broker dürfen keine Boni anbieten, achten Sie darauf!

Zusammengefasst

Wie Sie sehen, ist die Wahl des perfekten Brokers eine schwierige Entscheidung – wir helfen Ihnen jedoch gerne weiter. Unsere Empfehlung: Besuchen Sie die oben empfohlenen Broker, schauen Sie sich deren Angebote an und gehen Sie dann unsere Liste mit den Vor- und Nachteilen durch. Das sollte nicht allzu lange dauern. Danach lesen Sie am besten die Erfahrungsberichte über die Anbieter, die Ihnen am meisten zusagen.

Egal für welchen der hier gelisteten Broker Sie sich auch entscheiden, es kann eigentlich nichts schiefgehen, denn alle sind sehr vertrauenswürdige, gut geführte Unternehmen. Wenn Sie also Ihren Favoriten gefunden haben, gehen Sie hin und machen Sie Gewinn!

Können Sie sich nicht entscheiden? Probieren Sie das kostenlose Demokonto unseres Testsiegers, IQ Option aus !

Broker, die wir NICHT mehr empfehlen

Binäre Optionen Broker, die wir entweder nicht mehr empfehlen oder keine Neukunden akzeptieren:

Sie können jedoch unsere frühere Erfahrungsberichte hier erreichen:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: