Handel mit binären Optionen üben- Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Demokonto Trading 2020: Top Broker aus CFD, Forex & mehr im Trading Demokonto Vergleich

Kaum ein Thema sorgt für so viel Verwirrung bei Trading-Anfängern wie die Suche nach einem Binäre Optionen Demokonto. Viele Broker werben mit einem kostenlosen Trading Demokonto. Kontaktiert man dann den Support, erfährt man schnell, dass das Wort „kostenlos“ unterschiedliche Bedeutungen haben kann. Wir haben die verschiedenen Modelle im Demokonto Trading getestet und stellen hier unsere Favoriten vor.

Binäre Optionen Demokonto Trading – für Anfänger empfehlenswert

Wer noch keine oder unzureichende Erfahrungen mit Binären Optionen sammeln konnte, wird das kostenfreie Demokonto Trading zu schätzen wissen. Hier kann man die ersten Gehversuche beim Handeln mit Spielgeld unter Echtzeitbedingungen erleben. Während die Forex-Broker schon Demokonten im Produktportfolio haben, war dies bei den Binären Optionen bislang nicht etabliert. Dennoch reagieren die Broker und bieten Interessierten zunehmend mehr Binäre Optionen Demokonten in verschiedenen Formen.

  • Binäre Optionen Demokonto ohne Registrierung
  • Binäre Optionen Demokonto mit Registrierung, mit Einzahlung

Noch sind es bei Weitem nicht alle Binäre Optionen Broker, die ihren Kunden die Möglichkeit geben, die Handelsplattform zunächst risikolos kennenzulernen und den Handel mit binären Optionen zu trainieren, wie es mit einem Demokonto möglich ist. Allerdings bieten mittlerweile zumindest einige Broker bereits ein Binäre Optionen Demokonto an. Insbesondere für Anfänger ist ein solches Demokonto auf jeden Fall empfehlenswert, denn auf diese Weise kann der neue Trader nicht nur die Handelsplattform des Brokers kennenlernen, sondern ebenso den Handel mit binären Optionen ausprobieren, ohne dass sofort ein finanzielles Risiko besteht.

Daher entscheiden sich viele Trader heute ganz bewusst für einen Broker, der ein Binäre Optionen Demokonto zur Verfügung stellt. Das Demokonto ist aber nicht nur für Anfänger sinnvoll, sondern ebenfalls für solche Trader, die zunächst einmal eine neue Binäre Optionen Strategie austesten möchten, ohne dabei sofort mit echtem Geld handeln zu wollen.

Binäre Optionen haben auch in Deutschland den Ruf, eine Geldanlage mit wenig Risiko zu sein, mit der das schnelle Geld gemacht werden kann. Natürlich ist es durchaus möglich, dass erfolgreiche Trader mit relativ wenig Einsatz hohe Beträge bei dem Handel mit binären Optionen erhalten können. Allerdings sind auch hier Verluste möglich. Trader haben lediglich den Vorteil, dass sie nie mehr verlieren können, als sie investiert haben. Trotzdem bleibt der Handel mit binären Optionen ein Glücksspiel, das auch dazu verleiten kann, mehr zu investieren, als man vielleicht hat. Gerade Anfänger profitieren daher von einem Binäre Optionen Demokonto, mit dem sie sich erst einmal einen Überblick über den Handel verschaffen können und so ein Gefühl für die Gewinnchancen erhalten. Im Trading Demokonto existiert dabei kein Risiko, echte Verluste einzufahren.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Kostenloses Binäre Optionen Demokonto – Unsere Empfehlungen

Gerade Trader aus dem Forex Bereich (bei einem Forex Broker ist eine Gratis-Demo Standard) wird es freuen zu hören, dass manche Anbieter auch echte Demokonten für Binäre Optionen anbieten.

Ohne Netz und doppelten Boden bekommt man hier genau das, was drauf steht: Ein Trading Demokonto. Eine kostenlose Binäre Optionen Demo mit der man nach Herzenslust den Handel mit binären Optionen mit Spielgeld üben kann. BinaereOptionen.com stellt ihnen hier die besten echten Demokonten vor.

IQ Option – Unser Testsieger im Binäre Optionen Demokonto-Test

IQ Option: Ebenfalls als einer der Testsieger in den verschiedenen Vergleichen der Anbieter mit Demokonten, zeigt sich IQ-Option. Der Broker punktet mit einem ganz besonderen Highlight, denn Trader müssen sich bei dem Broker nicht erst anmelden, um Zugang zum Demokonto zu erhalten.

Damit ist IQ Option die erste Wahl als Anbieter für ein gutes Binäre Optionen Demokonto. Generell sollten Trader wissen, dass ein Demokonto beim Handel mit binären Optionen keine Selbstverständlichkeit ist. Stattdessen gibt es noch immer recht wenig Anbieter, die ein Binäre Optionen Demokonto überhaupt zur Verfügung stellen. Bei IQ Option beispielsweise wird als Kapital erst einmal ein Betrag in Höhe von 1.000 virtuellen Dollar zur Verfügung gestellt. Ist dieses aufgebraucht, dann kann es wieder aufgeladen werden – der Wechsel vom Demokonto zu einem Handelskonto ist zu jeder Zeit möglich. Interessant für Trader: Ein Echtgeldkonto kann bereits ab einem Betrag von 10 EUR/USD/GBP eröffnet werden. Bei der o. g. möglichen Rendite handelt es sich um den Betrag, der em Konto im Falle eines erfolgreichen Trades gutgeschrieben wird.

Mit dem Demokonto von IQ Option bekommen Trader einen Vorgeschmack auf den Handel beim Broker

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Fazit: Im Vergleich wird schnell deutlich, dass es zwar inzwischen durchaus einige Anbieter gibt, die auch für den Handel mit binären Optionen Demokonto Trading zur Verfügung stellen. Allerdings sind diese Demokonten nicht selten mit Voraussetzungen verbunden. IQ Option gehört zu den Anbietern, die ihren Kunden das Konto auch ohne Einzahlung oder Registrierung zur Verfügung stellen.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

BDSwiss – Demokonto auf Anfrage

BDSwiss: Bei BDSwiss können Trader auf Nachfrage beim Support ein Binäre Optionen Demokonto erhalten. Damit können Kunden sich mit dem Brokerangebot vertraut machen und Strategien im Trading Demokonto ausprobieren.

365trading – Demokonto mit 14 Tagen Testphase

365trading: 365trading wählt einen eher auf erfahrenere Trader ausgelegten Ansatz und weist stets darauf hin, dass der Handel mit einem Risiko einhergeht. Um hier das Demokonto zu aktivieren, sollte man sich zunächst ein Handelskonto über einen unserer Links bei 365trading anlegen. Nachdem Registrierung erledigt sind, wird man für ein Demokonto qualifiziert. Wohlgemerkt hier gibt es eine Laufzeitbegrenzung und die Handelssumme beträgt 100.000 Euro. Lesen Sie hier unsere ausführlichen 365trading Erfahrungen.

ETX Capital – Demokonto ohne Einzahlung

ETX Capital: Ein weiterer Anbieter für den Handel mit binären Optionen, der ebenfalls Demokonto Trading zur Verfügung stellt, ist ETX Capital. Auch wenn das Demokonto selbst kostenfrei genutzt werden kann, so steht es dennoch nur für 14 Tage zur Verfügung. Der Mindestbetrag für ein Echtgelddepot liegt hier bei 0 Euro.

Der Zugang zum Account wird über die Homepage beantragt. Das Demokonto wird dann mit dem virtuellen Betrag freigeschalten. Der Händler erhält 100.000 Euro Spielgeld für den Handel mit binären Optionen. Es hat sich jedoch gezeigt, dass der Kundenservice durchaus kulant ist und das Demokonto nochmal verlängert.

Warum ein Binäre Optionen Demokonto?

Die Demokonten ohne Registrierung erfordern keine Anmeldung und ebenso keine Einzahlung von den Interessenten. Sie sind zudem an keine Verpflichtungen der Bank gebunden. Der Broker IQ Option bietet u. a. eines dieser Demokonten ohne Registrierung an. Die zweite Variante der Demokonten bilden die Demokonto mit einer Registrierung. Hier können Inhaber des Demokontos erste Schritte bei dem Handel mit Binären Optionen zu machen, ohne dafür jedoch eine Einzahlung tätigen zu müssen.

Charakteristisch für diese Konten ist auch, dass sie meist zeitlich limitiert sind. Die dritte Art der Demokontos bilden die Konten mit Registrierung und Einzahlung. Hier wird nicht nur mit „Spielgeld“ gehandelt, sondern der Kontoinhaber kann auch bereits erste kleine Beträge zum Handeln einsetzen. Je nach Anbieter, haben können auch diese Demokontos zeitlich limitiert sein. Häufig bieten Broker das Trading Demokonto und das Echtgeldkonto in diesem Fall parallel an.

Das Binäre Optionen Demokonto bietet zahlreiche Vorteile

IQ Option überzeugt mit einer benutzerfreundlichen Handelsplattform

Das Demokonto bietet im Bereich des Handels mit binären Optionen grundsätzlich einige Vorteile, von denen Anfänger aber auch erfahrene Trader profitieren können. Der wesentliche Vorteil besteht sicherlich darin, dass der Kunde durch das Testkonto spielerisch das Risiko kennenlernen kann und so eine erste Einführung in den Handel mit binären Optionen erhält. Insbesondere solche Trader, die bisher noch keine Erfahrung mit dem Binäre Optionen Handel gemacht haben, können die oftmals üblichen anfänglichen Verluste auf diese Art und Weise zwar nicht gänzlich vermeiden, aber im Durchschnitt deutlich reduzieren, da nicht sofort mit echtem Geld gehandelt wird.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass nahezu alle Broker, die Demokonto Trading anbieten, dem Kunden ermöglichen, dieses ohne jegliche Verpflichtung zu testen. Mitunter ist lediglich erforderlich, dass zunächst ein reales Handelskonto eröffnet wird und manchmal muss darauf auch der geforderte Mindestbetrag eingezahlt werden, bevor das Demokonto genutzt werden kann. In jedem Fall ist die Nutzung eines Demokontos absolut zu empfehlen.

Die Handelsplattform gilt als eine der wichtigsten Grundlagen, um beim Handel mit binären Optionen auch Erfolg haben zu kennen. Gerade bei den Optionen mit kurzen Laufzeiten geht es teilweise um Sekunden. Wer sich hier auf der Handelsplattform nicht schnell genug auskennt, der verliert womöglich Kapital, da er nicht schnell genug reagieren kann. Auch deshalb ist das Binäre Optionen Demokonto also ein wichtiger Helfer und sollte hier nicht unterschätzt werden. Es kann dabei helfen, sich über die Funktionsweise der Handelsplattform zu informieren, den Ernstfall zu üben und ein Gefühl für die Plattform zu bekommen.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Für wen ist ein Demokonto empfehlenswert?

Das Handeln mit Binären Optionen erscheint augenscheinlich nicht sehr kompliziert. Vor allem Anfänger können sich daher mit ein wenig Engagement rasch in die Materie einarbeiten. Dennoch sollte man den Handel nicht zu einfach sehen, sonst läuft man Gefahr, Verluste einzufahren. Wie bei anderen Transkationen am Finanzmarkt müssen auch hier zunächst die Abläufe des Handels (ein)studiert und verinnerlicht werden. Vor allem bei den Binären Optionen kann eine Wissenslücke den Verlust von Renditen bedeuten.

IQ Option hält zahlreiche Möglichkeiten für Trader bereit

Um die ersten Marktszenarien zu analysieren und erste Schritte beim Handel zu machen, empfiehlt sich daher ein Demokonto für Binäre Optionen. Hier können Strategien getestet und mit News zu Wirtschafts- und Geldpolitischen Entscheidungen (Beispiele hier: KW26, KW35, KW36) abgeglichen werden. Es gibt gegenwärtig nicht viele Anbieter, die dies offerieren aber dennoch eine wachsende Anzahl. Zu ihnen zählen „IQ Option“, „ETX Capital“, “BDSwiss” oder auch „flatex“. Hier können sich Interessenten kostenlos anmelden und je nach Anbieter für eine limitierte Zeit ein Demokonto führen.

Nicht nur für Anfänger ist ein Demokonto zu empfehlen. Auch erfahrene Trader greifen immer wieder auf ein Demokonto zurück, um neue Strategien zu testen oder Marktszenarien ohne ein Verlustrisiko auszuprobieren. Grundsätzlich ist die Anzahl der Demokontos nicht limitiert. Jedoch darf jeder nur ein Demokonto pro Anbieter eröffnen.

Die Alternative: Binäre Optionen Demokonto nach Echtgeldeinzahlung

In der Tat muss man für das Binäre Optionen Demokonto nichts bezahlen – aber es ist meistens nötig, parallel den Mindestbetrag in einem Echtgeld Account einzuzahlen, um den Demo Account zu aktivieren. Hat man das Echtgeldkonto erst einmal eröffnet, gibt es den Zugang zur Binäre Optionen Demo auch sehr schnell, aber das eingezahlte Geld liegt erst einmal beim Anbieter.

Natürlich kann einen niemand zwingen, mit dem eingezahlten Geld auch tatsächlich zu handeln. Noch weniger kann einem verboten werden, das eingezahlte Geld zu einem späteren Zeitpunkt wieder auszahlen zu lassen. Das ganze Prozedere ist dennoch etwas umständlich. Niemandem soll abgeraten sein, diese “kostenlosen” Demokonten zu testen. Besonders wenn man sich schon für einen Anbieter entschieden hat, der ein Demokonto nach Einzahlung der Mindestsumme zur Kontoeröffnung anbietet, macht es Sinn, diesen auszuprobieren.

Fazit: Egal, ob ein Demokonto erst nach einer Einzahlung oder auch schon vor einer Einzahlung zur Verfügung gestellt wird: Wer die Möglichkeit hat, ein Binäre Optionen Demokonto zu nutzen, der sollte das auch tun. Selbst fortgeschrittene Trader, die der Meinung sind, dass sie vielleicht schon alles wissen für den Handel mit binären Optionen, können von einem Demokonto nur profitieren, denn hier lassen sich auch die neuesten Strategien ohne die Gefahr eines Verlustes sehr gut testen.

Wo kann man handeln?

Die verschiedenen Broker bieten Demokonten ohne Gebühren an. Je nach Anbieter ist auch der Handelsplatz geregelt. Generell erfolgen die Trades über das Internet. Dabei bieten einige Broker Apps an, die auch den Handel von unterwegs aus ermöglichen. Mit einem Klick kann man die Binären Optionen buchen. Eine langwierige Orderaufgabe wie bei dem klassischen Optionshandel entfällt hier.

Die Anmeldung für ein Demokonto ist meist kostenfrei und erfordert keine Mindesteinlage. Dennoch gibt es auch Broker, die das Demokonto erst dann aktivieren, wenn eine Mindesteinlage getätigt wurde. Erst dann kann der Tester mit dem aktiven Handel der Binären Optionen beginnen. Nachteilig für den Kunden, denn das Kapital ist zunächst gebunden. Mit diesen Regularien wollen sich die Broker vor der zunehmenden Wechselbereitschaft und dem inflationären Testen der Kunden schützen. Auf diese Weise sollen Nutzer des Demokontos nicht nur für dessen Laufzeit gebunden, sondern auch als Kunde für den Broker gewonnen werden.

Hinweis an dieser Stelle: Nicht nur auf die Konditionen des Demokontos schauen, sondern auch darauf achten was der Broker allgemein zu bieten hat.

Binäre Optionen Demokonto – die Vorteile im Fazit zusammengefasst

Eigentlich sollten sich Trader von Anfang an darüber im Klaren sein, dass der Handel mit binären Optionen durchaus eine mögliche Gefahrenquelle für das eigene Kapital darstellt. Daher ist es auch hier, wie bei allen Investments, von Vorteil, wenn nur mit Geld agiert wird, das man eigentlich nicht braucht. Eine große Hilfe bei der Vorbereitung auf den richtigen Handel ist das Binäre Optionen Demokonto, welches idealerweise auch über eine Binäre Optionen Demokonto App verfügt. Wie der Test und die Übersicht bereits zeigen, hat ein Demokonto viele Vorteile, die nicht nur für Anfänger, sondern auch für Fortgeschrittene durchaus interessant sein können. Wir haben alle Vorteile noch einmal zusammengefasst:

  1. Das Demokonto ermöglicht es, sich mit der Handelsplattform auseinanderzusetzen.
  2. Das Demokonto bietet einen Einstieg ohne Risiko für Anfänger.
  3. Keine Verpflichtungen, keine Verluste.
  4. Das Demokonto kann Fortgeschrittenen dabei helfen, ihre Strategien zu testen.
  5. Das Demokonto ist eine kostenfreie Möglichkeit, um den Handel mit binären Optionen zu perfektionieren.

Aber auch bei den Angeboten rund um das Demokonto gibt es natürlich Unterschiede und daher ist es wichtig, sich über die verschiedenen Angebote ausreichend zu informieren.

Wir konnten in unserem Vergleich der Anbieter feststellen, dass IQ Option der Anbieter ist, dessen Demokonto für Trader ganz besonders attraktiv ist. Wenn Sie also auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, erst einmal mit einem Demokonto zu handeln und hier nicht gleich alle ihre Daten sowie ein erstes Kapital hinterlassen möchten, dann ist dieser Anbieter eine gute Wahl.

Klicken sie hier, sollte Sie das beste Daytrading Broker Demokonto interessieren.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Binäre Optionen traden üben mit dem Demokonto: Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich einen kostenlosen Demoaccount sichern können

WEITER ZUM CFD TESTSIEGER

Binäre Optionen sind einfach, bieten große Chancen und kommen ohne Nachschusspflicht aus, maximal ist der Einsatz verloren. Das kann allerdings auch schon wehtun, wer 1.000,- Euro investiert und verliert, für den ist es nur ein schwacher Trost, dass er mit CFDs womöglich noch mehr verloren hätte. Deshalb ist der Start mit einem Demokonto oft eine gute Idee.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com/de

In der Werbung ist die Sache ganz einfach. Von unseriösen Internetseiten lachen einem Langzeitarbeitslose und Hausfrauen entgegen, die angeblich mit einem einfachen Trick jeden Tag mehre Tausend Euro verdienen. Natürlich muss jedem klar sein, dass es so einfach nicht sein kann. Sonst würde jeder so handeln – und der Broker wäre schnell insolvent. Denn bei binären Optionen finanzieren die Gewinner die Verlierer, wie auch bei CFDs. Abzüglich der Kosten für den Broker natürlich. Und wenn alle Trader die gleiche Entscheidung treffen, muss der Broker oder ein Liquiditätsgeber einspringen und die Gewinne finanzieren.

Das bedeutet nicht, dass man mit binären Optionen kein Geld verdienen kann, man muss aber besser sein als die Masse der Anleger. Oder man sieht das Traden als Freizeitvergnügen, für das man auch mal ein bisschen Geld ausgibt, so wie ja auch Kinokarten, Kneipenbesuche und so weiter Geld kosten.

Aber wie findet man nun heraus, ob man zu jenen gehört, die mit binären Optionen Geld verdienen, ob man es als Freizeitvergnügen betrachten muss oder die Finger davon lässt? Am einfachsten und effektivsten geht das mit einem Binäre Optionen Demokonto.

Was ist ein Demokonto?

Ein Demokonto funktioniert grundsätzlich genauso wie ein reguläres Binäre Optionen Konto, nur dass statt mit echtem Geld mit Spielgeld gehandelt wird. Das bedeutet, die Kurse, die Auswahl an Optionen und die Hilfsmittel entsprechen denen eines echten Kontos.

Das ist wichtig, denn sonst sind die Erfahrungen mit einem Demokonto wenig aussagekräftig. Einige Broker bieten beispielsweise Demofunktionen, bei denen sich der Kurs automatisch so entwickelt wie vom Kunden vorhergesagt. Der Grund für den Erfolg liegt also nicht im Talent des Traders, sondern im Algorithmus begründet. Wer jetzt mit falschem Selbstvertrauen ausgestattet viel Geld investiert, verliert im schlimmsten Fall alles.

Anders sieht es bei einem guten Demokonto aus, das echte Kurse ohne Zeitverzögerung verwendet. Der Zusatz „ohne Zeitverzögerung“ ist wichtig, wenn beispielsweise Newstrading betrieben wird. Sind die Kurse zeitverzögert, ist eine Nachricht womöglich noch gar nicht eingepreist. Wer jetzt aufgrund einer Informationen kauft oder verkauft, hat gegenüber dem Markt einen Vorsprung und kann so leicht Geld verdienen. Mit dem Echtgeldkonto funktioniert das natürlich nicht.

Ein Beispiel: Die US-Arbeitslosenzahlen sollen verkündet werden. Die Daten sind sehr günstig, als Konsequenz steigt der S&P 500 von 2.200 auf 2.300 Punkte. Ein Anleger der jetzt kauft muss darauf hoffen, dass der Index noch weiter steigt. Sind die Daten allerdings zeitverzögert, kauft er unter Umständen noch zum Preis von 2.200, der vor der Bekanntgabe galt. Er macht mit dem Demokonto also einen Gewinn, denn er in der Realität nicht erzielt hätte. Denn natürlich sind die Daten dort nicht zeitverzögert, sonst könnten Trader ja aufgrund von Echtzeitdaten fast problemlos Gewinne erzielen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com/de

Mit dem Demokonto üben

Wer sich für ein Binäre Optionen Demokonto entschieden hat, der kann damit den Handel starten. Üblicherweise steht Tradern eine bestimmte Menge Spielgeld zur Verfügung, beispielsweise 10.000,- Euro. Verluste müssen nicht ausgeglichen werden, natürlich kann man sich aber auch die Gewinne genauso wenig auszahlen lassen wie beim Monopoly.

Ohne Strategie ist das Trading nahezu immer ein Verlustgeschäft. Schließlich wollen auch die Broker Geld verdienen, deshalb sind bei klassischen binären Optionen die möglichen Verluste immer höher als die möglichen Gewinne. Das bedeutet beispielsweise, dass ein Trader 85 Prozent Gewinn macht, wenn die Option im Geld ist, aber 100 Prozent Verlust, wenn sie aus dem Geld ist.

Verschiedene Strategien ausprobieren

Besonders beliebt ist die Trendfolgestrategie. Das liegt auch an ihrer Einfachheit. Ist der Basiswert in der Vergangenheit gesunken, kauft man eine Put-Option und setzt auf weiter fallende Kurse, ist er gestiegen, kauft man eine Call-Option um von einem Kursanstieg zu profitieren.

Britische Wissenschaftler kürten die Strategie zur erfolgreichsten des Jahrhunderts, in wie weit sie aber auch in Zeiten des Hochfrequenzhandels noch funktioniert, muss sich zeigen. Außerdem ist es nicht ganz einfach, den Trend richtig zu identifizieren. Was, wenn der Kurs im Vergleich zu gestern gestiegen ist, im Vergleich zu vorgestern dagegen gefallen? Für den Anfang ist es deshalb oft hilfreich, nur auf eindeutige Trends zu setzen – und das mit einem Demokonto auszuprobieren.

Auch das Newstrading ist einfach. Man reagiert einfach auf eine wichtige Nachricht, setzt beispielsweise auf steigende Kurse, wenn gerade gute Wirtschaftsdaten veröffentlicht wurden.

Daneben gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten, Kursentwicklungen zu prognostizieren. Da binäre Optionen meist nur kurze Zeit gehalten werden, basieren die meisten auf der Technischen Analyse, bei der Kursverläufe und Charts untersucht werden. Die Fundamentalanalyse, die wirtschaftliche Daten wie Kurs-Gewinn-Verhältnis, Wachstum und Dividendenrendite untersucht, wird überwiegend von langfristigen Anlegern verwendet.

Wer verschiedene Strategien ausprobieren will, sollte natürlich auch den Erfolg getrennt erfassen. Also nicht nur die Entwicklung des Depots im Auge behalten, sondern auch die einzelnen Investments erfassen, dokumentieren auf welcher Strategie die Entscheidung beruhte und wie erfolgreich man damit war.

Jetzt beim Broker anmelden: www.iqoption.com/de

Mit Echtgeld spekulieren

Wer erfolgreich war oder einfach Spaß an der Sache hat, kann dann mit echtem Geld starten. Gewinne mit dem Demokonto sind natürlich keine Garantie für weitere Erfolge. Deshalb sollten Trader in jedem Fall nur Geld investieren, dessen Verlust sie auch verkraften können. Und am besten Spaß am Traden haben, denn diesen Gewinn kann ihnen keiner nehmen.

Binäre Optionen Handel

Der Handel mit binären Optionen wird immer bliebter. Egal ob Sie bereits erfahrener Trader oder absoluter Neuling auf dem Gebiet der Finanzmärkte sind, das Handeln mit binären Optionen wird Sie vor allem wegen seiner Einfachheit begeistern. Viele Broker bieten Ihnen bis zu 85% Ertrag pro gewonnenem Trade – damit sind binäre Optionen eine der ertragreichsten Anlagemöglichkeiten.

Die Grundlagen im Binäre-Optionen-Handel sind sehr einfach und leicht zu erlernen: Wenn Sie eine binäre Option kaufen, dann erwerben Sie nicht den tatsächlichen Vermögenswert (Asset), sondern schließen eine Wette auf die Kursentwicklung des zugrunde liegenden Vermögenswertes (Gold, Öl, Aktien, Indizes, Währungen) ab.

Mit binären Optionen zum Erfolg

Noch vor einigen Jahren war das Traden von binären Optionen nur professionellen Tradern und Finanzinstituten vorbehalten. Es wurde ausschließlich im OTC Markt (Over-the-Counter Markt) gehandelt und private Investoren hatten keinen Zugang.

Die Situation hat sich geändert. Heute gibt es viele Binäre-Optionen-Broker online, bei denen Sie als privater Anleger gut aufgehoben sind. Im Gegensatz zu einem Aktiendepot oder sogar Futuresdepot brauchen Sie auch kein großes Startkapital: Schon mit einer Mindesteinzahlung von 100 Euro (je nach Broker) können Sie dabei sein. Ein weiterer Vorteil, der besonders für Tradingneulinge anspricht.

Wie handelt man binäre Optionen

Das Traden von binären Optionen ist sehr einfach und leicht verständlich. Wie der Name binär schon vermuten lässt, gibt es lediglich zwei Möglichkeiten: Wenn die Option ausläuft, dann ist sie entweder “im Geld” oder “aus dem Geld” – d.H. Sie gewinnen oder Sie verlieren Ihren Einsatz. Wenn Sie die Kursentwicklung des zugrundel iegenden Vermögenswertes richtig vorhersagen und die Option “im Geld” schließt, dann gewinnen Sie bis +85% Ihres Einsatzes. Anderenfalls verlieren Sie Ihr Investement.

Der Handel mit binären Optionen lässt sich sehr einfach nachvollziehen:

  • Sie wählen einen zugrunde liegenden Vermögenswert und die Ablaufzeit der Option aus.
  • Sie entscheiden über die Höhe Ihres Investements.
  • Sie entscheiden sich für “Steigen” oder “Fallen” des zugrunde liegenden Assets (Steigen = Call, Fallen = Put).

Als ersten Schritt müssen Sie sich für einen zugrunde liegenden Vermögenswert entscheiden. Alle Binäre-Optionen-Broker bieten eine große Anzahl an unterschiedlichen Investmentklassen an. Dazu gehören Währungen, Edelmetalle und Rohstoffe, Indizes und natürlich die Aktien selbst. Danach entscheiden Sie sich für die Laufzeit der Option (eine Minute bis zu einem Monat), setzen auf “Steigen” oder “Fallen” und wählen Ihren Einsatz. Sie klicken “Handeln” und Sie sind im Markt!

Handeln Sie binäre Optionen mit dem Handy : AnyOption Anywhere – Jetzt als App!

Weitere Grundlagen

Das Traden mit binären Optionen ist so unkompliziert, dass auch absolute Tradingneulinge die Grundlagen sehr schnell beherrschen. Zuallererst sollten Sie sich mit den Fachausdrücken vertraut machen:

Strike Preis: Der Investor und der Market-Maker einigen sich auf einen festgesetzten Preis (“Strike” Preis), der durchbrochen werden muss, damit die Option “In-The-Money” ist.

Auslaufzeit: Binäre Optionen haben einen festgesetzten Auslaufzeitpunkt, an dem der Vertrag zwischen dem Investor und dem Market-Maker aufgelöst wird. Zu diesem Zeitpunkt entscheidet der Preis des zugrunde liegenden Basiswertes darüber, ob die Option wertlos verfällt oder mit Gewinn glattgestellt wird.

“In-The-Money”: Der “Strike”-Preis wurde durchbrochen. Die binäre Option ist momentan im Geld (“In-The-Money”) und wird dann mit Ertrag auslaufen, wenn der Preis bis zum Auslaufzeitpunkt über (bei einer “Call” Option) oder unter (bei einer “Put” Option) dem “Strike” Preis bleibt.

“Out-Of-The-Money: Wenn das Level des “Strike” Preises nicht durchbrochen wird, dann ist eine Option “Out-Of-The-Money”. Wenn der “Strike”-Preis nicht bis zum Auslaufen der Option durchbrochen wird, dann verfällt die Option wertlos.

High und Low Optionen: Das ist das Standardprodukt auf dem Binäre-Optionen-Markt. Im Wesentlichen können Sie darüber entscheiden, ob der Preis der zugrunde liegenden Anlage steigt oder fällt. Wenn Sie glauben, der Preis steigt, dann kaufen Sie eine “Call”-Option. Mit einer “Call”-Option machen Sie dann Gewinn, wenn der Kurs des zugrunde liegenden Vermögenswertes beim Auslaufen der Option höher ist als der “Strike”-Preis – bei einer “Put”-Option genau das Gegenteil.

Touch Optionen: Sie müssen darüber entscheiden, ob der Preis der zugrunde liegenden Anlage bis zum Verfallszeitpunkt ein bestimmtes Level erreicht (berührt = “touch”). Wenn Sie denken, dass ein bestimmtes Preislevel erreicht wird, dann können Sie eine “Touch-Up”-Option oder “Touch-Down”-Option kaufen, je nachdem ob der Kursverlauf nach oben oder nach unten geht. Wenn Sie glauben, eine Schwelle wird nicht durchbrochen, dann können Sie davon mit einer “No-Touch”-Option profitieren.

Range Optionen: Diese Optionen haben eine obere und untere Preisschwelle. Sie müssen darüber entscheiden, ob die Option innerhalb der gebildeten “Preis-Range” oder außerhalb davon ausläuft.

Binäre Optionen und die zugrunde liegenden Anlagen

Wenn Sie mit binären Optionen handeln, dann kaufen Sie nicht tatsächlich den Vermögenswert, sondern schließen eine Wette auf die zugrunde liegende Anlage ab. Alle Binäre-Optionen-Broker bieten Ihnen eine große Auswahl an zugrunde liegenden Anlagen: Währungen, Rohstoffe, Indizes und Aktien.

Handel mit Währungen (Forex): Wenn Sie Währungen aus dem Forexmarkt mit binären Optionen handeln, dann können Sie in alle großen Währungspaare investieren: EURUSD, GBPUSD, USDCHF, USDJPY, AUDUSD and USDCAD. Meistens können Sie auch noch auf zusätzliche, beliebte Währungspaare wie dem EURGBP oder dem EURJPY eine Wette platzieren.

Handel mit Rohstoffen: Die meisten erfahrenen Trader inkludieren Rohstoffe in ihre Handelsstrategie. In Rezessionszeiten, in denen der Wirtschaftsaufschwung stagniert, ist der sichere Hafen für die meisten Investoren zumeist der Edelmetallmarkt. Mit binären Optionen können Sie Gold, Silber, Öl und bei vielen Brokern auch noch andere Rohstoffe handeln.

Handel mit Index-Optionen: Aktien-Indizes sind in der Regel einfacher zu handeln als Einzelaktien, da diese den Preis von vielen Aktien mitteln. Damit ist der Händler automatisch besser diversifiziert. Binäre Optionen erlauben es Ihnen, auf zugrundeliegende Futures wie den Dow Jones, Nasdaq, S&P 500, Dax 30, Nikkei, SMI und andere zu setzen.

Handel mit Aktien-Optionen: Falls Sie doch lieber Einzelaktien handeln – kein Problem. Mit binären Optionen können Sie viele große Aktien wie IBM, EXXON, McDonalds, Sony, Microsoft, Google, Amex, Coca Cola, Apple, Nike, Amazon, BP, CITIGROUP und noch viele weitere handeln.

Das größte und bekannteste Unternehmen für den Handel mit binären Optionen ist der Broker AnyOption. Schon mit $100 können Sie ein Handelskonto eröffnen und so das Trading ohne großes Risiko üben. Hier können Sie sich AnyOption näher ansehen!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: