Markets.com Erfahrung Jetzt Social Trading nutzen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Markets.com Erfahrung: Jetzt Social Trading nutzen

Nach eigenen Angaben ist Markets.com einer der am stärksten wachsenden Forex-Broker weltweit. Hinter der Marke steht die Safecap Investment Limited, zu der auch Finexo und FOREXYARD gehören. Wie viele Unternehmen aus der Branche hat auch Markets.com seinen Sitz auf Zypern. Die Safecap, zu der auch die Marke Markets.com gehört, wird auch dort reguliert. Einige Trader kennen das Unternehmen womöglich noch unter seinem bis 2020 verwendeten Namen GFC Markets.

Unsere Markets.com Erfahrungen haben diese Vorteile zu Tage gebracht:

    Regulierung Viele, auch exotischere Devisenpaare Social Trading Mobiles Traden für iOS, Android und Blackberry OS 24 Stunden Kundenservice Bekannter Chefökonom Kostenloses Demokonto

Jetzt zum Broker des Monats XTB !
Warum Marktets.com seriös ist

Betrug oder seriös lautet ja oft die erste Frage bei der Bewertung von Forex-Brokern. Und demensprechend weckt auch beim Anbieter Markets.com die teilweise holprige Sprache mit einer Reihe von Fehlern zunächst Bedenken. Doch um es kurz zu machen: Ddass Markets.com Betrug ist, hat unser Test nicht ergeben. Zumal die gröbsten Fehler inzwischen behoben wurden.

Dass der Broker seinen Sitz auf der Mittelmeerinsel Zypern hat, ist ebenfalls kein schlechtes Zeichen. Schließlich gilt dies für viele Forex-Broker als Sicherheit, da einige der größten und besten Broker hier ihren Sitz haben. Zudem ist Safecap, Markets.com ist eine Marke davon, außer bei der zypriotischen Finanzaufsicht bei der südafrikanischen FSB und der australischen ASIC regluiert.

Ein großes Plus ist in jedem Fall die große Auswahl an Währungspaaren. Neben den großen und bekannten lassen sich auch Rumänische Leu und Türkische Lira handeln. Kleinere Währungen werden zwar nur als Währungspaar zum US-Dollar oder zum Euro angeboten, doch es gibt auch zahlreiche Währungspaare, die ohne US-Dollar oder Euro auskommen, beispielsweise das Währungspaar Australische Dollar zu Schweizer Franken.

Mit Markets.com nicht nur Währungen, sondern auch CFDs handeln

Der Broker Markets.com ist als Forex-Broker gestartet und in diesem Segment sehr erfolgreich. Mittlerweile ist der Broker bereits in mehr als 20 Ländern aktiv.

Nach wie vor ist der Forex-Handel das wichtigste
Geschäftsfeld, was sich auch in den Vorteilen zeigt:

    Keine Gebühren und Kommissionen, lediglich enge Spreads Zugriff auf dutzende Währungspaare, darunter auch einige Exoten Leverage von bis zu 1:200 Kundenservice 24 Stunden pro Tag erreichbar

Differenzkontrakte werden bei Markets.com natürlich nicht nur für Währungen, sondern auch für alle anderen Assetklassen angeboten:

    Rohstoffe und Edelmetalle Indizes Aktien

Drei verschiedene Handelskonten zur Auswahl

Neben dem Demokonto bietet Markets.com für die Kontoeröffnung drei Kontotypen, die sich hinsichtlich der Kontoeinzahlung sowie den nutzbaren Angeboten unterscheiden. Durch die Auswahl der Kontotypen haben Trader die Möglichkeit, ein für sich passendes Handelskonto zu finden und erfolgreich zu sein. Bei jeder Kontoeröffnung steht natürlich der vielsprachige Kundendienst für eventuelle Fragen zur Verfügung, auch Marktberichte und Analysen stehen jedem Kunden zur Verfügung. Gleiches gilt für das umfangreiche Schulungscenter, denn auch dies ist nicht auf ein bestimmtes Kontomodell beschränkt.

Classic Classic Premium
Mindesteinlagebetrag 100 USD 2.500 USD 10.000 USD
24 Stunden Kundenbetreuung ja ja ja
Webinare und Seminare ja ja ja
SMS Signale nein ja ja
Premium Tagesanalyse nein ja ja
Premium Kundenbetreuung nein nein ja

Einfache Einzahlung durch unterschiedliche Zahlungsmethoden

Kunden von Markets.com, die ein Livekonto eröffnet haben, können im Anschluss ihre erste Überweisung tätigen und die Mindesteinzahlung überweisen. Dabei ist es möglich, auf unterschiedliche Zahlungsmethoden zurückzugreifen, so dass jeder Kunde ganz individuell entscheiden kann, wie die Einzahlungen getätigt werden sollen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Schnelle Banküberweisung

Das Geld wird einfach in der jeweiligen Währung vom Girokonto angewiesen und schließlich auf dem Livekonto bei Markets.com gutgeschrieben. Durch Überweisung in lokaler Währung können Wechselgebühren gespart werden.

Kredit- oder Lastschriftkarte

Die Einzahlung kann direkt über das Kreditkartenkonto abgewickelt werden. Akzeptierte Kreditkarten sind MasterCard, Visa, Maestro und Delta
Zahlung per Überweisung Die Überweisung erfolgt direkt vom Bankkonto, so dass User die Sicherheit des Onlinebankings genießen können.

Zahlung per Giropay

Bei dieser Zahlmethode wird eine verschlüsselte Verbindung zum Bankkonto aufgenommen. Die Zahlung erfolgt schließlich ebenfalls per Überweisung

WebMoney

Das leistungsstarke System ermöglicht die Zahlung per Überweisung in Echtzeit. Auch hier werden Zahlungen garantiert sicher abgewickelt, so dass keinerlei Risiken befürchtet werden müssen.

Seminare und Webinare helfen beim erfolgreichen handeln

Viele Trader, die zum ersten Mal mit Währungen handeln, fragen sich oft: Wie funktioniert Forex? Um diese Frage zu beantworten, bietet Markets.com ein umfangreiches Trainingsportal, auf dem Kunden kostenfreie und ausführliche Informationen zum Forex- und CFD Handel erhalten, die Handelsgrundlagen kennenlernen und die jeweiligen Märkte erkunden können. Schließlich gibt es sowohl beim Forex-Handel wie auch beim Handel mit CFD´s verschiedene Punkte, die beachtet werden müssen. Zudem sollten sich Trader über die möglichen Risiken informieren, um böse Überraschungen zu vermeiden. Auch die Fundamentalanalyse sowie die Technische Analyse werden behandelt und verständlich beschrieben. Video-Kurse, Webinare und E-Books runden das Angebot ab. Im Anschluss kann es speziell für Einsteiger sinnvoll sein, ein CFD Demokonto oder ein Forex Demokonto zu eröffnen, um den Handel ohne Kapitaleinsatz in Ruhe zu trainieren. Das Übungskonto ist in diesem Zusammenhang natürlich völlig kostenfrei und kann ganz unverbindlich genutzt werden, um erste Erfahrungen im Handel mit Währungen oder CFD´s sammeln zu können.

Jetzt zum Broker des Monats XTB !

Social Trading mit Markets.com

Als Software empfiehlt Markets.com den Sirix Webtrader. Der ist übersichtlich und gut zu bedienen. Zahlreiche Live-Charts und Analysen sind in die Software eingebunden, auch die Möglichkeit die favorisierten Währungspaare in Trading Cubes darzustellen ist gut.
Daneben bietet der Sirix Webtrader die Möglichkeit, die Aktionen anderer Trader nachzuverfolgen. Erfolgreiche Strategien anderer Trader können sofort imitiert werden. Der Datenstrom beinhaltet neben den letzten 100 Trades anderer Händler auch offene Aufträge, die bereits platziert aber noch nicht abgeschlossen wurden. Das ist vor allem für jene Händler attraktiv, die noch nicht lange mit Devisen traden und bei Markets.com Erfahrungen sammeln wollen. Sie können hier von anderen Mitgliedern lernen.

Der Sirix Webtrader bei Markets.com

Alternativ zum Sirix Webtrader stellt Markets.com auch den MetaTrader 4 zur Verfügung. Der ist vor allem für fortgeschrittene Händler attraktiv. Ebenfalls an erfahrenere Trader mit mehr Erfahrung wendete sich der Market Autotrader, bei dem sich automatisierte Handelsstrategien umsetzen lassen.

Jetzt zum Broker des Monats XTB !

Für das Handeln unterwegs hat Markets.com den MobileTrader entwickelt. Dabei handelt es sich nicht um eine App, sondern um eine speziell für Mobilgeräte optimierte Version der Website. Auch wenn die unter der Subdomain iphone.markets.com abgelegt ist, lässt sie sich mit allen HTML5-Browsern nutzen und damit nicht nur mit iOS oder Android, sondern beispielsweise auch mit Blackberry OS oder Windows Phone.

Mit dem Markets Mobile Trader immer und überall aktiv sein

Im Markt für Devisen oder auch im CFD Handel ist es vielfach wichtig, schnell zu reagieren und Entscheidungen zu treffen. Dies sollte natürlich nicht nur zu Hause am PC, sondern auch unterwegs möglich sein. Aus diesem Grund bietet Markets.com neben dem klassischen MetaTrader mit seiner intuitiven Benutzeroberfläche auch den Markets Web Trader sowie den Markets Mobile Trader.

Der Webtrader kann ganz bequem über jeden Browser geöffnet werden und steht damit auf jedem internetfähigen Gerät zur Verfügung. Der Mobile Trader hingegen sorgt dafür, dass der Handel ganz bequem über Smartphones und Tablets abgewickelt werden kann.

Der Markets.com Mobile Trader

Mit einem Fingerdruck sind folgende Möglichkeiten verfügbar:

    Überblick über Marktzugangsaufträge Stop- und Limit-Aufträge bearbeiten Stop Loss und Take Profit Orders tätigen Offene Positionen bearbeiten

Eine einfache Kontoverwaltung sowie der Abruf genauer Marktpreise und Charts sorgen ebenfalls dafür, dass Kunden beim Handel unterstützt werden können. Der Market Mobile Trader ist sowohl über Android- wie auch iOS-Mobilgeräten nutzbar und kann über die Internetseite natürlich kostenlos heruntergeladen werden. Auch die übrigen Handelsplattformen stehen ohne zusätzliche Gebühren zur Verfügung.

Markets.com Erfahrungen – Fakten zum Anbieter

Getestet
Typ Forex / CFD / Crypto
App
Deutscher Kundenserivce
Reguliert

Bei Markets.com haben Trader gute Möglichkeiten sich weiter zu bilden. Dabei müssen die technische und fundamentalen Analyse genannt werden sowie das Wissen über die Handelsgrundlagen und dem Handel mit Devisen beziehungsweise CFD Training.

94.75%

Testinhalt im Überblick

Der Anbieter Markets.com (Test: 09.04.2020)

Hier sehen sie den Testbericht zu den Markets.com Erfahrungen. Dieser CFD Broker hat seinen Sitz in Europa und ist durch die CySEC reguliert, gehört der Safecap Investment Ltd. an und sein Angebot wird durch mehrere Stellen, worunter auch das BaFIN, autorisiert. Dabei stehen dem Trader neben dem beliebten Forex Handel auch Termingeschäfte zur Verfügung. Laut eigener Aussage ist Markets.com beim Kundendienst führend. Das wollen wir in diesem Markets.com Test näher untersuchen. Dabei gehen wird auch auf die Qualität der Antworten ein, da sie unter anderem für einige Awards in der Vergangenheit gesorgt haben und wir nun überprüfen möchten, ob die Qualität immer noch gut ist.

Dass der Broker viele potenzielle Trader erreicht, zeigt sich unter anderem auch durch die Partnerschaft mit dem englischen Fußbalklub FC Arsenal. Ein Club, der mit zu den erfolgreichsten englischen Clubs der Saison 2020/2020 gehörte. Aber wodurch zeichnete sich der Broker in unserem Markets.com Test sonst noch aus? Zunächst einmal vielen die günstigen Konditionen auf. So werden keine Gebühren oder Kommissionen verlangt. Das kommt Tradern zugute, die viel handeln, ist aber gleichzeitig auch für Trader wichtig, die über ein geringes Kapital verfügen und eine konservative Tradingstrategie verfolgen. Zurzeit sind mehr als 200 Papiere im Angebot von dem Markets.com.

Markets.com gibt zudem auch Signale an Trader, damit die erfolgreich handeln können. Nachdem wir nun einige Aspekte von Markets.com aufgezeigt haben, geht es nun weiter mit den Handelsplattformen.

Vor- und Nachteile

    Laut eigener Aussage einer der führenden Forex Broker In über 100 Ländern der Welt aktiv Neueste Technologien ermöglichen gutes Tradingerlebnis MetaTrader 4 & CTrader Verschiedene Wettbewerbe Sehr viele verschiedene Devisenpaare Kundenservice an fünf Tagen in der Woche erreichbar
    Wenige Tools für die Handelsplattformen Kein deutschsprachiger Kundenservice

Die Handelsplattform – Das Angebot

Wir befassen uns in diesem Markets.com Bericht zunächst einmal mit „Markets Webtrader“. Diese Handelsplattform bietet Tradern die Chance auf verschiedene Märkte auf der ganzen Welt zu handeln. Dabei zeichnet sie sich durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit aus. Dazu gehört unter anderem eine gute Geschwindigkeit der Plattform sowie Kurse in Echtzeit. Ebenfalls zur Geschwindigkeit gehört die Kategorieliste. Durch sie finden Trader schnell ihre favorisierten Assets. Und durch sogenannte „Trading Cubes“ können mehrere Instrumente zur selben Zeit angezeigt werden. Ebenfalls visualisiert werden auch Charts und Indikatoren.

Daten zum Unternehmen

Der Anbieter Wichtige Informationen
Unternehmensname Safecap Investments Limited
Anschrift des Anbieters Kafkasou 9, Aglantzia, PO Box 26522, CY 2112, Nicosia, Zypern
Registrierungsnummer 186196
Regulierungsbehörde CySEC, 092/08
Telefonnummer DE 80 058 884 05
E-Mail-Adresse Eine E-Mail Adresse ist nicht verfügbar
Livechat-Support Ein Livechat ist vorhanden

Dabei unterstützt dieser Broker seine Trader mit modernen Indikatoren zu Trends und Bewegungen einzelner Kurse. Auf diese Weise können Strategien erstellt werden, die Entscheidungen möglicherweise in die richtige Richtung bringen. Was neben Charts und Indikatoren sehr wichtig ist, ist die Kontoverwaltung. Diese, so zeigte sich in diesem Markets.com Test, kann ganz einfach mit dem Smartphone erledigt werden. Zum Beispiel werden damit die relevanten Dokumente eingescannt und hochgeladen. Ein aufwendiger Mail Kontakt gehört damit der Vergangenheit an. Auch Ein-und Auszahlungen können Trader bequem von ihrem Smartphone aus sehen.

Um das Konto über das Smartphone verwalten zu können, muss entweder mit dem Android oder iOS Gerät ein QR Code eingescannt und dann eine App heruntergeladen werden. Die letzte Webtrader Handelsplattform ist der „SIRIX WEBTRADER“. Damit können Trader das Trading anderer Händler ansehen und das in Echtzeit. So können Aktionen innerhalb kürzester Zeit nachgeahmt werden. Darüber hinaus können Aufträge mit nur einem Klick durchgeführt werden und diese vorher mit Grafiken und Charts analysiert werden. Letztlich können Trader auch noch die Metatrader Handelsplattform und mehrere Accounts über den Market Multi Terminal steuern.

Markets.com Einzahlungen

Die Kontoeröffnung kann durch die Eingabe weniger Daten innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen werden. Danach muss ein Zahlungsmittel der Mindesteinzahlung ausgesucht werden. Zur Auswahl stehen Tradern hier unter anderem, die Mastercard, Maestro, Visa oder die Delta Banküberweisung.

Markets.com

Link zum Anbieter

Empfohlen
Bezahlmethoden Sofort, Giropay, Skrill, Neteller, Visa, Mastercard
Produkte Binäre Optionen, Forex, Kryptowährungen, Aktien, CFDs
Lizenz (Finanzbehörde) CySec (Zypern), BaFin (Deutschland)
PIP 3
Max. Hebel 300:1
Anzahl Währungspaare 50
Demokonto Ja
Konto ab: 100€
Deutscher Support
Letztes Update April 2020

92.75%

„Überzeugender Broker, absolut sicher!“

Ist der Broker Markets.com wirklich durch und durch seriös? Wir haben uns das Angebot ganz genau angeschaut! Markets.com mit Sitz in Zypern ist ein EU-regulierter Broker, der weltweit agiert und dementsprechend auch bei weltweiten Aufsichtsbehörden registriert ist. Neben dem Handel mit Devisen hat der Anleger beim Broker die Möglichkeit, zusätzlich dem Handel mit CFDs nachzugehen. In unserem unabhängigen Erfahrungsbericht rund um Markets.com wollen wir uns jedoch auf den Forex Handel konzentrieren und genau schauen, was Sie als Anleger erwarten dürfen und wo sich eventuell einige Schwächen zeigen könnten.

Markets.com – Übersicht und Testthemen

In mehr als 100 Ländern ist Markets.com inzwischen aktiv. Der deutsche Markt wurde in den letzten Jahren Schritt für Schritt erschlossen, was nicht bedeutet, dass deutsche Kunden weniger Service, Sicherheit und Leistung vom Forex Broker erwarten müssen. Ganz im Gegenteil.

In unserem unabhängigen Erfahrungsbericht möchten wir Ihnen aufzeigen, wie Markets.com arbeitet und was Sie vom zypriotischen Broker erwarten dürfen. Dabei betrachten wir unter anderem die Sicherheit und Regulierung, die verschiedenen Produkte des Brokers, die Kontomodelle und den angebotenen Willkommensbonus, die Hebel und sonstigen Konditionen rund um den Handel.

Außerdem stellen wir Ihnen den Support des Brokers etwas genauer vor und werten die Möglichkeiten für Ein- und Auszahlungen aus. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen und beziehen Sie diese mit ein, wenn es um die Auswahl des passenden Brokers für Ihren ganz persönlichen Forex Handel geht.

Die Vorteile von Markets.com

Markets.com – Betrug oder seriös?

Viele Verbraucher sind verunsichert, wenn Sie hören, dass der vorgeschlagene Broker nicht innerhalb von Deutschland seinen Hauptsitz hat. Schnell wird Betrug vermutet, da ein persönliches Vorsprechen beim Broker kaum möglich ist. Bei Markets.com muss dieser Betrug jedoch nicht vermutet werden.
Der Broker mit Sitz in Zypern ist nur einer von vielen Brokern, die von der Mittelmeerinsel aus agieren.

Da Zypern jedoch zur EU gehört, kommt dort das gleiche Recht zur Anwendung wie hier in Deutschland. Der Broker wird somit genauso streng reguliert wie Broker, die hier in Deutschland ihren Hauptsitz haben. Das gilt natürlich auch für die Rechtsprechung, die im Falle einer Streitigkeit zum Tragen kommt. Der Broker kann daher als sehr seriös und zuverlässig bezeichnet werden, was sich auch in vielen anderen Aspekten, die wir für unsere Recherchen im Rahmen unseres Erfahrungsberichtes angetroffen haben, gezeigt hat.

Was spricht für ein solides Angebot?

Ein solides Angebot – das klingt auf den ersten Blick spießig, ist für einen fairen und sicheren Handel aber wichtig. Solide bedeutet, dass eine ordentliche Regulierung stattfindet, viele Sicherheiten für den Trader geboten werden und Transaktionen problemlos vorgenommen werden können. Beim Markets.com ist all dies gegeben, wie wir in unserem Erfahrungsbericht aufzeigen werden. Ebenso erfolgt eine gute Zusammenarbeit zwischen den Behörden und den Aufsichtsbehörden. Das was bedeutet das im Detail?

Regulierung

Markets.com wird über die CySEC reguliert und ist für Deutschland obendrein bei der BaFin registriert. Als Anleger kann man sich so nicht nur sicher sein, dass transparent und fair gearbeitet wird. Diese Tatsache zeigt auch auf, dass der Broker alles daran setzt, feste Regularien bezüglich der Konditionen und der Sicherheit einzuhalten, da diese in regelmäßigen Abständen überprüft werden.

Sicherheiten

Technische Sicherheiten zeigen sich bei Markets.com unter anderem im verschlüsselten Zahlungsverkehr (SSL), sodass Dritte keinen Zugriff auf die Daten der Trader haben. Zahlungswege, die über Kreditkartenanbieter führen, werden von diesen zusätzlich abgesichert, sodass ein maximales Maß an Sicherheit gegeben ist.

Hinzu kommt, dass durch den Einlagensicherungsfonds jeder Händler bis zu einem Kapital von 20.000 Euro im Ernstfall abgesichert ist. Markets.com ist zudem verpflichtet, das Kapital der Händler getrennt vom Betriebskapital zu lagern. Und zwar auf deutschen Konten.

Transaktionen

Transaktionen können bei Markets.com über verschiedene Kanäle vorgenommen werden. Kaum ein anderer Forex Broker kann eine solch breite Auswahl an Transaktionsmöglichkeiten anbieten. Dies mag vor allen Dingen daran liegen, dass Markets.com in mehr als 100 Ländern vertreten ist und die entsprechenden Bezahlmethoden der Händler, die sie aus ihrem persönlichen Umfeld kennen, bedienen will.

Aus deutscher Sicht sind die beliebtesten Bezahlmethoden die klassische Überweisung, die Sofortüberweisung und die Nutzung der Kreditkarte.

Zusammenarbeit mit Behörden und Aufsichtsbehörden

Eine Regulierung erfolgt nur dann in geregelten Bahnen, wenn der Broker mit den Behörden und Aufsichtsbehörden sehr eng zusammenarbeitet. Das ist bei Markets.com durchaus gegeben. In unserem Erfahrungsbericht zeigen wir daher auf, wie die Regulierung stattfindet, wer daran beteiligt ist und welche Vorteile sich für den Trader daraus ergeben.

Wie transparent wirkt das Angebot von Markets.com?

Ein transparentes Angebot stellt die Pfeiler für eine gute Zusammenarbeit dar. Bei Markets.com ist diese Transparenz in allen Bereichen gegeben. Wie sie sich im Detail präsentiert, haben wir in unserem Erfahrungsbericht innerhalb der jeweiligen Kategorien dargestellt.

Markets.com – Produkte

Der Broker aus Zypern hält im Vergleich zu anderem Online Brokern aus dem Bereich des Forex Handels eine recht breit gefächerte Produktpalette bereit. Hier lohnt es daher, etwas genauer zu schauen und die einzelnen Unterbereiche intensiver zu betrachten.

Gibt es einen Bonus bei Markets.com?

Markets.com bietet im Moment keinen Bonus an für Neukunden. Sollte sich dies ändern, informieren wir natürlich. Ihr werdet unterschiedlichste Infos hierzu auf den Webseiten finden, doch es steht definitiv fest, dass im Moment KEIN Bonus angeboten wird.

Die Kontomodelle von Markets.com

Angeboten wird ein kostenloses Demokonto, welches mit einer zeitlichen Begrenzung von 30 Tagen von jedem Händler genutzt werden kann. Es empfiehlt sich, das Konto intensiv zu nutzen, um Strategien zu erarbeiten, die ausgewählte Handelsplattform kennen zu lernen und um zu schauen, wie sich die gewünschte Handelsstrategie im Alltag präsentiert. Das kostenlose Demokonto ist mit „Spielgeld“ in Höhe von 100.000 Euro bestückt.

Zudem wird das reguläre Handelskonto mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten, welches jeder Händler eröffnen muss, um am Handel teilnehmen zu können. Die Kontoeröffnung an sich ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Die Legitimierung erfolgt ohne Post- beziehungsweise VideoIdent-Verfahren. Der Austausch der Unterlagen für die Eröffnung des Kontos kann per E-Mail erfolgen oder die Unterlagen werden auf der Webseite des Brokers einfach hochgeladen. Wird eine Bezahlung per Kreditkarte angestrebt, dann steht das Geld für die erste Einzahlung Online sofort zur Verfügung.

Angeboten werden folgende vier Kontomodelle:

  • Mini Konto (Mindesteinzahlung 100 Euro)
  • Classic Konto (Mindesteinzahlung 100 Euro)
  • Standard Konto (Mindesteinzahlung 2.500 Euro)
  • Premium Konto (Mindesteinzahlung 20.000 Euro)

Auswahl an Basiswerten

Um effektiv und gewinnbringend mit Devisen handeln zu können, ist es wichtig, dass eine große Auswahl an Basiswerten für den Handel zur Verfügung steht. Beim Forex Handel wären dies die Währungspaare, die der Broker bereithalten muss.

Als durchaus üppig lässt sich die Anzahl der Basiswerte bei Markets.com bezeichnen. Sie liegt bei rund 50 Währungspaaren, die aktuell zur Verfügung stehen. Neben den beliebten Majors lassen sich somit auch viele exotische Währungspaare finden, die einen durchaus spannenden und abwechslungsreichen Handel ermöglichen. Hinzu kommen Kryptowährungen wie Bitcoins oder auch Ethereum, die sogar am Wochenende gehandelt werden können.

CFDs bei Markets.com

Neben dem Handel mit Forex und mit Kryptowährungen bietet der beliebte Broker zudem den Handel mit CFDs an. In diesem Bereich ist der Online Broker besonders breit aufgestellt, sodass wir uns das Angebot an CFDs im Rahmen unseres Tests separat angeschaut haben.

Markets.com gilt als professioneller Broker für den CFD Handel. Gehandelt werden Währungen, Ponds, Indizes, Rohstoffe, Aktien, ETFs sowie gemischte Wertpapiere. Bezüglich der Handelsplattformen für den CFD Handel kann der Anleger zwischen folgenden Plattformen wählen:

  • Markets Web
  • Markets Mobile Trader
  • Sirix Web Trader
  • Meta Trader

Während die Eigenentwicklung Markets Web Trader vor allen Dingen das Ziel verfolgt, den Handel so einfach und unkompliziert wie nur möglich zu machen, orientieren sich die anderen Handelsplattformen eher an den erfahrenen Anlegern und stellen entsprechende zusätzliche Tools zur Verfügung. Als Orderarten werden folgende Möglichkeiten bereitgehalten:

  • Market Order
  • Stop Loss Order
  • Limitierter Auftrag
  • Entry Order
  • Trailing Stop Loss Order
  • OCO Order

Die minimale Margin liegt bei 0,5 %, was einem Hebel von 1:200 entspricht. Indizes und Rohstoffe können mit einem maximalen Hebel von 1:100 gehandelt werden. Bei Aktien liegt der Hebel bei 1:20.

Hebel und Konditionen bei Markets.com

Der Broker stellt drei verschiedene Plattformen für den Handel bereit. Einerseits die hauseigene Handelsplattform Markets.com Trader und auf der anderen Seite die sehr verbreitete Plattform MT4 sowie Sirix Web Trader. Egal welche Plattform gewählt wird – der Broker tritt immer als Market Maker auf und stellt die Kurse somit selbst.

Mehr als 50 Währungspaare können im Bereich der Devisen gehandelt werden. Gehandelt werden kann in Eigenregie oder automatisiert. Zudem wird das Social Trading angeboten, bei dem von den Trades anderer Broker profitiert werden kann.

Der Broker selbst verdient an den Spreads, die sich in ihrer Höhe und zwischen den jeweiligen Plattformen unterscheiden. Angeboten werden zwei verschiedene Modelle an Spreads. Und zwar die fixen Spreads und die variablen Spreads. Der Handel an sich ist kommissionsfrei und kann mit einem Hebel von 200:1 versehen werden.

Der CFD Handel über Markets.com kurz und knapp

Neben den Devisen ist auch der CFD Handel über Markets.com möglich. Hier wird ein Hebel von bis zu 300:1 angeboten. Die Kosten bewegen sich bei 2 Euro pro Trade und es werden mehr als 1.900 Basiswerte aus den verschiedensten Asset Klassen für den CFD Handel bereitgehalten.

Sicherheit und Regulierung

Als zypriotischer Broker ist Markets.com nicht nur bei der Cyprus Securities and Exchange Commission registriert, sondern wird über diese Behörde auch reguliert. Für den deutschen Markt wurde zudem zusätzlich die BaFin mit der Überwachung des Brokers beauftragt.

Dadurch muss sich der Broker an exakte Vorgaben und Anweisungen der Behörden halten, um die Lizenz nicht zu verlieren. Die Regulierung ist für die Broker keine Pflicht, zeigt aber immer auf, dass das Thema Sicherheit sehr ernst genommen wird und der Broker alles daran setzt, dass sich alle Trader sicher fühlen und Vertrauen zum Broker aufbauen können.

Ein- und Auszahlungen bei Markets.com

Markets.com hat sich bezüglich der Ein- und Auszahlungen seinem internationalen Klientel sehr gut angepasst und bietet zahlreiche Bezahlmöglichkeiten an. Neben der klassischen Banküberweisung wären dies unter anderem:

  • Sofortüberweisung.de
  • Skrill
  • Fast Bank Transfer
  • Giropay
  • GluePay
  • WebMoney
  • MasterCard
  • VisaCard
  • Diners Club

Zu beachten wäre, dass die Mindesteinlage 100 Euro beträgt und für Auszahlungen genommen werden muss, der im Vorfeld für die Einzahlungen genutzt wurde. Ferner gilt zu beachten, dass Online Dienste wie Skrill oder Fast Bank Transfer eine zusätzliche Gebühr für den Geldtransfer verlangen können. Dies sollte im Vorfeld genau mit dem Online Dienst abgeklärt werden, da diese Gebühren nichts mit Markets.com zu tun haben und vom Broker daher auch nicht beeinflusst werden können.

Wie gut ist der Support und welche Optionen gibt es?

Ein guter Support ist das Aushängeschild eines jeden Unternehmens. Bei Markets.com wird dieser Support hauptsächlich über die Kundenhotline abgewickelt, die 34 Sprachen spricht und somit auch in deutscher Sprache angeboten wird.

Kunden aus Deutschland erreichen den Kundenservice über eine kostenlose Rufnummer, der rund um die Uhr besetzt ist. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und vor allen Dingen kompetent und konnten auch schwierigste Fragen direkt beantworten.

Ebenso löblich ist der Live-Chat vom Markets.com. Die schnelle Kontaktmöglichkeit ist ebenfalls mit deutschsprachigem Personal besetzt, welches in den Randzeiten jedoch nur schwer zu erreichen ist. Die regulären Chatzeiten werden aber voll abgedeckt. Sollte einmal kein deutschsprachiger Mitarbeiter greifbar sein, kann auch ein Termin vereinbart werden.

Zudem ist es zu jeder Zeit möglich, per E-Mail oder auf dem postalischen Weg Kontakt zum Broker aufzunehmen. Alle Kontaktdaten sind auf der Webseite des Anbieters gut sichtbar hinterlegt und können somit zu jeder Zeit abgerufen werden.

Dieser Service und auch die anderen sehr guten Leistungen des Supports haben Markets.com bereits einige Auszeichnungen eingebracht. Beispielsweise 2020 „Best Broker in Customer Service Europe“ Award.

Zum Support gehören jedoch auch die Unterlagen und Weiterbildungsmöglichkeiten, die der Broker seinen Tradern zur Verfügung stellt. Bei Markets.com sind dies nicht nur das kostenlose Demokonto, welches wir bereits ausführlich beschrieben haben, sondern auch das kostenlose E-Book, in den die Basics für einen erfolgreichen Forex Handel genau beschrieben werden.

Außerdem werden in regelmäßigen Abständen Live Webseminare angeboten, bei denen verschiedene Analysten Techniken für den richtigen Handel vermitteln. Und wer als Anleger ein gewisses Level erreicht hat, der wird von Markets.com auch zu Seminaren und Workshops eingeladen, auf denen erstklassige Referenten Vorträge halten, die sich mit Forex-relevanten Themen beschäftigen.

Ist Markets.com leicht am PC zu bedienen?

Die Internetseite des Anbieters wie auch die Handelsplattform sind sehr übersichtlich gestaltet und durchaus einfach bedienbar. Auffällig sind die vielen Erklärungen und Hinweise die sich überall finden lassen. Zudem die Schulungsunterlagen und Informationen zu den handelbaren Werten. Dies ist durchaus löblich und spricht für den Anbieter.

Trotz alledem werden vor allen Dingen Einsteiger erst einmal ein wenig Zeit benötigen, um die Handelsplattform zu verstehen und um diese richtig nutzen zu können. Dies ist aber völlig normal und sollte dazu führen, dass das bereits erwähnte kostenlose Demokonto unbedingt genutzt wird. Es hilft beim Erkunden der Handelsplattform und beim Erlernen der ersten wichtigen Schritte für den Handel. Zudem kann eine Handelsstrategie erarbeitet werden, ohne dass dafür echtes Geld zum Einsatz kommen kann. Die erarbeitete Handelsstrategie kann dann im Anschluss im realen Handel angewandt werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: