Online Trading Demokonto hier ist üben erlaubt!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Online Trading lernen – Einführung, Hilfen & Tipps 2020

Inhalt

Die schnelle Anleitung zum Online Trading

Das Internet steckt voller Segen – auch für Anlageinteressierte. Dank der Technologie ist es heute immer mehr Menschen möglich, sich online am Handel aktiv zu beteiligen und auf diese Weise ihr Geld zu vermehren. Tatsächlich ist das Angebot an möglichen Tradingoptionen so groß, dass gerade Anfänger hierüber schon mal leicht den Überblick verlieren können.

Schritt 1: Wähle einen Aktienbroker

Entdecke die besten Aktien-Broker über unseren Vergleich auf dieser Seite und wähle deinen Favoriten

Schritt 2: Melde dich an

Trage deine Daten in das Anmeldeformular, bestätige & klicke auf den Link in der Bestätigungs-Mail

Schritt 3: Kaufe deine erste Aktie

Um die Aktie zu kaufen, zahle mithilfe der Kreditkarte oder von Paypal ein und suche die gewünschte Aktie aus.

63% der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Unsere Übersicht zum Online Trading schafft hierzu Abhilfe: Was ist Trading, wie funktioniert Trading, welche Möglichkeiten birgt der Online Börsenhandel, wo kann ich erste Trading Erfahrungen sammeln und welche Trading Strategien sind sinnvoll? Das und noch mehr erklären wir dir auf dieser Seite.

Online Trading beim Testsieger lernen

Unsere Empfehlung: Aktien Kaufen bei eToro

  • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
  • Social Trading
  • Voll lizenziert und reguliert
  • Trading Apps für Android & iOS
  • Aktienhandel ohne Gebühren

Was ist Traden?: Trading ist Spekulation. Trader üben sich darin, Kursveränderungen korrekt vorherzusagen. Liegen ihre Prognosen falsch, machen sie dabei Verluste. Das Ziel der Trader ist es, innerhalb kurzer Zeiträume möglichst gute Gewinne zu machen. Wer es richtig anstellt und ein glückliches Händchen beweist, kann beim Traden Online durchaus betrachtliche Renditen erzielen, die die Renditen aus konservativeren, langfristigeren Finanzinstrumenten wie Anteilsscheinen oft haushoch überragen. Im Kern kommt es darauf an, Verluste vom ersten Tag an bestmöglich zu vermeiden.

Online Trading für Anfänger

Günstig erwerben, teuer wieder verkaufen, und: Verluste vermeiden! Beim Online Trading versuchen Anleger aus dem ständigen Auf und Ab der Marktkurse ihre Profite zu ziehen. Das klingt einfacher als es ist.

Denn was ist Trading genau? Mit “Trading” (zu Deutsch: “Handeln” oder auch “Tauschen”) werden Investitionen in Finanzinstrumente wie Wertpapiere und Aktien, Forex Devisen, Zertifikate, Swaps, Optionsscheine und CFDs (zum Beispiel auf Kryptowährungen) in einem allgemeinen Begriff zusammengefasst. Das Trading ist eine Anlageform, bei der die Trader ihre Investitionen nur kurzfristig halten, und binnen kleinerer Zeiträume versuchen, Gewinne zu machen. Durch regelmäßige Wiederholung werden die Gewinne beim Trading vermehrt.

Verluste vom ersten Tag an vermeiden

Ein weit verbreiteter Trugschluss ist, dass erfolgreiches Trading kaum Arbeit erfordert, und man mit etwas Geschick über Nacht Millionär werden kann. In der Realität ist das Trading mit vielen Gefahren verbunden, denen nur aus dem Weg gehen kann, wer sich ordentlich informiert. Auch lassen sich mit dem Trading zwar oft gute Renditen erzielen, reich wird man über Nacht wahrscheinlich aber dann doch nicht werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Was ist Online Trading?

Dank des Internets ist die Zugangsbarriere zum Trading heutzutage verschwindend gering. Beim Online Trading wird in Echtzeit gehandelt: Je nach Anlagestrategie handeln die Trader mit ihren Finanzinstrumenten in Intervallen von Tagen, Stunden, Minuten oder sogar Sekunden. Gerade die besonders schnell getakteten Anlagestrategien des Live Tradings waren, bevor es das Internet gab, technisch kaum umsetzbar. Durch das Trading Online erhalten nicht nur mehr Menschen Zugang zu den Finanzinstrumenten, sondern es eröffnen sich dabei auch Möglichkeiten, die es in der analogen Welt so noch nicht gab.

Darüber hinaus ermöglicht es das Internet als Kommunikationsinstrument, dass Trader ihre Trading Erfahrungen mit anderen teilen und Einsteiger über Seiten wie diese das Trading lernen können, ohne dafür bezahlen zu müssen. Was ist Traden? Diese Frage haben wir dir beantwortet. Wie funktioniert Trading überhaupt? Das erfährst du im nächsten Abschnitt.

Wie funktioniert Online Trading?

Wie funktioniert Trading? Das Online Traden erfolgt über Broker und Börsen. Die machen sich die Eigenheiten des Internets längst zu nutze und bieten Tradern kostenlos Seminare, Workshops und Demo-Konto an, mit denen sie das Trading lernen können, ohne direkt ein finanzielles Risiko eingehen zu müssen. Beim sogenannten Social Trading von Brokern wie eToro verbinden sich gar die Eigenheiten der Social-Media-Welt mit denen der Anlagewelt. So können Trader beim Social Trading ihre Strategien teilen und diskutieren und können Anfänger den Entscheidungen der Profis folgen.

Für das Online Traden benötigst du im Grunde nicht mehr als einen Computer und eine Internetverbindung. Damit du die Kursverläufe im Live Trading zuverlässig einsehen kannst, ist die Stabilität und Geschwindigkeit deiner Internetverbindung wichtig.

Auch über das Smartphone ist das Online Traden möglich – dank diverser Börsen- und Broker-Apps. Die Online Trading Apps bieten oft hilfreiche Funktionen, Informationen und Services, und das alles in einer einzigen Anwendung.

Welche Anlagestrategien gibt es beim Online Trading?

Wie bereits erwähnt gibt es für das Online Trading zahlreiche Möglichkeiten. Welche zu dir passt, hängt vor allem von deinen persönlichen Vorlieben ab. Unser Online Trading Vergleich hilft dir weiter: Wenn du ins Trading Online einsteigen willst, gilt es für dich zunächst herauszufinden, welche Trader Persönlichkeit du bist und welche Trading Strategie am besten auf deine Persönlichkeit passt.

Bildquelle: Photo von Damian Gadal

Im Wesentlichen kannst du dir dabei auf dreierlei Weisen behelfen: Erstens kannst du dich auf Seiten wie dieser ausführlich zu den existierenden Formen des Tradings und den besten Trading Strategien belesen. Ohnehin solltest du dich darauf einrichten, dein Wissen übers Online Traden kontinuierlich auszubauen. Zweitens kannst du auf verschiedenen Broker-Seiten Demo-Funktionen nutzen, um deine Trading Pläne risikofrei zu testen, bevor du sie in die Tat umsetzt. Drittens kannst du das Social Trading nutzen, um dir anzusehen, wie die Trading Strategien anderer Trader in der Praxis funktionieren. Bei allem empfiehlt es sich, über deine Trading Erfahrungen Tagebuch zu führen, deine Entscheidungen zu notieren und das Gesammelte regelmäßig zu analysieren, um aus Fehlern zu lernen und für dich funktionierende Strategien herauszustellen und zu intensivieren.

Überblick über die Anlagestrategien

Im Folgenden sehen wir uns die verschiedenen Finanzinstrumente an, die dir beim Online Trading zur Verfügung stehen. In jedem Fall empfiehlt es sich für Investoren, nicht alles auf eine Karte zu setzen, sondern ihr Investment-Portfolio aufzufächern. Unser Online Trading Vergleich verschafft dir genau dafür die nötige Inspiration.

Aktien Trading

Die Aktien oder auch Wertpapiere können an den Online Börsen erworben werden. Mit ihnen können die Anleger an den Börse spekulieren. Wertpapiere zeigen das Eigentum eines auf ihnen definierten Anteils an einem Unternehmen an. Dieses Unternehmen wird der Rechtsform nach als Aktiengesellschaft (AG) geführt. Mittels der Wertpapiere können sich Aktionäre also finanziell an den Unternehmen beteiligen.

Wer auf hohe Renditen aus ist, für den kann es sich lohnen, auf unterbewertete Aktien zu setzen. Damit du diese erkennst, musst du dich regelmäßig und eingehend mit den Aktienmärkten und der Wirtschaft auseinandersetzen. In jedem Fall gehört die regelmäßige Lektüre des Wirtschaftsteils deiner Zeitungen zum Aktienhandel dazu.

Wie du über den Online Börsenhandel in den Aktienhandel einsteigen kannst, haben wir in diesem Übersichtsstück für dich einfach erklärt und zusammengefasst.

Trading mit CFDs

Die sogenannten CFDs (“Contracts for Difference”, zu Deutsch: Differenzkontrakte) sind Hebelprodukte. Sie haben gerade für Trader einen entscheidenden Vorteil: die Gewinnchancen für dein Investment, das du noch am selben Tag wieder abziehen möchtest, kannst du mithilfe des Hebels erheblich multiplizieren. Das birgt allerdings auch ein Verlustrisiko, denn beim Handeln mit Hebel kann dein Verlust dein initiales Investment weit übersteigen. Ein gutes Risikomanagement, Vorwissen und Disziplin sind darum für das Handeln mit CFDs zwingend erforderlich.

Beim Handeln mit CFDs wird dein Investment vom Broker um ein vielfaches multipliziert. Dabei kaufst du das Anlageobjekt nicht direkt, sondern erwirbst ein abstraktes Recht zum Beispiel an einer Devisenposition. Dein eigenes Investments entspricht daher nur einem geringen Prozentsatz des wirksamen Investments. Beim CFD-Trading kannst du sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Kursen hohe Renditen erzielen. Du kannst “short gehen” (verkaufen), wenn du glaubst, dass der Kurs fallen wird, und “long” (kaufen), wenn du davon überzeugt bist, dass er steigt. Alternativ wird der CFD-Handel häufig auch als “Handel auf Margin” oder “Marginanforderung” bezeichnet.

CFDs sind ein Finanzinstrument, das sich auf viele Anlageformen anwenden lässt, darunter Aktien, Fonds, Forex und Kryptowährungen. Mehr über das Handeln mit CFDs erfährst du in unserem Anleitungsstück.

Das Traden von CFD-Derivaten birgt hohe Risiken. Anleger sollten ausdrücklich nur investieren, was sie zu verlieren verkraften können. Die hier vorgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung dar. Sie dienen ausdrücklich deiner eigenständigen Orientierung.

Mit Forex Handeln

Die Abkürzung Forex steht für “Foreign Exchange”. Bei dieser Form des Handels geht es um Währungspaare und ihre jeweilige Wertigkeit zueinander. Der Forex Handel wird im deutschen Sprachraum meist als Devisenhandel bezeichnet. Er gilt auf dem internationalen Finanzmarkt als die Königsdisziplin. Regelmäßig beläuft sich das tägliche Handelsvolumen im Devisenhandel auf mehr als fünf Billionen US-Dollar. Da hält selbst der Aktienhandel nicht mit.

Der Devisenhandel findet ausschließlich online statt, und das rund um die Uhr. Um mit den sogenannten Devisen (oder auch Währungspaaren) ihre Gewinne zu realisieren, spekulieren die Trader beim Forex Trading online regelmäßig auf steigende oder fallende Kurse. Dafür gibt es die verschiedensten Herangehensweisen.

Generell kann das Online Trading eine Menge Zeit verschlingen. Das gilt genauso für das Traden mit Forex. Daytrader werden täglich viele Stunden ins Forex Trading investieren und in dieser Zeit eine Vielzahl an Trades durchführen. Wann und wie oft du selbst dich am Devisenhandel beteiligst, entscheidest natürlich alleinig du. Sicher findest du unter den von uns vorgestellten Forex Trading Strategien eine, die zu deiner Persönlichkeit passt.

In Fonds investieren

Einen Fond kann man sich als ein Gemeinschaftsinvestment vorstellen: Viele Anleger zahlen in den selben Topf ein. Der Verwalter investiert ihre Gelder in verschiedene Anlagen wie zum Beispiel Aktien und Immobilien. Entwickeln sich die Anlagen gut, gewinnen alle am Fonds Beteiligten Geld. Es gibt zum Beispiel Aktien-, Renten-, Geldmarkt-, Immobilien-, Nachhaltigkeits-, Rohstoff- und Mischfonds.

Fonds zählen zu den eher konservativen Anlageformen: Sie bieten gute Renditechancen, die aber weniger üppig ausfallen dürften als erfolgreiche Investments in risikoreichere Anlagen. Risiko ist das entscheidende Stichwort: Investmentfonds gelten als vergleichsweise sichere Anlageform.

Die sogenannten Tradingfonds eignen sich vor allem für Anleger, die ihren Fonds ein oder zwei Jahre nach dem Kauf wieder abstoßen wollen. Attraktiv sind sie für kurzfristig orientierte Anleger vor allem, weil bei Trading Fonds keine Ausgabeaufschläge anfallen. Gegenüber normalen Fonds ist die kurzfristige Anlage in Tradingfonds auf der Gebührenseite darum in der Regel erheblich günstiger. Langfristig orientierte Anleger sollten sich genau nach den jährlichen Verwaltungsgebühren erkundigen, da diese in der Regel wesentlich höher sind als bei Fonds mit Ausgabeaufschlag.

Anlagen mit Rohstoffen

Der Teig, aus dem die Waren geknetet sind: das sind Rohstoffe. Sie sind die basalsten Grundlagen aller industriell vermarkteten Güter. Dazu zählen Metalle wie Gold, Silber oder Kupfer, Energieträger wie Öl oder Kohle, oder Nahrungsmittel wie Weizen und Soja. Über sogenannte Terminkontrakte (“Futures”, im Englischen Plural für “Zukunft”) treffen Händler mit den Rohstofflieferanten Vereinbarungen über Lieferungen, die zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Für die Terminkontrakte gilt dann der Preis zum Zeitpunkt der Erstellung eines Kontrakts für die spätere Lieferung. Auf diese Weise sichern die Lieferanten sich gegen womöglich fallende Preise ab.

Für das Traden von Rohstoffen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen kannst du Rohstoffe kaufen. Eine zweite Möglichkeit des Investments stellen die soeben besprochenen Futures bzw. Terminkontrakte dar. Die dritte Möglichkeit bieten die sogenannten Spotmärkte (auch Kassamärkte genannt). An ihnen kannst du den Rohstoff zum “Spotpreis” (“Spot” ist Englisch für “Punkt” oder “Augenblick”, nicht zu verwechseln mit dem deutschen Wort “Spott”) erwerben. Die Spot-Positionen kannst du solange halten, wie du es für richtig hältst. Damit ermöglicht der Spotmarkt das Rohstoffe Traden online mit den üblichen Strategien Daytrading – Scalping – Positionshandel – Swing-Trading.

Kryptowährungen

Auch Kryptowährungen wie beispielsweise Bitcoin, Ethereum oder Litecoin kannst du wahlweise im Online Börsenhandel direkt kaufen oder bei einem Broker online Traden, über die Derivate. Ein angenehmer Vorzug des Handels mit CFD-Derivaten auf Broking-Plattformen wie eToro ist, dass du keine speziellen technischen Vorkenntnisse braucht. Wer hingegen Kryptowährungen kauft, muss sich zumindest mit den Krypto-Wallets auseinandersetzen, auf denen die Hälter ihre Währungen selbständig verwalten.

Weil du beim CFD-Handel Kryptowährungen nicht direkt kaufst, sondern auf ihre Kursentwicklungen spekulierst, kannst du sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Kursen satte Renditen erzielen. Belohnt werden beim Krypto-Trading Anleger, die das Kursverhalten korrekt voraussagen können. Unser Krypto-Broker-Vergleich 2020 hilft dir bei der Auswahl des besten Anbieters.

Online Trader werden, aber wie?

Wenn du Online Trader werden willst, solltest du dein Unterfangen unbedingt langfristig planen. Dazu gehören die regelmäßige Auseinandersetzung, eine große Lernbereitschaft, und einiges an Disziplin in der Einhaltung einer von dir zuvor festgelegten Strategie. Bringst du das auf, steht einem erfolgreichen Investment als Trader nicht viel im Weg. Erliegst du hingegen der Gier und gehst unnötig Risiken ein, kann dich das teuer zu stehen kommen. Setze dir darum unbedingt realistische Ziele und halte deine Strategie konsequent ein.

In einer Simulation kannst du verschiedene Strategien auf die Probe stellen, bevor du dich für eine entscheidest. Zum Beispiel der Demo-Modus von eToro kann dir hierbei behilflich sein. Wenn sich deine Strategie in der Simulation gut bewährt, kannst du gerechtfertigt davon ausgehen, dass du mit ihr erfolgreich fahren wirst. Deine Strategie im Vorfeld zu definieren wird dir dabei behilflich sein, dich diszipliniert an sie zu halten.

Online Trading Plattformen vergleichen

Um mit dem Online Trading beginnen zu können, wirst du dich für einen der vielen existierenden Online Broker entscheiden müssen. Ein unerlässlicher Arbeitsschritt ist darum der Vergleich der verschiedenen Broker und Börsen. Je nachdem, für welches Investment du dich entscheidest, beschränkt sich die Auswahl auf Broker und Börsen, die das jeweilige Finanzinstrument bzw. den jeweiligen Asset in ihrem Angebot führen.

Online Börsenhandel mit Aktiendepots

Für den Börsenhandel benötigst du zunächst ein Depot. Depots dienen der Aufbewahrung von erworbenen Wertscheinen. Unbedingt solltest du dich nach einer kostengünstigen Depotvariante umsehen, denn die mit der Depoteröffnung und -führung verbundenen Gebühren variieren oft stark. Zudem fallen für dein Depot nicht alleine Einrichtungs- und Führungsgebühren an. Weitere Kosten entstehen mit jeder einzelnen Order: wann immer du Wertscheine kaufen oder verkaufen willst, entfällt dafür eine bestimmte Gebühr.

Diese setzt sich zusammen aus den Börsengebühren, die vom gewählten Handelsplatz anhängen, sowie der sogenannten Orderprovision, die deine Depotbank berechnet. Die Orderprovision setzt sich wiederum aus zwei Beiträge zusammen: der erste ist ein fixer Betrag, der für jede einzelne Order identisch ausfällt. Der zweite hängt allein von der Höhe deiner Order ab. Gerade dieser zweite Faktor beeinflusst die Höhe der Gebühr je Order oft stark.

Die gute Nachricht für Online Trader: Während die Wertpapierdepots der großen Hausbanken in der Regel sehr kostspielig sind, sind Depots von Online-Brokern wie eToro vergleichsweise günstig. Eröffnest du dein Aktiendepot bei deiner Hausbank, machst du dich von einem Berater abhängig, den du jedesmal kontaktieren musst, wenn du eine Order aufgeben willst. Im Online-Handel bist du von solchen Dienstleistern vollständig unabhängig. Darum bieten viele Online-Börsen und -Broker die Depot­führung kostenlos an.

Die besten Depots, Broker und Anlagen 2020 haben wir an dieser Stelle für dich getestet.

Online Trading Test mit CFD Brokern

Um das Online Trading testen zu können, kannst du bei CFD-Brokern wie eToro in einen Simulations-Modus wechseln. In diesem kannst du Strategien und Trades unter realistischen Bedingungen, abhängig von den tatsächlichen Kursen ausprobieren, ohne Geld investieren zu müssen. Auf diese Weise bereitest du dich spielend auf deine ersten echten Trades vor.

Inspirieren lassen kannst du dich bei der Suche nach einer zu dir passenden Strategie als Trading Anfänger auch durch das sogenannte Social Trading von eToro. Unter anderem darum empfehlen wir von Kryptoszene.de diesen Broker vor allen anderen. Auch wenn die erfolgreichen Strategien anderer nicht zwingend zu deiner Persönlichkeit passen werden, wirst du viel über das Online Trading lernen, wenn du ihre Entscheidungen beobachten und analysieren kannst. Genau das ermöglicht das Social Trading.

Der Broker eToro ist außerdem Börse und Broker in einem: Nicht nur kannst du hier mit CFDs traden, du kannst sogar diverse Kryptowährungen und Aktien direkt kaufen – alles aus einer Hand.

Online Trader werden auf Kryptobörsen

Zum Traden von Kryptowährungen kannst du auch eine der vielen Kryptobörsen benutzen. Und auch hier fällt das umfangreiche Angebot des Brokers eToro wieder positiv auf: eToro führt eine große Reihe an Kryptowährungen im Angebot, die du auf der Plattform kaufen, verwalten und wieder verkaufen kannst. Das funktioniert wahlweise unkompliziert über die bereits erwähnten CFDs, über die du die Währungen nicht im eigentlichen Sinne erwirbst, sondern in ein abstraktes Recht investierst. Oder du kaufst die Währungen direkt in deinem Account – eToro hält beide Optionen parat. So gelingt das Traden mit Kryptowährungen ganz einfach.

Auch auf dezidierten Kryptobörsen wie Binance oder Kraken kannst du Kryptowährungen kaufen, verwalten und wieder verkaufen. Binance ist die weltweit größte Börse für Kryptowährungen. Das schlägt sich auch in der Auswahl an hier verfügbaren Währungen nieder: Nirgends sonst erhältst du ein vergleichweise großes Angebot aus nur einer Hand.

Online Trading App nutzen

Für deinen Trading-Erfolg ist es unerlässlich, dass du dich stets über die Kursverläufe und die relevantesten Nachrichten auf dem Laufenden hältst. Dabei helfen kann dir eine Online Trading App. Die meisten Broker – auch eToro – führen eine solche App mit im Angebot. Die Nutzung ist in aller Regel kostenlos. Mit einer Online Trading App kannst du Aufträge bequem per Smartphone oder Tablet einstellen, wieder löschen oder verändern. Und du behältst den Überblick über die wichtigsten Angebote, Entwicklungen und Informationen.

Mit der eToro Wallet-App zum Beispiel lassen sich diverse Kryptowährungen-Token speichern, empfangen oder versenden. Generell ist die Wahl des Krypto-Wallets sehr wichtig, wenn in das Trading mit Kryptowährungen einsteigen willst. Das eToro Wallet erlaubt die Verwaltung eigener Krypto-Guthaben und bietet zusätzlich eine gute Übersicht über die Historie der vollzogenen Trades.

Mit der mobilen eToro Trading-App kannst du sogar noch viel mehr anstellen: Die App ermöglicht das direkte Investieren in Aktien, Devisen, Kryptowährungen, Indizes, Rohstoffe oder ETFs über dein Smartphone oder dein Tablet. Sie ist verfügbar für iOS- und Android-Geräte und liefert dir Benachrichtigungen über alle relevanten Marktereignisse.

Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets UK Ltd

Admiral Markets UK Ltd

Der beste kostenlose Trading Simulator 2020

Um an der Börse erfolgreich handeln zu können, benötigen Sie zwei Dinge: Ein Tradingkonto und die nötigen Kenntnisse, um den Markt korrekt analysieren und einschätzen zu können. Nur so können Sie die Bewegungen des Marktes antizipieren und entsprechende Trades platzieren.

Doch Theorie und Wissen alleine reichen nicht, um im Forex & CFD Trading erfolgreich zu sein. Nur mit Übung, also mit echter Praxis unter realen Bedingungen, können Sie im Trading-Alltag bestehen und Ihre analytischen Fähigkeiten verbessern. Erst Training – dann Trading lautet die goldene Regel!

Viele professionelle Trader glauben, dass mindestens 10.000 Stunden Übung nötig sind, um im Trading erfolgreich sein zu können. Hier kommen das Forex & CFD Demokonto sowie der Trading Simulator (auch bekannt als Trade Simulator, Day Trading Simulator oder Forex Simulator) ins Spiel.

Aber worin besteht der Unterschied zwischen diesen beiden Möglichkeiten?

In einem Demokonto handeln Sie in Echtzeit zu den tatsächlichen Live-Kursen. Beides hilft Ihnen, ein Gefühl für das Trading mit echtem Geld zu erlangen – und das völlig ohne Risiko und vor allem kostenlos.

Ein Trading Simulator hingegen erlaubt Ihnen das Handeln unter realen Bedingungen auf Basis historischer Kursdaten – ebenfalls kostenlos und ohne Risiken für Ihre Einlagen. Die Simulation läuft dabei nicht in Echtzeit ab, sondern nutzt die historischen Daten, um Ihnen sofort zu sagen, wie sich ein bestimmter Trade über einen gewissen Zeitraum entwickelt hätte.

Aber was genau ist ein Trading Simulator?

Ein Trade Simulator ist eine Software, die reale Marktbedingungen „simuliert“. Dies ermöglicht es Tradern, ihre Strategien mit virtuellem Geld zu testen, bevor sie ihre Fähigkeiten auf dem Live-Markt nutzen.

Einige Simulatoren verwenden einen einfachen Algorithmus, um eine breitere Marktaktivität nachzuahmen, während andere Handelsplattformen sind, die Live-Marktdaten widerspiegeln und eine viel realistischere Markterfahrung bieten.

Während beides nützlich sein kann, bietet letzteres einen signifikant höheren Wert.

Alle üblichen Aspekte des Tradings wie zum Beispiel das Eröffnen, Ändern und Schließen einer Order können mit einem Trading Simulator nachempfunden werden. Ganz nebenbei erfahren Sie damit schon beim Testen, wie erfolgversprechend Ihre angewandte Strategie ist.

Einige der wichtigsten Funktionen im Trade Simulator sind folgende:

  1. Live-Trading-Simulation auf Basis historischer Kursstellungen
  2. Risikofreies Testen von Strategien
  3. Alle Trading-Funktionen der beliebtesten Handelsplattform für Forex & CFDs, dem MetaTrader
  4. Manuelles Testen aller Strategien

In der Übungsphase sollten Sie natürlich kein eigenes Geld riskieren. Testen Sie einfach Ihre Strategie in einem Day Trading Simulator oder einem Demokonto. Der langfristige Erfolg kommt mit der Übung.

Möchten auch Sie mithilfe eines Trading Simulators lernen, mit Devisen, CFDs oder auch Aktien zu handeln oder einfach neue Strategien testen?

Dann sind Sie hier genau richtig! Registrieren Sie sich jetzt kostenlos bei Admiral Markets und laden Sie sich (ebenfalls kostenlos) den MetaTrader inklusive der exklusiven Supreme Edition Erweiterung herunter. Als nur eines von zahlreichen nützlichen Features der MetaTrader Supreme Edition können Sie nun den Trading Simulator kostenfrei für das Testen Ihrer Strategien nutzen!

Warum Demo Trading & Trading Simulation?

Es ist kein Geheimnis, dass das Trading ohne theoretische Kenntnisse und vor allem ohne praktische Handelserfahrung zum Scheitern verurteilt ist.

Besonders die Praxis spielt eine wichtige Rolle, um die Funktionsweisen der Märkte zu verstehen und Kursbewegungen zutreffend antizipieren zu können. Mit anderen Worten: Die praktische Erfahrung im Trading macht den Unterschied zwischen einem blutigen Anfänger und einem professionellen Trader aus.

Um diese Erfahrung kostenlos und insbesondere risikofrei sammeln zu können, empfiehlt es sich daher dringend, auch ein Forex & CFD Demokonto zu eröffnen. Auf diese Weise riskieren Sie nicht Ihr Geld, während Sie diese Erfahrung sammeln, sondern handeln in Echtzeit mit einem virtuellen Guthaben.

Wenn es Ihnen darum geht, neue Strategien zu testen, ohne dabei lange abwarten zu müssen, dann empfiehlt es sich, zusätzlich einen Day Trading Simulator zu nutzen. Da dieser auf historischen Kursstellungen basiert, ermöglicht er Ihnen, zu testen, wie Ihre Strategie über einen von Ihnen festgelegten Zeitraum funktioniert hätte. Ohne langes warten, Sie erhalten das Ergebnisse innerhalb weniger Augenblicke.

Der beste Trading Simulator in 2020?

Es gibt viele Angebote und Software für das Testen von Strategien – in der Tradingsprache oft “ Backtesting“ genannt. Viele der Trading Simulatoren am Markt sind jedoch nur dafür geeignet, automatische Handelsstrategien zu testen und nutzen Algorithmen, um Marktsituationen nachzuahmen.

Nicht so der Trading Simulator aus der exklusiven Admiral Markets Supreme Edition! Dieser Trading Simulator erlaubt Ihnen auch das Testen und Üben manueller Handelsstrategien unter realistischen Marktbedingungen im MetaTrader.

Die folgenden Faktoren sollten Sie stets beachten, damit Ihre ersten Versuche mit einem Trading Simulator erfolgreich verlaufen:

1. Sorgen Sie für das richtige Marktumfeld

Akkurate historische Echtzeit-Daten sind wichtig für eine optimale Trading Simulation. Ohne diese Daten können Sie Ihre Ergebnisse nicht effektiv bewerten und kein Trading unter realen Bedingungen durchführen, da fehlerhafte Kurse oder Kurslücken vorliegen können.

Auf unserem Handelsserver wird automatisch ein begrenzter Zeitraum an historischen Daten zur Verfügung gestellt. Mit diesen Daten können Sie in jedem Handelsinstrument Ihre manuellen Strategien testen.

2. Nutzen Sie ein realistisches Startkapital!

Beim Üben mit einem Demokonto oder im Trading Simulator ist es sinnvoll, einen Betrag zu verwenden, den Sie auch in einem Livekonto nutzen würden. Nur so können Sie das Trading unter realen Bedingungen trainieren. Deshalb können Sie in dem kostenlosen Demokonto von Admiral Markets den Betrag des Trading Startkapitals frei wählen.

Auch bei der Simulation im Trading Simulator können Sie Ihr Startkapital frei wählen. Legen Sie den Betrag daher so fest, dass dieser Ihrem zur Verfügung stehenden Kapital entspricht, um realistische Bedingungen zu simulieren.

Sie bauen damit nicht nur Ihre Trading Skills aus, sondern auch Ihre psychologische Belastbarkeit und lernen, mit realistischen Kapitalrückgängen umzugehen. Denn neben den Gewinnen sind auch Verluste möglich und diese sollte man nüchtern zu verarbeiten lernen.

Der Admiral Markets Trading Simulator – kostenlos in unserer MetaTrader Supreme Edition

Alle Features, die in diesem Artikel besprochen wurden, finden Sie in dem exklusiven Admiral Trading Simulator. Dieser Expert Advisor ist Teil unserer kostenlosen Supreme Edition, unseren Erweiterungen für Ihren MetaTrader 4 und den MetaTrader 5. Sie können alle Tools der Supreme Edition im Demokonto testen und auch als Live-Kunde stehen Ihnen alle Tools selbstverständlich kostenlos zur Verfügung.

Der Admiral Trading Simulator ermöglicht Ihnen das manuelle Testen von Ihren Trading-Ideen und Strategien anhand historischer Marktdaten. Sie können eine oder mehrere Strategien manuell testen und Ihre Ergebnisse im Nachhinein analysieren. Ganz so, wie Sie es auch unter Live-Bedingungen tun würden. Allerdings verbrauchen Sie dabei deutlich weniger Zeit und können stundenlange Trading-Sessions in Minuten simulieren und müssen nicht lange abwarten, um herauszufinden, wie Ihre Strategie funktioniert hätte.

Finden und testen Sie Ihre Strategie mit dem Trading Simulator aus unserer exklusiven und völlig kostenlosen MetaTrader Supreme Edition. Entfalten Sie Ihr volles Potenzial und machen Sie sich mit Übung zum Meister.

Wenn Sie erfahren wollen, wie der Admiral Trading Simulator einzurichten ist, fahren Sie einfach mit dem Artikel fort. Im nächsten Abschnitt wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Strategien testen können.

Wie benutze ich einen Day Trading Simulator?

Wenn Sie den MetaTrader 4 oder 5 inklusive der MetaTrader Supreme Edition installiert haben, können Sie mit der Tastenkombination Strg+R den Trading Simulator als Strategietester starten.

Nun folgen Sie dieser Anleitung:

  1. Wählen Sie den Admiral Trading Simulator aus der Liste der Expert Advisors aus und geben das gewünschte Handelsinstrument, die Zeiteinheit und den zu testenden Zeitraum an.
  2. Legen Sie in den Optionen das Startkapital für Ihren Test fest und achten Sie dabei darauf, ihn an Ihre tatsächlichen Einlagen anzupassen, um die Simulation so realistisch wie möglich zu machen.
  3. Achten Sie darauf, dass für das gewählte Zeitfenster genug historische Daten existieren.
  4. Nachdem Sie die oben genannten Schritte abgeschlossen haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „START“.

Sobald der Test startet, können Sie Ihre eigenen Vorlagen in das Chart laden, Indikatoren anwenden oder auch Chart-Analyse für das Trading betreiben. Alle bekannten Funktionen aus dem MetaTrader und der MetaTrader Supreme Edition stehen zur Verfügung.

Starten Sie nun die Simulation und traden Sie so, als wären Sie in einem Livekonto. Üben und testen Sie die verschiedensten Strategien und erhalten Sie im Anschluss an den Test eine Auswertung über die Profitabilität der durchgeführten Trades.

Testen Sie unsere exklusive Erweiterung jetzt und profitieren Sie neben dem Day Trading Simulator von vielen weiteren kostenlosen Tools & Indikatoren!

Warum der Trading Simulator von Admiral Markets?

Weil Sie nur mit einem zuverlässigen Broker an Ihrer Seite auf Dauer erfolgreich traden können! Bei den meisten Anbietern können Sie ein kostenloses Demokonto erstellen und damit Ihre Forex und CFD Strategien ausgiebig testen. Dies sollten Sie auch unbedingt tun, um den besten Daytrading Broker für Sie zu finden. Vergleichen Sie gern

Wir glauben, dass wir der richtige Broker für Sie sind

Der hier vorgestellte Tradingsimulator ist exklusiv bei Admiral Markets erhältlich. Darüber hinaus bietet Admiral Markets Ihnen nicht nur ein umfangreiches Bildungsangebot wie in diesem Artikel, sondern auch beste Konditionen zum Forex- & CFD-Daytrading.

Profitieren Sie unter anderem von:

  • Niedrigsten Spreads (EUR/USD 0,6 Pips typisch, DAX30 CFD 0,8 Punkte typisch von 8-22 Uhr)
  • Handel ohne Kommission
  • Einer Auswahl an über 8000 Instrumenten für Ihren Handel mit Forex, CFDs, Aktien oder ETFs
  • Deutschem Kundenservice aus Berlin
  • Umfangreichen Schutzmechanismen wie strengsten Regulierungen, Negative Balance Protection für Professional Clients und segregierten Konten
  • Täglichen, exklusiven Analysen per Mail
  • Über 15 Live-Webinaren pro Woche
  • Ultraschneller Orderausführung
  • Volatility Protection Settings
  • Einem vielfach ausgezeichneten Service

und vielem mehr!

Der MetaTrader 4 und 5 stehen dabei als flexible und einsteigerfreundliche Handelsplattformen zur Verfügung und helfen Ihnen dabei, die ersten Schritte in der Trading-Welt zu machen.

Aber auch erfahrene Trader kommen mit unseren Forex- & CFD-Konditionen auf Ihre Kosten. Niedrige Spreads und Handeln ohne Kommission, gepaart mit den kostenlosen und sinnvollen Erweiterungen aus unserer MetaTrader Supreme Edition, machen Ihr Trading-Erlebnis einzigartig, sicher und zuverlässig. Zusätzlich ist Admiral Markets UK Ltd von der britischen Finanzaufsichtsbehörde (FCA) sowie der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert und kontrolliert.

Service aus Berlin, sinnvolle Erweiterungen für den Metatrader und volle Transparenz für Ihr Trading.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.

Das Aktienhandel Demokonto 2020

die Top Anbieter mit Demokonto

Das Aktienhandel Demokonto 2020 – die Top Anbieter mit Demokonto

Wer mit Aktien an der Börse handeln möchte, aber davon wenig oder gar keine Ahnung hat, der sollte sich zuerst einen Überblick verschaffen, eben dafür ist ein Aktienhandel Demokonto hilfreich.

Wofür ist ein Aktienhandel Demokonto nützlich?

Es wird bei einem Aktienhandel Demokonto virtuelles Geld anstelle von echtem Kapital genutzt. Dadurch hat der angehende Trader kein Risiko sein eigenes Geld zu verlieren bzw. dass er Verluste hinnehmen muss. So ist es möglich in Ruhe zu üben und zu lernen.

Mit einem Aktienhandel Demokonto ist es möglich, Aktienkäufe und -verkäufe zu tätigen und so die verschiedenen Anlageprodukte zu testen. Selbst Anlagestrategien können mit einem solchen Demokonto ausprobiert werden. Hier hat der Trader zusätzlich die Möglichkeit, zu erkennen, von welcher der Strategien er am meisten profitiert.

Darüber hinaus kann der angehende Trader, seine virtuell gekauften Aktien, Fonds und anderen Anlageformen verfolgen und deren Entwicklung. Zugleich ist es möglich, die einzelnen Abrechnungsvorgänge und Gebühren kennenzulernen, so dass es ihm leichter fällt, später die Transaktionen beim Handel mit Echtgeld zu berechnen.

Zusammenfassung:
Ein Aktienhandel Demokonto ist also praktisch und nützlich. Der angehende Trader geht keinerlei eigenes finanzielles Risiko ein, da der Handel ausschließlich mit virtuellen Geld vonstattengeht. So kann er Produkte, Strategien, Käufe und Verkäufe testen und üben. Selbst von der Abrechnung kann er sich ein Bild machen. Auf jeden Fall sollte ein jeder unerfahrene Trader vor dem Echtgeld Handel ein Aktienhandel Demokonto eröffnen.

Gibt es Unterschiede bei den einzelnen Demokonten?

Auf jeden Fall, denn nicht jeder Anbieter stellt ein Aktienhandel Demokonto mit uneingeschränkten Funktionen zur Verfügung, damit die Trader damit üben und Strategien testen können. Die meisten dieser Musterdepots sind vorwiegend dafür vorgesehen, dass sich die Trader vor dem handel mit Echtgeld mit der Brokerplattform und den wichtigsten Funktionen vertraut machen können.

Aber nicht nur für die Einsteiger sind die Aktienhandel Demokonten ideal, um den Handel auszuprobieren, sondern auch die erfahrenen Trader nutzen gern ein solches Konto um ohne Risiko neue Handelsstrategien auszuprobieren. In Bezug auf das Beobachten von Aktien, so ist es möglich, durch eine Watchlist die genannten Funktionen im Blick zu behalten und somit die Entwicklung ständig zu verfolgen.

Wie kann ein gutes Aktienhandel Demokonto gefunden werden?

Im Grunde ist es gar nicht so einfach richtige Aktienhandel Demokonten zu finden, um den Aktienhandel zu erlernen. Das liegt zum einen daran, dass viele der Online Broker, bei denen Aktien gehandelt werden können, auf webbasierte Online Anwendungen setzen anstelle auf eine Aktienhandel Software. Das bedeutet, der Trader ruft die Webseite des Brokers auf, loggt sich dort mit seinen persönlichen Daten ein und verwaltet dann sein Depot und schließt Kaufverträge bzw. Verkaufsverträge ab. Aber dennoch gibt es diese Demokonten, nur dafür muss man ein wenig suchen und sich informieren.

Damit der angehende Trader oder auch der erfahrene Trader das bester Demokonto findet, muss er sich zuerst Gedanken machen über sein eigenes Verhalten beim Traden. Denn nicht jeder verfügt über das gleiche Startkapital oder verfolgt die gleichen Ziele. Auf jeden Fall lohnt es sich für Anfänger, die unterschiedlichen Angebote der Börsenportale genau zu vergleichen, bevor man sich für einen bestimmten Online Broker entscheidet.

Mit einem Demokonto kann sich der Trader nicht nur die notwendigen Kenntnisse für den Aktienhandel aneignen, sondern es ist auch möglich, einen Bonus zu erhalten. Jedoch ist der Bonusbetrag in der Regel von der Mindesteinzahlung abhängig. Das heißt, je größer die Einzahlung, desto höher der Bonusbetrag. Zudem ist die Zeit des „Übens“ nicht bei jedem Aktienhandel Demokonto auf unbegrenzte Zeit erlaubt. Daneben finden sich auch noch andere beachtliche Unterschiede, in Bezug auf die angebotenen Renditen sowie den Kosten für die einzelnen Transaktionen, wenn es um das Handeln in der realen Börsenwelt geht.

Oftmals stehen den Tradern bei den Demokonten nicht nur die Browseroberflächen zur Verfügung, sondern auch die Workstations – also die entsprechende Software zum Handeln, die direkt auf den PC heruntergeladen wird.

Welche Kriterien müssen beim Vergleich der Demokonten beachtet werden?

Wer auf der Suche nach einem Aktienhandel Demokonto ist, der muss die seriösen von den unseriösen Übungsangeboten unterscheiden. Das funktioniert anhand einiger Kriterien.

Tipp!
Ein Aktienhandel Demokonto mit unbefristeter Laufzeit ist ebenso von Vorteil, wie authentische Kursdaten und ernst zu nehmende Angebote für die Einführung in die Plattform. Auch Tutorials, Webinare und andere Schulungen sind von Vorteil.

Die Laufzeit:

Es gibt online Broker, die den Kunden das Aktienhandel Demokonto nur für zwei Wochen zur Verfügung stellen. Andere hingegen bieten das Demokonto auf unbefristete Zeit an. Hier ist ganz klar letzteres vorzuziehen, denn die Kosten die durch ein solches Musterkonto entstehen sind aus der Sicht des Brokers unbedeutend. Legitim ist eine zeitliche Befristung, wenn diese dazu dient den Bestand der „Karteileichen“ zu verringern.

Aber die am Markt üblichen Befristungen für diesen Zweck fallen zu kurz aus. Es ist vorteilhaft, wenn ein Aktienhandel Einsteiger das Geschehen am Markt bspw. für einen Zeitraum von 6 bis 12 Monaten völlig unverbindlich beobachten können und dann eine Entscheidung treffen ob sie ein Konto eröffnen möchten oder nicht. Denn schließlich kann niemand innerhalb von zwei Wochen für sich entscheiden, ob das Geschehen am Markt den eigenen Vorstellungen entspricht und ob man sich für den aktiven Handel entscheidet.

Kontakt & Antrag

Ein Musterdepot oder ein Aktienhandel Demokonto sollte grundsätzlich kostenlos sein. Doch die Online Broker verlangen dafür oftmals Zeit von ihren Kunden. Dabei gehen sie folgt vor: Bei der Anmeldung wird dem Kunden ein Vertriebsagent – also ein persönlicher Betreuer – zugewiesen. Dieser ruft im schlimmsten Fall jedes Mal an, wenn der Kunde sich eingeloggt hat. Reagiert der Kunde nicht auf die Emails oder die Anrufe, löscht der Anbieter das Demokonto nach rund 14 Tagen.

Wer kein Lust hat sich einem solchen Druck hinzugeben, der sollte beim Vergleich darauf achten, dass von Beginn an KEINE Laufzeitbegrenzung vonseiten des Brokers vorgegeben ist. Zudem sollte bei der Eröffnung auch nicht die Angabe der Telefonnummer erforderlich sein.

Die Echtheit der Kursdaten

Ohne qualitativ hochwertige Kursdatenversorgung ist selbst die beste Handelsplattform nichts wert. Das gilt auch für die Übungskonten: Ein Aktienhandel Demokonto ist nur dann viel wert und hilfreich, wenn dieses mit den realistischen Kursen versorgt wird.

Für die Abrechnungskurse sollte im Wertpapierhandel eine klare Regelung bestehen. Zudem sollte beim Demokonto die Möglichkeit gegeben sein, die hypothetischen Transaktionskosten abrechnen zu lassen. Denn so kann bspw. die Performance einer Handelsstrategie so realistisch wie möglich getestet werden. Der Broker setzt dafür im Idealfall keine Pauschale ein, sondern seine tatsächlichen Gebühren.

Einführungsangebote

Im Aktienhandel Demokonto Vergleich sind aufgezwungene Verkaufsgespräche ein absolutes No-Go. Die Gespräche in Bezug auf aufrichtige Angebote zur Einführung in die Handelsplattform hingegen ein Pluspunkt. Besonders für die nicht ganz normalen Handelsplattformen sind die Einführungsangebote obligatorisch. Ein Broker lässt es im Idealfall auch nicht bei den Demokunden bei den Video Tutorials und den Webinaren, sondern er bietet sogar 1 : 1 Sessions mit einem Kundenbetreuer an. Über die Software kann dieser dann sogar auf den Rechner des Interessenten zugreifen (bspw. über Team Viewer) und dort die Konfiguration der Handelsoberfläche vornehmen.

Wie kann ein kostenloses Aktienhandel Demokonto eröffnet werden?

Ein Aktienhandel Demokonto ist in der Regel schnell eröffnet. Dafür sucht sich der angehende Trader nur einen Broker aus, klickt dessen Webseite an und wählt dort das kostenlose Demokonto aus. Im Anschluss ist es üblich, dass die E-Mail-Adresse angegeben werden muss oder weitere Angaben – und schon kann es üblicherweise losgehen mit dem simulierten Aktienhandel. Zum Teil ist es notwendig eine Trading Software herunterzuladen und diese auf dem Computer zu installieren. Doch das geht einfach und zum größtenteils auch automatisch. Allerdings ist eine Anleitung stets dabei, sollte es doch einmal zu Problemen kommen.

Tipp!
Ein jeder Aktienhandel Anfänger sollte sich zuerst einmal ohne Risiko kostenlos mit einem Aktienhandel Demokonto vertraut machen!

Also fortgeschrittener Trader Aktienhandel Demokonten nutzen

Ein jeder Trader sollte im Grunde über eine Aktienhandel Demokonto verfügen, selbst wenn er schon einige Erfahrung gesammelt hat. Denn besonders wenn es um die Umsetzung neuer Strategien geht, sollte der Trader diese zuerst virtuell testen, bevor er sein Geld riskiert. Denn die Praxis weist immer wieder auf, dass die Ergebnisse von Backtests erst einmal einer Überprüfung bedürfen.

Zudem kann der Trader durch den Einsatz eines Demokontos seinen Blickwinkel erweitern. Denn viele Trader handeln auf wenigen Märkten, wodurch ihnen doch ein wesentlicher Teil der potenziellen Möglichkeiten Gewinne zu erzielen entgehen. Um die neuen Märkte kennenzulernen und zu testen, ist ein kostenloses Musterdepot eine gute Möglichkeit. So können bspw. Forexhandel, andere Aktienmärkte und der Markt für Unternehmensanleihen erkundet werden. Wurde einige Zeit über das Musterdepot gehandelt, dann sind zumindest die wichtigsten marktbewegenden Größen bekannt.

„Traden bis zum bitteren Ende“

Vor allem angehende Trader, die spekulativ ausgerichtet sind, erhoffen sich durch das Traden das schnelle Geld. Doch viel zu oft erleiden sie dabei Schiffbruch. Häufig ist die Wahrnehmung der Einsteiger durch die extrem hohen Renditen verzerrt, die bspw. beim Handel mit Optionsscheinen auftreten. Was ihnen nicht klar ist, dass auch die sehr profitablen Trades auch zahlreiche gegenüberstehen, die mit einem weitgehenden Totalverlust einhergehen.

Aus diesem Grund sollte ein jeder, der eine hochspekulative Strategie verfolgt, diese zumindest zum Beginn einige Male „bis zum bitteren Ende“ über sein Aktienhandel Demokonto durchspielen. Denn nur so ist es ihm möglich, ein realistisches Bild von den Ertragsmöglichkeiten zu erhalten sowie den Schwankungen der Kapitalkurve, die bei diesen Ansätzen entstehen.

Fazit zum Aktienhandel Demokonto

Für den Einstieg in den Aktienhandel ist ein kostenloses Aktienhandel Demokonto der erste Schritt für den angehenden Trader. Dadurch erhält er einen ersten Einblick in die Welt der Börsen und Aktien und das ohne gleich Geld riskiert wird oder man sich an einen Broker binden muss. Werden lediglich Email und der Name für die Eröffnung des Demokontos verlangt, dann ist die Eröffnung des realen Accounts später unverbindlich. So steht dem Trader die Möglichkeit zur Verfügung, mehrere Online Broker zu testen und sich am Ende für den besten zu entscheiden.

Aber auch für die erfahrenen Trader ist ein Demokonto empfehlenswert, wenn es darum geht einen neuen Broker zu finden oder eine Handelsstrategie zu testen. Um den besten Broker mit einem kostenlosen, unverbindlichen und vor allem zeitlich unbegrenzten Aktienhandel Demokonto zu finden gibt es den Online Broker Vergleich.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: