Stockpair Erfahrungen 2020 » Test & Erfahrungsbericht

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

StockPair Erfahrungen

StockPair ist eine Markenbezeichnung von Nextrade Worldwide Ltd. Seit 2020 offeriert der Broker sein Angebot zum Handel mit binären Optionen vom EU-Land Zypern aus. Von dort aus erfolgt die Regulierung des Unternehmens, was ihm die EU-weite Geschäftsausübung erlaubt. StockPair wird von Tradern wegen seines innovativen Angebots geschätzt, gemeint ist hier insbesondere das sogenannte Pairs Trading im Zusammenhang mit binären Optionen. Viele Angebote und Extraleistungen richten sich in erster Linie an erfahrene Trader. Anfänger finden beim Broker gute, jedoch keine optimalen Bedingungen.

Neben der Regulierung durch die zypriotische Finanzaufsicht CySec ist die Einhaltung eines Mindeststandards bei der Einlagensicherung (20.000 Euro) ein wichtiger Pluspunkt bei unserer StockPair Erfahrung.

Die Stärken des Brokers auf einen Blick:

  • Regulierung durch die CySEC
  • Renditen von bis zu 82 Prozent im regulären Handel
  • Kontotyp für Einsteiger – Mindesteinzahlung 200 Euro
  • Premium-Konten mit einer Mindesteinzahlung ab 1.000 Euro
  • Mindesthandelssumme 20 Euro
  • Innovatives Pairs Trading von zahlreichen Basiswerten
  • Mehr als 150 Vermögenswerte – Währungen, Aktien und Indizes handelbar

Themenübersicht:

Unser ausführlicher StockPair Erfahrungsbericht

Die übersichtliche Webseite von Stockpair

Handelskonditionen: Renditen über 82 Prozent möglich

Trader, die sich aufgrund des Pairs Tradings für StockPair entscheiden, begeistern sich zwar für eine einzigartige Handelsart, doch hierbei müssen auch die Handelskonditionen stimmen. Bei den handelbaren Assets liegt der Fokus auf Aktien und Aktienpaaren, was die mehr als 91 handelbaren Aktien unterstreichen. Wie StockPair Erfahrungen zeigen, bietet der Broker für den Handel mit binären Optionen darüber hinaus auch Basiswerte wie einige Währungen, Rohstoffe und Indizes. Insgesamt stehen bei StockPair für den Handel mit binären Optionen und für das Pairs Trading über 150 Vermögenswerte aus weltweiten Börsen und Märkten zur Verfügung.

Die maximale Rendite erreicht im regulären Handel bis zu 82 Prozent und kann auf bis zu 350 Prozent gesteigert werden. Eine Verlustabsicherung bietet StockPair nicht: Jeglicher Verlust beträgt 100 Prozent. Händler sollten daher die Werte und Märkte wirklich verstehen, die sie zum Handeln vorgesehen haben.

Mit dem Trading können Händler ab einer Mindesteinzahlung von 200 Euro beginnen, wobei die Mindesteinsatzsumme 20 Euro beträgt und sich bei einer geringen Einzahlungssumme und mehreren Fehltrades als recht hoch erweisen kann. Der überdurchschnittliche Mindesteinsatz deutet drauf hin, dass sich StockPair vorrangig als Broker für Profis und wenige für Anfänger betrachtet.

Stockpair Erfahrungen zum Angebot weisen darauf hin, dass der Broker sich um volumen- und kapitalstarke Händler bemüht. Das zeigen beispielsweise auch die maximale Handelssumme von gegenwärtig 600 Euro sowie die vorläufige Maximaleinzahlung von 2.000 Euro. Nach der Kontoverifikation gibt es keine derartige Beschränkung mehr.

Die Handelsplattform bei Stockpair

Handelsarten: Große Auswahl – Optionen von 60 Sekunden bis 150 Tage

Wie der Basiswertekatalog deutlich macht, konzentriert sich StockPair hauptsächlich auf das Trading von Pair Options. Die unterschiedlichen Assets können an verschiedenen Börsen gehandelt werden, sodass es an Handelstagen möglich ist, fast rund um die Uhr zu traden. Interessant ist, dass sich unter den Basiswerten auch einige aus Saudi Arabien befinden. Da die Börse dort von Samstag bis Mittwoch geöffnet ist, kann der Handel an allen Wochentagen erfolgen.

Das Angebot an Handelsarten ist umfangreich. So sind Binäre Optionen beispielsweise mit Laufzeiten von 5, 10 und 60 Minuten handelbar. Weitere mögliche Verfallszeiten sind bis zum Tagesende und bis zum Ende der Woche, doch es sind auch Optionen mit längerem Verfallsdatum von beispielsweise 60, 90 oder 150 Tagen möglich. Zudem bietet der Broker zum Pairs Trading mit einfachen Optionen mittlerweile zusätzlich den beliebten 60-/90-Sekunden-Handel an.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Das könnte Sie auch interessieren: Traderush Erfahrungen

Kein Bonus beim Broker

StockPair Kunden können nicht von einem Bonus profitieren oder ein Angebot für sicherere bzw. Free Trades in Anspruch nehmen. Seit Dezember 2020 ist es CySEC-regulierten Brokern ohnehin untersagt, Boni anzubieten. Wer dennoch nicht auf einen Einzahlungsbonus oder ähnliche Angebote verzichten möchte, wird beim maltesischen Broker Binary.com fündig.

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

Kundensupport: Live-Chat, E-Mail und Telefon mit deutscher Festnetznummer

Die Webseite von StockPair ist mittlerweile in zwölf Sprachen verfügbar. Neben Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch sind die Informationen beispielsweise auch auf Russisch, Arabisch und Japanisch abrufbar. Über eine Niederlassung in Deutschland verfügt der Broker zwar nicht, der Support wird für Kunden aus Deutschland jedoch von Zypern aus auch deutschsprachig gewährleistet.

Bei Fragen zum Pairs Trading oder zum Handel mit binären Optionen können sich Kunden telefonisch, per E-Mail oder via Live-Chat an ihren Broker wenden. Auf der Webseite gibt es neben anderen auch eine Telefonnummer mit deutscher Festnetzvorwahl für den Support, somit ist es nicht notwendig, eine Nummer im Ausland zu kontaktieren. Grundsätzlich ist die Kommunikationssprache des Brokers Englisch, sodass Kunden Dokumente und weitere Informationen auf Englisch erhalten. Trader sollten über ein gewisses sprachliches Level verfügen oder zumindest eine gängige Übersetzungssoftware nutzen können. Der Broker sichert jedoch einen mehrsprachigen Support, unter anderem auf Deutsch, zu. Zur Erreichbarkeit macht StockPair auf seiner Webseite keine genauen Angaben. Der Live-Chat ist ständig nutzbar, wodurch Fragen zu den regulären Handelszeiten zügig beantwortet werden.

Zusatzangebote und Leistungen: Demokonto auf Nachfrage – Bildungsangebote für Premium-Kunden

StockPair Erfahrungen zeigen, dass das Unternehmen die eigenen Handelsstrategien und Bedürfnisse der Trader bei seinen Angeboten berücksichtigt. Dem möchte der Broker mit vier verschiedenen Trading-Konten entsprechen. Ein StockPair-Konto wird bei Erreichen der notwendigen Einzahlungshöhe automatisch auf dem nächsthöheren Niveau geführt. Der Binäroptionenbroker StockPair offeriert Kontotypen für Anfänger, Fortgeschrittene und für Profi-Trader. Für den Einstieg reicht eine Mindesteinzahlung von 200 Euro, ab 1.000 Euro erreichen Händler die erste Stufe (Silber) der Premium-Konten. Viel-Trader mit einer Einzahlung von mindestens 50.000 Euro auf dem Handelskonto erhalten einen VIP-Status, der zusätzliche Leistungen vom Support über Cash-Back bis hin zum Trading-Einsatz mit sich bringt.

Ein echtes Bildungsangebot für Anfänger ist den StockPair Erfahrungen zufolge kaum vorhanden, da der Broker lediglich einige allgemeine Informationen zum Binäroptionshandel bereithält und keine Webinare oder Videokurse offeriert. Schwierigkeiten dürften einige Trader mit dem Analyseportal des Brokers bekommen, da dieses ausschließlich in englischer Sprache nutzbar ist.

StockPair bietet seinen Kunden einen übersichtlichen Themenbereich mit zahlreichen nützlichen Informationen. Der angebotene Handelssimulator entpuppt sich jedoch als reines Video auf Englisch, nicht als echter Simulator. Ein offizielles Angebot zum Demokonto gibt es nicht. Gleichwohl kann sich der Neukunde bezüglich der Einrichtung eines Demokontos ohne Einzahlung an seinen zuständigen Account-Manager wenden. Premium-Kunden können mit weitaus mehr Aufmerksamkeit vonseiten des Brokers rechnen. Ihnen wird ein persönlicher Trade-Experte (Senior Analyst) zur Seite gestellt, der mit dem Kunden Trades durchgeht, sie analysiert, ein Feedback gibt und ihn berät, wie er seinen Profit maximieren kann.

Zusatzinformation: schnelle und kundenfreundliche Ein- und Auszahlung

Ein Handelskonto bei StockPair kann in mehreren Währungen geführt werden. Möglich sind neben Euro auch US-Dollar und Britisches Pfund. Bei der ersten Einzahlung von mindestens 200 EUR, USD oder GBP entscheiden Kunden gleichzeitig über die Währung der künftigen Kontoführung. Für Einzahlungen bietet StockPair eine Vielzahl von Möglichkeiten. Somit sind Zahlungen beispielsweise per Banküberweisung, Kreditkarte oder per Sofort-Banking durchführbar. Schnelle und sicherere Einzahlungen können mit WebMoney, Giropay und Skrill vorgenommen werden. Den bekannten Online-Zahlungsdienstleister PayPal sucht man wie bei den meisten anderen binäre Optionen Brokern vergebens. Dennoch offeriert der Broker den StockPair Erfahrungen zufolge ausreichend geeignete Zahlungswege. Fragen zu bestimmten Einzahlungsmöglichkeiten beantwortet der Kundenservice. Ab 20 Euro können sich Trader ihr Guthaben jederzeit kostenlos auszahlen lassen. StockPair sichert eine Bearbeitung von Auszahlungswünschen innerhalb von zwei Werktagen zu.

Eine Besonderheit sollten Kunden beachten, die sich ihr Guthaben auszahlen lassen möchten, ohne einen Trade auf der Plattform gesetzt zu haben. Der Broker verweist in seinen Geschäftsbedingungen auf eine zusätzliche Gebühr. Dem Kunden werden – bezogen auf das jeweilige Kontoguthaben – Bearbeitungsgebühren von bis zu 7 Prozent in Rechnung gestellt.

Handelsplattform: webbasierte Trading-Plattform und mobile Apps

Dank der webbasierten Trading-Plattform von StockPair können Händler mit dem Pairs Trading oder dem Handel von binären Optionen starten, ohne eine besondere Software downloaden zu müssen. Das bedeutet, dass sowohl die Anmeldung als auch der Kontozugang über jeden Webbrowser möglich ist, die aus Sicherheitsgründen stets aktualisiert werden sollten. Das verwendete Betriebssystem spielt dabei keine Rolle. Die Handelsplattform verfügt über ein übersichtliches Layout, sodass sich Einsteiger wie fortgeschrittene Trader ohne Probleme zurechtfinden. Darüber hinaus stehen zahlreiche Analysemöglichkeiten zur Verfügung. Transaktionen werden per SSL verschlüsselt.
2020 hat StockPair die Möglichkeiten für den mobilen Handel mit Smartphone und Tablet verbessert. Seitdem umfasst das Angebot Apps für Android und iOS, die bei einer optimierten Darstellung den gleichen Funktionsumfang wie die Web-Plattform bieten.

Eine wesentliche Eigenschaft der Trading-Plattform ist die Pairs-Trading-Funktion. Trader können hierbei Aktien zweier Unternehmen miteinander vergleichen. StockPair hat das Pairs Trading auf den Handel mit binären Optionen übertragen.

Bei dieser Handelsmethode kommt es nicht darauf an, ob sich Kurse nach oben oder unten entwickeln, da allein die Entwicklung der beiden Aktienkurse im Vergleich zueinander relevant ist. Um die Entscheidung vorzubereiten, ist es notwendig, die Unternehmen der Pairs Option zu analysieren.

Fazit unserer StockPair Erfahrungen

Für einen Liebhaber von Pair Options Trading dürfte StockPair die erste Wahl sein. Mit einer hohen Mindesthandelssumme und dem fehlenden Bildungsangebot bietet der Broker sicherlich nicht die optimalen Einstiegsmöglichkeiten für Anfänger. Weitaus zufriedener sollten allerdings fortgeschrittene Händler mit dem erweiterten Angebot des Brokers sein, von dem insbesondere Viel-Trader profitieren. Als Premium-Kunden sollten Trader dank des persönlichen Account-Managers mit StockPair Erfahrungen sammeln können, die natürlich vor allem im Gewinnfall positiv ausfallen – Händler sollten stets bedenken, dass der Handel auch immer mit einem Risiko einhergeht, und sich im Vorfeld in den AGB über die geltenden Bedingungen informieren.

Die besten Online Broker im Vergleich – Aktien Broker Ratgeber

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 04.03.2020

  • Order Inter­national: 0,00% Spread
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 0,00% Spread

Ziel ist es eine gute Rendite zu erzielen, dabei kommt man an Aktien nicht vorbei. Egal ob einzelne Wertpapiere gehandelt oder in Fonds investiert werden soll, benötigen Anleger hierfür ein Depot. Online Broker und Direktbanken bieten dabei im Vergleich zu klassischen Filialbanken deutlich günstigere Konditionen. Zudem umfassen diese eine kostenlose Depotführung sowie niedrige Orderkosten. Die besten Online Broker zeichnet daneben ein guter Kundenservice sowie eine übersichtliche Handelsplattform aus. Zu den besten Online Brokern gehören die mit günstigen und transparenten Gebühren. Das wären eToro, Degiro, XTB. Außerdem liegen hier die Konditionen um bis zu 80 Prozent unter den der Konkurrenz.

Die besten Aktiendepot Broker

  • Order Inter­national: 0,00% Spread
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 0,00% Spread

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 10 USD
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 5,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: Spread
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: keine Angaben

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: ab 0,50 €
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: ab 2,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: Spread
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: Spread

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: Spread
  • Einlagen­sicherung: 85.000 £
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: Spread

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 9,90 €
  • Einlagen­sicherung: 100.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 5,90 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: Spread
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: Spread

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 24,95 €
  • Einlagen­sicherung: 120 Mio. €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 3,95 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 22,40 €
  • Einlagen­sicherung: 1,04 Mrd. €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 9,90 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 12,50 €
  • Einlagen­sicherung: 4,1 Mio. €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 6,50 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 2 USD
  • Einlagen­sicherung: 30 Mio. USD
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 4,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national:
  • Einlagen­sicherung:
  • Depot­gebühr:
  • Order­gebühr Inland:

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: min 4,99 €
  • Einlagen­sicherung: 20.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: min 3,99 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 24,47 €
  • Einlagen­sicherung: unbegrenzt
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 9,97 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 24,90 €
  • Einlagen­sicherung: 92 Mio. €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 9,90 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 12,90 €
  • Einlagen­sicherung: 81 Mio. €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 9,90 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 5 USD
  • Einlagen­sicherung: 30 Mio. USD
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 5,80 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 49,95 €
  • Einlagen­sicherung: unbegrenzt
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 9,90 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 75,00 €
  • Einlagen­sicherung: unbegrenzt
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 10,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national:
  • Einlagen­sicherung: 279 Mio. €
  • Depot­gebühr: 30 €
  • Order­gebühr Inland: 8,90 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 1 USD
  • Einlagen­sicherung: 30 Mio. USD
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 4,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 14,95 €
  • Einlagen­sicherung: 100.000 €
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 9,95 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 25,00 €
  • Einlagen­sicherung: 5,46 Mio. €
  • Depot­gebühr: 11,90 €
  • Order­gebühr Inland: 9,95 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 35,00 €
  • Einlagen­sicherung: 12,145 Mrd. €
  • Depot­gebühr: 19,99 €
  • Order­gebühr Inland: 20,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Order Inter­national: 0,017 USD je Aktie
  • Einlagen­sicherung: 30 Mio. USD
  • Depot­gebühr: 0 €
  • Order­gebühr Inland: 5,40 €

Sie wollen mehr erfahren?

Die besten Online Broker zeichnen sich durch Folgendes aus:

  • Geringe Gebühren
  • Transparentes Kostenmodell
  • Übersichtliche Handelsplattform
  • Weiterbildungsmöglichkeiten für Anleger
  • Kostenloses Demokonto

Jetzt zum Testsieger eToro 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Die besten Online Broker bieten günstige Gebühren

Wer bei einem Broker Vergleich als Sieger hervorgehen möchte, muss zumindest eine kundenfreundliche Gebührenstruktur anbieten. Zudem ist für die Mehrzahl der Anleger dies das entscheidende Kriterium. Der Verzicht auf Kosten für die Depotführung gehören bei Online Brokern und Direktbanken obendrein zum Standard. Es lässt sich nicht pauschal sagen, welches Depot, betreffend der Orderkosten, dabei für einen Anleger am besten ist. Je nach Zahl der Transaktionen ist eine Flatrate oder die prozentuale Abrechnung nach Ordervolumen dazu die bessere Variante.

Je nach Broker können Kunden auf unterschiedliche Gebührenmodelle zurückgreifen. Bei einem Vergleich der besten Online Broker sollten Anleger vor allem auf die folgenden Kosten achten:

Gebühren für Depotführung:

Diese Kosten werden heutzutage fast nur noch von Filialbanken berechnet. Online Broker und Direktbanken bieten in aller Regel eine kostenfreie Depotführung an. Im Gegenzug müssen Anleger auf eine persönliche Beratung verzichten. Eine weitere Variante ist, dass die Gebühren ab einer gewissen Anzahl an Transaktionen bzw. einem bestimmtem Ordervolumen erlassen werden.

Gebühren pro Order:

Wer mit einzelnen Aktien handelt, sollte dabei einen genauen Blick auf die Gebühren pro Order werfen. Beim Broker Degiro können Aktien zudem bereits ab 2 Euro gehandelt werden. Im Durchschnitt liegen die Kosten bei etwa 5 Euro je Order. Hierzu kommt oftmals noch eine prozentuale Gebühr vom Ordervolumen. Hier liegt der durchschnittliche Wert bei 0,1 Prozent. Einige Broker verlangen dabei nur einen Prozentsatz oder nur eine feste Grundgebühr. Auch das kann lohnenswert sein.

Mindestkosten pro Order:

Die meisten Broker erheben zudem für die Order eine Mindestgebühr. Diese ist vor allem für Anleger von Bedeutung, die vorwiegend mit kleineren Beträgen handeln.

Maximalkosten pro Order:

Nach oben sind die Gebühren in der Regel ebenfalls begrenzt. Wer öfters größere Summen investiert, kann bei einem Broker mit geringer Maximalgebühr sparen, auch wenn die regulären Orderkosten höher sind. Dies sollte bei einem Vergleich immer berücksichtigt werden.

Sonstige Gebühren:

Beim Handel mit Aktien können zudem noch weitere Kosten entstehen. Einige Broker verlangen zusätzliche Gebühren, wenn die Order per Telefon aufgegeben wird. Für den Xetra Handel können ebenfalls zusätzliche Kosten anfallen. Je nach Handelsplatz werden unter Umständen noch weitere Kosten berechnet.

Ein guter Kundenservice zeichnet die besten Online Broker aus

Neben geringen Gebühren erwarten Kunden zudem von ihrem Broker erfahrungsgemäß auch einen guten Service. Hierzu gehört unter anderem eine schnelle Orderausführung. Werden die Aufträge verspätet ausgeführt kann es dabei für den Anleger zu unerwünschten Verlusten kommen. Darüber hinaus spielt auch der Support eine wichtige Rolle. Dabei sollten Anfragen möglichst zeitnah beantwortet werden. Degiro bietet seinen Kunden einen deutschsprachigen Kundenservice, welcher an Werktagen von 08.00 bis 22.00 Uhr telefonisch erreichbar ist. Zudem findet sich auf der Webseite ein umfangreiches Hilfe-Center.

Die besten Online Broker haben für ihre Kunden zudem weitere Dienstleistungen parat. Hierzu gehört insbesondere die Versorgung mit wichtigen Hintergrundinformationen. Anleger können so auf diverse Tools zur Chartanalyse sowie Empfehlungen von Börsenexperten zugreifen.

Wichtige Kriterien für einen guten Service:

  • Gut erreichbarer Support – per Telefon, Live Chat oder E-Mail
  • Kundenservice in Deutsch
  • Webseite in der gewünschten Sprache
  • Umfangreiche Leistungen wie Analysen, Hintergrundinfos und News

Die Handelsplattform als weiteres Kriterium

Eine leicht zu bedienende Handelsplattform ist zudem ein Kriterium für die besten Online Broker. Solange man sich mehrere Tage einarbeiten muss, wird mit seinem Broker auf Dauer keine Freude haben. Einige Anbieter greifen dabei auf bekannte Systeme wie den MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 zurück. Andere hingegen entwickeln zudem ihre eigene Plattformen. Dabei kommt es natürlich immer auf die persönlichen Präferenzen des Anlegers an.

Die meisten Online Broker wie Degiro bieten für ihre Kunden aber eine webbasierte Handelsplattform an. Diese haben unter anderem den Vorteil, dass keine Software auf den Rechner geladen muss. Dabei können Anleger dadurch von jedem Rechner mit Internetzugang auf ihr Depot zugreifen und Aufträge erteilen.
Beim Online Aktien Handel muss es oftmals sehr schnell gehen. Deshalb ist es wichtig, dass die Handelsplattform eine übersichtliche Oberfläche besitzt. Neue Orders sollten deshalb nur mit wenigen Klicks angelegt werden können. Ebenso wichtig ist eine gute Suchfunktion. Die Handelsplattform ermöglicht zudem einen direkten Zugang zu einer Vielzahl von Handelsplätzen. Entsprechend groß ist das Angebot an handelbaren Aktien, Anleihen, Fonds oder Zertifikaten. Zu den wichtigsten Features gehört die Versorgung mit Echtzeit-Kursen, der Abruf der Asset-Klassen sowie die Orderbucheinsicht. Dazu sollte sich die Handelsplattform an die persönlichen Bedürfnisse anpassen lassen.
Dazu haben die besten Online Broker auch eine App für Smartphone und Tablet PC im Programm. Bei Degiro können sich Kunden über eine mobile Webseite in ihr Depot einloggen. Dabei stehen dieselben Features wie am heimischen PC zur Verfügung.

Training mit dem Demokonto

Wer dabei ist den Aktienhandel neu zu beginnen, sollte zunächst ein bisschen üben. Dabei lassen sich typische Anfängerfehler vermeiden. Zudem stellen die meisten Online Broker für ihre Kunden ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Nutzer können dabei mit einem fiktiven Guthaben unter realen Handelsbedingungen Aufträge platzieren.

Vorteile eines Demokontos nutzen:

  • Mit fiktivem Geld handeln
  • In die Handelsplattform einarbeiten
  • Leistungen und Service des Brokers testen

Je nach Broker kann das Demokonto für einen bestimmten Zeitraum oder sogar unbegrenzt genutzt werden. Es ist ratsam, dass man zunächst alle Handelsmöglichkeiten ausgiebig testet. Ein zeitlich unbegrenztes Demokonto bietet dem Nutzer zudem deutliche Vorteile. So haben auch erfahrene Trader dabei die Möglichkeit, neue Strategien im Vorfeld ohne Risiko zu testen. Entscheidend ist dabei immer, dass der Broker auch im Demokonto echte Handelsdaten zur Verfügung stellt.

Degiro – Einer der günstigsten Online Broker in Europa

Bei Degiro handelt es sich um einen niederländischen Discount Broker, welcher mit besonders geringen Gebühren punkten kann. An deutschen Handelsplätzen liegen die Kosten sogar bei bis zu 80 Prozent unter denen der Konkurrenz. Bei ausländischen Börsen sind sogar noch höhere Einsparungen möglich. Der Aktienhandel über XETRA wird für eine pauschale Gebühr von 2 Euro zzgl. 0,018 Prozent des Ordervolumens angeboten. Für eine US-Order werden pro Aktie lediglich 0,50 Euro plus 0,004 Euro fällig. Wer beispielsweise Google-Aktien im Wert von 5.000 Euro an einer US-Börse kauft, zahlt bei Degiro nur 0,54 Euro.
Der Future- und Optionenhandel an der EUREX ist über Degiro ebenfalls möglich. Dabei wird Pro Kontrakt eine Gebühr von lediglich 0,75 Euro fällig. Optionsscheine und Zertifikate, die über die Frankfurter Börse handelbar sind, kosten im Handel einen Basispreis von 2 EUR plus 0,118 % vom Ordervolumen. Zudem kann weltweit an mehr als 50 Handelsplätzen gehandelt werden.
Der Degiro WebTrader ist sehr übersichtlich gestaltet und verfügt über alle wichtigen Features. Hierzu gehört eine Quick Bar, mit welcher sich hilfreiche Marktinformationen wie die offenen Orders oder jüngst ausgeführte Transaktionen anzeigen lassen. Der deutschsprachige Kundenservice ist werktags per Telefon erreichbar.

Depot bei DEGIRO eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

eToro – Social Trading Broker mit Aktienhandel

Vielleicht ist dem einen oder anderen Leser eToro bereits ein Begriff. Der Broker mit Sitz auf Zypern betreibt das größte Social Trading Network der Welt. Anleger können dort anderen erfolgreichen Tradern folgen und ihre Trades kopieren, oder natürlich auch selbst handeln. Neben dem CFD- und Forex-Handel besteht die Möglichkeit, zudem bei eToro auch direkt Aktien zu handeln. Dabei fallen derzeit keine Ordergebühren an. Der Broker eToro verdient aktuell lediglich am Spread. Hier greift der Anbieter auf eine pauschale Regelung zurück: Je Seite – also An- oder Verkauf – berechnet eToro 0,09 Prozent Spread. Finanzierungskosten fallen natürlich keine an, da der Händler die Aktien ja, im Gegensatz beim gehebelten CFD-Handel, nicht auf Kredit kauft, sondern direkt. Parallel dazu besteht natürlich weiterhin die Möglichkeit, Aktien-CFDs long und short zu handeln.

Konto bei eToro eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Der polnische Broker XTB unterhält zudem eine Niederlassung in Frankfurt am Main und bietet dabei, neben dem CFD- und Forex-Handel auch den direkten Aktienhandel an. Seit geraumer Zeit sind einige ehemals reine CFD-Broker dazu übergegangen, die Angebotspalette für ihre Kunden zu steigern. Zudem müssen neue Anbieter auf dem hart umkämpften Markt Top Konditionen bieten. XTB wird dabei gerecht. Für deutsche Aktien fallen 0,12 Prozent, mindestens 10,00 Euro je Order an. Für andere Werte, wie beispielsweise US-Aktien, gilt ebenfalls der Tarif von 0,12 Prozent mit der Mindestgebühr von 10,00 Euro bzw. 10,00 US-Dollar.

Konto bei XTB eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Wählen Sie jetzt Ihren Online Broker:

Bei der Wahl Ihres Online-Brokers sollten Sie in erster Linie berücksichtigen, ob Sie Erfahrung im Aktien-Handel haben. Wenn das nicht der Fall ist, so sollten Sie einen Broker wählen, der Ihnen eine gute Beratung ermöglicht. Allerdings müssen Sie dafür oft eine höhere Gebühr bezahlen. Informieren Sie sich zudem gründlich über den Broker und prüfen Sie, welche Anlagemöglichkeiten angeboten werden und welche Depotgebühren zu zahlen sind.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: