Trenderkennung – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Kontra-Trend-Strategie mit binären Optionen 2020 anwenden

Binäre Optionen haben eine tolle Eigenschaft, die diese Finanzinstrumente gerade dann interessant macht, wenn man aufgrund des hohen Risikos etwa im Forex-Trading noch keine Position eröffnen würde. Bei binären Optionen gibt es kein Ausstoppen, die Kursbewegung während der Laufzeit ist sozusagen irrelevant. Erst am Ende der Laufzeit wird abgerechnet.

Im klassischen Forex- oder CFD-Handel muss sich der Trader in der Regel durch einen Stopp-Loss absichern und das Risiko begrenzen, auch aufgrund des meist sehr hohen Hebels. Nicht so bei binären Optionen. Diese “Alles oder Nichts”-Optionen haben einfach, klare Regeln. Die Option kann sich am Ende der Laufzeit nur “im Geld” oder “aus dem Geld” befinden, das bedeutet entweder eine hohe Rendite für den Trader oder einen Totalverlust bzw. eine geringe Rückzahlung als Kompensation.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Binäre Optionen Strategie, oder “The trend is your friend”

Jeder Trader kennt das Gefühl, wenn man einen seit Tagen oder Wochen steigenden bzw. fallenden Markt beobachtet. Man spürt förmlich, dass in Kürze eine Trendumkehr oder eine größere Korrektur bevorsteht. Wenn nur nicht das Problem des Timings wäre. Wettet man mit CFDs oder im Forex-Trading auf eine Trendumkehr, kann dies ein häufiges und kostspieliges Ausstoppen zur Folge haben – und das entspricht nun mal nicht unbedingt dem Risikomanagement von vielen Tradern. Warum also nicht binäre Optionen versuchen? Mit einer soliden Binäre Optionen Strategie kann man in der Regel gute Erfahrungen machen.

Kontra-Trend-Trading mit binären Optionen

Ein ausgereifter Trend mit Potenzial zur Trendumkehr kann sich auf verschiedene Arten zu erkennen geben. Geringeres Volumen bei neuen Hochs, Divergenzen zwischen Indikatoren und Kurs (z.B. kein neues Hoch im Indikator bei neuem Hoch im Preis), um nur einige Beispiele zu nennen. Die meisten Trader verwenden ohnehin eine Chart-Software, die entsprechende Tools zu Trenderkennung unterstützt. Kostenlos bietet sich dazu zum Beispiel MetaTrader an. In jedem Fall ist bei binären Optionen eine externe Software empfehlenswert, da die Charts der Binär Broker häufig unzureichend sind. Durch ein Konto bei einem Binäre Optionen Broker schafft man sich zusätzliche Flexibilität um in potenziellen Trendumkehr-Situationen flexibel reagieren zu können. Nähert sich der DAX einem wichtigen Widerstand (etwa dem Allzeithoch), so kann der Kauf einer Put-Option sinnvoller sein als ein CFD-Trade mit engem Stopp.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Kontra-Trend-Strategie nutzen: Der Binärhandel in 5 Schritten

Bevor Trader eine Strategie wie das Kontra-Trend-Trading für den Handel nutzen, sollten sie sich umfassend über die Finanzinstrumente informieren. Daher haben wir in der nachfolgenden Slideshow noch einmal die wichtigsten, grundlegenden Fakten über den Handel mit binären Optionen zusammengetragen und zeigen auf, wie Trader in nur wenigen Schritten bis zum ersten Trade gelangen.

Wichtig ist es, die Laufzeit der Option sinnvoll zu wählen. Generell gilt dabei: je unsicherer die Marktsituation, desto länger sollte die Optionslaufzeit gewählt werden, um dem Markt Zeit zu geben, seine Richtung zu ändern. Ist eine Korrektur schon extrem überfällig, weil alle verwendeten Indikatoren dies bestätigen, so reicht eventuell auch eine kürzere Laufzeit aus.

Beim Kontra-Trend-Trade mit binären Optionen ist das Risiko klar definiert und maximal auf den Einsatz beschränkt. Binäre Optionen sind in der Regel aufgrund der geringen Mindesteinsätze von 10-25 Euro auch sehr schön skalierbar, sodass eine individuelle Risikosteuerung effektiv machbar ist.

Forex Strategie für Anfänger 1: 2020 mit dem Trend traden

Trendfolge Strategien sind nicht umsonst der Klassiker unter den Handelsstrategien und auch für Anfänger gut geeignet. Es macht beim Trading häufig Sinn, den Weg des geringsten Widerstandes zu wählen. Herrscht in einem Forex-Währungspaar beispielsweise ein stabiler Aufwärtstrend, so die Wahrscheinlichkeit für eine Trendfortsetzung höher als für eine Trendumkehr.

Was ist überhaupt eine Trendfolgestrategie?

In der technischen Analyse spielt der Trend eine zentrale Rolle. Denn die meisten technischen Analysten gehen stets davon aus, dass sich ein existierender Trend auch in Zukunft fortsetzen wird. Zwar ist dies nicht immer der Fall, die Wahrscheinlichkeit hierfür ist aber größer als eine Trendumkehr, wie viele statistische Untersuchungen in der Vergangenheit bewiesen haben.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Insofern gilt: Wer Trends erkennt und hierauf setzt, kann an den Märkten attraktive Rendite erwirtschaften. Solche Trends existieren in allen Märkten und sowohl kurzfristig als auch auf mittlere und lange Sicht. Jedoch können Trends generell in drei verschiedene Richtungen verlaufen:

  • Positiv: Der Kurs des Basiswerts steigt – mit kleineren Unterbrechungen – kontinuierlich an.
  • Negativ: Von einem Negativtrend ist zu sprechen, wenn sich die Kurse ohne große Umschweife verringern.
  • Seitwärts: Liegt ein seitlicher Trend vor, so bewegt sich der Kurs mit gewissen Schwankungen um einen Basiskurs herum.

Für die Trendfolgestrategie interessant sind die beiden erstgenannten Varianten. Wer diesen Trends mit Finanzderivaten wie CFDs folgt, hat die Möglichkeit, attraktive Gewinne zu erwirtschaften. Zumal mit dem Finanzinstrument auch auf fallenden Kurse eines Basiswerts gesetzt werden kann, was bei herkömmlichen Produkten wie etwa Aktien nicht möglich ist.

Fazit: Im Rahmen einer Trendfolgestrategie machen sich Trader die statistische Wahrscheinlichkeit der Trendfolge zu Nutze. Denn diese ist grundsätzlich höher als die Umkehr von Trends.

Jetzt zu XTB und Konto eröffnen

Wie stelle ich fest, dass ein Trend vorliegt?

Bevor eine Strategie für Forex entwickelt wird, ist es sinnvoll, sich mit grundlegenden Prinzipien der Trenderkennung zu beschäftigen. Diese bilden die Voraussetzung für eine erfolgreiche Handelsstrategie. Prinzipiell ist ein Aufwärtstrend durch höhere Hochpunkte und höhere Tiefpunkte gekennzeichnet. Werden die Tiefpunkte mit einer Geraden verbunden, erhält man eine sogenannte Trendlinie bzw. in diesem Fall eine Aufwärtstrendlinie. Im Abwärtstrend ist es umgekehrt: Tiefere Tiefpunkte und tiefere Zwischenhochs markieren die Abwärtstendenz.

Neben Trendlinien können auch Indikatoren, wie zum Beispiel gleitende Durchschnitte (Moving Averages) zur Trendanalyse genutzt werden. Grundsätzlich gilt: Steigt der gleitende Durchschnitt, liegt ein Aufwärtstrend vor. Nützlich ist auch die Kombination von zwei gleitenden Durchschnitten mit unterschiedlichen Zeithorizonten. Verlaufen die Durchschnitte annähernd parallel und steigen oder fallen, liegt ein stabiler Trend im kurz- und mittelfristigen Zeitrahmen vor.

Fazit: Trends lassen sich durch eine Vielzahl von Indikatoren erkennen. Zu nennen ist hier beispielsweise der gleitende Durchschnitt, der als verlässliches Signal für Trends gilt. Wichtig ist dabei aber immer, sich nicht auf einen einzigen Indikator zu verlassen, sondern mehrere Signale in die eigene Chartanalyse einfließen zu lassen.

Wie funktioniert der Einstieg?

Im Forex-Trading gibt es unzählige Möglichkeiten für sinnvolle Einstiege in einen Trade. So kann etwa in einem übergeordneten Aufwärtstrend bei einer leichten Korrektur oder eine Seitwärtsbewegung der Test der Aufwärtstrendlinie genutzt werden, um einen Long-Trade mit engem Stopp zu platzieren. Dabei muss man bedenken, dass man den Umkehrpunkt einer Korrekturbewegung bestimmen möchte, was mit entsprechendem Risiko verbunden ist. Allerdings ist bei diesem Trade das Chance-Risiko-Verhältnis üblicherweise auf der Seite des Traders.

Fazit: Die Basis für den Einstieg in einen bestimmten Trend bildet immer eine detaillierte Analyse der aktuellen Kurse.

Trendfortsetzungsformationen handeln

Ein klassisches Trendfortsetzungsmuster mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit wäre ein neues Hoch, gefolgt von einer Zwischenkorrektur um dann erneut über das zuvor markierte Hoch auszubrechen. Diesen Ausbruch kann man als Forex Strategie für den Einstieg nutzen. Der Stopp kann hierbei allerdings nicht so eng wie beim Trendlinien-Einstieg gesetzt werden, dafür ist die Wahrscheinlichkeit für einen erfolgreichen Trade aber höher, da man sowohl in Richtung des kurzfristigen, als auch des übergeordneten Trends handelt. Im folgenden Chart sieht man sehr gut den Unterschied zum früheren Einstieg beim Test der Trendlinie (oben). Dadurch, dass erst die Trendfortsetzung gehandelt wird, ist die Erfolgswahrscheinlichkeit höher, dafür ist kein so enger Stopp möglich.

Fazit: Ein guter Einstiegspunkt für die Forex-Trendfolgestrategie sind zwei aufeinanderfolgende Hochs oder Tiefs. Diese Fortsetzungsmuster führen in der Praxis häufig zum Erfolg.

Moving Average Crossover

Wie oben bereits dargestellt, bieten sich gleitende Durchschnitte zur Trenderkennung an. Eine einfache Forex Strategie für Anfänger kann zum Beispiel durch ein sogenanntes Moving Average Crossover umgesetzt werden. Dabei werden zwei verschiendene gleitende Durchschnitte kombiniert. Beispielsweise kann ein 7 Tage – Durchschnitt (MA7) mit einem 17 Tage Durchschnitt (MA17) kombiniert werden. Kreuzt der schnellere (MA7) den längerfristig orientierten Durchschnitt (MA17), so ergibt dies ein Handelssignal. Kreuzt der MA7 von oben, bietet sich ein Short-Trade auf fallende Kurse an, umgekehrt (Kreuzung von unterhalb) eine Long-Trade auf steigende Kurse. In den Forex Handelssignalen ist die Funktionsweise des MA-Crossover im Detail dargestellt.

Fazit: Gleitende Durchschnitte sind eines der wichtigsten Mittel, um aktuelle Trends in Charts tatsächlich kenntlich zu machen.

Strategie auf den Markt abstimmen

Der Forex Markt ist sehr volatil, das bedeutet es gibt große Marktschwankungen in beide Richtungen. Häufig bilden sich diese Schwankungen auch zu Trends aus, weshalb eine trendfolgende Forex Strategie prinzipiell erfolgsversprechend ist. Trends haben aber auch ein Ende und gehen dann beispielsweise in Seitwärtsphasen mit hohen Schwankungsbreiten über. Deshalb ist es sinnvoll neben der Trendfolge noch andere Strategien im Forex Baukasten zu haben.

Fazit: Für den Erfolg der Trendfolgestrategie ist es wichtig, die aktuelle Marktsituation und insbesondere die Volatilität genau zu analysieren.

Etwa bietet sich die Kontra-Trend Strategie an, um von einem aprupten Ende eines Trends oder von Schwankungen in Seitwärtsphasen zu profitieren.

Jetzt zu XTB und Konto eröffnen

Vor- und Nachteile der Trendfolgestrategie

Wie jede andere Handelsstrategie auch, weist die Trendfolgestrategie sowohl Vorteile als auch Nachteile auf. Zu den größten Vorzügen zählt zweifelsfrei die hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich Trends an den Märkten fortsetzen. Trader können – bei einer breiten Streuung des Kapitals und korrekter Erkennung von Trends – recht attraktive Renditen erwirtschaften, ohne dass hierbei gleichzeitig ein hohes Verlustrisiko entsteht.

Der größte Schwachpunkt der Trendfolgestrategie besteht darin, dass sie längst nicht in allen Märkten anwendbar ist. So kommt es gerade bei Währungen immer wieder zu längeren Seitwärtstrends. Beispielsweise bewegen sich EUR/USD oftmals in einem bestimmten Korridor, ohne dass hierbei ein tatsächlicher Trend entstehen würde. Wer diese Signale dann doch als Trend deutet, muss fast immer Verluste hinnehmen.

Dafür ist die Trendfolgestrategie wiederum recht einfach zu verstehen. Auch die Umsetzung ist in der Praxis – eine gewisse Erfahrung vorausgesetzt – mit keinen größeren Schwierigkeiten verbunden, so dass auch Anfänger von diesem Prinzip profitieren können.

Fazit: Die Trendfolgestrategie ist deshalb so effizient, weil sich Trends in der Praxis tatsächlich oft fortsetzen. Allerdings existieren auch immer wieder Phasen, in denen sich die Kurse seitwärts bewegen – genau dann liefert die Trendfolgestrategie keine Erträge.

Forex Strategie: Traden mit dem Trend

Bekannte Trendfolgestrategien

Auch wenn alle Trendfolgestrategien grundsätzlich darauf abzielen, Trends kenntlich zu machen und diesen zu folgen, so gibt es doch unterschiedliche Ansätze. Diese gehen sogar bis in das 19. Jahrhundert zurück, auch wenn heutige Strategien gänzlich andere Ziele verfolgen. Am bekanntesten dürfte die sogenannte Turtle Strategie sein, die in den 1980er Jahren entwickelt worden ist. Ein Überblick über die drei gängigsten Trendfolgestrategien:

  1. Turtle Strategie
    Begründer dieser Strategie ist Richard Dochian, der die Basis für die Entwicklung der Trendfolge gab. Ursprünglich sah die Strategie eine Kombination aus zwei Entry-Signalen vor, die klar definiert waren. Das erste Signal wird dann ausgelöst, wenn das 20-Tages-Hoch oder das 20-Tages-Tief des Basiswerts erreicht ist. Dabei wird das Signal ignoriert, wenn die Umsetzung im vorangegangenen Fall einen Gewinn erzielt hat. Genau dann soll wiederum das zweite Einstiegssignal zum Einsatz kommen, das wiederum ein 55-Tages-Hoch bzw. Tief definiert.
    Sofern generell ein Signal generiert wird, erfolgt die Umsetzung der Strategie noch am selben Handelstag. In mehreren Schritten wird eine Position aufgebaut, dabei aber immer mit einem Stop-Loss versehen. Der maximale Verlust pro Position darf 2 Prozent des verfügbaren Handelskapitals nicht übersteigen, sonst wird die jeweilige Position direkt geschlossen. So soll das Risiko einer Trendumkehr möglichst geringgehalten werden.
  2. Donchian Breakout
    Ebenfalls bekannt ist die sogenannte Donchial Breakout Handelsmethode, wobei sie der Turtle-Strategie stark ähnelt. Longpositionen werden immer dann eröffnet, wenn ein 20-Tages-Hoch erreicht wird – sofern dies nicht bereits zuvor im Rahmen der Verlustbegrenzung geschehen ist. Hinzu kommt allerdings ein zusätzlicher Filter, der Average True Range. Er dient dazu, Bullen- bzw. Bärenfallen effizient zu umgehen. Letztlich soll dadurch die Trefferquote erhöht und damit der Gewinn gesteigert werden.
  3. Dynamic Breakout System
    Es existieren verschiedene Handelsstrategien, die unter diesem Sammelbegriff zusammengefasst werden. Letztlich basieren sie alle auf besonders dynamischen Marktkonstellationen. Einige Ansätze sehen dabei die Eröffnung einer Longposition vor, sobald sich der Markt auf ein bestimmtes Widerstandsniveau bewegt, dabei aber von großer Dynamik gezeichnet ist. Andere Strategien, die deutlich defensiver sind, nutzen einen hohen Anstieg der Volatilität als Signal für Ausbrüche.

Diese Ansätze müssen vom Trader nicht zwangsweise verfolgt werden. Es können auch eigene Signale für die Erkennung von Trends und die anschließende Trendfolge verwendet werden. Wichtig ist aber immer, eine bestimmte Strategie konsequent und vor allem diszipliniert zu verfolgen.

Fazit: Es gibt verschiedene Arten von Trendfolgestrategien, die im Kern allerdings immer das gleiche Ziel verfolgen. Sie alle sehen eine Erkennung von Trends und die anschließende Eröffnung von entsprechenden Positionen vor. Dabei ist es für Trader äußerst wichtig, ihre ausgewählte Strategie wirklich konsequent zu verfolgen. Nur so ist es letztlich möglich, tatsächliche Erfolge verzeichnen zu können.

Jetzt zu XTB und Konto eröffnen

Nicht ausschließlich auf die technische Analyse verlassen

Technische Indikatoren sind eine gute Methode, um Trends zu erkennen. Allerdings sollten sich Trader nicht nur auf diese Kennzahlen verlassen und auch das generelle, finanzwirtschaftliche Geschehen im Auge behalten. Insbesondere bei wichtigen Ereignissen gilt es, den Neuigkeiten aus der Branche Beachtung zu schenken:

  • Politische Wahlen: Insbesondere bei bdeutenden, nationalen Wahlen reagieren die Märkte nach der Ergebnisbekanntgabe recht stark.
  • Zinsentscheidungen: Zwar kündigen Notenbanken Zinsänderungen meist recht frühzeitig und vorsichtig an, um die Märkte nicht zu schocken, eine gewisse Volatilität ist an den Tagen aber durchaus zu spüren.

Zudem kann es zu unvorhergesehenen Ereignissen kommen, die die Forex-Märkte beeinflussen. Je schneller der Trader über derartige Vorkommnisse Bescheid weiß, desto besser kann er auf eine mögliche Trendumkehr reagieren und die aktuelle Trendfolgestrategie entsprechend anpassen oder aussetzen.

Fazit: Anleger sollten sich nicht ausschließlich auf die Daten der technischen Analyse verlassen, sondern auch realwirtschaftliche News in die Analyse einbeziehen. Insbesondere vor wichtigen Ereignissen gilt es, sich mit diesen zu beschäftigen.

Tipp: Forex-Strategie „Trend“ im Demokonto testen

So einfach das Grundprinzip der Trendfolgestrategie auf den ersten Blick klingen mag, so kompliziert kann das Unterfangen in der Praxis sein. Teilweise müssen Trader binnen weniger Minuten erkennen, ob ein Trend vorliegt und wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass sich dieser fortsetzt. Insbesondere Einsteigern können zu Beginn der Handelstätigkeit durchaus gewisse Fehleinschätzungen unterlaufen – die sich negativ auf das Vermögen auswirken.

Testen Sie über das XTB-Demokonto Ihre Strategie

Um dem zu entgehen, bietet es sich an, ein kotenfreies Demokonto bei einem Broker zu eröffnen. Fast alle großen und bekannten CFD- und Forex-Broker bieten derartige Möglichleiten ohne Bedingungen an. Mit dem virtuellen Startkapital können alle Analyse-Tools der Handelsplattformen genutzt werden. Ist dann erstes Fachwissen aufgebaut, steigt der Trader problemlos auf ein Echtgeldkonto um.

Fazit: In einem Demokonto können Trader erlernen, wie sie die Trendfolgestrategie am effizientesten einsetzen. Sollte es dabei zu Verlusten kommen, so wirken sich diese ausdrücklich nicht auf das eigene Vermögen aus. Sobald ausreichend Fachwissen aufgebaut ist, wechseln Anleger dann ganz einfach ins Echtgeldkonto.

Fazit: Forex Trendstrategie gut für Einsteiger geeignet

Ein Großteil der Trends, die an den Finanzmärkten beobachtet werden können, setzen sich fort. Zwar kann es natürlich auch zu einer Trendumkehr kommen, dieser Fall ist aber rein statistisch gesehen weniger wahrscheinlich. Zudem sind anhaltende Trends vergleichsweise leicht zu erkennen, auch wenn Trader hierfür über ein gewisses Maß an Erfahrung verfügen sollten. Insbesondere Einsteiger nutzen die Trendfolgestrategie jedoch, um erste Positionen zu eröffnen, die attraktive Gewinne bescheren können. Dabei sollte allerdings nicht ausschließlich auf technische Indikatoren vertraut werden, auch wenn diese bestimmte Muster zuverlässig erkennen. Insbesondere bei längerfristig angelegten Positionen ist es unerlässlich, wirtschaftliche News in die Entscheidungsfindung einfließen zu lassen.

Wer die Trendfolgestrategie austesten möchte, kann bei vielen Forex-Brokern ein kostenfreies Demokonto eröffnen.

Einige Anbieter bieten Ihnen einen Bonus. Hier gehts zum Forex Bonus Vergleich.

BDSwiss seriös oder Betrug? BDSwiss Erfahrungen im Test 2020

Unsere Erfahrungen mit dem Anbieter BDSwiss

BDSwiss zählt zu den bekanntesten Binäre Optionen Brokern. Der EU-Broker betreibt in Frankfurt am Main zwar keine Zweigniederlassung, verfügt jedoch über eine deutsche Postanschrift und wirbt mit einer niedrigen Mindesteinzahlung und einer nutzerfreundlichen Handelsplattform vor allem um Einsteiger und Fortgeschrittene. Unsere BDSwiss Erfahrungen, die in unserem BDSwiss Test gemacht wurden, legen dar, der Broker wird durch die CySEC offiziell reguliert und ist an einen Anlegerentschädigungsfonds gemäß EU-Recht angebunden. Die Abrechnung der Kontrakte erfolgt auf der Basis von Kursen der Referenzbörsen. Ist BDSwiss Betrug oder arbeitet der weit bekannte Broker BDSwiss seriös? Dieser Test klärt auf!

Inhalt:

bdswiss Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

  • BDSwiss Test: Wichtige Fakten zum Broker BDSwiss
  • Der Testbericht: Die BDSwiss Erfahrungen
  • Regulierung und Co.: Ist BDSwiss seriös?
  • Sind Binäre Optionen „von Natur aus“ transparent?
  • SpotOption 2.0: Die Handelsplattform unter der Lupe
  • Basiswerte und Optionsarten beim Broker
  • Optionsarten für alle Marktsituationen und über 200 Basiswerte
  • Erfahrungen: FX/CFD binäre Optionen mit Hebel
  • Die Konditionen im Handel (Rendite, Restwerten und Mindesteinsätze)
  • BDSwiss Erfahrungen: Kontoeröffnung bei BDSwiss
  • Erfahrungen mit Demokonto & Schulung bei BDSwiss
  • Fazit unserer BDSwiss Erfahrungen: BDSwiss Betrug völlig ausgeschlossen
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren
  • BDS wiss Test: Wichtige Fakten zum Broker BDSwiss

    • Sichere CySEC-Regulierung
    • Einlagensicherung Ihrer Gelder bis 20.000 EUR
    • Abrechnung der Kontrakte zu realen Börsenkursen
    • Bekannte, hochwertige SpotOption 2.0-Plattform
    • Niedrige Mindesteinzahlung (liegt bei nur 100 Euro, was meist weniger als woanders ist)
    • Einzahlung u.a. per Überweisung, Kreditkarte, paysafecard, Sofortüberweisung.de und mehr möglich

    Der Testbericht: Die BDSwiss Erfahrungen

    Regulierung und Co.: Ist BDSwiss seriös?

    Um beurteilen zu können, ob ein Broker seriös arbeitet, ist ein Blick hinter die Kulissen des Unternehmens und der Handelsplattform erforderlich. So lässt sich auch feststellen, ob ein

    bdswiss Betrug vorliegt oder nicht. BDSwiss ist seit 2020 am Markt aktiv und agiert unter dem Dach der Keplero Holdings Limited, die ihre Geschäfte vom zypriotischen Nikosia aus in der EU führt. Parallel dazu unterhält der Broker für den Service und und hat eine Postanschrift in Frankfurt am Main.

    Auch das Regulierungsumfeld ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass BDSwiss seriös arbeitet. Die zuständige Finanzaufsichtsbehörde CySEC, der mittlerweile mehrere Jahresabschlüsse des Brokers vorliegen sollten, hat dem Broker eine offizielle Lizenz als Finanzdienstleister erteilt. Zypern hat sich nach dem EU-Beitritt des Landes als Broker-Standort etabliert: Einerseits werden die Anbieter durch günstige steuerliche Rahmenbedingungen angezogen, andererseits hat das Land die wegweisende EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID ratifiziert.

    Fazit: Die von uns gemachten BDSwiss Erfahrungen zeigen, BDSwiss ist ein absolut seriöser Broker, der bereits seit Jahren erfolgreich an den Finanzmärkten agiert. Dafür spricht unter anderem auch, dass das Unternehmen seinen Hauptsitz innerhalb der EU hat. Für die Regulierung und Überwachung von BDSwiss sorgt mit der zypriotischen CySEC zudem eine Behörde, die als äußerst streng gilt.

    Die Vorteile von BDSwiss im kurzen Überblick

    Sind Binäre Optionen „von Natur aus“ transparent?

    BDSwiss bilanziert Kundengelder gemäß den EU-Vorschriften getrennt vom Betriebsvermögen und ist an den zypriotischen Anlegerentschädigungsfonds ICF (Investor Compensation Scheme) angebunden. Dieser tritt im Insolvenzfall ein und erstattet verlorenes Geld zu 90 Prozent bis maximal 20.000 Euro je geschädigtem Kunden.

    Vor allem Trader aus dem FX/CFD Segment, die erstmals mit einem Binäre Optionen Broker wie BDSwiss Erfahrung machen, suchen nach Hinweisen für Betrug und Übervorteilung der Kundschaft gerne im Marktmodell. Bei BO-Brokern ergibt sich hier allerdings eine Besonderheit: Betrachtet werden braucht eigentlich nur, ob die Optionsprämien (bzw. die Renditen und Restwerte) angemessen sind. Jedenfalls lassen sich fast nur dort für Kunden nachteilige Verfahren unterbringen.

    • Ratgeber zu BDSwiss:

    Die Abrechnung fälliger Kontrakt erfolgt zu Fixkursen (Rückzahlung mit Rendite oder Restwert). Binäre Optionen Broker könnten allenfalls die Abrechnungskurse der Basiswerte in ihrem Sinne verzerren. Selbst wenn ein Broker zu eigenen Kursen abrechnet, lässt sich das rasch mit einem Abgleich der Times&Sales-Daten der jeweiligen Referenzbörse nachvollziehen. Hätten Anleger entsprechende negative Erfahrungen mit BDSwiss gemacht, wäre es deshalb wahrscheinlich schon bekannt.

    Fazit: Binäre Optionen an sich sind ein äußerst transparentes Finanzprodukt – auch wenn vor allem CFD-Trader immer wieder skeptisch auf das Derivat blicken. Beim Trading mit binären Optionen gibt es für die Broker aber gar keine Möglichkeit, zu betrügen. Dies würde aufgrund der Konzeption des Finanzprodukts direkt auffallen.

    bdswiss Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

    SpotOption 2.0: Die Handelsplattform unter der Lupe

    Dass SpotOption, der Whitelabel-Partner von BDSwiss viel Erfahrung mit dem Plattformbetrieb vorweisen kann, ist ein weiterer Pluspunkt im BDSwiss Test. SpotOption betreibt Plattformen inklusive Market Making für dutzende bekannte Broker.

    Die Handelsplattform ist vollständig browserbasiert und erfordert keinen Download. Für den Zugriff auf das Handelskonto von unterwegs kann eine App genutzt werden. Die Plattform ist durchweg einfach gehalten und richtet sich ausdrücklich auch an Einsteiger ohne Handelserfahrung. Es brauchen lediglich Basiswert, Laufzeit, Betrag und „Richtung“ ausgewählt werden, um danach mit einem Klick eine Position zu eröffnen. Umfangreiche Chartingtools gibt es nicht – dafür aber eine auf den Trades der anderen Kunden basierende Put/Call-Ratio.

    Fazit: Die BDSwiss Handelsplattform beschränkt sich auf das Wesentliche: Die Eröffnung von Positionen. Umfangreiche Chart- und Analysetools werden Trader hier vergeblich suchen. Dafür profitieren gerade Anfänger von der leichten Bedienbarkeit. Zudem sorgt eine BDSwiss-App für Smartphones dafür, dass auch mobil bei BDSwiss getradet werden kann. Dies ist eine wirklich herausragende BDSwiss Erfahrung, die wir in unserem ausführlichen Test machen durften.

    Basiswerte und Optionsarten beim Broker

    Dass BDSwiss seriös ist und im Test der meisten Branchendienste und Fachmagazine gut abschneidet, ist ganz wesentlich auf den großzügigen Basiswertekatalog zurückzuführen. Fast alle (erfolgreichen) Strategien im Zusammenhang mit Binären Optionen beruhen auf visuell oder algorithmisch erzeugten Handelssignalen, die nach einem festgelegten Muster funktionieren (z. B. Trenderkennung).

    Eine Strategie geht auf, wenn sich genügend Signale mit einer hinreichenden Qualität generieren lassen. Dazu muss eine große Anzahl Märkte fortlaufend beobachtet werden. Außerdem sind verschiedene Optionstypen hilfreich, weil viele Marktkonstellationen mit einfachen Binären Optionen nicht optimal ausgenutzt werden können. So ist es z. B. sinnvoller, charttechnische Kursziele nach Formationsausbrüchen mit OneTouch-Optionen zu handeln, als lediglich die Richtung festzulegen und einen Großteil der möglichen Rendite zu vernachlässigen.

    BDSwiss bietet Tradern höchste Sicherheitsstandards

    Optionsarten für alle Marktsituationen und über 200 Basiswerte

    BDSwiss bietet mehr als 200 Basiswerte aus allen relevanten Anlageklassen an (Aktien, Indizes, Edelmetalle, Rohstoffe, Währungen) und übertrifft in diesem Punkt die meisten Konkurrenten sogar deutlich. Das Produktangebot lohnt sich daher natürlich einer genaueren Betrachtung:

    • Währungen
      Über 40 Währungspaare stehen für den Handel zur Verfügung. In erster Linie bietet BDSwiss hier bekannte Devisen aus den großen Wirtschaftsräumen an. Dazu zählen vor allem der Euro, der japanische Yen, der US-Dollar, das britische Pfund und der Schweizer Franken. Die meisten dieser Währungen lassen sich aber auch mit einigen weniger bekannten Devisen kombinieren. So ergeben sich Kreuzpaarungen, die Anlegern ein hohes Maß an Flexibilität und den nötigen Spielraum beim Trading bieten. Nur wahre Exoten werden Anleger bei BDSwiss nicht finden, diese Währungspaare sind aber auch kaum nachgefragt.
    • Rohstoffe
      Die Rohstoffe teilen sich in zwei Klassen. Zum einen gibt es Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin. Viele dieser Metalle werden eher zu Spekulationszwecken denn zur industriellen Verarbeitung genutzt. Etwas anders sieht es bei den restlichen Rohstoffen aus. Für Öl, Weizen und Kaffee existiert eine hohe Nachfrage, die sowohl aus der Industrie als auch privaten Haushalten stammt.
    • Aktien
      Besonders der amerikanische Aktienmarkt ist im Produktangebot von BDSwiss sehr stark vertreten. Allen voran finden sich natürlich Werte wie Google, Amazon oder Microsoft. Aber auch einige aufstrebende Unternehmen wie LinkedIn können gehandelt werden. Wünschenswert wäre nur etwas mehr Auswahl auf den Märkten außerhalb Nordamerikas. Vor allem Deutschland ist stark unterrepräsentiert. Es handelt sich allerdings um Kritik auf recht hohem Niveau, weil die meisten Trader mit den amerikanischen Werten bestens bedient sein dürften.
    • Indizes
      In dieser Assetklasse kann BDSwiss seine ganze Stärke ausspielen und überzeugt auf voller Linie. Auf der einen Seiten können Trader bekannte Werte wie den DAX und den Dow Jones handeln. Auch der japanische Nikkei findet sich im Angebot. Auf der anderen Seite besteht das Sortiment hier aus weniger bekannten Indizes, die sich vor allem auf Emerging Markets beziehen. Trader können so von der Volatilität in Südostasien und Südamerika profitieren.
    • Paare
      Das Pair-Trading ist eigentlich eine komplett neue Handelsart. Trader setzen hierbei auf die relative Kursentwicklung zweier Basiswerte. Welche Basiswerte das im Detail sind, entscheidet natürlich immer der Broker. Bei BDSwiss bietet sich hier natürlich ebenfalls ein Höchstmaß an Flexibilität. Über 20 Kombinationen können mittlerweile für das Pair-Trading genutzt werden – Tendenz klar steigend.

    Neben einfachen Binären Optionen sind Kontrakte der Typen OneTouch, Pair und Ladder handelbar – das reicht für nahezu alle erdenklichen Marktsituationen inklusive Trendwechsel und richtungslosen Seitwärtsmärkten aus.

    So können Pair-Optionen in richtungslosen Märkten beispielsweise dazu genutzt werden, gezielt auf Über- oder Unterperformance einer Aktie im Vergleich zu ihrer Benchmark zu spekulieren. Dadurch können erwartete Entwicklungen in einzelnen Branchen oder Unternehmen unter Ausschaltung des Gesamtmarktrisikos zielgenau gehandelt werden. Ladder-Optionen ermöglichen in Kombination mit trendfolgenden Strategien sehr hohe Trefferquoten und eignen sich deshalb besonders gut für Einsteiger.

    Fazit: BDSwiss ist vor allem deshalb einer der Marktführer im Bereich des Handels mit binären Optionen, weil das Unternehmen seinen Kunden eine Vielzahl von Basiswerten für den Handel zur Verfügung stellt. Von Rohstoffen über Indizes und Aktien bis hin zu Devisen können alle wichtigen Finanzprodukte getradet werden.

    bdswiss Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

    Erfahrungen: FX/CFD binäre Optionen mit Hebel

    Die neueste Optionsart in der von BDSwiss nennt sich FX/CFD. Wie der Name vermuten lässt, ermöglicht der Modus binäre Optionen mit FX- oder CFD Basiswerten zu handeln. Zumeist Währungspaare, auch einige Rohstoffe und Aktien sind im Angebot. Was den BDSwiss FX/CFD Modus nun von regulären binären Optionen unterscheidet, sind die Hebeleffekte. Diese ermöglichen es, mit wenig Geld größere Summen zu traden.

    Mit einem maximalen Hebel von 1:400, ermöglicht BDSwiss FX/CFD somit einen Gewinn von 500%. Zwar steigert sich so der potentielle Gewinn um ein Vielfaches, ebenso natürlich auch das Risiko.
    Deshalb sind die jeweiligen Trades mit den folgenden 2 Funktionen bedacht. “Take Profit” und “Stop-Loss” stellen die Obergrenzen des möglichen Gewinn/Verlust-Szenarios dar. „Take Profit“ ist die Grenze des Gewinns und wird selbst festgelegt (100%-500%). „Stop Loss“ ist die Reißleine; sollte der Trade mehr Geld verlieren als eingesetzt wurde, wird er automatisch geschlossen.

    Fazit: Es fällt sehr positiv auf, dass bei BDSwiss nicht nur mit binären Optionen gehandelt werden kann. Seit einigen Monaten bietet der Broker auch den Handel mit FX/CFD an, wodurch sich Tradern ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Kaum ein anderer Broker hat die beiden Produkte gemeinsam im Portfolio.

    Das Video-Review zu BDSwiss auf YouTube! (© binaereoptionen.com)

    Die Konditionen im Handel (Rendite, Restwerten und Mindesteinsätze)

    Der Mindesteinsatz pro Option beginnt bereits bei 1 EUR bzw. USD. Verfällt eine Option (gleich welchen Typs), wird sie mit einem Restwert von 10 Prozent des Einsatzes abgerechnet. Im Geld auslaufende, einfache Binäre Optionen werden mit einer Rendite von bis zu 81 Prozent zurückbezahlt. Das bedeutet, dass eine Trefferquote von 60 Prozent bereits respektable Gewinne erzeugen kann. Die Renditen der anderen Optionstypen liegen zum Teil deutlich höher und können – bei entsprechend geringer Eintrittswahrscheinlichkeit – bis zu 1500 Prozent betragen.

    Ein besonderes Extra bei dem Broker ist das Sub-Zero-Konto. Ist kein Guthaben mehr auf dem Handelskonto, können Trader bei BDSwiss 25 Prozent zusätzliches Guthaben (auf 500 € begrenzt) nutzen, wenn sie glauben, dass die Marktentwicklung vielversprechend für sie sein könnte. Positionen können Händler damit bis zu 120 Stunden halten.

    Fazit: Die Handelskonditionen bei BDSwiss sind mehr als nur solide. Beim Broker kann bereits ab einem Wert von 1 Euro getradet werden, was vor allem Anfänger ansprechen dürfte. Auch die hohen Renditen von bis zu 85 Prozent zählen im Branchenvergleich zu den absoluten Top-Werten.

    BDSwiss Erfahrungen: Kontoeröffnung bei BDSwiss

    Ist BDSwiss Betrug oder seriös? Wenn Regulierungsumfeld, Sicherheit der Kundengelder und Abrechnung der Kontrakte sich einwandfrei darstellen, fehlt lediglich noch ein Blick auf die Details der Kontoführung. Diese ist kostenfrei und erfordert eine Mindesteinzahlung in Höhe von lediglich 100 EUR bzw. USD (je nachdem, welche Währung als Kontowährung gewählt wird). Dies ist im Anbietervergleich eine sehr niedrigere Summe.

    Bei den Ein- und Auszahlungsmethoden räumt der Broker seinen Kunden viele Wahlmöglichkeiten ein: Kreditkarte, Debitkarte, UKASH, Giropay, postepay, Western Union, Skrill, sofortüberweisung.de und weitere Dienste können genutzt werden. Bei den meisten der vorgenannten Methoden wird der Einzahlungsbetrag umgehend dem Handelskonto gutgeschrieben. Ähnlich wie im BDSwiss Test, machten wir diese Erfahrung auch beim Einzahlen bei Banc de Binary per eWallets.

    Da die vollständige Verifizierung des Kontos nicht sofort bei der Eröffnung, sondern erst zur ersten Auszahlung notwendig ist, dauert die Kontoeröffnung inklusive Einzahlung selten länger als fünf Minuten.

    Einen Bonus erhalten Trader bei BDSwiss nicht. Das ist aber keinesfalls ein bdswiss Betrug oder gar eine schlechte BDSwiss Erfahrung. Wer nicht auf derartige Angebote verzichten möchte, kann sich die Angebote & Boni bei Binary.com ansehen.

    Fazit: Die Kontoeröffnung ist bei BDSwiss äußerst kundenfreundlich und unkompliziert. Binnen fünf Minuten ist der komplette Prozess abgeschlossen, ohne dass Tradern hier ein Aufwand entstehen würde. Positiv im BDSwiss Test fällt ebenfalls auf, dass die Eröffnung bereits ab einer Ersteinzahlung von nur 100 Euro möglich ist. Auch die späteren Abbuchungen sind dank zahlreicher Zahlungsmittel und unverzüglicher Bearbeitung problemlos möglich. Kurz: Auch hier ist sicher, dass BDSwiss seriös und sicher ist.

    Erfahrungen mit Demokonto & Schulung bei BDSwiss

    Im Bereich der binären Optionen sind Demokonten rar. Kaum ein Broker bietet das Konto an – ganz im Gegensatz zum Forex-Handel. Hier verfügen fast alle Unternehmen über ein kostenloses Testprogramm, über welches Trader die Handelsplattform ausprobieren können. Kaum verwunderlich ist es also, dass es nur ein BDSwiss Demokonto für den Forex-Handel gibt. Das Konto im Überblick:

    • Kostenlos
    • Unbegrenzte Laufzeit
    • Echtzeitkurse
    • Reale Handelsumgebung

    Schon nach der Angabe einer E-Mail-Adresse kann das Konto vollständig genutzt werden. Es ist explizit nicht an das reale Handelskonto gebunden und kann solange genutzt werden, wie der Trader dies wünscht.

    Auch die vielen Ein- und Auszahlungswege sprechen für den Broker BDSwiss.

    Leider existiert das Konto wie erwähnt nicht für den Handel mit binären Optionen. Hier schafft BDSwiss aber durch ein umfangreiches Schulungsangebot Abhilfe, auf das natürlich auch Forex-Trader Zugriff haben:

    • FAQ
      Für einen ersten Überblick sorgen die kurzweiligen und prägnanten FAQs. Der Broker hat diese zu verschiedenen Themen wie etwa der Ein- und Auszahlung, dem Handel mit binären Optionen oder dem Unternehmen selbst entworfen. Viele Fragen klären sich so, ohne dass der Support kontaktiert werden muss.
    • Webinare
      Im Mittelpunkt des Schulungsangebots stehen Webinare. Sie finden bei BDSwiss fünf Mal in der Woche jeweils für eine halbe Stunde statt. Die Veranstaltungen werden von ausgewiesenen Experten gehalten, so dass sich Trader auf qualitativ hochwertige Anleitungen verlassen können. Behandelt werden dabei nicht nur Themen für Anfänger, sondern auch Topics, die für fortgeschrittene Traer interessant sind. So können alle Kunden von BDSwiss von diesem Angebot profitieren.
    • Videoarchiv
      Alle Webinare finden grundsätzlich zu einer festen Uhrzeit statt. Natürlich kann der Trader dann nicht immer vor dem PC sitzen. Daher speichert BDSwiss alle Veranstaltungen und lädt sie anschließend in ein Videoarchiv hoch. Hier können Trader alle Webinare, die in den letzten Jahren veranstaltet wurden, noch einmal anschauen.

    Fazit: BDSwiss legt viel Wert darauf, dass sich die Kunden des Unternehmens eigenständig weiterbilden können. Denn nur so ist es möglich, dauerhaft erfolgreich an den Finanzmärkten zu traden. So existiert beispielsweise ein BDSwiss Demokonto, das allerdings nur für den Forex-Handel genutzt werden kann. Wer lieber mit binären Optionen tradet, kann dank lehrreicher Webinare und eines umfangreichen Videoarchivs aber trotzdem schnell hohe Lerneffekte erzielen.

    Fazit unserer BDSwiss Erfahrungen: BDS wiss Betrug völlig ausgeschlossen

    Der Handel ist riskant und nicht jedes Handelsprodukt eignet sich auch für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite, sollte sich jedoch im Vorfeld in den AGB über die Bedingungen und Risiken informieren. BDSwiss fällt unter eine strenge behördliche Regulierung gemäß der geltenden EU/MiFID-Vorschriften und ist an die Einrichtung zur Anlegerentschädigung im Insolvenzfall angebunden. Der Broker akzeptiert viele gängigen Zahlungsarten und verzichtet auf pauschale Kontoführungsgebühren. Die Abrechnung der Kontrakte erfolgt anhand der Kurse der Referenzbörse und lässt sich so transparent nachvollziehen. Der Anbieter ist insgesamt definitiv empfehlenswert.

    Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
    • Binarium
      Binarium

      Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
      Ideal fur Anfanger!
      Kostenloser Unterricht!

    • FinMax
      FinMax

      2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

    Like this post? Please share to your friends:
    Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
    Schreibe einen Kommentar

    ;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: