Zulutrade Erfahrung – Angebot Betrug, Abzocke oder seriös

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Zulutrade Erfahrung: Angebot Betrug oder seriös?

Bereits im Jahr 2007 wurde ZuluTrade mit dem Ziel gegründet, die weltweit größte Social-Trading-Plattform zu errichten. Bei ZuluTrade handelt es sich daher auch nicht um einen Broker im klassischen Sinne, sondern stattdessen einen Forex-Dienstleister, der Trader, Investoren und Broker zusammenbringt. Nutzer der Plattform müssen keinerlei Kenntnisse besitzen, um Kapital über ZuluTrade zu investieren. Stattdessen können sie mit wenig Aufwand die Strategien von anderen Tradern kopieren, die bereits größere Erfahrung mit ZuluTrade und dem Forexhandel besitzen. Ob es sich dabei um ein seriöses Angebot handelt, klärt unser Testbericht auf.

  • Große Auswahl von weltweit ungefähr 40 FX-Brokern
  • Anleger können einer Auswahl von über 30.000 Tradern folgen
  • Erfolgreiche Trader sind an einem hohen ZuluRank erkennbar
  • Integrierte Risikomanagement-Tools, etwa ZuluGuard
  • ZuluTrade unterstützt Expert Advisors (EA)
  • Hänlder/Trader erhalten Provisionen für jedes kopierte Signal

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu ZuluTrade wechseln

Unser ZuluTrade Testbericht

Die Gründung von ZuluTrade erfolgte im Jahr 2007 durch Leon Yohai als weltweit erstes soziales Netzwerk für den Forexhandel. Die Nutzerzahlen stiegen bereits. Obwohl die Gründung in Virginia, einem Bundesstaat der USA stattfand, liegt die Hauptniederlassung heute in Athen, Griechenland. Zehn Jahre nach der Gründung des Unternehmens erfolgte im Jahr 2020 die Übernahme durch die Formax Group. Seither liegt der Fokus neben dem Social Trading auch auf dem Bereich Kryptowährungen.

Hauptgeschäftsfeld von ZuluTrade ist jedoch weiterhin die Vermittlung von Handelssignalen, die wahlweise von erfahrenen Tradern oder externen Dienstleistern zur Verfügung gestellt werden. Die auf der Handelsplattform veröffentlichten Signale für den Forexhandel können von Anlegern genutzt werden, indem sie diese automatisiert bei einem Forex Broker ausführen lassen. Auf Umsätze, die dadurch bei den Brokern entstehen, erhält ZuluTrade eine Vergütung. Bei ZuluTrade handelt es sich dadurch nicht um einen klassischen FX-Broker. Trader, die diese gewinnbringenden Handelssignale initiiert haben, erhalten anschließend eine Vergütung.

Ein Blick auf die Website von Zulutrade

Über ZuluTrade und das Erfolgsmodell Social Trading

ZuluTrade wurde 2007 gegründet und damit zu einer Zeit, zu der sich noch kaum ein Anleger etwas unter dem Begriff Social Trading vorstellen konnte. Entsprechende Angebote existierten schlicht und ergreifend nicht. Die Gründer von ZuluTrade setzten es sich zum Ziel, an diesem Zustand etwas zu ändern, und gründeten das Unternehmen. Mittlerweile existieren mit eToro und weiteren Anbietern zwar namhafte Konkurrenten, die Social Trading Plattform hat es über all die Jahre jedoch geschafft, seinen Kundenstamm beständig zu vergrößern.

Da mit der Zeit auch Niederlassungen in anderen Ländern hinzugekommen sind, kann ZuluTrade mittlerweile sogar einen Support auf Deutsch anbieten. Dadurch haben auch deutsche Kunden die Möglichkeit, eigene ZuluTrade Erfahrungen zu sammeln. Dass das weltweite Interesse Social Trading Angeboten steigt, zeigt sich in der Verbreitung der hier vorgestellten Plattform. Mittlerweile sind ungefähr 40 Broker in das Netzwerk eingebunden, so dass ZuluTrade Kunden aus mehr als 120 Ländern bedienen kann. Diese können sowohl als Händler auftreten und anderen Anlegern Handelsmöglichkeiten zur Verfügung stellen oder in der Rolle des Investors den Strategien erfahrener Trader folgen. An dieser Stelle der Hinweis, dass ZuluTrade Signalgeber als “Händler” bzw. “Trader” bezeichnet, da diese ja wirklich Trades durchführen und nicht nur Signale weitergeben.

Jetzt direkt zu ZuluTrade wechseln

Was sind die Besonderheiten des ZuluTrade Systems?

Um das ZuluTrade zu verstehen, müssen Interessenten beachten, dass es sich beim Anbieter nicht um einen Broker handelt. Neben einem Konto bei ZuluTrade benötigen sie also auch ein Konto bei einem FX-Broker, der mit ZuluTrade kooperiert. Da diese Liste mittlerweile ungefähr 40 Forex Broker aus aller Welt umfasst, sollte es Kunden jedoch nicht schwerfallen, den passenden Broker zu finden. Im Anschluss daran haben Anleger die Möglichkeit, die Strategien erfolgreicher Trader („Händler”) zu kopieren und bei ihrem gewählten Broker einen entsprechenden Handel zu initiieren.

Unter Umständen ist es nicht notwendig, ein neues Konto bei einem Forexbroker zu erstellen. Wenn Anleger bereits eines bei einem Broker besitzen, der von ZuluTrade unterstützt wird, kann dieses FX-Handelskonto in die Social Trading Plattform übernommen werden. Hierzu muss ZuluTrade vom Forex Broker als sogenannter Introducing Broker („IB“) eingetragen und mit besonderen Rechten ausgestattet werden. Problematisch wird es lediglich, wenn das Konto beim FX-Broker bereits mit einem anderen Introducing Broker verknüpft ist. In diesem Fall ist eine Neuerstellung des Kontos alternativlos.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Der große Vorteil an diesem System ist, dass Anleger sogar komplett ohne Vorkenntnisse bei ZuluTrade agieren können. Hierzu müssen sie lediglich die erfolgreichsten Händler wählen und deren Signale auf ihr Tradingkonto umlenken. Zu Beginn empfiehlt es sich jedoch, in Frage kommende Händler über einen gewissen Zeitraum zu beobachten und erste Erfahrungen über das kostenlose Demokonto mit 100.000 Euro virtuellem Kapital zu sammeln. Denn gerade Anfänger liegen oftmals der Fehleinschätzung auf, dass Social Trading gefahrlos ist und sichere Gewinne verspricht.

Dem ist jedoch nicht so. Auch erfahrene Trader, die bei ZuluTrade als Händler agieren, können Fehler machen und so Geld verlieren. Diesen Verlust erleiden anschließend auch die sogenannten Follower, also auch Anleger, die ihre Handelsstrategie kopiert haben. Um Verluste so weit wie möglich zu minimieren, stellt ZuluTrade mit dem ZuluGuard eine Schutzfunktion für das Anlegerkonto zur Verfügung. Dieses entfernt einen Händler automatisch, wenn der Verlust einen zuvor definierten Schwellenwert übersteigt, und ersetzt diesen durch einen erfolgreichen Trader.

Bei ZuluTrade können jedoch nicht nur Anleger Geld durch den FX-Handel verdienen, indem sie Handelssignale kopieren. Sie können sich alternativ auch als Händler anmelden und dadurch doppelt vom Erfolg der eigenen Strategie profitieren. Denn für jeden Anleger, der ihre Strategie auf dem eigenen Handelskonto erfolgreich anwendet, werden sie entsprechend dem Gebührenmodell von ZuluTrade vergütet.

Kommentieren Sie soziale Charts über den Markt bei Zulutrade

Suchen und Sortieren: Wie gut lassen sich passende Signale finden?

Wie eingangs bereits erwähnt, müssen Anleger nicht zwingend Kenntnisse im Forexhandel oder bei der Bedienung der Trading-Plattform aufweisen. Auch ohne ZuluTrade Erfahrung haben sie grundsätzlich die Möglichkeit, Geld durch den Handel mit Devisen zu verdienen. Einzige Voraussetzung: sie finden einen geeigneten Händler, der eine erfolgreiche Strategie anwendet. Angemerkt sei an dieser Stelle, dass ZuluTrade für Signalgeber die Bezeichnung „Trader“ verwendet, da diese tatsächlich am Markt agieren und Trades durchführen.

Anleger, die deren Strategien lediglich kopieren, – was wahrscheinlich auf den Großteil der Interessenten an ZuluTrade zutreffen dürfte – werden stattdessen als Investoren bezeichnet. Bei der Anmeldung zu ZuluTrade müssen Neukunden daher auswählen, auf welche Art und Weise sie mit dem Forexhandel Geld verdienen möchten. Zum einen können sie Trader sein und 20% des Profits, den kopierende Investoren erzielen, zurückerhalten. Ohne Frage richtet sich diese Auswahl an Trader, die bereits Erfahrung im Forexhandel vorweisen können

Jetzt direkt zu ZuluTrade wechseln

Alternativ ist eine Anmeldung als Investor möglich, diese Option richtet sich sowohl an Anfänger als auch an erfahrene Anleger. Als Investor sind Nutzer der Social-Trading-Plattform auf die Signale der Trader angewiesen. Die lange Liste aller aktiven Anbieter kann gefiltert und durchsucht werden, um die Auswahl auf geeignete Händler einzuschränken. Eine Sortierung ist beispielsweise anhand des Gewinns am aktuellen Tag, der vergangenen Woche oder des vergangenen Monats möglich.

Eine Sortierung anhand der Pips ordnet die Trader anhand der Anzahl der Pips, die sie als Händler verdient haben. Bei einer Sortierung anhand des ROI („Return on Invest“, zu Deutsch: Kapitalrendite) wird das investierte Geld mit dem verdienten oder verlorenen Geld in Verhältnis gesetzt. Diese und zahlreiche weitere Sortierungsoptionen sollen es Investoren leichter machen, den passenden Händler zu finden. Obwohl dies problemlos möglich ist, ist es nicht empfehlenswert, dem erstbesten Trader zu folgen. Stattdessen sollten Interessenten dessen Strategie über einen gewissen Zeitraum folgen und so Einblicke in die Vorgehensweise gewinnen.

Mit dem Automator ertstellen Sie Ihre eigenen Regeln bei Zulutrade

ZuluGuard bietet erhöhten Schutz für Investoren

Es liegt in der Natur der Sache, dass auf Social-Trading-Plattformen eine große Zahl von Anlegern angemeldet ist, die keine oder nur sehr wenig Erfahrung mit dem Forextrading besitzt. ZuluTrade bildet von dieser Regel keine Ausnahme. Immerhin hat es sich die Plattform selbst zum Ziel gesetzt, eine Brücke zu schlagen zwischen Tradern, die ihr Wissen teilen möchten, und Anlegern, die an der Umsetzung erfolgreicher Tradingstrategien interessiert sind. Gleichzeitig steht dabei der Schutz der Investoren im Vordergrund, da diese auf den Erfolg der Trader angewiesen sind.

Aus diesem Grund wurde ein spezielles Tool entwickelt, der ZuluGuard. Diesen erkennen Nutzer der Handelsplattform an einem Schild mit dem ZuluTrade Logo. Es handelt sich hierbei um eine Kontoschutzfunktion, die bei jedem Investor in den Einstellungen oder über das Dashboard der Handelsplattform voreingestellt ist. EU-Bürger können diesen Schutz auch nicht abschalten. Der ZuluGuard überwacht das Verhalten aller Investoren und entfernt diese automatisch, wenn sich deren Handelserfolg dramatisch verschlechtert.

Jetzt direkt zu ZuluTrade wechseln

Die Funktionsweise des ZuluGuard ist schnell erklärt. Anleger können für jeden Händler einen maximalen Betrag festlegen, den sie dort zu investieren bereit sind. Für alle offenen Positionen des Händlers errechnet ZuluTrade anschließend einen Exit-Wert gemäß den Angaben des Anlegers. Sobald dieser überschritten wurde, schließt der Guard sämtliche offenen Positionen und ersetzt den Trader durch einen hochrangigen. Der Guard richtet sich in erster Linie an unerfahrene Anleger, die den Kapitalschutz auf ihrem Konto nicht vernachlässigen möchten. Aber auch erfahrene Trader können von dieser Funktion ohne Frage profitieren.

Zulutrade bietet den ZuluGuard zu Ihrem Schutz an

Welche Weiterbildungsangebote bietet ZuluTrade?

Auf einer Social Trading Plattform steht das Miteinander der Nutzer zweifelsohne im Vordergrund. Unerfahrene Anleger können von dem Wissen erfahrener Trader profitieren, diese wiederum durch das Bereitstellen von Tradingstrategien auf finanzieller Ebene hinzugewinnen. Das Gesamtangebot des Anbieters kann damit bereits als Weiterbildungsangebot wahrgenommen werden, schließlich sammeln auch Anfänger mit der Zeit Erfahrungswerte.

Daneben bot in unserem ZuluTrade Test das Forum eine wichtige Anlaufstelle zum gegenseitigen Austausch. Neben News, die durch ZuluTrade zur Verfügung gestellt werden, können Anleger hier Fragen zu Tradingstrategien, der ZuluTrade Handelsplattform und diversen anderen Themengebieten stellen. Auch für Feedback und Vorschläge ist im Forum der richtige Platz. Zu beachten ist jedoch, dass im ZuluTrade Forum hauptsächlich auf Englisch kommuniziert wird. Deutsche Themen sind vereinzelt zu finden, wer das Angebot jedoch in vollem Umfang nutzen will, ist auf entsprechende Fremdsprachenkenntnisse angewiesen.

Jetzt direkt zu ZuluTrade wechseln

Anleger und Trader finden Unterstützung außerdem im umfangreichen Hilfebereich. Hier sind unter anderem sämtliche Kontaktaufnahmemöglichkeiten des Kundensupports hinterlegt. Für den Telefonsupport gibt es zwar nur eine zentrale Hotline, wodurch internationale Gebühren anfallen können, Support per E-Mail oder Live-Chat ist hingegen in mehreren Sprachen – darunter Deutsch – möglich. ZuluTrade bietet daneben zwei umfangreiche Handbücher für Trader und Investoren, eine detaillierte FAQ sowie Videoanleitungen zu diversen Themen.

Zulutrade bietet Konten mit Gewinnbeteiligung an

ZuluTrade Erfahrung: FAQ zu ZuluTrade

Gibt es ein Demokonto bei ZuluTrade?

Bei nahezu allen Brokern werden mittlerweile Demokonten angeboten, die Anlegern zahlreiche Vorteile bieten. Wie wir in unserem ZuluTrade Test feststellen konnten, ist dies bei der Social Trading Plattform ebenfalls der Fall. Zugriff auf das Demokonto erhalten automatisch alle, die ein Livekonto eröffnen – eine getrennte Erstellung der beiden Konten ist hingegen nicht möglich. Nach der Erstellung stehen Anlegern 100.000 Euro virtuelles Kapital zur Verfügung. Dieses können sie einsetzen, um den Strategien verschiedener Händler zu folgen und so einen Eindruck von der Funktionsweise zu gewinnen.

Fallen Kosten an?

Eine allgemeingültige Aussage zu den Kosten bei ZuluTrade kann nur schwer getroffen werden. Der Grund: bei ZuluTrade handelt es sich um keinen Broker im eigentlichen Sinne. Stattdessen ist ZuluTrade eine reine Vermittlungsplattform, die die Handelswünsche von Anlegern an einen Pool von Brokern vermittelt. Für diesen Service erhebt die Social Trading Plattform keinerlei Gebühren bei ihren Kunden. Diese müssen allerdings beachten, dass es bei einem Handelsabschluss zu Kosten kommen kann, die jedoch von Broker zu Broker variieren.

Wie funktioniert die Vergütung der Händler?

Als Händler haben Trader bei ZuluTrade die Möglichkeit, Geld durch das Anwenden einer erfolgreichen Strategie zu verdienen. Damit unterscheidet sich ZuluTrade jedoch noch nicht von einem normalen Broker. Den Hauptunterschied zwischen dem Handel bei einem Forex-Broker und der Social Trading Plattform stellt die Tatsache dar, dass die Händler gleichzeitig eine Vergütung erhalten, wenn Investoren ihre Strategie anwenden. Zu unterscheiden ist dabei zwischen einer volumenbasierten Vergütung und einer Gewinnbeteiligung.

Die volumenbasierte Vergütung wird bei klassischen Investorenkonten angewandt. Für jeden geschlossenen Trade eines Investors mit klassischem Kontomodell erhalten Trader eine Vergütung in Höhe von 0,5 Pips pro Lot. Die Pip-Kosten können je nach gehandelter Währung oder Kontoart variieren. Von einer Gewinnbeteiligung profitieren Trader, wenn Anleger das Kontomodell „Profit Sharing“ gewählt haben. Die Zahlung erfolgt einmal monatlich und entspricht 20% des maximalen Gewinns, den der Händler erzielt hat.

Jetzt direkt zu ZuluTrade wechseln

Wie funktioniert die Handelsplattform bei ZuluTrade?

Als Trader haben Kunden bei ZuluTrade Zugriff auf zwei Handelskonten. Zum einen ist die proprietäre Tradingplattform ZuluTrade+ (auch: ZTP) zu nennen. Obwohl es sich bei ZuluTrade eigentlich nicht um einen Broker handelt, erhalten Trader über dieses Zugriff auf diverse technische Charts und Indikatoren. Außerdem können sie ZuluScripts einrichten und eigene Tradingroboter erstellen. Bei ZuluTrading API handelt es sich darüber hinaus um eine Schnittstelle, über die Trader eigene Algorithmen in die Plattform einpflegen können.

Neben der ZTP Plattform bietet ZuluTrade außerdem den Handel über den MetaTrader 4 (kurz: MT4) an. Sämtliche Handelsaktivitäten, die dort geschehen, werden nach der Einbindung in das ZuluTrade Konto automatisch dort ausgeführt. Dadurch können Trader bei einer Vielzahl weiterer Broker handeln, eine vollständige Liste bietet ZuluTrade online zur Einsicht. Beide Handelsplattformen, sowohl ZTP als auch MT4, bieten neben dem Live-Konto auch ein Demokonto an.

Die Android-App bei Zulutrade

Wie finde ich die besten Händler?

Wie zuvor bereits erwähnt, können Anleger die vorhandenen Trader anhand einiger Kennziffern sortieren. Hierzu gehören unter anderem der Return on Invest und der Gesamtgewinn diverser Zeiträume. Aus diesen Daten berechnet ZuluTrade außerdem ein eigenes Ranking, den sogenannten ZuluRank. Je höher ein Händler in der Rangliste steht, umso erfolgreicher ist seine Strategie. Das Ranking bietet jedoch nicht nur für Anleger Vorteile, da sie so auf einen Blick die besten Händler identifizieren können. Auch die Trader haben einen Anreiz, durch die Verbesserung ihres Portfolios im Ranking zu steigen und so für mehr Investoren attraktiv zu werden.

Jetzt direkt zu ZuluTrade wechseln

Gibt es Nachteile bei der Nutzung von ZuluTrade?

Auf den ersten Blick scheint das Angebot eine sichere Sache zu sein. Auch unerfahrene Anleger können über die Social Trading Plattform Geld mit dem Forexhandel verdienen. Schlicht, indem sie die Strategien erfolgreicher Trader kopieren. Allzu schnell vergessen die meisten Anleger jedoch, dass sie nicht nur die Gewinnchancen des Investors übernehmen, sondern auch dessen Risiken. Dieses Risiko wird gerne unterschätzt, wenngleich ZuluTrade, wie unser Test ergeben hat, auf diesen Umstand hinweist. Als Nachteil am Konzept des Anbieters muss daher die Tatsache erwähnt werden, dass Anleger nach dem Folgen eines Traders (gilt nur für das Gewinnbeteiligungskonto!) kaum mehr die Möglichkeit haben, in das Geschehen einzugreifen. Beim klassischen Konto gilt diese Einschränkung jedoch nicht!

Zulutrade bietet den Autohandel bei Kryptowährungen an

Ist ZuluTrade Abzocke oder kann jeder erfolgreich Forex traden?

ZuluTrade verfolgt seit Jahren ein ohne Frage innovatives Geschäftsmodell, welches jedoch immer wieder auch das Ziel von Kritik ist. Diese wird in der Regel im Internet von denjenigen geäußert, die über die Handelsplattform Geld verloren haben. Sie werfen ZuluTrade Abzocke vor. Unser Test des Anbieters lieferte jedoch keine Indizien, die diese Vorwürfe bekräftigen. Interessenten sollten vor der Anmeldung beachten, dass sie auf der einen Seite zwar die Möglichkeit haben, ohne Kenntnisse Geld beim Forextrading zu verdienen. Auf der anderen Seite sind sie jedoch vom Erfolg der Händler abhängig, die den Mechanismen der Märkte unterworfen sind. Verlieren diese Geld, entsteht auch für die Anleger ein Verlust.

Jetzt direkt zu ZuluTrade wechseln

Fazit: ZuluTrade bietet Anfängern Einstiegsmöglichkeit in den FX-Handel

Wer ohne Vorkenntnisse Devisen handeln möchte, kann mit der Wahl von ZuluTrade kaum etwas falsch machen – sollte dabei jedoch die Risiken nicht unterschätzen. Denn Anleger kopieren mit den Signalen erfahrener Trader nicht nur deren Gewinnchancen, sondern auch sämtliche Risiken. Empfehlenswert ist es daher, zunächst auf dem Demokonto ZuluTrade Erfahrungen zu sammeln.

eToro Erfahrungen

Eine der Hauptadressen wenn es um Forex Trading und Kryptowährungen geht, ist in Deutschland eToro. Zwölf der digitalen Währungen können die Trader handeln. Neben Bitcoins und Ethereum auch Dash, Ripple, Litecoin oder weniger bekannte Namen wie EOS und Neo. Der Anbieter sorgt vor allem durch reißerische Werbespots für viel Aufsehen. Als Social Trading-Broker sei es bei eToro möglich, ohne Marktwissen und Hintergrundanalysen schnell Geld zu verdienen. Wir haben uns den Broker genau angesehen und auch einen kritischen Blick auf die Konditionen des Anbieters geworfen. Die Ergebnisse auch im Bezug zur Seriosität haben wir in diesem Erfahrungsbericht zusammengefasst.

eToro
Bewertung 4.5 / 5.0
Handel Social Trading, CFD
Basiswerte 200 Währungspaare, Aktien, Indizes, Rohstoffe
Software eToro OpenBook, Webtrader, Mobile App
Regulierung sysec
Jetzt traden!

Hintergrund: so seriös ist eToro

Für Einsteiger ist eToro sicherlich das führende Social Trading-Portal im deutschsprachigen Raum. Offiziell gemeldet ist der seit 2007 am Markt befindliche Forex Broker auf Zypern. Als EU-Mitglied wird die Regulierung des Anbieters deshalb vor Ort durch die zypriotische CySEC vorgenommen, welche sich an den Richtlinien aus Brüssel orientieren muss. Auf dem Papier ergeben sich dadurch keine Unterschiede in der Regulierung zu vergleichbaren Anbietern, die bei der deutschen BaFin, der deutschen Finanzaufsichtsbehörde angemeldet sind und dort kontrolliert werden. Dennoch hat eToro auch eine Registrierung bei weiteren Finanzaufsichtsbehörden, darunter wiederum auch die deutsche BaFin. Die Möglichkeiten der BaFin auf das tägliche Geschäft des Unternehmens einzuwirken sind allerdings sehr begrenzt. Doch warum befindet sich der Unternehmenssitz auf Zypern? Bei Firmen und Anbietern, die Finanzprodukte verkaufen hat dies Tradition. Forex-Broker, Händler von binären Optionen und CDF Trading-Anbieter haben dort ihren Hauptsitz, um im europäischen Vergleich empfindliche Steuerzahlungen einsparen zu können.

Unternehmen eToro (Europe) Ltd.
Adresse 7 Omirou St., 2nd Floor, 3095 Limassol, Cyprus
Registrierungs­nummer HE200585
Regulierung / Lizenz CySEC, 109/10
Telefon keine Telefon-Hotline
eMail nur Kontaktformular
Fax: +44-866-350-0881
Weitere: Customer Service Wall

Für Trader und Händler besonders wichtig sind die Absicherungen gegenüber dem Broker. eToro stellt sich diesem und spricht selbst von einer gesetzlichen Einlagensicherung, die bis zu 20.000 € pro Kunde reicht. Sollte das Unternehmen also Insolvenz anmelden müssen erhalten Kundinnen und Kunden Einlagen von bis zu 20.000 € garantiert zurück. Diese Gelder werden getrennt vom Geschäftsvermögen aufbewahrt.

Videovorschau zu eToro

In dem folgenden Video finden Sie unsere Erfahrungen mit eToro in der Zusammenfassung. Wir zeigen Ihnen auch, wie die Anmeldung funktioniert und führen Ihnen außerdem die ersten Schritte mit dem Anbieter vor.

Schauen Sie sich jetzt das Video an, um eine Vorschau auf eToro zu erhalten:

Das sagen Kundinnen und Kunden

Bei unserer Recherche zum Test und auf die Frage, ob eToro seriös oder Betrug ist, haben wir weitgehend positive Antworten und Meinungen bekommen. Kundinnen und Kunden sprechen auch im Internet davon, dass sie sich beim Dienstleister gut beraten und aufgehoben fühlen. Diesen Eindruck können wir generell stützen.

Leider sind wir auch auf eine kurze WISO-Reportage zum Forex Broker gestoßen, die wir in unserem Testbericht erwähnen müssen. Dort wurde davon gesprochen, dass einem speziellen Kunden nach Kritik am Social Trading-Prinzip mit einer Sperrung seines Accounts und damit auch den 3.500 US-Dollar darauf gedroht wurde. Er prangert an, dass die reißerische Werbung von eToro nicht mit der echten Situation übereinstimmt. Der Broker spricht davon, dass mit ihm professionelles Traden möglich wäre, ohne ein Experte zu sein. Geld verdienen sei sehr leicht. Von diesen Versprechungen haben sich laut WISO-Beitrag viele Kundinnen und Kunden angesprochen gefühlt und sich angemeldet. Dass das Prinzip des Social Trading am Ende keine Gelddruckmaschine ist sollte eigentlich klar sein – niemand verschenkt Geld. Die geäußerte Kritik geht allerdings eher gegen das Handelsprinzip von eToro und nicht direkt gegen den Broker. Wir stimmen mit den sehr reißerischen Werbungen ein und möchten vorschlagen, sie abzumildern. Die Gesamtkritik am System können wir allerdings nicht verstehen. Nutzerinnen und Nutzer sollten sich vor der Anmeldung im Klaren darüber sein, auf welchem System ihr Social Trading Handel aufbaut.

Der eToro Support im Test

Mittlerweile ist das Angebot von eToro in über 10 verschiedenen Sprachen verfügbar. In unserem Test zeigte sich, dass zumindest im deutschsprachigen Bereich Muttersprachler zur Verfügung stehen, die sich jederzeit um alle anfallenden Fragen und Probleme kümmern. In der Zeit zwischen 10 und 15 Uhr war der Kundensupport montags bis freitags telefonisch zu erreichen. Dieser Zeitraum ist nach unserer Meinung vergleichsweise kurz, hier gibt es durchaus Potenzial nach oben. Auch per Email sind die freundlichen Kundenberater von eToro jederzeit zu erreichen.

Die Antworten, die wir erhielten waren durchaus freundlich und umfangreich. Bis auf die kurze Zeit, in der auch telefonischer Kontakt möglich ist, sind wir mit dem Support nach unserer Erfahrung also durchaus vollkommen zufrieden. Hinzu kommt ein FAQ-Bereich, der eigentlich keine Fragen offen lässt. Zu jeder Eingabe in der Suchmaske werden gleich mehrere Vorschläge geliefert. Insgesamt sind wir mit dem Supportangebot von eToro deshalb zufrieden.

Unsere Erfahrungen

eToro ist einer der älteren Forex Broker am Markt. Obwohl es im World Wide Web auch kritische Stimmen zur Methode des Social Trading gibt können wir gegenüber eToro zuerst einmal keine größeren negativen Aussagen machen. Der Anbieter ist seriös, verfügt über eine Regulierung im europäischen Sektor und gibt sich gegenüber Kundinnen und Kunden per Support sehr kundenfreundlich. Abzocke oder gar Betrug konnten wir in unserem Test nicht feststellen.

Das Angebot von eToro

Welchen Broker soll ich für meine Anlagegeschäfte wählen? Diese Frage beantwortet der Forex Broker Vergleich. Um wiederum diesen vornehmen zu können ist es wichtig, die Einzelheiten und Konditionen des Anbieters genau zu kennen. Dazu haben wir unsere Erfahrungen zusammengestellt und geben einen Überblick zu allem, was über den Broker zu wissen ist.

Social Trading vom Experten

Das Handelssystem von eToro stützt sich grundlegend auf das sogenannte Social Trading. Dabei können Händler wie gewohnt mit Devisen, Aktien und anderen Finanzprodukten handeln, aber auch einfach automatische Handelssignale einbauen. Diese wiederum werden von anderen Mitgliedern der Community gegeben. Über eine Suche und ein Ranking können Trader andere eToro-Kundinnen und Kunden finden, deren Performance begutachten und einen kurzen Blick auf deren Handelsstrategien werfen. Mit wenigen Klicks werden die Handelsschritte, die von den Experten getätigt werden, vom eigenen Konto übernommen und eingebaut. Wird ein erfolgreicher Experte gefunden ist es darüber tatsächlich möglich, das eigene Geld ohne auch nur einen Finger zu krümmen zu übernehmen.

Der Handel direkt auf der Webseite des Anbieters

Doch gerade das Finden von langfristig erfolgreichen Signalgebern ist schwierig. Denn die meisten, die eine außerordentlich positive Performance aufweisen, können nur kurze Zeit nach den Sternen greifen. Auch wenn die ersten Bilanzen vielversprechend aussehen laufen Trader Gefahr, schlechte Trades automatisch mitzunehmen. Zu viel Vertrauen sollte also nicht in die Experten gelegt werden. Warum andere Trader ihre Handelsschritte veröffentlichen? Sie erhalten dafür teils hohe Provisionen, wenn ihnen Händler folgen.

400:1 – große Schritte dank hohem Hebel”> 30:1 – große Schritte dank hohem Hebel

Wie hoch der Betrag ist, mit dem aktiv am Markt gehandelt wird hängt immer vom Hebel ab den ein Broker zur Verfügung stellt. Bei eToro liegt dieser bei erstaunlich hohen 30:1 für Standard-Devisen. Sollten also 40€ auf den Kurs einer Währung gesetzt werden, handelt ein Trader eigentlich mit 12.00€ am Markt und kann dadurch sehr hohe Gewinne erwirtschaften. Hier steht eToro deutlich über Konkurrenzanbietern.

Kryptowährungen – die neue Assetklasse

Die Versuche, Kryptowährungen als echtes Zahlungsmittel einzuführen, verlaufen zäh bis gar nicht. Anders verhält es sich bei Tradern. Bitcoin und Co haben sich schnell zu Spekulationsobjekten entwickelt und sind heute im Forexhandel kaum wegzudenken. eToro geht hier in die vollen und bietet insgesamt zwölf Kryptos zum Trading:

  • Bitcoins
  • Ethereum
  • Bitcoin Cash
  • Ripple
  • Dash
  • Litecoin
  • Ethereum Classic
  • Cardano
  • IOTA
  • Stellar
  • EOS
  • NEO

Der Gesetzgeber sieht jedoch vor, dass der Hebel für Kryptowährungen auf 2:1 maximiert ist.

Handelssoftware vollkommen webbasiert

Traden können Händler bei eToro direkt aus dem Webbrowser. Es ist ausdrücklich nicht notwendig, eine Software zu installieren. Dadurch ist auch das mobile Handeln kein Problem, da die meisten Smartphones und Tablet-PCs auf die Website zugreifen können. Die Plattform von eToro ist übersichtlich und vielversprechend gestaltet. Dazu gibt es noch eine kostenlose App für iOS- und Android-Nutzer. Hier erhält der Broker volle Punktzahl.

Einzahlung und Auszahlung

Einzahlungen werden nach einer sehr kurzen und im Test reibungslosen Kontoeröffnung über viele verschiedene Zahlungsdienste vorgenommen werden. Dadurch befindet sich nach wenigen Sekunden bereits das erste Geld auf dem Online-Konto, mit welchem sofort getradet werden kann. Die breite Palette an Einzahlungsmöglichkeiten wie Kreditkarte, Skrill und PayPal stellt für jeden interessierten Nutzer das passende Modell bereit.

Überblick zu den Ein- und Auszahlungsoptionen
Zahlungsmöglichkeiten Visa, Mastercard, Diners Club, JCB, Laser, Skrill, Neteller, Webmoney, Banküberweisung
Mindesteinzahlung: 500€
Gebühren: 5€ bei Auszahlungen 20€-200€, 10€ bei über 200€, 25€ bei über 500€
Kontoführung möglich in: Euro, US-Dollar, Britische Pfund, Schweizer Franken
Auszahlungsoptionen: Visa, Mastercard, Skrill, Neteller, Webmoney, Banküberweisung

Hinsichtlich der Auszahlung haben wir im Test ebenfalls positive Erfahrungen gemacht. Nach wenigen Werktagen befindet sich das Geld der Auszahlung auf dem Bankkonto. Einziger Kritikpunkt: bis zu 25 Euro Gebühren werden von eToro erhoben. Genaue Zahlen können nicht genannt werden, sie hängen von der Auszahlungshöhe ab.

Bonus für Neukunden

eToro verzichtet aktuell auf einen Neukundenbonus, da dies durch die Regulierungsbehörde untersagt wird.

Bereits mit 200 Euro dabei sein

Die Mindesteinzahlung liegt bei 1000 €. Damit können Einsteiger und Neulinge sicherlich nichts falsch machen. Bereits diese geringe Summe kann mit etwas Glück und Verstand beim Forex Trading zu hohen Renditen und Gewinnen führen.

Überschaubare Zahl an Basiswerten

Nachholbedarf hat eToro definitiv bei der Zahl der handelbaren Werte. Während Konkurrenzanbieter insgesamt teils über 200 verschiedene Kurse anbieten, beschränkt sich eToro auf ein kleineres Angebot, welches unter anderem 15 handelbare Devisenpaare und zwölf Kryptowährungen bietet. Hier sind allerdings alle wichtigen Währungspaare beinhaltet. Darüber hinaus lassen sich auch Trades auf CFDs, Indizes, Aktien und Rohstoffe abschließen. Generell sollten sich Einsteiger erst auf zwei oder maximal drei Werte spezialisieren und anhand dessen den Markt kennenlernen.

Umfassendes Weiterbildungsangebot inklusive Demokonto

Einen großen Vorteil bietet allen Neulingen und professionellen Tradern das kostenlose eToro Demokonto. Dieses hat keine Laufzeitbeschränkung, wie es Händler von anderen Anbietern gewohnt sind. Hinzu kommen neben dem Demokonto eine gewaltige Anzahl an Webinaren, eKursen und Videos, welche die interessierten Händler auf alle Eventualitäten vorbereiten. Diese werden komplett kostenfrei zur Verfügung gestellt. Für Einsteiger, die bisher keine Erfahrungen gesammelt und dem Thema völlig fremd sind bietet eToro alle Möglichkeiten, direkt erfolgreich einzusteigen.

Gesamtbewertung: so gut ist eToro

Der Marktführer im Bereich des Social Trading eToro macht immer wieder Schlagzeilen und verspricht Tradern auch ohne Vorkenntnisse saftige Gewinne. Dass beim Forex Trading allerdings kein Geld verschenkt wird sollte ebenso klar sein. Mit der notwendigen Distanz zum Thema haben interessierte Finanzanleger aber dennoch die Chance auf ordentliche Renditen. Das Demokonto sollte ebenso genutzt werden wie das umfangreiche Schulungsmaterial, welches kostenfrei bereitgestellt wird.

Arbeiten muss eToro noch an der Zahl der verfügbaren Handelswerte. Auch die Einsteigerangebote könnten üppiger ausfallen. Durch die geringen Einstiegshürden, den mit 30:1 üblichen Hebel, für Bitcoin & Co 2:1, und der Zuverlässigkeit des Brokers können wir eToro dennoch wärmstens empfehlen und legen den Broker besonders Einsteigern ans Herz. Hier können Trader garantiert nichts falsch machen.

Risikohinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

eToro ist für mich die erste Wahl, wenn es um den Handel mit CFDs und Forex geht. Ursprünglich bin ich eigentlich nur auf den Social Trading Zug aufgesprungen und dachte, dass ich schnell viel Geld verdienen kann, ohne auch nur einen Finger krümmen zu müssen. Dass dies falsch ist zeigte sich bereits nach einem Tag, an dem ich am Ende etwa 40% Verlust gemacht habe. Deshalb habe ich mich mehr um das Thema Währungshandel und CFDs bemüht und bin nun sehr gebildet. Ich folge beim Social Trading nur noch denjenigen, deren Gewinne nicht einzig und allein aufgrund von Glück entstanden sind. Forexhandel ist kein Glücksspiel!!

geschrieben vor 52 Monaten

Ich habe bereits viel Schlechtes gehört und dann recherchiert. Anschließend habe ich mich dann aber doch beim Broker angemeldet, weil ich grundsätzlich auch viele positive Worte gelesen habe und einige Freunde von mir bereits beim Anbieter dabei sind. Ich kann nur sagen, dass alle Negativkommentare zu eToro vollkommener Quatsch sind!! Der Anbieter ist seriös, kümmert sich um seine Kunden und hat mir meine Auszahlungen in Rekordzeit überwiesen! Ich kann mir vorstellen, dass der teilweise doch sehr hohe Hebel dafür sorgt, dass einige Kunden schnell ihr Geld verlieren und dann sauer auf den Broker sind. Aber ich meine mal ganz ehrlich: der jeweilige Hebel ist im Vorhinein klar und dass damit nicht nur höhere Gewinnchancen sondern auch höhere Risiken verbunden sind sollte jedem Kind klar sein. Also: hört nicht auf die Negativkritik, meldet euch an und genießt einfach das Traden!

geschrieben vor 50 Monaten

Forex Handel ist bei eToro sehr einfach und sinnvoll. Ich kann mit dem Hebel von 400:1 auf bekanntere Basiswerte schon bei einer sehr kleinen Einzahlung richtig Gewinn machen. Natürlich sollten Neulinge hier sehr aufpassen und nicht zu viel Geld einsetzen, da sie ansonsten schnell in eine gewisse Verlustzone vorstoßen, aus der sie nicht wieder herauskommen und die Position einfach so beendet wird. Zum Leidwesen der Zocker.

geschrieben vor 47 Monaten

Als blutjunger Anfänger in Sachen Trading bin ich froh, dass es das Social Trading gibt. Ich habe mich ganz speziell für eToro entschieden, da der Broker zu den weltweit Führenden in diesem Bereich zählt. Einige Strategien habe ich schon kopiert. Und das funktioniert einwandfrei.

geschrieben vor 42 Monaten

Mir war es wichtig, in der Anfangszeit des Tradings von anderen Leuten zu lernen und zu profitieren. Das Social Trading bei eToro war genau das Richtige für mich. Dort habe ich mich mit verschiedenen Tradern vernetzt, mir erklären lassen, warum welche Strategie verwendet wird und Strategien kopiert. Interessante Sache!

geschrieben vor 41 Monaten

Ich möchte mich im Bereich Trading immer weiterbilden und freue mich, dass es bei eToro eine Trading Akademie gibt. Viele Informationen und Weiterbildungen gibt es in der Akademie zu entdecken.

geschrieben vor 41 Monaten

Ich bin mittlerweile bereits ein Trading-Spezialist und freue mich, dass es das Social Trading gibt. So kann ich anderen Leuten helfen und meine Strategien zur Verfügung stellen. Mit eToro habe ich einen guten Broker gefunden. Dort kann ich ganz bequem mitmischen und sogar nebenher einige Euro zusätzlich verdienen.

geschrieben vor 39 Monaten

Schon öfters habe ich bei eToro gehandelt. Doch es gab gelegentlich schon Situationen, wo ich einen Ansprechpartner brauchte. Der Broker bietet an Werktagen zwischen 10 und 15 Uhr einen Telefonsupport. Vor allem gibt es eine deutsche Hotline. Das ist super. Nur die Zeiten könnten etwas länger gestaltet sein.

geschrieben vor 35 Monaten

Ich bin eine Stamm-Traderin bei eToro und bin mit dem Paket rundum zufrieden. Auch einige Freunde haben Interesse gezeigt. Die habe ich mal eben zum Trading eingeladen. Schließlich gibt es da einen satten Bonus.

iTrader Erfahrungen

Ein umfangreiches Angebot für den Handel und zahlreiche Möglichkeiten, in unterschiedliche Handelsgüter zu investieren – das sind nur zwei Aspekte, die beim Broker itrader einen positiven Eindruck hinterlassen. Im folgenden Erfahrungsbericht ist zu lesen, welche Erwartungen man als Trader außerdem noch an den Anbieter stellen kann. Das ist für einen positiven Einstieg in das Trading mit CFDs und Forex oftmals eine entsprechende Grundvoraussetzung.

iTrader
Bewertung 1.0 / 5.0
Handel CFD, Forex, viel Abwechslung
Basiswerte Währungen, Aktien, Indizes, Rohstoffe
Software MetaTrader 4, WebTrader
Regulierung CySec

Unsere Erfahrungen im Überblick

Für den Handel mit Wertpapieren gibt es inzwischen zahlreiche Möglichkeiten und nicht mehr nur Aktien stehen dabei im Fokus. Auch der Handel mit Währungen und Differenzkontrakten – den sogenannten CFDs – steht hoch im Kurs. Da ist es nicht verwunderlich, dass es auch hierfür inzwischen eine große Auswahl an Brokern gibt, bei denen es für die Trader möglich ist, umfangreich und flexibel am Handel teilzunehmen. Dazu zählt auch der Anbieter itrader, der mit einer deutschsprachigen Webseite und einem umfangreichen Angebot für den Handel auf sich aufmerksam macht. Der Broker aus Zypern bietet dabei nicht nur viel Flexibilität, sondern auch eine zuverlässige Teilnahme am Trading.

Unternehmen Hoch Capital Ltd
Adresse 5 Christaki Kranou, Germasoya, 4047 Limassol, Zypern
Telefon 069 22227547
eMail [email protected]
Live Chat Nein

Verschiedene Funktionen und Angebote bieten hier eine ideale Handelsgrundlage für die Trader und es wird somit eine Option geschaffen, mit CFDs und Devisen professionell und zielorientiert am Handel teilzunehmen. Hinzu kommt, dass man als Trader einfach und simpel den angebotenen Support in Anspruch nehmen kann. Der Broker itrader überzeugt weiterhin auch mit wechselnden Bonusangeboten, durch die man als Trader für die erste Einzahlung eine Art Belohnung erhalten kann. Überzeugen kann der Anbieter außerdem mit verschiedenen Online-Tools wie Rechnern und der Option, per App am Handel auch mobil teilzunehmen.

itrader im Check: Betrug oder seriös?

Ehe es an die weiteren Details, Vorteile und Möglichkeiten beim CFD- und Forex-Broker itrader geht, sollte eine andere, sehr wichtige Frage geklärt werden. Eine Frage, die in aller Regel alle Trader betrifft, die sich für einen neuen Broker interessieren oder dort in den Handel investieren möchten. Immerhin spielt die eigene Sicherheit beim Trading eine enorm wichtige Rolle, sodass man sich natürlich nur bei einem seriösen und zuverlässigen Broker anmelden möchte. Noch mehr gilt das natürlich, wenn es um die erste eigene Einzahlung geht. Bei einem Broker möchte man als Trader keinen Betrug fürchten müssen und auch mit Abzocke will man nichts zu tun haben. Betrachtet man die Umstände beim Anbieter itrader, lässt sich anhand der gemachten Erfahrungen schnell erkennen, dass der Anbieter seriös ist und mit einem hohen Maß an Zuverlässigkeit überzeugt. Allen voran die Regulierung und Einlagensicherung spielen in diesem Zusammenhang eine enorm wichtige Rolle. Auch das Handelsangebot und die weitere Möglichkeiten bei diesem Anbieter – wie zum Beispiel die Webinare und andere Schulungen – sind hier entsprechend zu nennen. Ein sicherer Handel ist bei diesem Broker somit in jedem Fall möglich und man muss sich über negative Erfahrungen als Trader keinerlei Sorgen machen.

Die Webseite von iTrader

Zahlreiche Handelswerte machen ein flexibles Trading möglich

Der Handel mit Währungen ist an und für sich relativ simpel zu verstehen und wird daher auch gerne von Einsteigern in das Trading genutzt. Hierbei betrachtet man zwei Währungen, die zusammen ein Währungspaar ergeben. In Frage kommt beispielsweise das Paar EUR/USD. Hierbei schaut man nun auf den Unterschied bei Wert der einzelnen Währungen zueinander und wie sich diese Wert verändern. Durch ein geschicktes Trading kann man hierdurch Gewinne erzielen und das große Potential des Tradings für sich nutzen. Doch auch der Handel mit Differenzkontrakten erfreut sich großer Beliebtheit, wenngleich das Handelsrisiko hierbei etwas höher einzustufen ist. Die Erfahrungen mit itrader zeigen hierbei in jedem Fall, dass der Broker für seine Trader viele Möglichkeiten bereithält. Es gibt ein umfangreiches Angebot an handelbaren Werten und die Spreads sind in einem niedrigen Bereich angesiedelt. Bereits ab einem Spread von 0,7 Pips kann man beim Broker itrader in den Handel einsteigen. Der Spread macht dabei die Gebühren aus, die für den Handel bei einem Broker dieser Art anfallen.

Neben dem Handel mit Währungspaaren kann mit CFDs bei diesem Anbieter ganz flexibel gehandelt werden. Hierfür stehen im Bereich der CFDs Aktien, Indizes oder auch Rohstoffe bereit. Auf diese Weise ist eine Option gegeben, immer wieder neue Handelsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen. Dabei können durch das flexibel nutzbare Handelstool auch verschiedene Indikatoren genutzt werden, durch die der Handel individuell gesteuert werden kann. Zahlreiche Tools zur optimalen Teilnahme am Trading stehen ebenso bereit und es ist für die Trader möglich, unterschiedliche Handelsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen. Zahlreiche Handelswerte stehen dabei für einen Handel an 24 Stunden am Tag zur Verfügung, andere Werte sind lediglich zwischen 9 und 18 Uhr handelbar. Insgesamt ergibt sich aber in jedem Fall sehr viel Flexibilität und der Handel kann entsprechend der eigenen Vorstellungen und Ansprüche gestaltet werden. Das beeinflusst den Testbericht von itrader in jedem Fall positiv.

Für den Handel stehen bei itrader insgesamt also zahlreiche Optionen zur Verfügung und man kann als Trader von niedrigen Spreads und attraktiven Gewinnmöglichkeiten profitieren. Das breit aufgestellte Angebot für das Trading bietet in jedem Fall viel Komfort und macht den Broker auch für Einsteiger interessant. Doch auch erfahrene Trader können umfassend und vielseitig am Handel teilnehmen. Die vielen Indikatoren und Tools sind hierzu in jedem Fall hilfreich und bieten grundsätzlich ein sehr großes Potential. Mit verschiedenen Handelsstrategien – dazu stehen ebenfalls Tools zur Nutzung bereit – kann man als Trader hierbei den eigenen Handelserfolg steuern und immer wieder neue Möglichkeiten für sich in Anspruch nehmen.

Bonusangebote variieren – sie bieten für die Trader ein großes Potential

Für zahlreiche Trader spielt auch ein angebotener Bonus eine gewisse Rolle. Boni werden bei vielen Brokern aus ganz unterschiedlichen Gründen gezahlt. Manche Anbieter zahlen Boni bereits für die Anmeldung und die erste Einzahlung aus, andere Broker binden diese Boni an einen gewissen Mindestumsatz, den man als Trader erreichen muss. Ob man einen Bonus für das Trading nun gut oder schlecht findet, muss man als Trader jeweils selber entscheiden. Ein klarer Vorteil ist dabei auf jeden Fall, dass man oftmals ein höheres Kapital für den Handel zur Verfügung stehen hat. Außerdem kann man durch das Bonusguthaben in vielen Fällen entspannter in den Handel einsteigen, da man nicht direkt das eigene Kapital bei den ersten Trades investiert. Allerdings sind viele Bonuszahlungen bei den einzelnen Brokern auch an Bedingungen gebunden. So werden diese oftmals erst nach einem hohen Umsatz auszahlungsfähig, sodass man als Trader erst nach einiger Zeit davon tatsächlich profitieren kann. In anderen Fällen wird ein Bonus wieder eingezogen, wenn man die dafür gültigen Bedingungen innerhalb einer vorgegebenen Frist nicht umsetzen kann.

Bei diesem Anbieter – so zeigt es der Test ganz deutlich – muss man sich die Frage nach einem Bonus nicht immer stellen. Denn einen Bonus gibt es bei diesem Broker nur von Zeit zu Zeit. Die Zeiträume dafür sind vorher nicht festgelegt oder öffentlich einsehbar. Auf der Webseite des Anbieters findet man aber immerhin die Bonusbedingungen und auch die Art des angebotenen Bonus. So gibt es teilweise einen Geldbonus in Höhe von 100 Euro, auf der anderen Seite aber auch Bonusangebote in Form von Sachprämien. Zuletzt gab es beim Broker itrader ein iPhone 6 als Bonus. Allerdings: Kann man die Umsatzanforderungen für den Bonus nicht umsetzen, muss man dieses zurückzahlen. Der Wert wird dann entsprechend bei der ersten Auszahlung abgezogen. Tendenziell ist dieses Vorgehen nachvollziehbar, allerdings kann dies auch ein Grund sein, weshalb man sich als Trader gegen die Inanspruchnahme des Bonus bei diesem Broker entscheidet.

Einzahlungsbonus: Geldbonus, iPhone
Bonusbedingungen: entsprechender Umsatz laut AGB
Gültigkeit: keine Angabe
Weitere Boni: keine Angabe

Um den Bonus auszahlen zu lassen – zumindest, wenn es sich um einen finanziellen Bonus handelt -, muss man als Trader sowieso einen gewissen Umsatz erreichen. Andernfalls kann dieses Guthaben lediglich dafür genutzt werden, am Handel teilzunehmen. Bei einem Verlusttrade ist dann allerdings nicht das Geld der eigenen Einzahlung verloren, sondern lediglich der Bonus. Am Ende entscheidet jeder Trader selber, ob er sich für einen Bonus entscheidet. Dieser bietet bei diesem Anbieter auf jeden Fall großes Potential und kann sich daher lohnen. Der itrader Erfahrungsbericht wird durch den vorhandenen Bonus positiv beeinflusst. Allerdings wäre es noch interessanter, wenn der Bonus dauerhaft gewährt würde. Auf diese Weise kann man als Trader bei einer neuen Kontoeröffnung aber zumindest von Zeit zu Zeit davon profitieren.

Die Erfahrungen mit itrader sind im Bezug auf den Bonus in jedem Fall so einzuschätzen, dass die Bonusbedingungen und alle Anforderungen daran auf der Webseite klar zu finden sind. Somit zeichnet sich der CFD- und Forex-Broker ganz klar durch ein hohes Maß an Transparenz aus und zeigt den Tradern klar, welche Optionen diese in Anspruch nehmen können. Somit kann das Bonusangebot in diesem Zusammenhang letztlich doch überzeugen.

Einzahlungen und Auszahlungen lassen sich einfach vornehmen

Für Einzahlungen und Auszahlungen sollten bei einem zuverlässigen und sicheren Broker entsprechende Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Hierbei kommt es gar nicht mal darauf an, dass eine große Zahl an Zahlungswegen angeboten wird. Viel wichtiger ist hingegen, dass diese viel Sicherheit bieten und es somit beim Geldtransfer nicht zu Problemen kommt. Beim Broker itrader gibt es eine überschaubare Anzahl an Zahlungsmöglichkeiten, die allerdings alle viel Sicherheit versprechen. So kann man als Trader die Einzahlung per Kreditkarte vornehmen oder dazu auch die Banküberweisung in Anspruch nehmen.

Eine Einzahlung ist bei itrader somit als sehr sicher einzustufen, was die Erfahrungen mit itrader beeinflusst. Allerdings könnte der Broker durchaus noch weitere Zahlungsmöglichkeiten bereitstellen. Skrill oder Neteller wären hier zum Beispiel zu nennen, wie man sie häufig auch bei anderen Anbietern finden kann. Zudem findet man beim Broker zwar Informationen dazu, wie man Einzahlungen vornehmen kann und dass es unterschiedliche Kontomodelle gibt. Details zur Mindestsumme einer Auszahlung findet man ebenfalls nicht, solange man nicht registriert ist. Hier besteht also durchaus noch Potential für Verbesserungen.

Überblick über die Ein- und Auszahlungsmethoden bei itrader
Zahlungsmöglichkeiten: Kreditkarte, Überweisung
Mindesteinzahlung: keine Angabe
Gebühren: keine Angabe
Kontoführung möglich in: keine Angabe
Auszahlungsoptionen: Kreditkarte, Überweisung

Ebenso kann man bei itrader auch eine Auszahlung sicher vornehmen und erhält dieses Geld dann zuverlässig und schnell. Auf der Webseite findet man zwar keine direkten Details über die Mindestsumme für eine Auszahlung, allerdings kann man Details zur Absicherung bei Auszahlungen finden. So ist zur erstmaligen Auszahlung für neue Trader eine entsprechende Identifizierung notwendig. Diese dient dem Broker als Absicherung und soll sicherstellen, dass nur berechtigte Personen eine Auszahlung beantragen und erhalten können. Dieser Vorgang ist in jedem Fall positiv zu erwähnen und spielt im Test eine entsprechend wichtige Rolle. Immerhin wird die Sicherheit, die man als Trader hier genießt, deutlich unterstrichen.

Im Großen und Ganzen sind Einzahlungen und auch Auszahlungen beim Anbieter einfach möglich und es wird ein ausreichend großer Komfort dafür geboten. Anfänger und auch erfahrene Trader kommen damit gut zurecht, wobei man sich zum Teil vielleicht noch weitere Möglichkeiten für Geldtransfers wünschen könnte.

Regulierung und Einlagensicherung gewährleisten die Sicherheit der Trader

Natürlich ist – wie schon angesprochen – die Sicherheit der Trader ein sehr großer Faktor, weshalb man sich für einen Broker entscheidet oder eben auch nicht. Vielfach ist das Thema Sicherheit bei den einzelnen Brokern nur ein nebensächlicher Aspekt. Davon kann man beim Anbieter itrader in keiner Weise ausgehen. Hier steht die Sicherheit an vorderster Stelle. Deutlich wird dies durch eine freiwillige Regulierung durch die Aufsichtsbehörde Zyperns. Die CySEC überwacht und kontrolliert den Broker und stellt somit sicher, dass vor allem die Kundengelder nicht in Gefahr geraten. Das bietet für die Trader bereits die Sicherheit, dass ein Handel ohne Betrug und Abzocke möglich ist. Eine Regulierung ist – gerade bei Brokern aus dem Ausland – oftmals ein wichtiges Kriterium. Zwar ist auch ohne eine Regulierung meist ein sicheres Trading möglich, allerdings bietet die Regulierung natürlich für den einzelnen Trader ein positives Gefühl und macht deutlich, dass ein Handel sicher und zuverlässig durchgeführt werden kann.

Dazu passt auch die angebotene Einlagensicherung, die innerhalb der EU aber auch vorgeschrieben ist. Bis zu einer Summe von 100.000 Euro je Kundenkonto muss das Guthaben der Trader abgesichert sein. Somit steht es im Falle einer Insolvenz dennoch zum Abruf bereit. Die Einlagensicherung bei itrader stellt weiterhin die Sicherheit für die Trader und ihr Kapital in den Vordergrund. Zudem verwahrt der Broker eigenes Kapital auch auf separaten Konten, sodass dieses nicht mit den Kundengeldern zusammenkommt. Im Bereich Sicherheit kann itrader somit ganz und gar überzeugen und macht deutlich, dass die Trader hier gut aufgehoben sind und einfach sowie umfassend am Handel teilnehmen können. Einlagensicherung und Regulierung sind hier ganz klar positiv zu werten und machen klar, dass der Broker alles für die Sicherheit der Trader tut. Das ist bei anderen Anbietern dieser Art nicht immer vollständig der Fall.

Einfache Erreichbarkeit des Supports ist gewährleistet

Selbstverständlich spielen auch die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Immerhin kann es – trotz aller Professionalität – durchaus einmal zu Fragen kommen, auf die man als Trader zunächst keine Antwort findet. Praktisch ist es dann, wenn man schnell und einfach mit einem Mitarbeiter des Brokers Kontakt aufnehmen kann. Beim Broker itrader ist dies in jedem Fall möglich und es stehen zur Kontaktaufnahme flexible Optionen zur Verfügung. Wenngleich es keinen Live-Chat gibt, so kann man doch ganz einfach mit dem Support in Kontakt treten kann. So stellt der Anbieter nicht nur eine internationale Hotline zur Verfügung, sondern verschiedene Rufnummern für Trader aus unterschiedlichen Ländern. Dabei ist auch eine deutschsprachige Nummer zu finden, sodass ein Support auch in deutscher Sprache gewährleistet wird. Es handelt sich dabei um eine deutsche Festnetznummer, für die keine weiteren Kosten anfallen. Das ist auf jeden Fall als sehr positiv zu bewerten.

Hinzu kommt die Möglichkeit, per Mail mit dem Support Kontakt aufzunehmen. Schriftlich kann man sein Anliegen somit direkt zur Sprache bringen und kann sich auf eine schnelle Rückmeldung freuen. Die gleiche Möglichkeit hat man auch über das Kontaktformular des Brokers. Eine schnelle Hilfe bei Fragen oder auch Problemen ist somit in jedem Fall gewährleistet. Außerdem kann mit dem Broker auch über den Messenger WhatsApp Kontakt aufgenommen werden, sodass es auch an modernen Kommunikationsmöglichkeiten nicht mangelt.

Einfacher Aufbau der Webseite erlaubt simple Nutzung

Die Webseite des Brokers ist klar strukturiert und bietet direkten Zugriff auf alle relevanten und wichtigen Aspekte. Die Farbgebung und Menüführung sorgen dafür, dass man sich sofort zurechtfinden kann. Direkt über die Webseite ist die Anmeldung bei itrader schnell möglich. Zudem kann auch mit dem MetaTrader 4 einfach am Handel teilgenommen werden. Dieses Tool bietet viele unterschiedliche Funktionen und kann einfach genutzt werden. Ebenso gilt dies auch für den angebotenen Webtrader, den es bei diesem Broker gibt.

Mit wenig Aufwand lässt sich die Webseite somit nutzen, was ein klarer Vorteil ist. Vor allem neue Trader finden sich so schnell und einfach zurecht.

Mobile App

Mit der angebotenen App beim Broker itrader ist es ebenfalls möglich, einfach und mit hohem Komfort am Handel teilzunehmen. Die App ist kostenlos und basiert auf dem MetaTrader 4. Damit kann man sich als Trader mit den bekannten Daten einloggen und auch unterwegs am Handel teilnehmen. Die App bietet ebenfalls viele Funktionen und kann somit bequem verwendet werden. Eine intuitive Menüführung ist hier vorhanden und die App lässt sich bei itrader somit komfortabel nutzen.

Fazit: Trading kann sich bei itrader oftmals lohnen

Beim Broker itrader stimmt alles. Man kann als Trader von viel Sicherheit profitieren und findet eine Regulierung sowie Einlagensicherung vor. Zudem gibt es auch umfangreiche Schulungsangebote sowie die Option, den Support via WhatsApp zu erreichen. Hinzu kommen weitere Kontaktmöglichkeiten und die Chance, von niedrigen Spreads beim Trading zu profitieren. Insgesamt bietet der Broker auch mit dem angebotenen Bonus viele Möglichkeiten und somit ein großes Potential für den gewinnbringenden Handel mit CFDs und Forex-Werten. Dies ist dabei nicht nur am PC, sondern auch mit einer mobilen App ganz ohne Probleme möglich und somit ein deutlicher Vorteil für alle Trader dieses Brokers.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Strategien, Indikatoren und Signale für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: